Reisesuche

Klimaschutz und Kompensation

Wir alle versuchen, möglichst wenig CO2 zu verursachen. Trotzdem resultieren aus den meisten Tätigkeiten im Alltag klimaschädliche Treibhausgasemissionen, so auch beim Reisen. Emissionen entstehen beispielsweise beim Autofahren oder während eines Fluges. Für das Klima spielt es - im Gegensatz zur Luftverschmutzung - grundsätzlich keine Rolle, wo auf der Erdoberfläche die unerwünschten Gase in die Atmosphäre gelangen, und wo sie reduziert werden. Wichtig ist, dass die weltweiten Treibhausgasemissionen in der Summe abnehmen. Es ist daher sinnvoll, Emissionen, die an einem Ort in die Luft gelangen, an einer anderen Stelle einzusparen.

 

Karawane unterstützt die myclimate Klimaschutzprojekte mit einem jährlichen Spendenbetrag seit 2010 und bietet zusätzlich allen Reisenden an, über den CO² Rechner eine entsprechende Kompensation auf freiwilliger Basis an. Seit Ende Oktober 2009 verfügt die Schweizer Stiftung über eine 100-prozentige Tochterorganisation in Deutschland, mit Sitz in Reutlingen bei Stuttgart. 

 

Die myclimate Klimaschutzprojekte entsprechen den weltweit höchsten und strengsten Qualitätsstandards (CDM, Gold Standard, Plan Vivo) und werden zusammen mit starken, lokalen Partnern entwickelt und umgesetzt. Sie sind ganzheitlich nachhaltig: Die lokale Bevölkerung profitiert von sozialen, ökonomischen und ökologischen Verbesserungen (Schaffung von Arbeitsplätzen, Wissens- und Technologietransfer, verbesserte Lebensqualität). myclimate unterstützt Klimaschutzprojekte, die erneuerbare Energien einsetzen, Energieeffizienzmaßnahmen realisieren, Methanemissionen reduzieren und Waldprojekte unterstützen. Alle Klimaschutzprojekte führen zu weniger CO²-Ausstoss und leisten gleichzeitig einen bedeutenden Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in der Region.

Weitere Informationen über die Arbeit und die Projekte von myclimate finden Sie unter www.myclimate.org. 

 

 

Instagram