3465EUR

Namibia - der Zauber Afrikas

14 Tage Gruppenreise mit den Höhepunkten Namibias

©Karawane©majonit - stock.adobe.com©Nadine Haase - stock.adobe.com©Reiner Harscher
Preise pro Person in EuroDZEZ 
pro Person
31.05.2021 - 13.06.2021fester TerminDZ: 3.465EZ: 3.715 Merken Anfragen
13.06.2021 - 26.06.2021fester TerminDZ: 3.465EZ: 3.715 Merken Anfragen
04.11.2021 - 17.11.2021fester TerminDZ: 3.465EZ: 3.715 Merken Anfragen
Zuschläge pro Person in Euro

Living Desert Tour (7. Tag): 48

Zug zum Flug (2. Klasse): 79
Webcode: 37421
ab € 3.465,-

Auf einen Blick

  • 14 Tage Gruppenreise inkl. Flüge ab/bis Frankfurt
  • Eine ideale Erstbesucher-Reise mit den Höhepunkten des Landes
  • Zusätzliche Reisebegleitung ab/bis Frankfurt

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit:

Airline: Air Namibia

Mögliche Abflughäfen: Frankfurt

Eingeschlossene Leistungen

  • Bustransfer zum Flughafen Frankfurt und zurück ab/bis Kirchheim/Teck
  • Linienflüge mit Air Namibia in der Economy-Class ab/bis Frankfurt
  • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand März 2020)
  • 23 kg Freigepäck auf allen Flugstrecken
  • Qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Windhoek
  • Rundreise in einem landestypischen Reisebus
  • 11 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm (F=Frühstück / A=Abendessen)
  • Ausflüge, Besichtigungen, Nationalpark- und Eintrittsgebühren lt. Reiseprogramm
  • 2x Sundowner-Fahrt inkl. Getränken
  • Bootsausflug in Walvis Bay inkl. Getränken und Snacks
  • Ganztägige Safari im Bus durch den Etosha Nationalpark
  • Pirschfahrt im offenen Geländewagen im Etosha NP
  • Braai-Abendessen in der Mokuti Etosha Lodge
  • Mineralwasser während der Busfahrten
  • Reisebegleitung ab/bis Kirchheim/Teck
  • 1 aktueller Reiseführer Namibia pro Zimmer

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KGDer Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier

Diese Reise führen wir in Kooperation mit der Tageszeitung Der Teckbote aus Kirchheim/Teck durch. Abonnenten dieser Zeitung, die über eine abomax-Karte verfügen, erhalten eine einmalige Ermäßigung von 80 EUR pro Person auf den genannten Reisepreis.

Teilnehmer

Bis 12 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 20, max. 30 Personen.

Entdecken Sie mit uns Namibia – ein fantastisches Land im Süden Afrikas, eingebettet zwischen wildem Atlantik im Westen und der großen Kalahari im Osten. Namibia bietet eine grandiose Vielfalt verschiedener Landschaften, eine schier unendliche Weite und eine herrliche Ruhe, die die Seele atmen lässt. Auf unserer Reise entdecken Sie majestätische Dünen, bizarre Gebirgszüge und reizvolle Wüstenlandschaften. Sie lernen die Pflanzenwelt Afrikas kennen und folgen auf abenteuerlichen Pirschfahrten den Spuren der Big Five. Spannend ist auch die Geschichte des Landes: Felsgravuren der Ureinwohner, Architektur der deutsch geprägten Südwesterzeit und natürlich das moderne Heute – all dies wird Ihnen begegnen. Freuen Sie sich auf ein Land, das mit seiner einzigartigen Schönheit jeden in seinen Bann zieht!

Reiseleitung: Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Windhoek und zusätzliche Reisebegleitung ab/bis Frankfurt

Reise ab/bis: Frankfurt bzw. Kirchheim/Teck

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Auf nach Namibia!

Ihre Traumreise nach Namibia beginnt in Kirchheim/Teck. Nachmittags Fahrt im komfortablen Reisebus zum Flughafen Frankfurt. Gegen 20.15 Uhr starten Sie mit Air Namibia in Richtung Afrika. Der Linienflug in der Economy-Class bringt Sie „über Nacht“ bequem nach Windhoek, das im Zentrum Namibias auf einer Höhe von ca. 1.650 m liegt.

