Reisesuche
REISE-ID: 13428

Overland-Tour Patagonien

17 Tage Erlebnisreise auf der Carretera Austral und Ruta 40 durch Chile und Argentinien
STELLA AUSTRALIS

STELLA AUSTRALIS

Carretera Austral, Lago General Carrera

Carretera Austral, Lago General Carrera

Auf einen Blick

  • 17 Tage Erlebnisreise inkl. Flüge ab/bis Frankfurt
  • Eindrucksvolle Landschaften entlang der Carretera Austral und Ruta 40
  • Herrlich gelegene Lodges inmitten grandioser Natur
  • Verlängerungsoptionen Atacama-Wüste, Osterinsel, Kap Hoorn Kreuzfahrt und Iguazu Wasserfälle

Eine außergewöhnlichen Reise auf der Carretera Austral (Chile) und der Ruta 40 (Argentinien), zu bizarren Gebirgslandschaften und in die trockene Pampa, zu kalbenden Gletschern und Vulkanen, zu Urwald und Fjorden. Mit einem Klima, das von tropisch bis subpolar reicht.
Mit maximal 14 Reiseteilnehmern reisen Sie abseits der üblichen Reisewege in einem komfortablen Kleinbus. Sie genießen Natur pur und übernachten in landestypischen Hotels und Estancias, teilweise mit einfachem Standard. Die Natur und Vielfalt Patagoniens stehen im Mittelpunkt dieser Reise.
Reiseleitung: Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Santiago de Chile
Reise ab/bis: Frankfurt
Preise pro Person in EuroDZ EZ 
 pro Person
 14.10.2016 - 30.10.2016   
  Anfrage      Merkliste
6.272 7.261 
 11.11.2016 - 27.11.2016   
  Anfrage      Merkliste
6.272 7.261 
 02.12.2016 - 18.12.2016   
  Anfrage      Merkliste
6.272 7.261 
 06.01.2017 - 22.01.2017   
  Anfrage      Merkliste
6.272 7.261 
 03.02.2017 - 19.02.2017   
  Anfrage      Merkliste
6.272 7.261 
 03.03.2017 - 19.03.2017     Anfrage      Merkliste6.272 7.261 
Zuschläge pro Person in Euro
Langstreckenflüge Business-Class: auf Anfrage
Bahnanreise zum Abflugsort (innerdeutsch): inkl.
Reiseverlauf: (Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Frankfurt – Santiago de Chile.
Am Abend Abflug mit LAN von Frankfurt über Madrid nach Santiago de Chile.
2. Tag: Santiago de Chile.
Am internationalen Flughafen von Santiago de Chile holt Sie Ihr Reiseleiter ab und bringt Sie zu Ihrem Hotel in Santiago. Dort werden Sie mit dem Nationalgetränk Chiles, dem Pisco Sour begrüßt und lernen die anderen Reiseteilnehmer kennen. Im Anschluss findet eine orientierende Stadtführung durch Santiago statt. Gemeinsames Abendessen in der chilenischen Hauptstadt.
Übernachtung: Hotel Plaza San Francisco**** o.ä.
3. Tag: Santiago de Chile – Puerto Montt - Nationalpark Vicente Perez Rosales (F/A).
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen. Von Santiago geht es mit dem Flugzeug entlang der Andenkette bis in die Hauptstadt der Seenregion, nach Puerto Montt. In Puerto Montt holt Sie der Fahrer mit dem Fahrzeug ab, welches Sie von der Seenregion bis nach Patagonien bringt. Sie fahren in den Nationalpark Vicente Perez Rosales am Fuße des Vulkans Osorno.
2 Übernachtungen: Hotel Petrohue***. (F)
4. Tag: Nationalpark Vicente Perez Rosales (F/M/A).
Nach dem Frühstück fahren Sie auf den Vulkan Osorno bis auf eine Höhe von 1.350 m. Der Blick bis zum Pazifik ist beeindruckend. Bei guten Witterungsverhältnissen unternehmen Sie eine Wanderung auf dem Lavagestein in Richtung Schneegrenze. Auf dem Rückweg besuchen Sie die Wasserfälle des Rio Petrohue.
5. Tag: Seenregion – Caleta Gonzalo - Park Pumalin (F/M).
Am Reloncavi Fjord beginnt heute die Reise auf der Carretera Austral in Richtung Süden. Die Fahrt führt zunächst entlang des Rio Petrohue, nach Cochamo und Puelo. Den überwiegenden Teil des Tages wird auf Fähren gefahren: die erste navigiert am Leptepu Fjord und die zweite führt in das Dorf Caleta Gonzalo. Herrliche Ausblicke auf die Anden, das Meer, Wälder, Seen, Fjorde und Wasserfälle sind Ihr ständiger Begleiter.
Übernachtung: Caleta Gonzalo Cabins***.
6. Tag: Caleta Gonzalo – Park Pumalin - Risopatron See (F/M/A).
Weiter geht die Fahrt auf der berühmten Carretara Austral, der unbefestigten Verlängerung der Panamericana. Die vielen Schlaglöcher der holprigen Piste nimmt man in dieser ursprünglichen Natur gerne in Kauf. Die Fahrt geht entlang des türkisblauen Río Futaleufú und des Río Frío. Das riesige private Schutzgebiet des Pumalin Park ist eine der größten Attraktionen des Ökotourismus in Chile. Sie haben Zeit für eine Wanderung zu einem der vielen Aussichtspunkte. Danach weiter nach Chaitén, die Stadt, die 2008 von dem Vulkanausbruch betroffen war. Schließlich erreichen Sie den See Risopatrón mit den Cabanas El Panque. Hier können Sie vor dem Abendessen noch einen Spaziergang am See machen oder ein einspanntes Bad im Außenpool genießen.
Übernachtung: Cabanas El Panque***.
7. Tag: Carretera Austral - Coyhaique (F/M).
Am Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung im Nationalpark Queulat. Sie gelangen zu einem Aussichtspunkt, von dem aus Sie einen beeindruckenden Blick auf den hängenden Gletscher Ventisquero Colgante und dessen Wasserfall genießen können. Außerdem wandern Sie zur Lagune Témpanos, in der sich das trübe Schmelzwasser des Gletschers sammelt und später in den Río Ventisquero abfließt. Nach einem Picknick führt die Fahrt in die Provinzhauptstadt Coyhaique. Üppige Vegetation begleitet die Straße: riesige Nalcapflanzen und Farne wachsen am Wegesrand.
Übernachtung: Hotel Belisario Jara***.
8. Tag: Coyhaique – Lago General Carrera (F/M).
