Fotoreise Jordanien - Weltwunder, Wüste und das Tote Meer

Reisen Sie gemeinsam mit dem Fotografen Gordon Below in die Vergangenheit und floaten Sie im Toten Meer

Petra, ©Eyes TravellingFototrainer Gordon Below, ©Gordon BelowKreuzritterburg Kerak©Jordan Tourism BoardAltstadt von AmmanSalzformationen am Toten MeerPetraMosaik, Berg Nebo Musikant in PetraBurg Qasr Al Azraq
Preise pro Person in Euro 

Keine aktuellen Termine. Bitte fragen Sie uns persönlich nach dieser Reise.

Anfragen
Webcode: 40838
Kein aktueller Preis verfügbar

Auf einen Blick

  • Viele Möglichkeiten für das Fotografieren der landschaftlichen und kulturellen Höhepunkte
  • Weltwunderstadt Petra
  • Wanderung in der Wüste Wadi Araba mit lokalen Beduinen
  • Mittagessen mit Kochworkshop bei einer einheimischen Familie
  • Fotoreiseleitung ab/bis Jordanien durch Herrn Gordon Below

Eingeschlossene Leistungen

  • Transporte in einem Bus mit arabischsprachigem Fahrer lt. Reiseprogramm
  • Deutschsprechende lokale Reiseleitung von Tag 2 bis Tag 7
  • 8 Übernachtungen in den im Reiseprogramm genannten Hotels o.ä. in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm (F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen)
  • Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseprogramm
  • Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
  • Ein Reiseliteraturgutschein pro Zimmer
  • Reisepreis-Sicherungsschein (Insolvenzversicherung)
  • Foto-Reiseleitung ab/bis Amman durch den Fotografen Gordon Below

Nicht eingeschlossen

Flug ab/bis Deutschland (gerne buchen wir diesen für Sie dazu), persönliche Ausgaben wie weitere Mahlzeiten, Getränke, Reiseversicherungen, optionale Ausflüge und Trinkgelder.

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG
AGB: Der Reise liegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Karawane Reisen GmbH & Co. KG zugrunde:
AGB Karawane Reisen.
Bahnanreise zum Abfahrtsort („Zug zum Flug“): Bahnanreise zum Abfahrtsort.
Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Informationen dazu finden Sie unter Reiseversicherung.
Reiseanmeldung: Ein Formular zur schriftlichen Reiseanmeldung finden Sie hier….

Teilnehmer

Bis 8 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen, max. 10 Personen.

Auf dieser Fotoreise ins Königreich Jordanien werden wir Sie verzaubern! Freuen Sie sich auf faszinierende Landschaften, alte Kultur und aufregende Kontraste. Sie besuchen mit Ihrem Fototrainer Gordon Below glanzvolle Wüstenschlösser, die rosarote nabatäische Felsenstadt Petra und die herrliche Wüstenlandschaft des Wadi Araba. Durchstreifen Sie mit Ihrer Kamera Jerash, das antike Gerasa, essen Sie mit Beduinen zu Abend und floaten Sie im Toten Meer.

Reiseleitung: Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Amman durch den Profifotografen Gordon Below. Zusätzlich deutschsprechende lokale Reiseleitung ab/bis Amman.

Reiseleiterportrait: Der sympathische, gebürtige Brandenburger Gordon Below lebt und arbeitet in der Nähe von Stuttgart. Er ist als ausgebildeter Fotografenmeister ein absoluter Profi, betreibt ein eigenes Fotostudio und ist weltweit für seine Kunden unterwegs. Die People- und Lifestyle- sowie im Schwerpunkt Hochzeitsfotografie steht dabei im Fokus seiner erfolgreichen Tätigkeit. Darüber hinaus aber auch fotografische Arbeiten in den Bereichen Events, Unternehmensimage, Theater und Performance. „Ich sehe einfach besser und mehr, wenn ich fotografiere“, sagt er dabei von sich selbst. Gordon Below greift auf über 30 Jahre Erfahrung rund um die Fotografie zurück und kennt daher so manchen Trick, um mit Bilder zu „zaubern“ und zu “verzaubern”. Sein Portfolio wird seit mehr als einem Jahrzehnt durch seine Arbeit als Fototrainer und -coach für Privatpersonen sowie für Unternehmen und Organisationen ergänzt. Sein breites fotografisches Knowhow gibt er auf Workshops, Coachings und Fotoreisen gerne weiter. Er holt seine Gäste auf ihrem individuellen Wissensstand ab und gibt zielgerichtet Hilfestellungen und Anregungen. Seine bisherigen Teilnehmer bescheinigen ihm insbesondere Geduld, Einfühlungsvermögen und dass er es sehr gut versteht, auch komplexe fotografische Inhalte anschaulich auf den Punkt zu bringen. Seine professionelle Betreuung, die ganz auf die Bedürfnisse von Fotografen ausgerichtet ist, führt dazu, dass diese ihre Fragen stellen, ihre Wünsche und Bedürfnisse äußern und natürlich vieles auszuprobieren können. Vielseitige und abwechslungsreiche Foto- und Reiselocations bieten jederzeit genügend Raum für individuellen Bildgestaltung und kreativen Output, aber auch, um noch mehr “fotografisches Sehen” zu lernen.

