Reisesuche

Wohnmobile und Camper in USA günstig buchen

Wohnmobil Urlaub in den USA: Individuell und unabhängig reisen Sie so durch die schönsten Regionen der USA. Bei Karawane Reisen können Sie die Fahrzeuge der renommierten Wohnmobil-Anbieter preiswert online buchen (oder wir übernehmen dies für Sie!). 

Renommierte Anbieter, beste Preise! Passend zur Miete buchen wir Ihnen günstige Flüge zu bestmöglichen Tarifen und zum gewünschten Reisetermin. Einen Reisepreis-Sicherungsschein und ein Reisehandbuch erhalten Sie bei Karawane immer kostenlos zu Ihrer Buchung.  

USA Wohnmobile für den grenzenlosen Urlaub günstig mieten

Buchen Sie bei Karawane Reisen Ihren günstigen Wohnmobil Urlaub in den USA und in Alaska.

 

Tipps für die richtige Fahrzeugwahl

Camper oder Wohnmobile gibt es in jeder Größe, vom kleinen, kompakten Wohnmobil für zwei Personen bis hin zu luxuriös ausgestatteten Wohnmobilen mit allem erdenklichen Komfort. Auch wenn sich die Abmessungen der Fahrzeuge oft riesig anhören, so sollten Sie doch darauf achten, dass Sie Ihr Fahrzeug nicht zu klein wählen. Speziell dann, wenn sich mehrere Personen ein Fahrzeug teilen, sollten Sie es lieber "eine Nummer größer" wählen. Die Fahrzeuge sind den jeweiligen Straßenverhältnissen angepasst und daher relativ leicht zu handhaben.

Wohnmobile mit Alkoven
Diese Fahrzeuge bieten ein fixes Bett über der Fahrerkabine, einen Durchgang zur Wohneinheit und sind immer komplett mit Dusche/WC und einer Küche ausgestattet. Sie eignen sich daher besonders für Familien. Die Länge variiert von knapp sieben Metern (hier: Wohnmobil (klein)) bis knapp zehn Meter (hier: Wohnmobil (gross)).

Wohnmobile mit Alkoven und Slide-out
Diese Fahrzeuge bieten ein fixes Bett über der Fahrerkabine, einen Durchgang zur Wohneinheit und sind immer komplett mit Dusche/WC und einer Küche ausgestattet. Sie eignen sich daher besonders für Familien. Die Länge variiert von knapp sieben Metern (hier: Wohnmobil (klein)) bis knapp zehn Meter (hier: Wohnmobil (gross)).
"Slide-out" sind Fahrzeugmodelle, bei denen die Seitenwand zur Vergrößerung des Wohnraumes im Stand herausgefahren werden kann.

Wohnmobile Deluxe
Äußerst großzügig dimensionierte Fahrzeuge mit allem erdenklichen Komfort für zwei bis vier Personen. Oft lässt sich die Wohnfläche durch einen elektrisch ausfahrbaren Schlitten erweitern. Ideal für einen geruhsamen Urlaub mit viel Luxus.

Fahrzeugausstattung
Mit Ihrem Wohnmobil erhalten Sie auch eine umfangreiche Ausstattung bestehend aus Decken, Kissen, Koch- und Essgeschirr. Eine detaillierte Liste finden Sie jeweils in den Vermieterbedingungen. Obwohl diese Ausstattung in USA und Kanada nicht kostenlos ist, lohnt es sich doch, diese Gegenstände zu mieten. Diese Dinge sind genau auf die vorhandenen Schränke abgestimmt und können deshalb so verstaut werden, dass während der Fahrt nichts herausfallen oder beschädigt werden kann. Die genauen Kosten werden beim Preisvergleich von unserem System ausgewiesen.