Von Coyhaique führt die Fahrt zunächst durch eine beeindruckende Canyonlandschaft. Später treffen Sie auf eine gespenstisch anmutende Szenerie: Abgestorbene und mit Flechten bewachsene Baumstümpfe stehen hier in nicht mehr abfließendem Wasser. Am Nachmittag erreichen Sie den riesigen Grenzsee zwischen Argentinien und Chile, der auf chilenischer Seite "Lago General Carrera" und auf argentinischer Seite "Lago Buenos Aires" heißt. Auf einem Bootsausflug besuchen Sie die "Cathedral de Marmol", eine aus Marmorhöhlen bestehende Halbinsel, die durch die starken patagonischen Winde in Tausenden von Jahren erstaunliche Gebilde geformt hat. Während Sie mit dem Boot in die Höhlen gelangen, bietet sich uns ein beeindruckendes Farbenspiel aus dem türkisblau des Sees und dem weißen Gestein der Marmorfelsen.
2 Übernachtungen: Mirador de Guadal Cabins***.
9. Tag: Lago General Carrera und Umgebung (F/M).
Eine Ruhetag in traumhafter Umgebung. Wer möchte, unternimmt mit dem Reiseleiter einen Ausflug in die Umgebung des Grenzsees Lago General Carrera und zum türkisfarbenen Rio Baker, der bei der Siedlung Caleta Tortel in den Pazifik mündet. Eine typisch patagonische Grillmahlzeit erwartet Sie am Mittag.
10. Tag: Lago General Carrera – Ruta 40 - Estancia (F/M).
Entlang des Rio Baker fahren Sie weiter in Richtung Süden. Über den letzten Grenzpass der Carretera Austral gelangen Sie nach Argentinien. Der Weg zur entlegenen Grenzstation Paso Roballo führt uns durch das schöne Tal des Río Chacabuco. Nach der Grenze absoluter Szenenwechsel: Östlich der Anden erwartet uns eine ewig weite Trockensteppe.
Übernachtung: Hosteria La Posada del Posadas**. (F/M/A)
11. Tag: Ruta 40 – El Calafate (F/M).
Auf der argentinischen Ruta 40, die oft schnurgerade dahinführt, geht es weiter in den Süden. Während Sie durch die Trockensteppe fahren, erblicken Sie bei gutem Wetter das imposante Bergmassiv Fitz Roy in der Ferne. Sie fahren entlang des smaragdgrünen Lago Viedma nach El Calafate, einer Kleinstadt im Südwesten Argentiniens am Lago Argentino. Ein Spaziergang im Städtchen rundet den Tag ab.
2 Übernachtungen: Hotel Kosten Aike***.
12. Tag: Perito Moreno Gletscher (F/M).
Nach zweistündiger, ziemlich kurvenreicher Fahrt erreichen Sie den kalbenden Gletscher Perito Moreno. Unter ohrenbetäubendem Lärm brechen mächtige Eisbrocken von der Gletscherwand ab, stürzen in den See und treiben dort als riesige blaue Eisschollen umher. Sie können dieses Schauspiel aus nächster Nähe von einer Plattform aus bewundern. Bei gutem Wetter ist auch eine Bootsfahrt möglich (fakultativ).
13. Tag: El Calafate - Torres del Paine Nationalpark (F/M/A).
Sie fahren weiter nach Süden und überqueren die Grenze nach Chile. Nach den Einreiseformalitäten werden Sie ein Picknick machen, bevor es dann in den Nationalpark Torres del Paine geht. Bereits von weitem erkennt man das beeindruckende Massiv des Nationalparks.
2 Übernachtungen: Hosteria Mirador del Paine***.
14. Tag: Torres del Paine Nationalpark (F/M/A).
Frühe Abfahrt in den berühmten Nationalpark, der 242.242 Hektar umfasst und bereits 1959 gegründet wurde. Das Gebiet ist ideal für Wandertouren aller Art und je nach Witterungsverhältnissen werden Sie mehrere kleine Wanderungen im Nationalpark unternehmen. Neben der beeindruckenden Landschaft bildet die Beobachtung der Tierwelt einen weiteren Höhepunkt. Gegen Abend Rückkehr zur Hosteria.
15. Tag: Torres del Paine – Punta Arenas (F/A).
Nach einem letzten Blick auf das Paine-Massiv fahren Sie weiter in Richtung Süden. Unterwegs besichtigen Sie die Höhle des Mylodon. Der deutsche Kolonist Eberhard hat hier die Überreste des Urzeittieres “Mylodon” gefunden, welches die Besucher in Lebensgröße betrachten können. Gegen Mittag erreichen Sie Puerto Natales am Fjord Ultima-Esperanza. Am späten Nachmittag erreichen Sie Punta Arenas.
Übernachtung: Hotel Cabo de Hornos***.
16. Tag: Punta Arenas – Santiago de Chile - Frankfurt (F).
Am Morgen bzw. abhängig von der Abflugzeit, besuchen Sie die Pinguinkolonie am Otway-Sund. Anschließend Stadtrundfahrt in der südlichsten Stadt Chiles, Punta Arenas. Bei einem Rundgang können Sie auf die windumtoste Magellanstrasse blicken, die das Festland von der Insel Feuerland trennt. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen. Inlandsflug von Punta Arenas nach Santiago. Umsteigen in Santiago und Heimflug mit LAN via Madrid nach Frankfurt. Optional haben Sie die Möglichkeit zu einem Verlängerungsprogramm, z.B. eine erholsame Kurzkreuzfahrt durch die Fjorde und Kanäle Patagoniens bis an das Kaphorn und weiter nach Ushuaia mit Cruceros Australis. Fordern Sie ein Angebot an!
Übernachtung: Hotel Plaza San Francisco****.
17. Tag: Frankfurt
Ankunft in Frankfurt am späten Nachmittag.
Eingeschlossene Leistungen
• Linienflüge mit LAN in Economy-Class ab/bis Frankfurt
• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand September 2014)
• Rail & Fly Fahrschein 2. Klasse innerdeutsch
• Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
• Fahrt im bequemen Kleinbus
• Transfers, Ausflüge, Besichtigungen, Nationalparkgebühren, • Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf
• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf
• Informationsmaterial
Nicht eingeschlossen
Reiserücktrittversicherung
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen, max. 14 Personen
Gut zu wissen
Sie besuchen die schönsten Nationalparks im Süden Chiles und Argentiniens, in einer der entlegendsten Regionen der Erde, sozusagen „am Ende der Welt“. Sie übernachten teilweise in rustikalen Lodges und auf Estancias (teilweise mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen). Aufgrund der teilweise schlecht ausgebildeten Infrastruktur bleiben wetterbedingte Änderungen des Routenverlaufs, Hoteländerungen oder Verzögerungen vorbehalten.