Weitere Infos unter www.derfotograf.net.

Reise ab/bis: Amman

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Auf nach Jordanien!

Individuelle Anreise nach Amman, der Hauptstadt Jordaniens. In Amman treffen Sie Ihren Fototrainer Gordon Below, der Sie durch Jordanien begleitet und mit täglichen kleinen Fotoworkshops dazu beiträgt, dass Ihre Reisebilder unvergesslich werden.

4 Übernachtungen: Toledo Hotel***.

2. Tag: Amman und Iraq Al Amir (F/M/A).

Kontraste stehen heute auf dem Programm. Die fotografische Rundreise beginnt mit einer Fahrt durch das alte und moderne Amman. Eine Stadt, die dieses Thema nicht besser spiegeln könnte. Die Zitadelle, einer Ihrer ersten ausgiebigen Stopps, bietet mit den Resten des Herkules-Tempels und der exponierten Lage auf einem der höchsten Hügel von Amman tolle Fotomotive. Erkunden Sie mit unterschiedlichen Brennweiten und Perspektiven diesen historischen Ort und lernen das SEHEN, abseits der Mainstream-Bilder. Der herrliche Blick auf die Altstadt, Ihr nächstes Ziel, lässt Sie kurz in die Vergangenheit reisen. Sie tauchen ein in das lebhafte Treiben dieser Stadt. Jetzt gilt es, sich in Streetlife-Fotografie zu üben. Das antike römische Amphitheater ist eine spannende Kulisse für Ihre Bildgeschichten und ein perfekter Ort für Menschenporträts, die Geschichten erzählen. Die Reise führt Sie weiter zu den Ruinen eines der bedeutendsten hellenistischen Monumenten im Nahen Osten: “Iraq el Amir”, was “die Höhlen des Prinzen” bedeutet. Etwas außerhalb der Stadt gelegen, eingebettet in einem üppigen grünen Tal, können Sie den Trubel der Stadt hinter sich lassen. Korinthische Säulen und ein Fries aus Löwen und Löwinnen geben Ihnen eine schöne Kulisse, um mit Linien und Formen zu arbeiten! Reportagefotografie, eine der anspruchsvollsten Techniken in der Fotografie, wird zum Thema am Nachmittag. Sie sind in der Iraq Al Amir bei einer Frauenkooperative zu einer traditionellen jordanischen Mahlzeit eingeladen. Das Projekt beschäftigt und lehrt die Frauen in der Herstellung von handgeschöpftem Papier, handgewebten Stoffen, Keramik/Ton und in der Lebensmittelverarbeitung. Fangen Sie mit Ihren Bildern diese handwerklichen Fähigkeiten ein und lernen Sie, wie Kombinationen von verschiedenen Motiven zu Geschichten werden. Die Rückfahrt nach Amman und der Abend im Hotel dienen zum Erfahrungsaustausch und zur ersten Bildbesprechung. Es bleibt genügend Zeit, sich über verschiedene Themen der Fotografie auszutauschen, Fragen zu stellen und das gemeinsame Lernen zu vertiefen.

3. Tag: As Salt Harmony Trail und Jerash (F/M/A).

Heute folgen Sie dem Harmony Trail durch die antike Stadt As-Salt, bekannt für ihren Sinn für Einheit und Gemeinschaft. Lange nebeneinander bestehende Moscheen und Kirchen spiegeln diesen Gedanken wider. Sie leben in Frieden miteinander. Nach einem Mittagessen bei einer lokalen Familie geht es weiter auf diesem Pfad. Achten Sie auf dem Weg auf die islamischen und christlichen Symbole und Inschriften, die sich in der Architektur der alten Häuser und Gotteshäuser wiederfinden. Eine gute Gelegenheit, um erneut das Auge in der Architektur- und Streetlife-Fotografie zu schulen! Weiter nördlich liegt die Stadt Jerash, auch bekannt als Gerasa. Diese antike Stadt gehört zu den größten und an den besten erhaltenen römischen Provinzstädten der Welt. Sie wird das Pompeji des Nahen Ostens und die Stadt der tausend Säulen genannt. Auf dem Rundgang fühlen Sie sich erneut in die Vergangenheit versetzt und fühlen, wie hier vor hunderten von Jahren das Leben pulsierte mit Fleischereien, Thermen und Ladengeschäften, die an der Hauptstraße liegen und zum Einkaufen einladen. Ein riesiges Forum und ein Theater zeugen vom kulturellen Leben dieser Zeit. Die breite, von Säulen gesäumte Pflasterstraße namens Cardo Maximus, die sich 900 Meter bis zum Nordtor hinzieht, ist ein einzigartiges, aber sicher nicht das einzige Fotomotiv. Rückfahrt nach Amman.

