Aussichtspunkt Antesela de Cielo bei Santiago de Chiquitos
727EUR

Kaa-Iya Nationalpark und Chiquitano

4 Tage Bausteinprogramm ab/bis Santa Cruz

Aussichtspunkt Antesela de Cielo bei Santiago de Chiquitos, ©LandmarkBoliviaJaguarsichtung im Kaa-Iya NationalparkJesuitenmission in San Jose de Chiquitos, ©LandmarkBoliviaBerglandschaft in der Region von Chiquitano, ©LandmarkBoliviaBlick auf das Naturreservat Tucavaca, ©LandmarkBoliviaFelsmonolith beim Ort Chochis, ©LandmarkBoliviaAntesela del CieloTapir, Kaa-Iyla NationalparkJaguarsichtung im Kaa-Iya NationalparkAffe, Kaa-Iya NationalparkTapir, Kaa-Iyla NationalparkBei Santa Cruz de la ViejaHochplateau bei Santiago dede ChiquitosSonnenuntergang am Antesala del Cielo, ©Bolivia-OnlineJesuitenkirche in San Jose de ChiquitosFelsmonolith bei ChochisNaturreservat TucavacaThermalquellen bei Aguas Calientes
Preise pro Person in Euro bei Belegung mit Pers.12 
Privattour (2 Pers.)
01.06.2020 - 30.11.2020täglich 1: 1.2752: 1.249 Merken Anfragen
Privattour (3 Pers.)
01.06.2020 - 30.11.2020täglich 1: 9262: 900 Merken Anfragen
Privattour (4 Pers.)
01.06.2020 - 30.11.2020täglich 1: 7532: 727 Merken Anfragen
Webcode: B - 107626
ab € 727,-

Auf einen Blick

  • 4 Tage Bausteinprogramm ab/bis Santa Cruz
  • Jaguare und Tapire im Kaa-Iya Nationalpark
  • Jesuitenmissionen, Tiere & Naturwunder

Eingeschlossene Leistungen

Bausteinprogramm als Privattour mit wahlweise deutsch- oder englischsprechender Reiseleitung, Übernachtung (2-3*); Verpflegung und Aktivitäten lt. Programm; Eintrittsgelder.

Nicht eingeschlossen

optionale Aktivitäten & persönliche Ausgaben; Trinkgelder.

Hinweise

Preis wird günstiger, wenn Sie zu dritt oder viert reisen.

Ab September sind die Chancen auf Jaguarsichtungen höher.
Die Temperaturen im Kaa-Iya Nationalpark können über 40 °C heiß werden. Dazu kommen lange Beobachtungsfahrten. Die Sichtung eines Jaguars kann nicht garantiert werden.

Teilnehmer

min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn).

Die Wildnis des größten Nationalparks Boliviens gilt als eine der letzten unberührten Trockenwaldregionen dieser Erde. Sie bietet 350 Tierarten eine Heimat. Bekannt ist der Park v.a. für die weltweit größte bekannte Einzelpopulation des bedrohten Jaguars. Auch Pumas, Flachlandtapire, Pekaris und viele kleine Raubtierarten sind hier zu Hause. Zusätzlich erkunden Sie die fantastische Region um Santiago de Chiquitos, die neben Weltkulturstätten auch viele landschaftliche Höhepunkte bereit hält.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag Santa Cruz – San Jose de Chiquitos.

Fahrt in den Jesuitenmissionsort San Jose de Chiquitos. Nachmittags besichtigen Sie die zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Jesuitenkirche aus dem Jahr 1748. Interessant ist auch der historische Ort Santa Cruz de la Vieja, wo sich Reste einer Siedlung aus dem 15. Jahrhundert befinden. Später genießen Sie den Sonnenuntergang von einem Hochplateau, mit herrlicher Aussicht.

Ü: Hotel Villa Chiquitana.

2. Tag Kaa-Iya Nationalpark – Santiago de Chiquitos (F/M).

Frühmorgens fahren Sie in den Kaa-Iya Nationalpark, um dort Tiere zu beobachten. Sie sehen Affen, Vögel und mit etwas Glück auch Jaguare, Pumas, Spießhirsche und Tapire. Sie verlassen den Park auf einem anderen Weg, um die Chancen auf Sichtung eines Jaguars zu erhöhen.

2 Ü: Hostal Churapa.

3. Tag Santiago de Chiquitos (F).

Der kleine von Jesuiten gegründete Ort Santiago de Chiquitos liegt malerisch am Fuß einer Bergkette. Sie wandern im Naturreservat Tucavaca zu imposanten Steinformationen. Ganz in der Nähe befinden sich ein Wasserfall und die Höhle “Cueva de Miserandino”, in der geheimnisvolle Felsmalereien von einer frühzeitlichen Besiedlung zeugen. Alternativ können Sie auch die Felsmalereien von El Manantial besichtigen und in Aguas Calientes ein entspannendes Bad nehmen. Hier steigt bis zu 40 °C warmes Thermalwasser an verschiedenen Stellen in einem flachen und sandigen Bachbett an die Oberfläche, dessen Uferbereich von exotischer Vegetation gesäumt ist.

4. Tag Santiago de Chiquitos – Santa Cruz (F).

Nach einer Wanderung von 6 km erreichen Sie den Aussichtspunkt “Antesela del Cielo”, ein Hochplateau mit 6-8 m hohen, von Wind und Wasser geformten Felssäulen. Genießen Sie eine beeindruckende Aussicht unter den Augen dieser imposanten Wächter. Auf dem Rückweg nach Santa Cruz halten Sie im Ort Chochis, bekannt für einen 600 m hohen roten Felsmonolithen. Abends Ankunft in Santa Cruz. Abreise oder individuelles Anschlussprogramm.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Condoriri-Trekking mit Zeltübernachtung

3 Tage Wanderreise ab/bis La Paz

Die Cordillera Real, die Königskordillere, ist ein Granit-Faltengebirge mit sieben über 6.000 Meter hohen Berggipfeln. Ein Teil davon ist die Condoriri-Gruppe, die zur bekanntesten und auch eindrucksvollsten Bergregion der Cordillera Real zählt. Ein unvergessliches Abenteuer in einer grandiosen...

Webcode: B - 148031

Merken

ab € 448,-


Skisafari durch die kanadischen Rockies

Weißer, trockener Powder-Schnee, leere Pisten und kilometerlange Abfahrten. Genießen Sie die nie enden wollende Weite der kanadischen Skigebiete, verbringen Sie die Abende in einer der landestypischen Bars und lassen Sie sich von der Offenheit und Gastfreundlichkeit der Kanadier verzaubern.

Webcode: B - 153774

Merken

ab € 1.611,-


Flusskreuzfahrt mit der Reina de Enin

4 Tage Bausteinprogramm ab/bis Trinidad mit Übernachtung an Bord der Reina de Enin

Der Rio Mamore ist der Quellfluss des Rio Madeira, dem größten Nebenfluss des Amazonas. An Bord der Reina de Enin entdecken Sie das Naturschutzgebiet Ibare Mamore mit seinen unzähligen Flussschleifen, Dschungelgebieten, sandigen Uferbänken und indigenen Dörfern. Das Flotel verfügt über einen...

Webcode: B - 71140

Merken

ab € 695,-