Reisesuche
REISE-ID: 27799

Katalonien - auf den Pfaden der Iberer

Archäologische Rundreise

Auf einen Blick

  • 7 Tage archäologische Studienreise mit Johannes Maier B.A.
  • Iberer und Römer in Katalonien
  • Einzigartige kulturgeschichtliche Reise mit einem Programm, das Sie nur bei uns finden

Die archäologische Rundreise wird Ihnen die Lebenswelt der Iberer und den römischen Einfluss auf Katalonien näher bringen. Die Iberer errichten bereits vor der römischen Herrschaft Siedlungs- und Befestigungsanlagen von immensem Ausmaß. Auch handwerkliche Zeugnisse der Iberer lassen auf eine hohe Kunstfertigkeit in der vorrömischen Eisenzeit schließen und werden Sie zum Staunen bringen.
Reiseleitung: Johannes Maier B.A., Ur- und Frühgeschichte, Klassische Archäologie, Geschichte
Reise ab/bis: Frankfurt
Preise pro Person in EuroDZ EZ 
 pro Person
 25.09.2017 - 01.10.2017   
  Anfrage      Merkliste
1.875 2.243 
Zuschläge pro Person in Euro
• Bahnanreise zum Abflugort: RIT Fahrkarten
• Innerdeutsche Anschlussflüge: 86
Reiseverlauf: (Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Frankfurt - Barcelona - Girona (A).
Gegen 13 Uhr Flug mit Lufthansa nach Barcelona. Ankunft gegen 15 Uhr. Busfahrt nach Girona.
2 Übernachtungen: Hotel Melia****.
2. Tag: In Girona (F/A).
Auf einer Stadtführung durch Girona besichtigen Sie u.a. die archäologischen Reste der arabischen Bäder. Nach einer kurzen Mittagspause unternehmen Sie einen Ausflug zur iberischen (pre-)urbanen Höhensiedlung in Ullastret, deren weitläufige Strukturen sowie die große Maueranlage bereits städtischen Charakter zeigen. Das Museum innerhalb der Anlage präsentiert zahlreiche archäologische Artefakte aus mehreren Grabungskampagnen didaktisch ansprechend.
3. Tag: Girona - Barcelona (F).
Am Vormittag besichtigen Sie auf der Fahrt nach Barcelona die Ausgrabungen der griechisch/römischen Stadt Emporion (Empúries/Ampurias). Ampurias ist Spaniens bedeutendster archäologischer Komplex griechischen Ursprungs. Bei den Ausgrabungen wurden bedeutende Stücke gefunden, darunter Bronze, Keramik und griechische Skulpturen. Aus griechisch/hellenistischer Zeit stammen u.a. die Reste eines Asklepios und eines Serapis Tempels, aus römischer Zeit u.a. das Amphitheater und die Palaestra. Die ältere griechische Siedlung umfasste eine Fläche von 3,6 Hektar, die spätere römische Siedlung 21 Hektar, davon wurden bisher rund 4 Hektar ausgegraben. Am Nachmittag besichtigen Sie in Tossa del Mar die Reste einer römischen Villa Rustica und die imposante direkt am Meer errichtete Burganlage des Ortes.
2 Übernachtungen: Hotel Barcelona Catedral****.
4. Tag: In Barcelona (F/A).
Sie besichtigen die Reste des römischen Augustustempel aus dem 1. Jh. n.Chr., der mitten in der Altstadt von Barcelona steht. Ausflug zu den iberischen Siedlungsanlagen Puig Castellar und Castel d’Olerdola. Letztere war von der Bronzezeit bis in das Mittelalter besiedelt. Eventuell noch Besuch des Museums und der iberischen Siedlung Can’Oliver. Abends probieren Sie Tapas - Spaniens kleine Köstlichkeiten.
5. Tag: Barcelona - Tarragona (F/A).
Sie fahren am Vormittag zur befestigten iberischen Siedlung Ciutadella de Calafell. Die Siedlung wurde in den 80iger Jahren ergraben und mit anschaulichen Rekonstruktionen zu einem Freilichtmuseum gestaltet. Während der Mittagspause haben Sie Gelegenheit, die Burg Calafell zu besichtigen. Ihr nächstes Ziel ist ein römischer Triumphbogen bei Roda de Barà an der antiken Via Augusta, die bis nach Rom führte. Der Bogen verfügt über eine einzige, 12,3 m hohe Toröffnung. Auf dem Sockel erheben sich vier Rücken an Rücken gestellte korinthische Säulen mit Kanneluren, die das Simswerk mit der Namensinschrift des Erbauers tragen. Der Bogen wurde im Auftrag des Lucius Licini Sura, ein General Trajans, errichtet. Am späten Nachmittag erreichen Sie Tarragona.
2 Übernachtungen: Hotel Husa Imperial****.
6. Tag: In Tarragona (F/A).
Vormittags Ausflug nach Arbeca zu den Ausgrabungen der kreisförmig angelegten iberischen Festungsanlage La Fortalesa de Els Vilars, mit Mauern, Wachtürmen und einer imposanten Grabenanlage. Die Festungsanlage ist einzigartig in der iberischen Welt. Am Nachmittag haben Sie ausreichend Gelegenheit, das archäologische Ensemble römischer Bauwerke und Reste in Tarraco (Tarragona) zu besichtigen. Eine Touristenbahn fährt ganztägig und in kurzen Taktabständen durch die Stadt, so dass jedes einzelne Ziel bequem erreicht werden kann.
7. Tag: Tarragona - Barcelona - Frankfurt (F).
Transfer zum Flughafen Barcelona. Gegen 16 Uhr Flug mit Lufthansa nach Frankfurt. Ankunft gegen 18 Uhr.
Eingeschlossene Leistungen
• Linienflüge mit Lufthansa in Economy-Class ab/bis Frankfurt
• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2016)
• Transfers, Rundreise, Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseprogramm
• Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
• 6 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm
• Informationsmaterial
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 12, max. 22 Personen.
Wichtige Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG


Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.
Für die innerdeutsche Bahnanreise zum Abfahrtsort bzw. Abflugsort bieten wir Ihnen günstige RIT-Bahnfahrkarten an.


Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...


Auf Wunsch können Sie die Reise vorbehaltlich der Zimmerverfügbarket verlängern. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot.
 


Anmeldeformular zum Download

0.00 EUR

REISE-ID: 27799

Auf einen Blick

  • 7 Tage archäologische Studienreise mit Johannes Maier B.A.
  • Iberer und Römer in Katalonien
  • Einzigartige kulturgeschichtliche Reise mit einem Programm, das Sie nur bei uns finden

Instagram