825EUR

Archäologisches Wochenende: Die Welt der Himmelsscheibe

Sonderausstellung und Fundstelle der Himmelscheibe von Nebra

Himmelsscheibe Nebra Arche NebraHortfund Nebra, ©LDA Sachsen-Anhalt, Foto_ J. LiptákMittelberg, ©Gert PieMold Cape, ©Trustees of the British MuseumSonnenstandarte, ©Nationalmuseum Kopenhagen, Foto_ J. Lipták
Preise pro Person in EuroDZEZ 
11.11.2021 - 14.11.2021fester TerminDZ: 825EZ: 885 Merken Anfragen
Webcode: 38429
ab € 825,-

Auf einen Blick

  • Himmelsscheibe von Nebra: UNESCO-Weltdokumentenerbe
  • Besuch der Arche Nebra mit dem Planetarium
  • Vorgeschichtliche Denkmäler und romantische Wehranlagen bei Halle

Eingeschlossene Leistungen

  • Rundreise in einem modernen Reisebus lt. Reiseprogramm
  • Ausflüge, Besichtigungen und Museumsbesuche lt. Reiseprogramm
  • Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
  • 3 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Informationsmaterial
  • Reisepreis-Sicherungsschein

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG
AGB: Der Reise liegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Karawane Reisen GmbH & Co. KG zugrunde:
AGB Karawane Reisen.
Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Informationen dazu finden Sie unter Reiseversicherung.
Reiseanmeldung: Ein Formular zur schriftlichen Reiseanmeldung finden Sie hier….

Teilnehmer

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 12 , max. 20 Personen

Das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle zeigt eine große Sonderausstellung, in der die Ergebnisse der weitreichenden Forschungen rund um die Himmelsscheibe von Nebra seit ihrer Entdeckung im Juli 1999 in einer einzigartigen Verknüpfung von Naturwissenschaft, Archäologie, Gesellschaftstheorie und Kunst präsentiert werden. Neueste Erkenntnisse zum Fernhandel, gesellschaftlichen Eliten, Glaubensvorstellungen, monumentalen Grab- und Ritualbauten und der Genetik werden mittels spektakulärer und zahlreicher Leihgaben aus ganz Europa illustriert und in bewährt exklusiver Gestaltung in Szene gesetzt. Für den Besucher entsteht das faszinierende Bild eines vernetzten Europas am Ende der Steinzeit und während der Bronzezeit mit Fürstengräbern, goldenen Ritualobjekten, Kultanlagen und Importen aus dem Orient. Der Besuch der Ausstellung wird u. a. ergänzt durch kleinere Exkursionen in die Umgebung Halles, z.B. auf den geschichtsträchtigen Petersberg und dem Besuch der Fundstelle der Himmelscheibe auf dem Mitterberg sowie der Arche Nebra.

Reiseleitung: Hery A. Lauer, M.A., Vor- und Frühgeschichte, Archäologie

Reiseleiterportrait: Seit seinem Studium der Ur-, Früh- und Kunstgeschichte sowie der Geographie ist Hery A. Lauer als freiberuflicher Archäologe tätig. Zu seinen vielfältigen Aktivitäten zählen zahlreiche Ausgrabungen im In- und Ausland, die Publikation archäologischer Führer sowie intensive Öffentlichkeitsarbeit mit Vorträgen und Exkursionen. 1985 gründete er in Zusammenarbeit mit Karawane Studienreisen die Reihe „Archäologie & Reisen“ mit außergewöhnlichen Reisen zu urgeschichtlichen Zielen. Reisen, die er mit Herzblut und Engagement ausarbeitet und oft auch selbst führt. Sein Anspruch ist es, mit diesen Reisen heutige aktuelle Erkenntnisse über unsere Vorfahren anschaulich, umfassend und spannend zu vermitteln. Sachinformation, Muße und Erholung stehen bei allen Programmen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander.

Reise ab/bis: Göttingen

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Göttingen – Halle (A).

