Reisesuche
REISE-ID: 29055

Bezauberndes Flandern

6 Tage Busreise ab/bis Stuttgart nach Belgien

Auf einen Blick

  • 6 Tage Studienreise per Bus ab/bis Stuttgart
  • Reiseleitung: Ulrich Quack
  • Die schönsten Orte Flanderns mit großartiger Kultur auf kleinem Raum
  • Abwechslungsreiches Besichtigungsprogramm

In enger Nachbarschaft entwickelten sich während des „Herbst des Mittelalters“ die vier flandrischen Städte Antwerpen, Gent, Brügge und Ypern zu reichen und kulturträchtigen Metropolen von europäischem Rang. Für den Reichtum Flanderns – seine Belfriede, Kathedralen, Beginenhöfe, Rathäuser, Burgen und Stadtpaläste – bieten die vier Städte die allerbesten Beispiele, zudem jeweils eingebettet in eine mal moderne, mal anheimelnde, immer aber spannende urbane Struktur – mit mondänen Einkaufsstraßen, verwinkelten Gassen, unzähligen Grachten, Märkten und hübschen Plätzen. Komplettiert wird das Programm durch Abstecher in die Nordseebäder Ostende und De Haan, einer Besichtigung der Städte Maastricht und Kortrijk sowie einen Besuch von Brüssel.
Reiseleitung: Ulrich Quack, Studienreiseleiter/Reisejournalist
Reiseleiterportrait: Seit über 20 Jahren ist Herr Quack als Studienreiseleiter und Reisejournalist in der Welt unterwegs, wobei Belgien zu seinen bevorzugten Reiseländern zählt. Sein Traumberuf als Kind war Archäologe und in seinem Studium widmete er sich den Fächern Geschichte, Germanistik und Skandinavistik. Auf seinen Reisen erwartet uns eine ausgewogene Mischung aus Geschichte, Landschaft, Kultur und Gesellschaft sowie ausreichend Zeit für die individuelle Erkundung des Reiselandes. Wichtig sind Herrn Quack neben der Vermittlung von Wissen vor allem auch die Muße, sich ganz auf das Reiseland einzulassen und es nicht nur von außen zu betrachten.
Reise ab/bis: Rems-Murr-Kreis/Stuttgart
Preise pro Person in EuroDZ EZ 
 pro Person
 19.05.2018 - 24.05.2018   
  Anfrage      Merkliste
1.398 1.628 
Reiseverlauf: (Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Stuttgart - Antwerpen (A).
Morgens starten wir gemeinsam mit unserem Reiseleiter Herrn Ulrich Quack ab dem Rems-Murr-Kreis/Stuttgart in Richtung Belgien. Im 4-Sterne-Fernreisebus geht es über Speyer, Koblenz und Aachen zunächst in die Niederlande. Erste Station mit einem informierenden Rundgang machen wir in Maastricht, eine der ältesten Städte des Königreichs. Die Stadt an der Maas ist ein ebenso gemütlicher wie romantischer Ort, der seine Besucher mit einer faszinierenden Mischung aus Geschichte, Kunst und Kultur erwartet. Zahlreiche Museen, Kirchen, monumentale Herrenhäuser, verträumte Gässchen und große Plätze wie der Vrijthof, der schon im Mittelalter ein Anziehungspunkt für Händler und Pilger war, machen Maastricht zu einem lohnenden Ziel. Genießen Sie während unseres Rundgangs das internationale Flair, welches Moderne mit Historischem verbindet.
Anschließend Weiterfahrt nach Belgien bis nach Antwerpen, im Mittelalter eine der größten Städte der Welt. Hotelbezug und gemeinsames Abendessen.
Übernachtung: The Plaza Hotel Antwerpen****.
2. Tag: Antwerpen - Brügge (F/A).
Nach dem Frühstück starten wir zu einem kurzweiligen Rundgang durch Antwerpen, zwar die größte belgische Hafenstadt, aufgrund ihrer bescheidenen Größe aber immer noch eine Metropole von überschaubarem Ausmaß: alles ist schnell erreichbar und stets in Reichweite. Unser Reiseleiter Herr Quack zeigt Ihnen zunächst das interessante Ufer der Schelde, die Hafenpromenade und die Burg Steen, das älteste Gebäude der Stadt. Weiter geht es zum Grote Markt mit dem spätgotischen Rathaus, zahlreichen prächtigen Zunft- und Gildehäusern sowie dem markanten Brabobrunnen. Anschließend haben Sie Gelegenheit zum Besuch des Rubenshauses (fakultativ) – hier ist die Wohn- und Arbeitswelt des Großmeisters des flämischen Barocks auf einmalige Art und Weise dargestellt. Nach der Mittagspause besuchen wir
die prachtvolle gotische Liebfrauenkathedrale von Antwerpen mit einigen imposanten Gemälden von Peter Paul Rubens. Anschließend Weiterfahrt nach Brügge, aufgrund der malerischen Grachten gerne auch als as „Venedig des Nordens“ bezeichnet. Nach dem Einchecken erster abendlicher Spaziergang und gemeinsames Abendessen.
4 Übernachtungen: Novotel Brugge Centrum***(*).
3. Tag: Brügge - zauberhafte Perle Flanderns (F).
Nach dem Frühstück begeben wir uns auf einen ausführlichen Stadtrundgang durch die zauberhafte Altstadt von Brügge, deren historischer Kern im Jahr 2002 komplett in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen
