Archäologie in Andalusien und der ExtremaduraEine Zeitreise vom Paläolithikum bis in die Spätantike

Merken
Drucken
Preise pro Person in EuroDZEZ
pro Person
29.09.2018 - 06.10.2018 fester Termin Anfrage Merkliste1.9902.381
Webcode: 24627
ab € 1.990,-

Auf einen Blick

  • 8 Tage archäologische Studienreise mit der Archäologin Dr. Tanja Gouda
  • Kulturlandschaften Andalusien und Extremadura
  • Linienflüge mit Lufthansa, maximal 20 Reisegäste

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit

Airline: Lufthansa

Mögliche Abflughäfen: ab vielen deutschen Flughäfen (ggf. mit Zubringerflügen)

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Lufthansa in Economy-Class ab/bis Frankfurt
  • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2017)
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge lt. Reiseprogramm
  • Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm
  • Informationsmaterial

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.
Für die innerdeutsche Bahnanreise zum Abfahrtsort bzw. Abflugsort bieten wir Ihnen günstige RIT-Bahnfahrkarten an.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...

Anmeldeformular zum Download

Andalusien, Schmelzpunkt des Kulturkontakts zwischen Phöniziern und Griechen, ist nicht nur die Wiege der tartessischen Kultur, sondern bietet auch viele iberische und keltiberische sowie römische Sehenswürdigkeiten. Die touristisch weitgehend unbekannte Extremadura bezaubert mit unberührten Landschaften, Dehesas und bizarren Granitformationen. Darüber hinaus überrascht sie mit einer hohen Dichte an prähistorischen Fundplätzen der Megalithkultur, insbesondere an Dolmen aus dem Neolithikum und der Kupferzeit. Diese prähistorische Kulturlandschaft sucht europaweit ihresgleichen.
Reiseleitung: Dr. Tanja Gouda, Archäologie, Kunstgeschichte
Reise ab/bis: Frankfurt
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 12, max. 20 Personen.
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Frankfurt – Sevilla (A).
Gegen 9.15 Uhr Flug mit Lufthansa nach Sevilla. Ankunft gegen 12 Uhr. Transfer zu Ihrem Hotel. Am Nachmittag Stadtrundgang. Sie besuchen die Kathedrale Santa Maria de la Sede und den Alcázar im typischen Mudéjar-Stil.
2 Übernachtungen: Hotel Ribera de Triana****.
2. Tag: Sevilla – ein archäologischer Überblick (F/A).
Sie besichtigen das Archäologische Museum mit allen wichtigen Funden Andalusiens und unternehmen eine Zeitreise vom Paläolithikum bis zur Spätantike. Hier sehen Sie u. a. eine Replik des Goldschatzes von Carambolo, ein wichtiges Zeugnis der tartessischen Kultur. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen in dieser pulsierenden und lebensfreudigen Stadt.
3. Tag: Kupfer- und Eisenzeit sowie Keltiberer (F/A).
Sie fahren entlang der Via de la Plata, einer römischen Straßenverbindung von Sevilla bis Astorga, nach Zalarema de la Sierra. Hier besichtigen Sie die äußerst gut erhaltene eisenzeitliche Siedlung Cancho Ruano und fahren dann nach Almendralejo. Sie besuchen die kupferzeitliche Grabstätte Huerta Montero. Am späten Nachmittag erreichen Sie Merida.
4 Übernachtungen: Hotel Veleda****.
4. Tag: Ausflug: Neolithische und kupferzeitliche Dolmen (F/A).
Heute widmen Sie sich ausführlich der größten Megalithanlage der Extremadura, dem Dolmen de Lácara. Anschließend besichtigen Sie El Conjunto Dolménico de Valencia de Alcántara. Mit über 40 Dolmen handelt es sich um eines der wichtigsten Beispiele der Megalithkultur Spaniens und ganz Europas.
5. Tag: Ausflug: Cáceres und das Paläolithikum (F/A).
Im Museum von Cáceres besichtigen Sie die archäologische Sammlung mit Funden aus der Extremadura. Besonders die prähistorischen Steinstelen sind interessant. Auch die mitten in der Stadt befindliche paläolithische Höhle La Cueva de Maltravieso werden Sie besuchen.
6. Tag: Ausflug: Das Neolithikum und die Römer (F/A).
Im Naturschutzgebiet Los Barruecos sehen Sie die aus Granitfelsen ausgehauenen Gräber aus dem Neolithikum. In Merida, dem römischen Augusta Emerita, Hauptstadt der Provinz Lusitania, besuchen Sie das römische Theater und Amphitheater sowie das Nationalmuseum für Römische Kunst.
7. Tag: Zurück nach Sevilla (F/A).
Auf der Rückfahrt nach Sevilla besichtigen Sie die Ausgrabungen der römischen Stadt Italica. Die erste römisch-republikanische Gründung in Hispania während des 2. Punischen Krieges war Jahrhunderte später Geburtsort der römischen Kaiser Trajan und Hadrian.
Übernachtung in Sevilla: Hotel Ribera de Triana****.
8. Tag: Rückflug nach Frankfurt (F).
Gegen 12.50 Uhr fliegen Sie mit Lufthansa zurück nach Frankfurt. Ankunft gegen 16 Uhr.
Zuschläge pro Person in Euro
Bahnanreise zum Abflugort: RIT-Fahrkarten
Innerdeutsche Anschlussflüge mit Lufthansa: 90
EUR