Reisesuche

Simbabwe Rundreisen und Safaris in kleinen Gruppen

Eine Reise durch Simbabwe ist als Rundreise in kleinen Gruppen, als Lodge Safari, Campingsafari, Flugsafari (Fly-In Safari) oder als Privatreise mit eigenem Guide in unserem Reiseangebot. In Simbabwe finden Sie großartige Landschaften und die ganze Vielfalt der afrikanischen Tierwelt. Bestandteil beinahe aller Simbabwe Rundreisen ist ein Besuch der Victoria Wasserfälle ("Vic Falls"), wo sich an der Grenze zu Sambia der Sambesi Fluss in die Tiefe stürzt. Je nach Jahreszeit mit einer mehr oder weniger großen Sprühnebel-Wolke ein einmaliges Naturerlebnis!

Kleine, geführte Reisegruppen sind für eine Reise durch Simbabwe besser geeignet, da das Land sich derzeit kaum für Selbstfahrertouren, Mietwagenreisen oder Touren mit dem Camper eignet. Aber auch in geführten Rundreisen bleibt Ihnen genug Freiraum für persönliche Erlebnisse. Flugsafaris und mehrtägige Zugfahrten sind ein exklusives Fortbewegungsmittel um das Land auf Safari zu erkunden.

 

 

Besondere Karawane-Empfehlung:

Mit dem Rovos Rail durch Afrika
19 Tage exklusive Sonderzugreise von Dar Es Salaam (Tansania) bis Kapstadt (Südafrika) - auch in umgekehrter Richtung buchbar.
Der Traum des Afrika-Abenteurers und Kolonialisten Cecil John Rhodes war eine Bahnlinie vom Kap bis nach Kairo. Rovos Rail lässt eine
Nächster Termin: 12.03.2017
ab € 15.300,-
6 Einträge
 
 
 
1-6
 
 
Sortieren nach:
Name 
Preis 
Tierbeobachtung im Chobe NP
8 Tage Rundreise ab Windhoek bis Victoria Falls
Folgende Höhepunkte erleben Sie auf dieser besonderen Reise durch die Wildnis des südlichen Afrikas: die typischen weitläufigen,...
ab € 2.010,-
Victoria Wasserfälle
7 Tage Rundreise ab Victoria Falls bis Windhoek
Von Victoria Falls aus führt Sie diese Reise quer durch die Zambezi Region bis nach Windhoek. Unterwegs unternehmen Sie einige Boots- und...
ab € 1.392,-
 Khama Rhino Sanctuary
16 Tage Camping-Safari ab/bis Johannesburg mit Sunway Safaris
Zimbabwe ist eines der landschaftlich schönsten, Botswana eines der tierreichsten Reiseziele im südlichen Afrika. Die Höhepunkte beider...
ab € 1.650,-
Elefantenherde
20 Tage Kleingruppen-Campingsafari ab/bis Harare mit Shamiso Tours
Zimbabwe ist eines der schönsten und vielfältigsten Reiseziele im südlichen Afrika. Sechs wildreiche Nationalparks in der Savanne, an...
ab € 1.790,-
Victoria Wasserfälle
12 Tage geführte Kleingruppenreise zwischen Limpopo und Zambezi
Nach einer Übernachtung in der Armadale Boutique Lodge beginnt Ihre Rundreise in den Eastern Highlands, dem „Schwarzwald“ Afrikas. Die...
ab € 3.372,-
Mit dem Kanu unterwegs
4 Tage Kanu-Safari
Glutrot geht die Sonne über der afrikanischen Savanne am Horizont unter. Die Konturen der Elefanten, die nur gut 20 Meter entfernt...
ab € 1.150,-
6 Einträge
 
 
 
1-6
 
 
Simbabwe Einreise

Ein Visum wird benötigt - erhältlich bei Einreise. Der Reisepass muss mindestens noch sechs Monate über das Abreisedatum hinaus gültig sein.

Simbabwe Klima

Simbabwe kann ganzjährig besucht werden. Regenzeit ist von Anfang Dezember bis Ende März.

Beste Reisezeit Simbabwe

Beste Reisezeit für Simbabwe ist von April bis November.