2. Tag: Windhoek – Namibias Hauptstadt (A).

Am frühen Morgen Ankunft am Flughafen von Windhoek, der etwa 45 km außerhalb der Stadt liegt. Ihr örtlicher Reiseleiter erwartet Sie bereits und nach der Begrüßung gemeinsame Fahrt ins Stadtzentrum. Sie machen eine Rundfahrt durch Windhoek und sehen u. a. die Alte Feste, die Christuskirche sowie den „Tintenpalast“ (von außen) und die ehemalige Kaiserstraße, die heute Independence Avenue heißt. In Windhoek leben heute ca. 350.000 Menschen und die Einwohnerschaft ist bunt gemischt. Neben Ovambos, Hereros, Damaras und Namas trifft man viele Weiße, die Deutsch, Englisch oder Afrikaans sprechen. Am Nachmittag Zeit zum Entspannen und anschließendes Abendessen.

Übernachtung: Hotel Safari Court.

3. Tag: Am Rande der Kalahari (F/A).

Sie verlassen Windhoek in südlicher Richtung am Rand der Kalahari entlang, vorbei an rötlich schimmernden Sanddünen, durch eine einzigartige Savannenlandschaft. Selbst der Okavango, der es nach 1.700 Kilometern bis in die Kalahari geschafft hat, gibt auf und versickert spurlos im leuchtend roten Sand der Wüste. Unterwegs machen Sie einen Stopp in Hoachanas. Dort besuchen Sie das Projekt „Hoachanas Children Fund“. Im Jahre 1999 reiste Angelika Gleich erstmals nach Namibia, um dort ihren Urlaub zu verbringen. Eines Sonntags entschied sie sich, ins nahe gelegene Hoachanas zum Gottesdienst der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde zu gehen. Dort kam sie mit dem Pfarrer ins Gespräch – damit war der Grundstein dieses Projektes gelegt. Mit der Kollekte eines ökumenischen Gottesdienstes im Jahr 2000 organisierte Angelika Gleich die ersten zehn Patenschaften und gründete den Hoachanas Children Fund (HCF). Seit 2002 ist der HCF eine Unterabteilung der Deutsch-Namibischen Gesellschaft und Sie haben heute die Gelegenheit, dieses Projekt persönlich kennen zu lernen. Sie sehen u. a. die zweitälteste Kirche Namibias und besuchen den Kindergarten sowie die Grundschule (falls geöffnet). Am Nachmittag erreichen Sie die Kalahari Anib Lodge – eine kleine Oase inmitten der Wüste. Die 36 Zimmer der Bungalows gruppieren sich um einen schattigen Innenhof, wo von üppigen Bäumen flankiert, der Swimmingpool auf Ihren Besuch wartet. Nach dem Zimmerbezug ist eine Rundfahrt auf dem Farmgelände geplant und den Sonnenuntergang genießen Sie bei einem kühlen Getränk inmitten der grandiosen Natur.

Übernachtung: Kalahari Anib Lodge.

4. Tag: Kultur der Nama und die älteste Wüste der Welt (F/A).

Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Maltahöhe, wo Sie eine Darbietung der Ama Buruxa-Kulturgruppe erwartet. Es handelt sich dabei um ein HIV-Projekt mit Kindern des Nama-Volkes im Alter von 12 bis 18 Jahren, die Ihnen mit faszinierenden Tänzen und Gesängen ihre Werte und Traditionen näher bringen möchten – ein beeindruckendes Erlebnis, das Ihnen sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Anschließend setzen Sie Ihre Reise fort und erreichen am Nachmittag das heutige Tagesziel, die Namib Desert Lodge, die direkt am Fuße der „versteinerten Dünen“ liegt und ausgezeichnete Möglichkeiten bietet, die älteste Wüste der Welt zu erkunden.

2 Übernachtungen: Namib Desert Lodge.

