Reisesuche
REISE-ID: 29901

Reizvolles Mazedonien

Unvergleichliche Kunstschätze in grandiosen Landschaften

Auf einen Blick

  • 10 Tage Archäologie-Reise ab/bis Frankfurt
  • Besichtigung der Weltkulturerbe-Stadt Ohrid
  • Studienreiseleitung Dr. Meike Droste

Die „Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien“ ist ein echter Geheimtipp. Eine unvergleichliche Fülle an kultur- und kunstgeschichtlichen Schätzen findet sich in atemberaubender Landschaft und wartet nur darauf wieder entdeckt zu werden. Hier trifft man auf antike Ausgrabungen höchsten Ranges, römische und frühchristliche Mosaike erster Güte, Klöster und Kirchen mit Wandmalereien der byzantinischen Kunst und zahlreiche Zeugen der osmanischen Zeit. Entdecken Sie diese einzigartige Kulturlandschaft in einer unberührten Natur und ein Kleinod auf dem Weg in die Moderne – lassen auch Sie sich verzaubern!
Reiseleitung: Dr. Meike Droste ab/bis Frankfurt und zusätzlich deutschsprechende lokale Reiseleitung ab/bis Skopje
Reise ab/bis: Frankfurt
Preise pro Person in EuroDZ EZ 
 pro Person
 20.04.2018 - 29.04.2018   
  Anfrage      Merkliste
1.950 2.115 
Zuschläge pro Person in Euro
• Bahnanreise zum Abflugort: RIT-Fahrkarten
• Innerdeutsche Anschlussflüge: auf Anfrage
Reiseverlauf: (Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Frankfurt - Wien - Skopje (M/A).
Die Reise beginnt am Flughafen Frankfurt. Gegen 7 Uhr Abflug mit Austrian Airlines über Wien nach Skopje. Ankunft gegen 12 Uhr und Treffen mit der örtlichen Reiseleitung. Fahrt auf den Vodno-Berg mit herrlichen Ausblicken auf Skopje. Am Nachmittag besuchen Sie das Kloster St. Panteleimon. Transfer zum Hotel in Skopje.
2 Übernachtungen: Hotel TCC Grand Plaza*****.
2. Tag: Die Hauptstadt Skopje (F/M/A).
Von der Festung Kale aus genießen Sie den Rundblick über die Stadt. Danach bummeln Sie durch die Altstadt, über den alten Bazar und sehen u.a. die Mustafa-Pascha-Moschee, die Erlöserkirche, die umstrittenen Bauten von „Skopje 2014“ und die Gedenkstätte von Mutter Teresa. Danach Fahrt in die Matka-Schlucht. Nach einer kleinen Wanderung Mittagspause und Besuch des Andreas-Klosters, mit Fresken aus dem 14. Jh.
3. Tag: Tetovo - Mavrovo Nationalpark - Johan Bigorski - Ohrid (F/M/A).
Nach dem Besuch von Tetovo mit seiner „Bunten Moschee“ Fahrt durch den Mavrovo-Nationalpark mit der wilden Radika-Schlucht. Nach einer kleinen Wanderung erreichen Sie das Kloster Sveti Jovan Bigorski. Danach geht es entlang des Debarsees zum Kloster des hl. Georg des Siegreichen, Sveti Gjorgi. Am Abend erreichen Sie Ohrid.
4. Tag: Weltkulturerbe Ohrid (F/M/A).
Ganztägige Besichtigungen in Ohrid inkl. Mittagessen. Sie beginnen den Rundgang mit einem Panoramablick von der Festung des Zaren Samuel über die Stadt Ohrid und den herrlichen See. Besuch der Kirche der Gottesmutter Peribleptos und der Ikonengalerie sowie der Fresken der Sophienkirche. Die St. Clemens Kirche liegt in einem archäologischen Areal von Bauten des 5. Jh. Zudem sehen Sie das römische Amphitheater.
5. Tag: Die Klosterinsel Naum (F/M/A).
Fahrt zu einem der bedeutendsten Klöster Mazedoniens, das Kloster des hl. Naum aus dem 10. Jh. Besuch der Anlage sowie Gelegenheit zu einer kleinen Bootsfahrt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
6. Tag: St. Georg Kurbinovo - Herakleia Lynkestis - Bitola (F/M/A).
Fahrt zum Prespa-See und Wanderung zur Kirche des hl. Georg. Danach Besuch der Herakleia Lynkestis, eine der am besten erhaltenen Stätten aus römischer und frühchristlicher Zeit. Am Nachmittag Rundgang durch Bitola.
Übernachtung: Hotel Epinal****.
7. Tag: Prilep - Stobi - Skopje (F/M/A).
Ihr erstes Ziel ist die Stadt Prilep, bekannt für ihre„hängenden Klöster“. Kleine Wanderung hinauf zum Nonnenkloster des Erzengels Michael. In der Altstadt Varos liegt die Nikolauskirche deren Fresken aus dem 13. Jh. sich bis heute durch ihre intensiven Farben auszeichnen. Mittagspause und Weinprobe im Stobi Weingut sowie Besichtigung der antiken Stadt und der Ausgrabungsstätte. Am Abend erreichen Sie Skopje.
3 Übernachtungen: Hotel TCC Grand Plaza*****.
8. Tag: Staro Nagoricane - Sveti Nikita (F/M/A).
Die faszinierende Kirche des hl. Georg gilt als eine der seltenen „Perlen der byzantinischen Kunst“ in Europa. Mittagessen im Restaurant und Besuch der kleinen Nikita-Kirche mit ihren Fresken aus dem 14. Jh.
9. Tag: Marko-Kloster - Skopje Archäologisches Museum (F/M/A)
Im Dorf Susica befindet sich das einzigartige Marko-Kloster. Danach kehren Sie nach Skopje zurück und besuchen das neu eröffnete Archäologische Museum. Die einzigartigen prähistorischen, antiken und frühchristlichen Fundstücke Mazedoniens werden in einer bemerkenswerten Ausstellung präsentiert. Mittagspause in Skopje und Zeit zur freien Verfügung.
10. Tag: Skopje - Wien - Frankfurt (F).
Rückflug über Wien nach Frankfurt.
Eingeschlossene Leistungen
• Linienflüge mit Austrian Airlines in Economy-Class ab/bis Frankfurt
• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Sepetmber 2017)
• Rundreise im Reisebus
• Transfers, Ausflüge, Besichtigungen lt. Reiseprogramm
• Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
• 9 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm
• Informationsmaterial
Teilnehmer
Bis 8 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 20, max. 30 Personen.
Gut zu wissen
Bei dieser Reise in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift "Archäologie in Deutschland" kann kein Frühbucher-Rabatt gewährt werden.
0.00 EUR

REISE-ID: 29901

Auf einen Blick

  • 10 Tage Archäologie-Reise ab/bis Frankfurt
  • Besichtigung der Weltkulturerbe-Stadt Ohrid
  • Studienreiseleitung Dr. Meike Droste

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit:

Airline: Austrian Airlines

Mögliche Abflughäfen: Frankfurt

Instagram