wurde. In Brügge ist das Mittelalter spürbar wie kaum irgendwo sonst auf der Welt – und auch die Macht, die damals von dieser Stadt ausging, lässt sich hier noch erahnen. Schiffe aus weiten Teilen der Welt verluden hier ihre Waren: Wolle aus England, Wein aus Bordeaux, Pelze aus Russland. All das geschah am Zwin, einem Meeresarm, der heute verschwunden ist. Brügge wurde reich und stellte seinen Wohlstand mit prächtiger Architektur, allen voran Tuchhalle und Belfried, zur Schau. Irgendwann Mitte des 15. Jahrhunderts aber verlandete der Zwin, woraufhin Brügge auf dem Trockenen saß und bald in der Bedeutungslosigkeit versank. Die Pracht dieser kleinen Großstadt jedoch blieb unangetastet und wir werden sie heute während unseres geführten Spaziergangs in all ihren Facetten erleben. ir spazieren über den lebhaften Grote Markt, seit dem Jahre 958 das Herz von Brügge mit dem historischen Rathaus, dem hoch aufragenden Belfried, dem neogotischen Landgericht und zahlreichen Gildehäusern. Neben dem Fischmarkt und dem Färberplatz besuchen wir außerdem die imposante Liebfrauenkirche mit der weltberühmten „Madonna mit Kind“ von Michelangelo sowie den malerischen Beginenhof aus dem 13. Jahrhundert. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung in Brügge, z. B. für eine besonders empfehlenswerten Grachtenrundfahrt (wetterabhängig), einen Besuch des Memling-Museums, einer Brauereibesichtigung oder weitere Spaziergänge. Den Abend können Sie heute individuell gestalten.
4. Tag: Ausflug nach Gent und De Haan (F/A).
Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Bus in die ostflämische Metropole Gent. Am Zusammenfluss von Schelde und Leie liegend, war Gent schon zu Zeiten der Kelten ein Handelszentrum. Im Mittelalter wurde die Stadt eines der wichtigsten Handelszentren in Westeuropa und wuchs stark an. Heute ist Gent eine moderne Kulturstadt, verfügt aber zugleich über eine Vielzahl sehenswerter historischer Bauwerke und Plätze. Das Herz der Stadt schlägt an der Graslei, dem mittelalterlichen Hafen mit vielen historischen Häusern und Straßencafés – hier trifft sich Jung und Alt und das Leben pulsiert. Im Rahmen eines abwechslungsreichen Stadtrundgangs besuchen wir die katholische St. Bavo-Kathedrale mit dem weltberühmten Genter Altar der Brüder Hubertus und Jan van Eyck aus dem Jahre 1432 sowie zahlreichen weiteren Kunstwerken. Ebenso werden wir der Tuchhalle, der Korenlei, der Fleischhalle, dem Freitagsmarkt und der Burg der Grafen von Flandern einen Besuch abstatten. Burg Gravensteen wurde 1180 durch Philipp von Elsass errichtet und befindet sich inmitten der Altstadt von Gent. Das Gefühl von Wohlstand und Macht, das der Graf in seiner Burg erlebt haben muss, wird auf faszinierende Weise spürbar, wenn man oben auf dem Donjon zwischen den Zinnen steht und den Blick über die Stadt schweifen lässt. Nach der Mittagspause führt uns der Weg weiter an die Nordsee in das Städtchen De Haan, dem schönsten der belgischen Seebäder mit vielen Gärten und weißen Villen im normannischen Cottage-Stil. Gelegenheit zu einem Bummel entlang der quirligen Strandpromenade. Abends Rückkehr nach Brügge und gemeinsames Essen in einem typischen Restaurant.
5. Tag: Ausflug nach Kortrijk und Ypern (F/A).
Nach dem Frühstück erwartet uns heute ein Ausflug nach Kortrijk, im bewegten Mittelalter das Herz der flandrischen Tuchherstellung und heute ein wichtiges Handels- und Kulturzentrum. Die Stadt blickt zurück auf eine ebenso spannende wie wechselvolle Geschichte, die sich an verschiedenen Stellen im Stadtbild widerspiegelt. Der entzückende Grote Markt gilt als das kulturelle und zugleich historische Zentrum der Stadt. Hier befinden sich einige bewundernswerte Glanzpunkte der Architektur, wie zum Beispiel das im spätgotischen Renaissancestil erbaute Rathaus und der sogenannte Belfried. Bei letzterem handelt es sich um einen im 14. Jahrhundert erbauten Glockenturm, der seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Ein weiteres Welterbe erwartet Sie in der Nähe des Flusses Leie. Das unter dem Namen Beginenhof bekannte Häuserensemble stammt zum Großteil aus dem 15. Jahrhundert und beherbergt seit einigen Jahren auch das Heimatmuseum der Stadt. Ebenfalls sehenswert sind die gotische Liebfrauenkirche sowie die beiden Broeltürme, die um 1350 zur Stadtbefestigung gehörten und