Simbabwe Sprache

Amtssprachen in Simbabwe sind Englisch, Shona, Nord-Ndebele.

Simbabwe Währung

Landeswährung ist zur Zeit der US-Dollar.

Ortszeit Simbabwe

Im europäischen Sommer keine Differenz. Winterzeit + 1 Stunde


Zimbabwe - Wo der Rauch donnert

Atemberaubende Victoria Wasserfälle

Zimbabwe ist eines der schönsten und vielfältigsten Ziele im südlichen Afrika. Im gebirgigen Osten sorgt der „Schwarzwald“ für angenehmes Klima. Im Süden liegen der landschaftlich herrliche Gonarezhou, die phantastischen Matopos und die archäologische Sensation der „Great Enclosure“. Der tierreiche Hwange Nationalpark ist als Safariziel erste Wahl. Aber auch die Parks und Reservate am Kariba See oder Mana Pools am Zambezi sind nicht minder schön und tierreich. Der Kariba See mit seiner eigenen Atmosphäre und das Naturwunder der Victoria Wasserfälle sind weitere Höhepunkte.
Bevölkerung
Die Bevölkerung von Zimbabwe liegt bei ca. 14 Millionen Einwohnern. Diese setzen sich überwiegend aus Bantustämmen der Shona und Ndebele zusammen. Weiterhin gibt es Europäer, Asiaten und Mischlinge.
Einreise
Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen ein Visum (Stand: Aug. 2016, z.Zt. USD 30 einfache Einreise; USD 45 zweifache Einreise. Das Visum wird bei Einreise ausgestellt; gültig für 3 Monate). Ihr Reisepass sollte noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Die Bestimmungen können sich jedoch jederzeit ändern.
KAZA-Visa: Das Länderübergreifende Visum für Zimbabwe und Zambia ist nach 2 Jahren Erprobung ausgelaufen. Nach dessen Erfolg wird über eine offizielle Einführung nachgedacht.
Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern.
Flugzuschläge und Fluggebühren
Die internationalen Abflugsteuern sind derzeit alle bereits im Flugticket eingeschlossen. Die nationalen Abflugsteuern innerhalb Zimbabwes sind nicht im Flugticket eingeschlossen: USD 10 pro Person pro Strecke. Diese Gebühren sind bei Abflug bar zu bezahlen. Änderungen vorbehalten.
Essen und Trinken
Die Küche ist vielseitig. Das Leitungswasser ist nicht immer trinkbar. Wasser sollte in Flaschen gekauft oder abgekocht werden.
Trinkgeld
Safari-Camps/-Lodges verfügen meist über eine Tip Box. Der eingegangene Betrag wird unter allen Mitarbeitern verteilt, so dass auch das Küchenpersonal, das Sie täglich mit Leckereien versorgt, Ihr Dankeschön bekommt. ABER weder Ihr Ranger noch Ihr Tracker (Spurenleser) werden bei der Verteilung berücksichtigt. Diesen sollten Sie das Trinkgeld direkt überreichen, USD 5 pro Person/Tag für den Ranger und etwas weniger für den Tracker (USD 3) ist hier die Empfehlung.

