Reisesuche
REISE-ID: 25886

Kroatien - Land an der Adria

Römische, frühchristliche und mittelalterliche Monumente

Auf einen Blick

  • 16 Tage intensive Studienreise, konzipiert und geleitet von Profes. Dres. Heidemarie und Guntram Koch
  • Linienflüge mit Deutscher Lufthansa
  • Sie reisen in einer kleinen Gruppe mit maximal 22 Teilnehmern

Im heutigen Kroatien, den römischen Provinzen Dalmatia und Pannonia sowie Regio X (Histria) von Italia, sind aus der römischen Kaiserzeit zahlreiche Reste von Bauten sowie Skulpturen und Kleinkunst erhalten. Von einer Blüte in der Spätantike zeugen der Palast des Kaisers Diokletian in Spalato (Split), große Villen sowie frühchristliche Kirchen. Im frühen Mittelalter zeigen Kirchen und Bauplastik eine reizvolle Mischung von byzantinischen und westlichen Formen. Die Kathedrale von Trogir schließlich ist ein Meisterwerk romanischer Kunst. Auf dieser Reise werden eine Auswahl an Bauten von der römischen Kaiserzeit bis zur Romanik, dazu das „Weltkultur-Erbe“ Dubrovnik sowie die wichtigsten Museen und der Nationalpark Krka besucht.
Reiseleitung: Profes. Dres. Heidemarie und Guntram Koch, Archäologie und Kunstgeschichte
Reiseleiterportrait:

Prof. Dr. Heidemarie Koch
studierte Iranistik als Hauptfach sowie u.a. klassische und christliche Archäologie in Göttingen. Sie zählt zu den wenigen im deutschsprachigen Raum, die Altpersisch und die mittelpersischen Sprachen (Pahlavi, Parthisch, Sogdisch, Manichäisch, Chotan-Sakisch u.a.), Avesta, Sanskrit u.a. sowie Neupersisch, Türkisch beherrschen.

Prof. Dr. Dr. h.c. Guntram Koch
studierte klassische Archäologie im Hauptfach sowie u.a. klassische Philologie, christliche Archäologie und byzantinische Kunstgeschichte in Göttingen. Viele Forschungsreisen führten beide in die Länder des ehemaligen Römischen Reiches.

