2365EUR

Die Seidenstraße per Zug

Eine Reise für Liebhaber von Zugreisen

Preise pro Person in EuroDZEZ 
19.03.2020 - 30.03.2020 fester TerminDZ: 2.365EZ: 2.630 Merken Anfragen
28.05.2020 - 08.06.2020 fester TerminDZ: 2.495EZ: 2.780 Merken Anfragen
03.09.2020 - 14.09.2020 fester TerminDZ: 2.495EZ: 2.780 Merken Anfragen
22.10.2020 - 02.11.2020 fester TerminDZ: 2.495EZ: 2.780 Merken Anfragen
Mehr Termine anzeigen...
Zuschläge pro Person in Euro

Bahnanreise zum Abflugort: 79

Innerdeutsche Anschlussflüge: auf Anfrage
Webcode: 35780
ab € 2.365,-

Auf einen Blick

  • Magie des Orients
  • Komfortabel reisen im Zug
  • Abstecher ins Ferghana Tal

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Uzbekistan Airways in Economy-Class ab/bis Frankfurt
  • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2019)
  • Zugfahrten in Regeldzügen (Touristenklasse)
  • Rundreise im PKW, Minibus oder Bus (je nach Teilnehmerzahl)
  • Transfers, Ausflüge, Besichtigungen lt. Reiseprogramm
  • Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
  • 10 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 1 Übernachtung im 2er-Abteil im Nachtzug Urgentsch – Taschkent
  • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm
  • Usbekische Touristensteuer
  • 1 Reiseführer Usbekistan pro Zimmer

Nicht eingeschlossen

Film- und Fotogebühren.

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG
AGB: Der Reise liegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Karawane Reisen GmbH & Co. KG zugrunde:
AGB Karawane Reisen.
Bahnanreise zum Abfahrtsort („Zug zum Flug“): Bahnanreise zum Abfahrtsort.
Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Informationen dazu finden Sie unter Reiseversicherung.
Reiseanmeldung: Ein Formular zur schriftlichen Reiseanmeldung finden Sie hier….

Teilnehmer

Bis 8 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 6, max. 12 Personen.

Usbekistan öffnet sich der Welt. Schienenausbau und Modernisierung der Bahnen sind zur Chefsache des usbekischen Präsidenten geworden. Sie reisen mit unterschiedlichen Zügen zu den berühmtesten Städten der Seidenstraße, wie Samarkand, Buchara und Chiwa und erleben prachtvolle Moscheen, Medresen und Nekropolen sowie unendlich weite Wüstenlandschaften. Eine außergewöhnliche Kulturrundreise für Liebhaber von Zugreisen.

Reiseleitung: Deutschsprechende lokale Reiseleitung ab/bis Taschkent

Reise ab/bis: Frankfurt

Reiseprogramm: Reiseprogramm (Änderungen vorbehalten)

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt – Taschkent.

Flug mit Uzbekistan Airways gegen 11.40 Uhr nach Taschkent. Ankunft gegen 20.55 Uhr. Erledigung der Einreiseformalitäten und Transfer zum Hotel.

2 Ü: Hotel Grand Capital****.

2. Tag: Taschkent (F/A).

Besichtigungen in Usbekistans Hauptstadt Taschkent: Im Lokomotiv-Museum erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte der Eisenbahn in Usbekistan. Danach Spaziergang durch die Altstadt. Sie besichtigen den Hast Imam Platz mit seiner alten Bibliothek, das Kaffal Schaschi Mausoleum und das Museum für angewandte Kunst.

3. Tag: Taschkent – Fergana Tal (F/A).

Erste Zugfahrt Ihrer Reise: Mit dem neuen Schnellzug geht es nach Andijan im fruchtbaren und ethnisch gemischten Fergana Tal. Dort besichtigen Sie das Babur Museum und eine traditionelle Seidenwerkstatt in Margilan. Weiterfahrt nach Kokand.

Ü: Hotel Asmald Palace***.

4. Tag: Fergana Tal – Taschkent (F/A).

Im kleinen Ort Rischtan besuchen Sie eine Werkstatt für die bekannte azurblaue Keramik und eine private kirgisische Teppichweberei. Rückfahrt nach Kokand und Fortsetzung Ihrer Besichtigungen: Khudoyar Khan Palast, Modari Khan Mausoleum und Friedhof der Khane. Nachmittags Panoramafahrt über den Kamchik Pass (2.268 m) zurück in die Hauptstadt Taschkent.

Ü: Hotel Grand Capital***.

5. Tag: Taschkent – Samarkand (F/A).

Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug „Afrosiab“ in nur 2.10 Std. nach Samarkand, das einst als „Paradies des Orients und Perle der islamischen Welt“ bekannt war. Besichtigung des Afrosiab Museums, des Observatoriums Ulugbek mit Museum und einer Manufaktur für das berühmte Samarkand-Papier.

2 Ü: Hotel Arba***.