Bei geführten Camping-/Lodge-Touren erhält Ihr Guide/Reiseleiter/Koch am Ende der Reise das Trinkgeld direkt überreicht, USD 5 pro Person/Tag für den Guide/Reiseleiter und etwas weniger für den Koch USD 3 pro Person/Tag ist hier unsere Empfehlung.
Fotografieren und Filmen
Das Fotografieren und Filmen von Militäranlagen und -fahrzeugen, Soldaten, Polizisten, VIPs und sicherheitsrelevanten Gebäuden (z. B. der Amtssitz des Präsidenten "Zimbabwe House" oder auch "State House" auf der Borrowdale Road in Harare) ist verboten. Auf dieses Verbot sollte unbedingt geachtet werden!
Gesundheit
Die medizinische Versorgung ist ausreichend, aber mit Europa nicht zu vergleichen. Eine Reiseapotheke mit Insektenschutzmittel, Verbandszeug und Schmerzmittel sollte stets zum Reisegepäck gehören. Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Hepatitis A und eine Malaria-Prophylaxe werden dringend empfohlen für die Zeit von November bis Juni für die nordwestlichen Gebiete und das Zambezi-Tal. Bitte fragen Sie Ihren Hausarzt.
Kleidung
Wir empfehlen helle Sommerkleidung mit langen Ärmeln und langen Hosen. In den kälteren Monaten (Mai bis September) sollten Sie Übergangskleidung mitnehmen. Militärähnliche Kleidung ("Tarnkleidung") ist verboten!
Klima und Reisezeit
Zimbabwe kann ganzjährig besucht werden. Die Jahreszeiten in Zimbabwe sind entgegengesetzt zu den europäischen. Von Mai bis August ist Winter und von September bis Ende November ist die wärmste Zeit des Jahres. Die Regenzeit dauert von Anfang Dezember bis Ende März/Anfang April. Beste Reisezeit ist also von März bis November.
Ortszeit
Im Winter (europäischer Sommer) gibt es keine Zeitdifferenz. Zur Sommerzeit beträgt die Zeitdifferenz plus eine Stunde.
Sprache
Die Amtssprache in Zimbabwe ist Englisch. Umgangssprachen sind zusätzlich Fanagalo, Cishona und Isindebele.
Transport und Verkehr
In Zimbabwe herrscht Linksverkehr. Die Überlandverbindungen sind in aller Regel geteert. Es empfiehlt sich, nach Möglichkeit immer nachzutanken. Zimbabwe kann wieder als Selbstfahrer bereist werden.
Unterkünfte
Das Hotelangebot in Zimbabwe ist nicht üppig, aber es gibt Hotels mit hohem Standard, auch einige prachtvolle Luxusherbergen aus der Kolonialzeit. Die meisten Hotels sind akzeptabel bis schlicht. Die Nationalparks bieten gute Safari-Lodges und einfache Hütten als Unterkunft (siehe “Unterkunftskategorien”).
Währung und Zahlungsmittel
Auf Grund der hohen Inflationsrate vom Zimbabwe Dollar (ZWD) wurde diese Währung auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Die gängigste und derzeit offizielle Währung in Zimbabwe ist der US-Dollar, der in kleinen Scheinen mitgeführt werden sollte. Devisen können in unbeschränkter Höhe eingeführt und bei Einfuhrdeklaration auch wieder ausgeführt werden (Eintauschquittungen aufheben!). Es werden meist nur Visa Kreditkarten akzeptiert, selten auch die Mastercard (Stand: Aug. 2016). Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern. Achtung: Im Lande werden als höchste USD-Note 20 USD-Scheine akzeptiert; höhere USD-Noten werden, auch bei Banken, nicht angenommen! Achten Sie darauf, dass Sie nur gedruckte USD-Noten nach 2005 mit sich führen.
Reisen nach Zimbabwe
Die Situation in Zimbabwe scheint sich zum Besseren zu ändern. Selbstfahrer-Touren werden wieder verstärkt angeboten. Die Victoria Wasserfälle können ohne Einschränkung besucht werden – den schönsten Blick hat man eben nur von Zimbabwe aus! Auch die Nationalparks Hwange und Mana Pools, sowie der Karibasee sind sehenswert. Ihr Besuch hilft mit, diese herrlichen und tierreichen Wildnisse zu bewahren.
Viktoria Wasserfälle
Viktoria Wasserfälle
Die Victoria Wasserfälle
Die Victoria Wasserfälle
Wildwasserfahrt auf dem Zambezi
Wildwasserfahrt auf dem Zambezi
Elefanten im Zambezi
Elefanten im Zambezi
Brücke über den Zambezi
Brücke über den Zambezi
Kanufahrt am Lower Zambezi
Kanufahrt am Lower Zambezi
Abenteuer Zimbabwe
Abenteuer Zimbabwe
Matopos Nationalpark
Matopos Nationalpark
Lake Kariba, Bumi Hills Safari Lodge
Lake Kariba, Bumi Hills Safari Lodge
Hwange Nationalpark
Hwange Nationalpark
Hwange Nationalpark
Hwange Nationalpark
Hwange Nationalpark
Hwange Nationalpark
Great Zimbabwe Ruinen
Great Zimbabwe Ruinen
Instagram