5. Tag: Sossusvlei – faszinierendes Dünenmeer (F/A).

Heute heißt es zeitig aufstehen! Um das Sossusvlei in seiner ganzen Schönheit zu erleben, bricht man am besten frühmorgens auf, denn die Dünen sind bei Sonnenaufgang am spektakulärsten, wenn ihr ständig wechselndes Farbenspiel mit den scharfen, dunklen Schatten kontrastiert. Mit Frühstückspaketen ausgestattet starten Sie in die Dünenlandschaft (letzte Kilometer im Geländefahrzeug) und erleben ein atemberaubendes Naturschauspiel. Soweit das Auge reicht, erstrecken sich bis über 300 m hohe Dünen mit scharfen Konturen und glatten Sandflächen – majestätische, hoch aufragende „Gipfel“ inmitten eines Perlenbands von Salzpfannen. Anschließend Besuch des Sesriem Canyons, wo sich der Tsauchab-Fluss ein bis zu 30 m tiefes Bett durch Geröllschichten gegraben hat. Am Nachmittag Rückfahrt zur Lodge, dort erwartet Sie zum Abschluss des Tages eine Fahrt im offenen Geländewagen zu den versteinerten Dünen. Den Sonnenuntergang genießen Sie bei einem kühlen Getränk unter dem magischen Sternenhimmel Afrikas.

6. Tag: Aus der Wüste nach Swakopmund (F).

Am Morgen reisen Sie weiter in Richtung Norden – über den Kuiseb-Pass mit einzigartigen Felsverwerfungen kommen Sie zum Kuiseb-Canyon. Bei den Tiertränken Ganab und Hotsas sieht man gelegentlich Zebras, Oryx-Antilopen oder Strauße. Nachmittags erreichen Sie die „Mondlandschaft“ und können die Welwitschia mirabilis bewundern, jene Urweltpflanze, die bis zu 2.000 Jahre alt werden soll. Am Abend schließlich Ankunft in Swakopmund, ein pittoreskes Städtchen am wilden Atlantischen Ozean. Palmenalleen, Parkanlagen, historische Gebäude aus der Kolonialzeit und das erfrischende Klima Swakopmunds bilden einen wunderbaren Rahmen für Ihren Aufenthalt.

2 Übernachtungen: Hansa Hotel.

7. Tag: Swakopmund & Lagune von Walvis Bay (F).

Vormittags Fahrt zwischen den Küstendünen und der Atlantik-Küste nach Walvis Bay. Hier erwartet Sie eine entspannte Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay. Die Tour führt durch die Gewässer der Lagune bis zum Pelican Point. Eine große Robbenkolonie, Pelikane, Kormorane und auch Delfine können hier mit etwas Glück aus nächster Nähe beobachtet werden. An Bord genießen Sie einen kleinen Imbiss mit frischen Austern, Häppchen und Sekt – lassen Sie sich verwöhnen! Gegen Mittag Fahrt zurück nach Swakopmund. Bei einer kurzen Stadtrundfahrt sehen Sie das Hohenzollernhaus, den Woermannturm, die Landungsbrücke sowie die Mole mit dem markanten Leuchtturm. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. Bewundern Sie die Häuser aus der wilhelminischen Zeit, machen Sie einen Spaziergang an einem der schönen Strände oder bummeln Sie einfach durch die Innenstadt. Ein Besuch des Heimatmuseums, der Kristallgalerie, des Aquariums oder des Café Anton lohnt sich immer.

Fakultativ: Nachmittagsausflug „Living Desert Tour“
Lernen Sie die Little 5 und ihre verblüffenden Überlebensstrategien kennen! Die Living Desert Tour ist ein Ausflug, der Ihnen die Schönheit der Namibwüste näher bringt und Ihnen die Wüste aus der Perspektive ihrer kleinsten Bewohner vor Augen führt. Der Dünengürtel an der Küste, der manch einem unfruchtbar und leblos erscheinen mag, beherbergt eine faszinierende Vielfalt von kleinen Tieren, die sich perfekt an die extremen Bedingungen angepasst haben. Sie begegnen dem durchsichtigen Wüstengecko, der „tanzenden weißen Dame“, der im Sand tauchenden Wüsteneidechse, dem Wüsten-Chamäleon sowie unzähligen anderen staunenswerten kleinen Wesen. Außerdem machen Sie sich bekannt mit den geologischen Strukturen der Wüste und genießen die endlose Schönheit dieser Landschaft. Preis pro Person: € 48,00 (mind. 8 Teiln.)