6. Tag: Samarkand (F/A).

Ein Tag in Samarkand: Es geht es zum Gur-Emir Mausoleum des Mongolenherrschers Timur Lenk. Dann zum berühmten Registanplatz, der von drei prachtvollen Medressen eingerahmt wird, und zur gewaltigen Moschee Bibi Chanim (14. Jh.) mit dem angrenzenden Basar voll honigsüßer Früchte, duftenden Gewürzen und bunt gekleideten Frauen. Schlusslicht bildet die Gräberstadt Schah-e Sende (11.-15. Jh.). Traditionelles Abendessen bei einer usbekischen Familie.

7. Tag: Samarkand – Buchara (F/A).

Fortsetzung der Fahrt mit dem „Afrosiab“ nach Buchara, einst Knotenpunkt auf der alten Seidenstraße. Noch heute schimmern die Kuppeln blau und glänzen die Fassaden der Medressen und Moscheen im Sonnenlicht. Die Altstadt Bucharas (UNESCO-Weltkulturerbe) ist intakt und das Leben nimmt in den Gassen zwischen den Lehmhäusern seinen Gang. Sie starten Ihre Besichtigungen mit der Zitadelle Ark. Danach Spaziergang zum Mausoleum der Samaniden in einem schönen Park, gefolgt von der Bolo-Hauz-Moschee und der Chor-Minor-Moschee. In einem Teehaus werden Sie mit Gewürztee und -kaffee verwöhnt. Abendessen bei klassischer usbekischer Musik in einem Restaurant mit Blick über die Altstadt.

Ü: Hotel Malika****.

8. Tag: Buchara – Chiwa (F/A).

Vor Ihrer Zugfahrt nach Chiwa bleibt Zeit für weitere Besichtigungen: Poikalon-Komplex mit Miri-Arab Medresse, Kalon Minarett und Moschee. 6-stündige Zugreise (450 km) durch die rote Wüste Kisilkum zum Bahnhof in Urgentsch. Kurzer Transfer in die 2.500 Jahre alte Oasenstadt Chiwa (UNESCO- Weltkulturerbe).

2 Ü: Hotel Arkanchi***.

9. Tag: Chiwa (F/A).

Chiwa ist ein Juwel in Türkis und mit seinen Altstadtmauern wie ein lebendiges Freilichtmuseum. Orientalische Ornamentik, schattige Innenhöfe, das warme Leuchten der Mauern aus Lehm, sowie Moscheen, Medressen, Mausoleen und Minarette – alle verziert mit Tausenden türkisfarbenen Fliesen. Besichtigungsprogramm: Kunya Ark Zitadelle, Juma Moschee, Islam Khodja Minarett und Medresse, Pakhlavan Makhmud Komplex. Abendessen im „Toza Bog Palace“ oder „Alla Kuli Khan Art“ Restaurant mit Folklore.

10. Tag: Chiwa – Taschkent (F/A).

Morgens Freizeit. Nachmittgs Transfer nach Urgentsch und Nachtfahrt mit dem Zug durch die Weiten von Wüste und Steppe nach Taschkent.

Ü: 2-Bett-Schlafwagenabteil.

11. Tag: Taschkent (F/A).

Morgens Ankunft. Fahrt ins Zentrum und kurze Stadtrundfahrt durch den modernen Teil der Hauptstadt sowie Fahrt mit der Metro zum riesigen Chorsu Bazar. Letzte Gelegenheit für ein paar Einkäufe!

Ü: Hotel Grand Capital****.

12. Tag: Taschkent – Frankfurt (F).

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Uzbekistan Airways nach Frankfurt gegen 5.45 Uhr. Ankunft gegen 9.40 Uhr.

Gut zu wissen

Deutsche Staatsbürger benötigen bis zu einem Aufenthalt von 30 Tagen einen noch mindestens 3 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass. Ein Visum ist seit 15. Januar 2019 nicht mehr erforderlich.


Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Sonderzugreise Registan

Die sagenhafte Seidenstraße von West nach Ost (Turkmenistan-Usbekistan-Kasachstan)

Auf dieser Zugreise in den neuen Waggons des komfortablen Orient Silk Road Express auf der ansonsten nur beschwerlich zu erkundenden Seidenstraße erleben Sie die Naturschönheiten der Wüsten Kysylkum und Karakum sowie des Tien-Shan-Gebirge und treffen auf die kulturellen Höhepunkte Zentralasiens....

Merken

ab € 3.510,-


The Taste of Japan

12 Tage Privatreise ab Tokyo bis Osaka

Gut organisiert und doch auf eigene Faust: Sie nutzen den Japan Rail Pass und „erfahren“ Japan mit dem berühmten Hochgeschwindigkeitszug „Shinkansen“, ein echtes Erlebnis! Transfers, Hotel- und Bahnreservierungen werden für Sie organisiert. Tokyo, Kyoto und Osaka entdecken Sie mit Ihrer...

Merken

ab € 3.956,-


Schnittpunkt der Weltkulturen

Ins Innere Zentralasiens nach Usbekistan und Tadschikistan

Vor beinahe 2.350 Jahren führte Alexander der Große sein Heer nach Zentralasien. In der Folge des Feldzugs entwickelte sich in der Region eine ganz neue, die graec-baktrische Kultur, die sowohl Elemente des Hellenismus als auch der asiatischen Kulturen miteinander verschmolz. Auf dieser Reise...

Nächster Termin: 02.03.2020

Merken

ab € 1.995,-