Reise ab/bis: Frankfurt
Preise pro Person in EuroDZ EZ 
 pro Person
 24.05.2016 - 08.06.2016   
  Anfrage      Merkliste
2.975 3.570 
Zuschläge pro Person in Euro
• Einzelzimmer 595
• Bahnanreise zum Abflugort Frankfurt ab 79
• Innerdeutsche Anschlussflüge mit Lufthansa auf Anfrage
Reiseverlauf: (Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Flug Frankfurt - Graz.
Gegen 12.50 Uhr Flug mit Lufthansa nach Graz. Ankunft gegen 14.10 Uhr. Bustransfer zum Hotel, anschließend Spaziergang durch die Altstadt der Hauptstadt der Steiermark (UNESCO-Weltkulturerbe).
Übernachtung: Hotel Mercure Graz City****.
2. Tag: Graz – Varaždin (F/A).
Sie besuchen die Antikensammlung im Archäologiemuseum Joanneum, mit hallstattzeitlichen Objekten von Weltrang, wie dem Wagen von Strettweg, der Maske von Kleinklein und den Prunkgefäßen aus den Gräbern von Großklein und Strettweg. Auf Ihrer Weiterfahrt nach Varaždin besuchen Sie Schloss Seggau in der Südsteiermark, wo Sie das Lapidarium mit römischen Steindenkmälern besichtigen. Nach einem Halt in Ptuj, wo Sie das Mithräum besuchen (falls offen), sind Sie abends in Barockstadt Varaždin.
Übernachtung: Hotel Varaždin***.
3. Tag: Varaždin – Pula (F/A).
Ihr erstes Ziel sind die neuen Ausgrabungen einer großen kaiserzeitlichen Badeanlage mit reichen Funden an Skulpturen in Aquae Iasae. Weiterfahrt nach Zagreb, der Hauptstadt Kroatiens. Sie besuchen das Archäologische Museum im Palast Zrinjevac mit prähistorischen, antiken und mittelalterlichen Sammlungen. Abends sind Sie in Pula auf der Halbinsel Istrien.
3 Übernachtungen: Hotel Galija****.
4. Tag: Pula – Ausflug nach Poreč (F).
Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zur Küstenstadt Poreč mit ihrer malerischen Altstadt. Sie besichtigen die Basilica Euphrasiana, einer hervorragend erhaltenen frühchristlichen Kirche mit einem bedeutenden Apsis-Mosaik. Nach einem kleinen Stadtrundgang fahren Sie zurück nach Pula. Am Nachmittag Spaziergang durch die Altstadt mit ihren römischen Denkmälern: Forum und Augustus-Tempel, S. Maria Formosa, Sergier-Bogen, Dom, Franziskaner-Kloster.
5. Tag: Pula – Ausflug Insel Brijoni (F).
Am Vormittag unternehmen Sie einen Bootsausflug von Fazana aus zur Inselgruppe Brijoni. Sie besichtigen auf der Hauptinsel im Naturschutzgebiet die Ausgrabungen römischer Villen und frühchristlicher Kirchen. Auf der Rückfahrt nach Pula eventuell noch Besuch der Ausgrabungen der römischen Stadt Nesactium.
6. Tag: Pula – Zadar (F/A).
Am Vormittag besuchen Sie das riesige römische Amphitheater in Pula und fahren anschließend über Rijeka weiter auf der Küstenstraße nach Senj am Fuß der Festung Nehaj am Ende der Kvarner Bucht. Abends sind Sie in der Hafenstadt Zadar.
2 Übernachtungen: Hotel Kolovare****.
7. Tag: In Zadar (F).
Die befestigte Altstadt von Zadar ist vom Festland durch einen Wassergraben getrennt und weist zahlreiche Bauten im venezianischen Stil und schöne Kirchen auf. Auf einem Rundgang besichtigen Sie u.a. das Archäologische Museum, das Glas-Museum, die Kirche S. Donato und die Kathedrale. Eventuell Ausflug zur frühchristlichen Kirche in Podvršje.
8. Tag: Zadar – Šibenik – Trogir - Split (F).
Sibenik ist heute Ihr erstes Ziel. In der Hafenstadt an der Adria besuchen Sie auf einem Rundgang die Kathedrale des Hl. Jakob (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiterfahrt nach Trogir. Die gesamte Altstadt, überwiegend erbaut im romanisch-gotischen Stil, ist UNESCO-Weltkulturerbe. Im mittelalterlichen, teilweise von einer Stadtmauer umgebenen historischen Stadtkern, befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Sie besichtigen u.a. auf einem Rundgang die Kathedrale des Hl. Laurentius und evtl. das Stadtmuseum. Ankunft in Split am Abend. 5 Übernachtungen: Hotel Fanat****.
9. Tag: Split – Ausflug Solin/Salona (F).
Vormittags unternehmen Sie einen Ausflug nach Salona, der ehemaligen Hauptstadt der römischen Provinz Ilyrien. Sie besichtigen die Ausgrabungen mit bedeutenden Resten frühchristlicher Kirchen. Auf der Rückfahrt passieren Sie die mächtige mittelalterliche Festung in Klis. Nachmittags unternehmen Sie einen ersten Rundgang durch die Altstadt von Split.
10. Tag: In Split (F).
Ausführliche Besichtigungen in der Altstadt von Split. Sie besuchen u.a. das Archäologische Museum, das Museum der Kroatischen Altertümer und den Palast des römischen Kaisers Diokletian.
11. Tag: Split – Ausflug Nationalpark Krka (F/A).
Ausflug zum Nationalpark Krka. Bootsfahrt von Skradin nach Skradinski Buk. Sie besuchen die Ausgrabungen des römischen Legionslagers Burnum bei Ivosevci mit einem neu ausgegrabenen Amphitheater sowie das kleine Museum in Puljani. Auf der Insel Visovac sehen Sie im Franziskanerkloster eine bedeutende Sammlung archäologischer Funde. Das Kloster Krka des Hl. Erzengels liegt in der Krka Schlucht in der Nähe des Dorfes Kristanje. Hier ist die orthodoxe Klosterkirche sehenswert, die im byzantinischen Stil erbaut wurde. Der Nationalpark bietet mit vielen Wasserfällen und einem tief eingeschnittenen Fjord herrliche Landschaften.
12. Tag: Split – Ausflug Insel Brač (F).
Ganztägiger Ausflug zur Insel Brač, der größten Insel Dalmatiens. Sie setzen mit der Fähre von Split nach Supetar über. Die Insel ist für ihre frühchristlichen Kirchen und ihre herrliche Landschaft bekannt. Sie besuchen die interessantesten der fast 40 frühchristlichen Kapellen und Kirchen sowie das Inselmuseum im sehenswerten „römischen“ Dorf Skrip. Bereits in der Antike wurden in den Steinbrüchen riesige Mengen an Kalkstein gebrochen. Der Stein von Brattia (antiker Name der Insel) war schon in der Antike berühmt. Aus Bračer Kalkstein wurden viele bekannte Gebäude gebaut, u.a. der Diokletianspalast in Split, der Berliner Reichstag und das Weiße Haus in Washington
13. Tag: Split – Dubrovnik (F/A).
Frühe Abfahrt in Split. Fahrt über Omis nach Narona, wo Sie das Museum mit den neuen Ausgrabungen eines Kaiser-Tempels mit zahlreichen Statuen besichtigen. Das Museum ist über diesen Ausgrabungen errichtet. In Mogorjelo in Herzegowina sehen Sie die Ausgrabungen eines spätantiken Palastes. Eventuell, falls noch Zeit, Abstecher nach Ston, einem kleinen mittelalterlichen Städtchen auf der Halbinsel Pelješac, mit einer 5,5 Kilometer langen Stadtmauer, der längsten Steinmauer Europas. Die Mauern sind eindrucksvoll restauriert. Abends Ankunft in Dubrovnik.
3 Übernachtungen: Hotel Valamar****.
14. Tag: In Dubrovnik (F).
Ganztägige Besichtigungen in Dubrovnik, dem alten Ragusa, der „Perle der Adria“ (UNESCO-Weltkulturerbe). Lange Jahrhunderte war die Stadt eine unabhängige Republik mit Handelsbeziehungen im gesamten Mittelmeerraum, was großen Reichtum brachte, der sich in den großartigen Baudenkmälern widerspiegelt. Bei einem Rundgang besuchen Sie u.a. das Franziskanerkloster, die Kathedrale mit Schatzkammer, den Rektorenpalast und das Archäologische Museum. Je nach Zeit können Sie auf eigene Faust einen Rundgang auf der Stadtmauer unternehmen.
15. Tag: Dubrovnik – Ausflug Insel Mljet (F).
Gegen 9 Uhr Abfahrt mit einem Katamaran nach Polace zur Insel Mljet, die Sie nach rund 2 Stunden erreichen. Die Insel liegt im süddalmatinischen Archipel, südlich der Halbinsel Peljesac, von der sie durch den Kanal von Mljet getrennt ist. Hügelketten aus Kalkfelsen mit vielen Karsttälern und Feldern prägen das Bild der Insel. Sie besichtigen bei Sobra die Ruinen einer großen römischen Anlage sowie eine frühchristliche Basilika. Rückfahrt nach Dubrovnik am Nachmittag.
16. Tag: Rückflug Dubrovnik - Frankfurt (F).
Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen. Flug mit Lufthansa gegen 13 Uhr über München nach Frankfurt. Ankunft gegen 17 Uhr.
Eingeschlossene Leistungen
• Linienflüge mit Lufthansa in Economy-Class ab/bis Frankfurt
• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Januar 2016)
• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm (F=Frühstück, A=Abendessen)
• 15 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC
• Rundfahrt und Ausflüge lt. Reiseprogramm
• Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
• Informationsmaterial
Nicht eingeschlossen
Reiserücktrittsversicherung, weitere Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen, max. 22 Personen
Wichtige Hinweise