4. Tag: Wüstenschlösser und ein Naturreservat (F/M/A).

Einige der weniger bekannten Faszinationen im östlichen Jordanien sind die so genannten Wüstenschlösser Azraq, Amra und Kharana. Sie wurden im 8. Jahrhundert n. Chr. von den omayyadischen Kalifen ursprünglich als Jagdschlösser, Karawanenstationen, Handelszentren und Außenposten erbaut. Ihre feinen Mosaike, Fresken und Steinmetzarbeiten sind wunderschöne Beispiele für die frühe islamische Kunst und Architektur und bieten Ihnen eine gute Möglichkeit, um mit Perspektiven und Details zu arbeiten und sich in schwierigen Lichtsituationen zu üben. Nach Ihrem Besuch in der Wüste bietet das Azraq Feuchtbiotop mit seinem üppigen Sumpfland und natürlichen Wasseransammlungen in Tümpeln und Bächen eine erfrischende Alternative. Die Vielzahl von Vögeln, die jedes Jahr in das Reservat kommen, um auf ihren Wanderrouten Rast zu machen, fordert jetzt Ihre volle Aufmerksamkeit. Auf einem Holzsteg geht es durch trockene und feuchte Gebiete zur Aussichtsplattform mit Blick auf die Quellen, die einst Millionen von Kubikmetern Wasser in das Sumpfgebiet geleitet haben. Der Weg führt weiter zu einem Vogelhäuschen aus Lehm und Stroh, wo sich Zugvögel gut fotografieren lassen und mit etwas Glück entdecken Sie auch einen der Wasserbüffel.

5. Tag: Mosaike, Kreuzritterburg und traditionelle Kochkünste (F/M/A).

Etwa 30 km südlich von Amman liegt Madaba, die “Stadt der Mosaike”. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in der Stadt für die Detailfotografie! Weiter geht es zum Berg Nebo, dem Ort, an dem Moses begraben worden sein soll. Über den Königsweg, die in der Bibel erwähnte alte Straße, die prähistorische Dörfer aus der Steinzeit und biblische Städte aus den Königreichen Ammon, Moab und Edom miteinander verbindet, gelangen Sie nach Karak. Freuen Sie sich auf tolle Ausblicke und ein herrliches Fotomotiv: die im 12. Jahrhundert erbaute Kreuzritterburg von Karak, auf einer Bergkuppe etwa 1.000 Meter über dem Meeresspiegel gelegen. Sie treffen eine einheimische Familie, die seit Generationen Jameed (fermentierter Joghurt) herstellt. Geschichte zum Anfassen und probieren! Hier lernen Sie, wie man Jameed aus Ziegen- oder Schafsmilch herstellt. Zum Mittagessen kochen Sie gemeinsam mit der Familie das jordanische Nationalgericht Mansaf, das aus Jameed, Reis und Hammelfleisch besteht. Näher kann man Kultur nicht erleben! Guten Appetit! Fotografisch besteht hier die Herausforderung, diesen Taste in Bilder zu zaubern. Es bleibt also spannend. Mit vielen Eindrücken im Gepäck reisen Sie bis zum Abend weiter nach Petra, die größte Stadt der arabischen Nation, die schon vor 2.000 Jahren existierte.

2 Übernachtungen: Petra Moon Hotel****.

6. Tag: Petra – die Weltwunderstadt (F/M/A).

Die antike Nabatäerstadt Petra gilt als UNESCO Weltkulturerbe und wurde kürzlich zu einem der sieben Weltwunder gewählt. Sie ist zweifelsohne der wertvollste Schatz Jordaniens. Petra, die rosarote Stadt, ist ein einzigartiger Ort, der vor mehr als 2.000 Jahren von den arabischen Nabatäern erbaut wurde. Sie meißelten ihre monumentalen Gräber, Paläste, Tempel und Schatzkammern aus den natürlichen rosafarbenen Felsen und Sandsteinen der Wüste, die am frühen Morgen von einer besonderen Aura umgeben sind. Das Spiel mit Licht und Schatten wird Sie den ganzen Morgen begleiten. Sie nutzen beim Fotografieren unterschiedliche Brennweiten, um Ihre Bilder neu zu gestalten, und vertiefen die Kunst der Bildgestaltung mit Linien und Formen. Nachmittags fahren Sie in das nahegelegene Beduinencamp und erhalten eine Einführung in die Kunst des Teppichwebens. Nach so viel Handwerk genießen Sie ein Beduinen-Abendessen im Camp. Es heißt „Daumen drücken“. Denn bei guter Witterung und Mondstellung können Sie sich auf tolle Aufnahmen des klaren Sternenhimmels freuen. Tipps zur einfachen Handhabung ohne viel Equipment und aufwendiger Postproduktion gibt es dabei natürlich auch.