Busabfahrt um 10 Uhr am Hauptbahnhof Göttingen. Sie fahren nach Halle, wo Sie gegen 13 Uhr ankommen. Zustiegsmöglichkeit am Bahnhof. Ausflug zum Menhir von Drehlitz und zum weithin sichtbaren, fundreichen Petersberg mit der Ruine einer Rundkirche und der romanischen Stiftskirche.

3 Ü in Halle: Hotel Dorint Charlottenhof****.

2. Tag: Exkursion Mittelberg und Arche Nebra (F/A).

Die Exkursion führt zur Fundstelle der Himmelscheibe, die 1999 auf dem Mittelberg in Wangen bei Nebra im südlichen Sachsen-Anhalt entdeckt wurde. Beim Besuch des Planetariums, dem Herzstück des multimedialen Besucherzentrums der Arche Nebra am Fuße des Mittelberges, erleben Sie eine faszinierende anschauliche Reise in das Universum der Bronzezeit.

3. Tag: Die Himmelsscheibe von Nebra (F/A).

Eine ausführliche Führung zeigt Ihnen die Sonderausstellung „Die Welt der Himmelsscheibe von Nebra – Neue Horizonte“, im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle – ein ganz besonderes Erlebnis! Nach einem Rundgang durch die Dauerausstellung des Museums bleibt auch Zeit für eigene Besichtigungen. Am Nachmittag erleben Sie das 1200-jährige Halle auf einer Stadtführung.

4. Tag: Rückfahrt nach Göttingen (F).

Am Vormittag besuchen Sie auf einer Rundfahrt die nordwestlich von Halle in Brachstedt, Quetzdölsdorf und Spören gelegenen Hügelgräber, Steinmale, Dorfkirchen und eine Turmhügelburg. Ausstiegsmöglichkeit am Bahnhof Halle gegen 13 Uhr, Rückfahrt nach Göttingen. Ankunft gegen 17 Uhr.

Gut zu wissen

Gerne buchen wir für Sie Übernachtungen in einem Hotel in Göttingen in Bahnhofsnähe bei An- und/oder Abreise. Selbstverständlich können Sie auch in eigener Regie die An- und Abreise nach Halle vornehmen.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Archäologische Woche: Vom Upstalsboom zum Pestruper Gräberfeld

Ostfriesland, Nordseeküste, Oldenburg, Ahlhorner Heide

Marsch, Moor und Geest südlich der Nordseeküste zwischen den Mündungen von Weser und Ems blicken auf eine wechselvolle Urgeschichte zurück, die sich in den in der Landschaft erhaltenen Denkmälern widerspiegelt. Mächtige jungsteinzeitliche Megalithgräbern wie der über 100 m lange „Pestruper...

Webcode: 38434

Nächster Termin: 18.10.2021

Merken

ab € 1.970,-


Taula, Talayot und Naveta

Archäologischer Frühling auf Menorca

Menorca, die östlichste Baleareninsel, ist ein überaus lohnendes Reiseziel für an Archäologie interessierte Besucher, die auf Exkursionen spannende Entdeckungen machen können. Die eindrucksvollen Talayots Menorcas sind trocken gemauerte Rundtürme, die oft noch von ausgedehnten Ruinen bronze-...

Webcode: 10971

Nächster Termin: 28.03.2021

Merken

ab € 2.690,-


Eine Reise durch goldene Zeiten

Zu den Küsten der Ostsee mit der EUROPA

Im Mare Balticum liegen die Sehenswürdigkeiten oft nahe beieinander – lassen Sie sich von sechs Ländern jeden Morgen aufs Neue überraschen. Hansebund und Ordensritter, Zaren und Könige prägten die Städte der Ostsee. Ob entspannte Metropolen, idyllische Schärengärten oder die Kunstschätze...

Webcode: 31975

Nächster Termin: 16.06.2021

Merken

ab € 5.290,-