Verlängerungsprogramme:
Als Verlängerungsprogramme bietet es sich an, an Bord der MV Stella Australis/MV Via Australis durch die Fjorde und Kanäle bis Kap Hoorn und Ushuaia zu fahren.
Außerdem ist es möglich, von Santiago de Chile auf die Osterinsel zu fliegen. Hier können wir Ihnen ein interessantes 5 Tage Programm mit deutschsprechender Reiseleitung anbieten.
Eine dritte Option ist die spektakuläre Atacama Wüste. Von Santiago de Chile erfolgt der Flug nach Calama, wo sich ein 4 Tage Programm mit verschiedenen Ausflügen anschließt.
Fordern Sie ein detailliertes Angebot an!
Wichtige Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG
Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.
Für die innerdeutsche Bahnanreise zum Abfahrtsort bzw. Abflugsort bieten wir Ihnen günstige RIT-Bahnfahrkarten an.
Die passende Reiseversicherung für Ihre Reise finden Sie bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen. 


0.00 EUR

REISE-ID: 13428

Auf einen Blick

  • 17 Tage Erlebnisreise inkl. Flüge ab/bis Frankfurt
  • Eindrucksvolle Landschaften entlang der Carretera Austral und Ruta 40
  • Herrlich gelegene Lodges inmitten grandioser Natur
  • Verlängerungsoptionen Atacama-Wüste, Osterinsel, Kap Hoorn Kreuzfahrt und Iguazu Wasserfälle

STELLA AUSTRALIS
Carretera Austral, Lago General Carrera
Instagram