Reisesuche
REISE-ID: 30126

Land aus Feuer und Eis

Archäologische Studienreise auf den Spuren der Wikinger

Auf einen Blick

  • 11 Tage Archäologie-Reise ab/bis Frankfurt
  • Auf den archäologischen Spuren der Wikinger
  • Studienreiseleitung Petra Härtl

Reisen Sie mit uns nach Island - das Land aus Feuer und Eis. Bei dieser archäologischen Studienreise wandeln Sie auf den Spuren der Wikinger und lernen Island von einer ganz anderen Seite kennen.
Reiseleitung: Petra Härtl, Vor- und Frühgeschichte, Geschichte, Geologie
Reise ab/bis: Frankfurt
Preise pro Person in EuroDZ EZ 
 pro Person
 16.06.2018 - 26.06.2018   
  Anfrage      Merkliste
4.890 5.930 
Zuschläge pro Person in Euro
• Bahnanreise zum Abflugort: RIT-Fahrkarten
• Innerdeutsche Anschlussflüge: auf Anfrage
• Walbeobachtungstour: 120
Reiseverlauf: (Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Frankfurt - Keflavik.
Gegen 14 Uhr Direktflug mit Icelandair von Frankfurt nach Keflavik. Nach Ihrer Ankunft Transfer zu Ihrem Hotel in Reykjavik.
2 Übernachtungen: Hotel Cabin***.
2. Tag: Reykjavik (F).
Heute besuchen Sie das Nationalmuseum von Reykjavik, das zahlreiche archäologische Funde der Wikinger beherbergt. Eine Besichtigung des Siedlungsmuseums "871" steht ebenso auf dem Programm wie ein Rundgang durch Reykjavik. Nachmittags Fahrt ins Mosfell-Tal zur Ausgrabung einer Wikinger-Siedlung.
3. Tag: Reykjavik - Thingvellir - Gullfoss - Hella (F/A).
Die heutige Rundfahrt folgt dem "Goldenen Kreis". Es geht zur ältesten Parlamentsstätte der Welt im Thingvellir und zum Thermalgebiet mit dem Geysir Strokkur. Wunderschön anzusehen ist auch der sagenumwobene Gullfoss. Als besonderes Erlebnis können Sie anschließend ein Bad in der heißen Quelle "Secret Lagoon" nehmen. Den Abschluss des Tages bildet ein Besuch des alten Bischofssitzes Skalholt.
2 Übernachtungen: Hotel Hella***.
4. Tag: Auf den Spuren der Wikinger (F/A).
Zunächst besuchen Sie die Höhle von Hella mit ihren einzigartigen Felsritzungen. Danach lernen Sie mehr über das Leben der Wikinger im Museumshof Stöng, der im 12. Jh. von einem Ausbruch des Vulkan Hekla verschüttet und konserviert wurde. Anschließend Fahrt zum farbenfrohen Landmannalaugar-Gebirge.
5. Tag: Hella - Skogafoss - Seljalandsfoss - Höfn (F/A).
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Naturwunder Islands. Zunächst besuchen Sie die Wasserfälle Skogafoss und Seljalandsfoss. Sie fahren durch Eldhraun, mit seinen moosbewachsenen Lavaablagerungen. Den Höhepunkt bildet eine Bootsfahrt auf dem Gletschersee Jökulsarlon mit seinen weißen und blau schimmernden Eisbergen.
Übernachtung: Guesthouse Hvammur.
6. Tag: Höfn - Ostfjorde - Egilsstadir (F/A).
Auf dem Weg in die Ostfjorde, dem geologisch ältesten Teil der Insel, durchfahren Sie kleine Fischerorte. Höhepunkt des heutigen Tages ist ein Besuch in der beeindruckenden Mineraliensammlung von Petra Steinasavn. Durch tiefe Täler und hohe Fjorde erreichen Sie am Abend Egilsstadir.
Übernachtung: Hotel Valaskjalf.
7. Tag: Egilsstadir - Skriduklaustur - Dettifoss - Husavik (F/A).
Am Morgen besuchen Sie die Ruinen des Augustinerklosters Skriduklaustur. Im Anschluss geht es weiter über die beeindruckende Hochebene Mödrudalur zum größten Wasserfall Europas, dem Dettifoss. Seine Wassermassen beeindrucken ebenso wie die umgebende Landschaft mit Schluchten und Basaltsäulen. Anschließend führt ein kleiner Spaziergang in die Felsschlucht von Asbyrgi. Am Abend haben Sie die Möglichkeit eine Walbeobachtungstour zu unternehmen (optional). Speziell an der nordisländischen Küste tummeln sich verschiedene Walarten - beste Voraussetzungen für Beobachtungen!
2 Übernachtungen: Fosshotel Husavik***.
8. Tag: Das Myvatn-Gebiet (F/A).
Heute erkunden Sie das landschaftlich vielfältige Myvatn-Gebiet. Zu den Naturwundern vulkanischen Ursprunges gehören das Vulkangebiet der Krafla, die bizarren Lavaformationen von Dimmuborgir, die Badegrotten Grotagja sowie die Explosionskrater von Hverfell direkt am Myvatn-See.
9. Tag: Husavik - Akureyri - Laugarbakki (F/A).
Stadtrundfahrt durch das schöne Akureyri, die zweitgrößte Stadt Islands. Sie unternehmen einen Abstecher in den botanischen Garten, der sämtliche Wildblumenarten Islands zeigt. Im Anschluss geht es zur archäologischen Stätte von Gásir. Am Mittag kommen Sie zum Museumshof Laufas. Die Torfsodenhäuser wurden Mitte des 19. Jh. angelegt und zeugen heute noch vom kargen Leben vergangener Zeiten. Anschließend besuchen Sie die Ringwallanlage Borgarviki. Es handelt sich dabei um eine der wenigen bisher entdeckten Festungsanlagen der Insel.
Übernachtung: Hotel Laugarbakki ***.
10. Tag: Zurück nach Reykyavik (F/A).
Sie folgen der Ringstraße zurück nach Reykjavik. Unterwegs besuchen Sie den Explosionskrater Grabrok sowie den Wasserfall Glanni. Anschließend besuchen Sie die Wasserfälle Hraunfossar und das Lavafeld Hallmundarhraun, ehe es zurück nach Reykjavik geht.
Übernachtung: Hotel Cabin ***.
11. Tag: Rückreise (F).
Früh morgens Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Icelandair nach Frankfurt.
Eingeschlossene Leistungen
• Linienflüge mit Iceland Air in Economy-Class ab/bis Frankfurt
• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand September 2017)
• Rundreise im Reisebus
• Transfers, Ausflüge, Besichtigungen lt. Reiseprogramm
• Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
• 10 Übernachtungen in landestypischen Hotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm
• Informationsmaterial
Teilnehmer
Bis 8 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 20, max. 30 Personen.
Gut zu wissen
Bei dieser Reise in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift "Archäologie in Deutschland" kann kein Frühbucher-Rabatt gewährt werden.
0.00 EUR

REISE-ID: 30126

Auf einen Blick

  • 11 Tage Archäologie-Reise ab/bis Frankfurt
  • Auf den archäologischen Spuren der Wikinger
  • Studienreiseleitung Petra Härtl

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit:

Airline: Iceland Air

Mögliche Abflughäfen: Frankfurt

Instagram