8. Tag: Swakopmund – Twyfelfontein (F/A).

Fahrt von Swakopmund entlang der Atlantikküste in Richtung Norden. Über Henties Bay, Uis und am Brandberg vorbei geht es ins Damaraland. Ihr Ziel – die Felsenkunst-Galerien von Twyfelfontein – sind eine wahre Schatztruhe an prähistorischen Felsgravuren. Auch das hufeisenförmige Tal ist eine geologische Besonderheit mit außergewöhnlichen roten Sandsteinformationen. Südlich von Twyfelfontein befindet sich der Verbrannte Berg in der kargen Landschaft – das dunkle Schiefer- und Basaltgestein erweckt den Anschein, als wäre es in einem Inferno verbrannt. Ebenfalls sehenswert ist im Licht der untergehenden Sonne das Tal der Orgelpfeifen, eine Gruppe senkrecht ineinander verschobener Basaltblöcke.

Übernachtung: Damara Mopane Lodge.

9. Tag: Twyfelfontein – Etosha Nationalpark (F/A).

Nachdem die Koffer gut verstaut sind, beginnt ein neues Kapitel Ihrer Reise und Sie machen sich auf den Weg in Richtung Norden. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr heutiges Etappenziel, das nur etwa 9 km vom südlichen Eingangstor des Etosha Nationalparks entfernt liegt. Je nach Ankunftszeit kann am Nachmittag eventuell noch eine kurze Pirschfahrt im Nationalpark unternommen werden. Charakteristisch für das Landschaftsbild dieser Region sind dichtes Buschland und weite, offene Flächen, auf denen Herden von Wildtieren in freier Wildbahn leben. Abendessen und 1x Übernachtung in der Etosha Safari Lodge. Die Gäste schwärmen häufig von der Aussicht: auf einer Anhöhe gelegen, bieten Restaurant und Bungalows einen herrlichen Blick über den afrikanischen Busch. Alle Chalets sind mit Klimaanlage und Moskitonetz ausgestattet, drei Schwimmbecken stehen zur Auswahl. Die Aussichtsterrasse hoch über dem Mopane-Busch ist geradezu prädestiniert für einen stimmungsvollen Sundowner inmitten der Weite Namibias.

Übernachtung: Etosha Safari Lodge.

10. Tag: Etosha Nationalpark (F/A).

Der Etosha Nationalpark wurde bereits 1907 gegründet und zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Freuen Sie sich auf eine ganztägige Safari in diesem Naturrefugium, das zu den wichtigsten Wildschutzreservaten der Welt gehört. Die mehr als 22.000 km² des Parks umfassen eine Vielzahl an Landschaften und Lebensräumen, in deren Zentrum die gewaltige Fläche der Etosha-Pfanne, der „Platz des trockenen Wassers“, liegt. Hier kann man fast alle Säugetier-, Reptilien- und Insektenarten des südlichen Afrikas antreffen, einschließlich Hunderter von Vogelarten. Elefanten, Nashörner, Giraffen, Zebras, Impalas sowie zahllose andere Tierarten finden sich bei den Tiertränken ein – mit etwas Glück und Geduld stößt man sogar auf Löwen, Leoparden oder Geparden. Die Wildbeobachtungsfahrt führt von West nach Ost durch den Nationalpark und bevor Sie abends wieder aus dem Park ausfahren, besuchen Sie das ehemalige deutsche Fort Namutoni.

2 Übernachtungen: Mokuti Etosha Lodge.

11. Tag: Etosha Nationalpark (F/A).

Am frühen Morgen erwartet Sie ein weiteres unvergessliches Erlebnis: Sie beginnen den Tag mit einer Pirschfahrt im offenen Safari-Fahrzeug durch den Etosha Nationalpark. Sie sind dabei ganz dicht an der Natur und können das Reich der wilden Tiere hautnah erleben. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung – genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihrer komfortablen Lodge und entspannen Sie beispielsweise am großzügigen Swimmingpool. Am Abend erwartet Sie ein typisch afrikanisches Braai (Abendessen vom Grill) im Garten der Lodge.