7. Tag: Von der Wüste zum Meer (F/A).

Lokale Beduinen nehmen Sie mit auf eine 2-stündige Wanderung durch die Wüste Wadi Araba, wo Sie sich der Landschaftsfotografie hingeben können. Lassen Sie sich ganz auf diese Umgebung ein und fangen Sie den Spirit mit Ihrer Kamera ein. Ein unvergessliches Erlebnis für Ihr Reisebilderbuch. Danach bleibt Zeit zum Entspannen auf der Fahrt zum letzten Höhepunkt Ihrer Reise: das Tote Meer. Mit 400 Metern unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkt der Erde. Hier herrscht fast das ganze Jahr sonniges Wetter! Verbringen Sie den Rest des Tages mit Baden und floaten Sie im Toten Meer. Oder vielleicht doch noch eine Erkundungstour mit der Kamera?

2 Übernachtungen: Holiday Inn Resort Dead Sea*****.

8. Tag: Entspannung am Toten Meer (F/A).

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie ein schwereloses Bad im salzhaltigen Wasser oder eine Anwendung in Ihrem Hotel (optional). Ihr Fototrainer Gordon Below steht Ihnen zudem jederzeit mit Tipps und Tricks für Ihre Bilder zur Verfügung. Bei einem gemeinsames Abschiedsabendessen im Hotel lassen Sie die Geschehnisse der vergangenen Tage Revue passieren. Eine ausgiebige Bildbesprechung der besten Bilder der vergangenen Tage lässt Sie nochmals eintauchen in all die Eindrücke und Erfahrungen der letzten Tage.

9. Tag: Abreise aus Amman (F).

Heute heißt es leider bereits Abschied nehmen von Jordanien. Gegen Mittag erfolgt der Transfer zum Flughafen. Individueller Rückflug. Mit vielen neuen Eindrücken und wunderschönen Reisefotos im Gepäck landen Sie in Deutschland.

Gut zu wissen

Es ist ein bei Einreise noch min. 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich.
Für die kostenlose Beantragung des Visums benötigen wir 6 Wochen vor Abreise eine Kopie des Reisepasses. Das Visum wird dann bei Einreise am Flughafen in Amman erteilt. Sollten Ihre Passdaten nicht fristgerecht bei uns vorliegen, erfolgt die Visabeantragung in eigener Regie am Flughafen Amman bei Einreise gegen eine Gebühr in Höhe von JD 40,– (ca. EUR 54,–).
Es wird eine Reisekrankenversicherung benötigt. Bitte beachten Sie dabei, dass die Versicherung eventuell vorgeschriebene COVID-19-Kosten abdeckt. Es wird in jedem Fall ein vollumfassender Versicherungsschutz empfohlen.
Die Reise findet unter der 2G-Regelung statt (Teilnahme nur mit gültigem COVID-Impf- oder Genesungsnachweis).


Ihre Expertin

Juliane Link

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Jordanien - Königreich im Vorderen Orient

Nabataer, Römer und das Tote Meer

Das haschemitische Königreich Jordanien ist nicht nur ein Land von faszinierender Schönheit und aufregenden Kontrasten, es lockt auch mit seiner sehr interessanten und wechselvollen Geschichte. Besuchen Sie glanzvolle Wüstenschlösser, die rosarote nabatäische Felsenstadt Petra und die...

Webcode: 34904

Nächster Termin: 11.04.2023

Merken

ab € 2.265,-


Höhepunkte der Westtürkei

Gruppenreise auf den Spuren der Antike von Istanbul bis Izmir

Kommen Sie mit und erleben Sie die Westtürkei mit all ihren wunderbaren Facetten. Staunen Sie über die lebendige Gegenwart und tauchen Sie ein in die faszinierende Historie vergangener Kulturen. Ihr Reiseleiter Prof. Dr. Sonnabend nimmt Sie mit auf eine einmalige Reise mit vielen Höhepunkten aus...

Webcode: 40803

Nächster Termin: 08.10.2023

Merken

ab € 1.899,-