Die USA mit dem Camper entdecken

Auf einer Wohnmobilreise durch das “Land der unbegrenzten Möglichkeiten” erfahren Sie sprichwörtlich, warum diese Redewendung so beliebt ist. Individuell und grenzenlos sind die Routen und Strecken, die Sie für Ihre Reise mit dem Wohnmobil wählen können.
Mit einem USA Camper haben Sie nicht nur Ihr Bett, sondern auch ihre Küche immer mit dabei. So fühlen Sie sich auch unterwegs zuhause und können sich voll und ganz auf die Schönheiten des Landes konzentrieren. Spontan können Sie Ihre Route ändern und in Orten Station machen, die Sie bei der Reiseplanung vorher nicht berücksichtigt haben. Manche Orte laden vielleicht so sehr zum Verweilen ein, dass Sie spontan noch eine Nacht länger bleiben möchten - mit einem Wohnmobil oder Camper kein Problem.

Campgrounds finden
Man muss, bevor man in den USA ein Wohnmobil mietet, keine Reservierungen auf den Campingplätzen vornehmen. Wenn Sie allerdings in der Nebensaison verreisen, dann sollten Sie darauf gefasst sein, dass einige Anlagen saisonale Öffnungszeiten haben und evtl. geschlossen sein könnten. Besonders beliebte Campgrounds sind besonders an Wochenende und während der Feier- und Ferientage stark nachgefragt. In vielen Fällen ist eine vorherige telefonische Anfrage wenige Tage vor der Anreise empfehlenswert.

Unterschiedliche Campingplätze in den USA
Die Auswahl an Campgrounds in Nordamerika ist sehr groß. Generell unterscheidet man zwischen privaten und staatlichen Campgrounds. Letztere sind meist sehr weitläufig und inmitten der Natur angelegt. Auf einigen Plätzen können sich Besucher selbst registrieren und das ausgefüllte Formular zusammen mit der anfallenden Gebühr, in einem dafür vorgesehenen Umschlag, in den Briefkasten werfen. Einige Plätze sind sogar kostenlos nutzbar. Die Gebühren sind insgesamt meist niedriger als auf privaten Campingplätzen.
Die Campgrounds in den Nationalparks sind besonders beliebt und werden auch von Einheimischen sehr geschätzt. Durch Ihre meist prominente Lage sind Sie zu manchen Jahreszeiten besonders nachgefragt. Wer sich auf einen bestimmten Nationalpark-Campingplatz also besonders freut, sollte am besten vorher die Verfügbarkeit prüfen.

Private Campingplätze mit viel Service
Mit vielen Extras ausgestattet sind vor allem die privaten Campingplätze in den USA. Von komfortablen sanitären Einrichtungen, Kinderspielplätzen und WLAN über Stromanschlüssen gibt es eine Fülle an Serviceleistungen die Campern geboten werden. Darunter versteht man einen sogenannten “Full hook up”: die Wohnmobile werden mit allen Anschlüssen wie etwa Strom, Frisch- und Abwasser direkt am Stellplatz versorgt. Je nach Lage und Ausstattung gestaltet sich auch die jeweilige Gebühr höher.

Wildes Campen
Wildes Campen in Nationalparks oder State Parks ist strengstens untersagt. Allerdings ist es möglich in den National Forests ein schönes Plätzchen für Ihr Wohnmobil zu finden. Achten Sie dabei jedoch unbedingt darauf, dass sich das Gebiet nicht in Privatbesitz befindet. In einigen Nationalparks ist es den Besuchern mit einer Camping-Permit erlaubt besonders reizvolle und wilde Natur-Plätze anzusteuern und dort zu übernachten. Eine solche Genehmigung bekommen Sie gegen Gebühr bei der Einfahrt in den Nationalpark. Die Regelungen können je nach Bundesstaat abweichen. Einige Campingplätze sind auch mit “FCFS” gekennzeichnet. Diese Abkürzung steht für “First come, first serve” - eine Reservierung ist hier also nicht möglich.

 

 

Kontakt

Tel. 07141-2848 -19   und -27

Mo.-Fr. 10:00–18:00 Uhr
Sa. 09:00–12:30 Uhr

E-Mail
Reiseanfrage
Newsletter bestellen
Katalogbestellung

Instagram