12. Tag: Etosha Nationalpark – Mount Etjo (F/A).

Fahrt in die Minenstadt Tsumeb, die wegen ihrer von Jacaranda-Bäumen gesäumten Straßen auch als „Gartenstadt“ gepriesen wird. Sie besuchen das sehenswerte Museum (falls geöffnet) und machen sich anschließend über Otjiwarongo auf den Weg zur Mount Etjo Safari Lodge, die sich im Herzen des Okonjati Wildreservats befindet, gegründet vom berühmten Naturschützer Jan Oelofse. Nicht ohne Grund trägt die Lodge den Namen “Etjo”, was “Ort der Zuflucht” bedeutet. Hier wird tausenden Tieren und hunderten verschiedenen Vogelarten Schutz geboten, hier kann man versteinerte Dinosaurierspuren sehen und darüber hinaus wurde hier die Unabhängigkeit Namibias erklärt. Alle Gästezimmer sind komfortabel ausgestattet, außerdem gibt es einen Swimmingpool und einen Garten. Die Anlage liegt oberhalb einer Wasserstelle, wo man mit etwas Glück sogar Flusspferde beobachten kann. Auf Mount Etjo wird eine große Auswahl an Gemüse angebaut – ohne künstlichen Dünger, Pestizide oder andere Zusatzstoffe.

Übernachtung: Mount Etjo Safari Lodge.

13. Tag: Mount Etjo – Windhoek (F).

Am frühen Morgen erleben Sie die namibische Tierwelt auf einer letzten Pirschfahrt. Landschaft und Lodge harmonieren hier angenehm miteinander und Flora und Fauna zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie – mit einem lohnenswerten Zwischenstopp auf dem Holzschnitzer-Markt in Okahandja – zurück nach Windhoek. Nach einer herrlichen Reise nehmen Sie schweren Herzens Abschied von diesem zauberhaften Land und starten am Abend mit Air Namibia zurück in Richtung Deutschland.

14. Tag: Ankunft in Frankfurt.

Am frühen Morgen landen Sie mit vielen neuen Eindrücken in Frankfurt und vielleicht haben Sie schon jetzt wieder Sehnsucht nach den wunderschönen Landschaften Namibias. Mit dem Bus geht es zurück nach Kirchheim/Teck, wo diese Reise endet.

Gut zu wissen

Diese Reise führen wir in Kooperation mit der Tageszeitung Der Teckbote aus Kirchheim/Teck durch. Abonnenten dieser Zeitung, die über eine abomax-Karte verfügen, erhalten eine einmalige Ermäßigung von 80 EUR pro Person auf den genannten Reisepreis.





Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Namibia-Botswana-Simbabwe

14 Tage Gruppenreise mit deutschsprachiger Reiseleitung.

Wer schon dort war, möchte immer wiederkehren und wer sich zum ersten Mal dem Abenteuer Afrika stellt, wird rasch verstehen, weshalb dieser Kontinent eine solche Faszination ausübt. Höhepunkte des ersten Teils der Reise sind der Etosha Nationalpark sowie der Caprivi-Streifen mit seiner...

Webcode: 37131

Nächster Termin: 02.06.2021

Merken

ab € 3.798,-


Kanuabenteuer auf dem Yukon River

Kleingruppenreise ab/bis Whitehorse

Diese Kanutour auf dem Yukon River von Whitehorse bis zum kleinen Ort Carmacks ist für jeden gedacht, der abseits der Touristenwege den Spuren der Geschichte folgen möchte, ohne dabei irgendwelche kanu-technischen Vorkenntnisse zu besitzen. Der Strom führt Sie vorbei an verlassenen Siedlungen und...

Webcode: 35984

Nächster Termin: 30.05.2021

Merken

ab € 1.179,-


Stadtrundfahrt Windhoek

Halbtagestour ab/bis Stadthotels Windhoek

Abfahrt gegen 9.00 oder 14.00 Uhr am Stadthotel. Fahrt im klimatisierten Fahrzeug durch die namibische Hauptstadt zum Aussichtspunkt an der Schwerinsburg, Besuch der Christuskirche, der Alten Feste, der deutschen Kaiserlichen Realschule, des Tintenpalastes, des Staatshauses, der Independence Avenue,...

Webcode: B - 34854

Merken

ab € 34,-