heute als das Wahrzeichen Kortrijks gelten. Anschließend Weiterfahrt nach Ypern, eine Stadt, die sowohl für den Reichtum Flanderns als auch für die Schrecken des Ersten Weltkrieges steht, als die Stadt heftig umkämpft war und unter furchtbaren Verlusten großflächig zerstört wurde. Wir besuchen während unseres Aufenthalts die Sankt-Martin-Kathedrale, den Grote Markt und die rekonstruierten Tuchhallen mit Belfried, einer der mächtigsten nichtkirchlichen Gebäudekomplexe Europas. Anschließend Besuch der interaktiven Ausstellung „In Flanders Fields“, benannt nach einem der bekanntesten englischsprachigen Gedichte über den Ersten Weltkrieg. Rund eine halbe Million Menschen starben zwischen 1914 und 1918 in Ypern und der Umgebung einen sinnlosen Tod. Der Besucher kann sich in diesem eindrücklichen
Museum in das Leben eines Soldaten oder
Zivilisten hineinversetzen und gewinnt aus der Sichtweise von Augenzeugen einen ganz besonderen Einblick in die grausamen Geschehnisse des Ersten Weltkrieges. Am Nachmittag Rückfahrt über Ostende nach
Brügge, bei gutem Wetter Aufenthalt auf der Seepromenade des mondänen Seebades. Abends gemeinsames Essen in einem schönen Restaurant in der Altstadt von Brügge.
6. Tag: Brügge - Brüssel - Stuttgart (F).
Nach dem Frühstücksbüffet heißt es leider schon wieder Abschied nehmen und der Weg führt uns zunächst in die belgische und EU-Hauptstadt Brüssel. Halt am 102 m hohen Atomium, das 1958 zur Weltausstellung errichtet wurde und noch immer als eines der faszinierendsten und ungewöhnlichsten Gebäude der Welt gilt.
Hier hat man die Elementarzelle einer Eisen-Kristallstruktur 165-milliardenfach vergrößert und das Ergebnis ist das Atomium in seiner heutigen Gestalt. Es war ein Symbol für die friedliche Nutzung der Kernenergie und für den optimistischen Geist einer Zeit, in der der
Glauben an den wissenschaftlichen und technischen Fortschritt groß war. Wir machen einen Rundgang durch das historische Zentrum, mit dem Grand Place und seinen Zunfthäusern, dem ehemaligen Königshaus, der Galerie St. Hubert, Kathedrale St. Michel und Manneken Pis – das Wahrzeichen Brüssels. Nach einer frühen Mittagspause entspannte Rückfahrt nach Stuttgart über Aachen, Koblenz und Speyer.
Eingeschlossene Leistungen
• 6-tägige Busreise im bequemen 4-Sterne-Fernreisebus mit Schlafsesseln und Klimaanlage
• Studienreiseleitung durch Herrn Quack ab/bis Stuttgart
• 5 Übernachtungen in sehr guten, zentral gelegenen Mittelklassehotels
• Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, Sat-TV
• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm (F=Frühstück, A=Abendessen)
• Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder lt. Programm
• 1 Reiseführer Flandern pro Zimmer
• Reisegepäck- und Krankenversicherung
• Reisepreis-Sicherungsschein
Nicht eingeschlossen
Trinkgelder für Führer, Fahrer, Hotels usw. in Höhe von € 5,50 pro Reisetag (werden mit dem Reisepreis eingezogen), Gepäckträgergebühren, weitere Mahlzeiten und Getränke, Reiserücktrittsversicherung, alle nicht ausdrücklich genannten Leistungen sowie Ausgaben persönlicher Art.
Teilnehmer
Bis 12 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 20, max. 30 Personen.
Gut zu wissen
Einführungs-Vortrag:

Mit einem ebenso interessanten wie kurzweiligen Einführungsvortrag möchten wir Sie auf diese außergewöhnliche Studien- und Erlebnisreise einstimmen – für Sie natürlich kostenlos! Während eines Bildervortrags zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter Herr Ulrich Quack die vielen Gesichter Flanderns und skizziert dabei den Verlauf der geplanten Reise. Der Vortrag findet statt am Sonntag, 8. Oktober 2017 um 14.00 Uhr in Waiblingen, Bürgerzentrum (WN-Studio, Talaue 4).

Wichtige Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG


Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.


Für die innerdeutsche Bahnanreise zum Abfahrtsort bzw. Abflugsort bieten wir Ihnen günstige RIT-Bahnfahrkarten an.


Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...


Auf Wunsch können Sie die Reise vorbehaltlich der Zimmerverfügbarket verlängern. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot.



Anmeldeformular zum Download

0.00 EUR

REISE-ID: 29055

Auf einen Blick

  • 6 Tage Studienreise per Bus ab/bis Stuttgart
  • Reiseleitung: Ulrich Quack
  • Die schönsten Orte Flanderns mit großartiger Kultur auf kleinem Raum
  • Abwechslungsreiches Besichtigungsprogramm

Instagram