Diese Reise ist eine intensive Studienreise mit Schwerpunkt Archäologie und Kunstgeschichte.

Ausflug Insel Mljet (15. Tag): Sollten die Katamarane zur Insel Mljet zum Zeitpunkt der Reise nicht verkehren, wird alternativ ein Ausflug nach Risan (schöne römische Mosaiken) und nach Kotor (UNESCO-Weltkulturerbe) in Montenegro durchgeführt. Der englische Dichter Lord Byron hat die Bucht von Kotor Anfang des 19. Jahrhunderts beschrieben: »Als unser Planet entstand, muss sich die schönste Begegnung zwischen Meer und Land an der montenegrinischen Küste zugetragen haben«. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten weist die Altstadt von Kotor auf.


Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG. Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.

Für die innerdeutsche Bahnanreise zum Abfahrtsort bzw. Abflugort bieten wir Ihnen günstige RIT-Bahnfahrkarten an.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...

0.00 EUR

REISE-ID: 25886

Auf einen Blick

  • 16 Tage intensive Studienreise, konzipiert und geleitet von Profes. Dres. Heidemarie und Guntram Koch
  • Linienflüge mit Deutscher Lufthansa
  • Sie reisen in einer kleinen Gruppe mit maximal 22 Teilnehmern

Instagram