Reisesuche
REISE-ID: 30039

Emilia Romagna

Die fulminante Kunstreise

Auf einen Blick

  • 10 Tage Studienreise mit Dr. Christoph Höllger
  • Eine selten besuchte Region mit außergewöhnlichen Kunstschätzen

Die Doppelregion Emilia-Romagna ist keine gewachsene Kulturlandschaft. Als kunsthistorisches Reiseziel ist die Emilia-Romagna ein erstaunlich selten besuchtes, dafür aber überaus lohnendes Reiseziel. Entdecken Sie mit uns großartige alte Fürstenhöfe, schmucke Dörfer, Burgen, Paläste und kontrastreiche Landschaften, die Sie auf dieser Reise von einem Höhepunkt zum nächsten führen. Und nicht zuletzt gilt die Küche der Emilia-Romagna als eine der besten Italiens.
Reiseleitung: Dr. Christoph Höllger, Kunstgeschichte, Geschichte
Reise ab/bis: Frankfurt
Preise pro Person in EuroDZ EZ 
 pro Person
 06.05.2018 - 15.05.2018   
  Anfrage      Merkliste
2.845 3.360 
Zuschläge pro Person in Euro
• Bahnanreise zum Abflugort: RIT-Fahrkarten
• Innerdeutsche Anschlussflüge mit Lufthansa: 90
Reiseverlauf: (Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Frankfurt – Bologna - Ravenna (A).
Gegen 12 Uhr Uhr Flug mit Lufthansa nach Bologna. Ankunft gegen 13.30 Uhr. Vom Flughafen fahren Sie zur Abtei in Pomposa mit hervorragenden mittelalterlichen Fresken. Weiterfahrt nach Ravenna.
4 Übernachtungen in Ravenna: NH Hotel Ravenna****.
2. Tag: Ausflug südliche Romagna (F).
Ihr Ausflug führt Sie zunächst zur Kirche S. Appolinare in Classe mit den vielleicht schönsten frühmittelalterlichen Mosaiken Italiens. In Cesena besuchen Sie den Dom und die Bibliothek der Malatesta, ein Hauptwerk der Renaissance-Architektur. In Rimini bewundern Sie den Augustusbogen und den Tempietto Malatestiano, eine der klassischen Kirchenschöpfungen der Renaissance.
3. Tag: In Ravenna – Zauber der Mosaiken (F/A).
Großartige musivische Werke der Spätantike aus ostgotischer und byzantinischer Zeit erwarten Sie in S. Appolinare Nuovo, den beiden Baptisterien, S. Vitale und im sog. Grabmal der Galla Placidia sowie im erzbischöflichen Museum. Außerdem besuchen Sie das Nationalmuseum und das Grabmal des Theoderich.
4. Tag: Ferrara – Stadt der Este (F).
Das Herrschergeschlecht der Este schuf in Ferrara eines der wichtigsten Zentren der Renaissance. Sie besuchen die Kathedrale und ihr großartiges Museum. Auf einem Stadtbummel besichtigen Sie das Kloster S. Antonio in Polesine mit Fresken im Nonnenchor und den Palazzo Schifanoia mit berühmten profanen Fresken. Ein Besuch in der Gemäldegalerie des Palazzo Diamanti darf ebenso wenig fehlen, wie ein Blick auf das Kastell der Este.
5. Tag: Über Modena in die Emilia (F/A).
Modena war eine der Residenzstädte der Herzöge von Este. Auf dem Stadtspaziergang sehen Sie den Dom mit dem berühmten Antelami-Portal und besuchen die Nationalgalerie, u.a. mit Werken von El Greco und Veronese. Die Kirchen S. Bartolomeo und S. Pietro werden Sie begeistern. Gegen Abend sind Sie in Parma. 5 Übernachtungen: Hotel Maria Luigia Palace****.
6. Tag: Parma – Stadt der Farnese (F/A).
Im Herzogspalast von Parma befindet sich das berühmte Teatro Farnese, eines der ältesten in Europa. Sie besuchen das archäologische und das kunsthistorische Museum. Auf dem Stadtspaziergang bewundern Sie die Camera di S. Paolo, die ihre Ausmalung von Correggio erhalten hat, sowie den Dom mit dem Dom-Museum und das Baptisterium. Beide sind Schlüsselwerke der Kirchenbaukunst. Abendessen in einem Spezialitätenrestaurant.
7. Tag: Die Hauptstadt Bologna (F).
Sie haben einen ganzen Tag, um Italiens meist unterschätzte Kunstmetropole mit ihren kilometerlangen Laubengänge zu durchschlendern. Sie besuchen u.a. die Piazza Maggiore, die Kirchen S. Domenico, S. Petronino und S. Stefano.
8. Tag: Verdi und mehr (F/M).
Morgens halten Sie zuerst beim Wasserschloss von Fontanellato, bevor Sie in Roncole das Geburtshaus von Giuseppe Verdi besichtigen. In Busseto wuchs Verdi auf. Sie werden in der historischen Bottega, die bereits Verdis Eltern belieferte, mittags einen Imbiß nehmen. Es geht weiter nach S. Agata zur Villa Verdi, wo der Meister seine berühmtesten Opern schuf. Zum Abschluss des Tages besichtigen Sie noch das Zisterzienserkloster in Chiaravalle della Colomba.
9. Tag: Ausflug östliche Emilia (F/A).
Am Vormittag besuchen Sie zuerst den Dom von Fidenza und die frühromanische Taufkirche S. Giovanni in Vigolo Marchese. Am Fuß des emilianischen Apennin erwartet Sie mit Castell’Arquato eines der malerischsten Dörfer der Region, bevor Sie nachmittags in Piacenza, der Metropole des oberen Po, den Dom und die Kirche S. Antonio besichtigen.
10. Tag: Rückreise nach Frankfurt (F).
Morgens fahren Sie nach Nonantola und besichtigen die ehemals mächtige, reichsfreie Benediktinerabtei. Die mittelalterlichen Handschriften und Kunstwerke im Museum künden von der einst überragenden Stellung des Klosters. Weiterfahrt zum Flughafen von Bologna. Abflug mit Lufthansa gegen 14.30 Uhr. Ankunft in Frankfurt gegen 16 Uhr.
Eingeschlossene Leistungen
• Linienflüge mit Lufthansa in Economy-Class ab/bis Frankfurt
• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2017)
• Transfers und Besichtigungen lt. Reiseprogramm
• Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
• 9 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm
• Informationsmaterial
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 12, max. 22 Personen.
Wichtige Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.
Für die innerdeutsche Bahnanreise zum Abfahrtsort bzw. Abflugsort bieten wir Ihnen günstige RIT-Bahnfahrkarten an.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...

Auf Wunsch können Sie die Reise vorbehaltlich der Zimmerverfügbarket verlängern. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot.

Anmeldeformular zum Download

0.00 EUR

REISE-ID: 30039

Auf einen Blick

  • 10 Tage Studienreise mit Dr. Christoph Höllger
  • Eine selten besuchte Region mit außergewöhnlichen Kunstschätzen

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit

Airline: Lufthansa

Mögliche Abflughäfen: ab vielen deutschen Flughäfen (ggf. mit Zubringerflügen)

Instagram