Wildes SambiaAbenteuer-Safari ins Unbekannte

Merken
Drucken
Gnus mit Jungtieren und fliegenden Reihern, Liuwa
Ngonye Falls
Hyänen, Liuwa
Pirschfahrt im Geländewagen
Preise pro Person in EuroDZEZ
pro Person
24.05.2019 - 10.06.2019 fester Termin Anfrage Merkliste5.2905.540
07.06.2019 - 24.06.2019 fester Termin Anfrage Merkliste5.4805.730
01.11.2019 - 18.11.2019 fester Termin Anfrage Merkliste5.6205.870
15.11.2019 - 02.12.2019 fester Termin Anfrage Merkliste5.4305.680
Webcode: 17559
ab € 5.290,-

Auf einen Blick

  • 18 Tage Camping-Erlebnisreise ab/bis Frankfurt/München
  • Ungewöhnlicher Reiseverlauf mit selten besuchten Nationalparks
  • Gnu-Wanderung in der Liuwa Plain

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit:

Airline: South African Airways

Mögliche Abflughäfen: Frankfurt, München

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit South African Airways in Economy-Class ab/bis Frankfurt/München
  • Inlandsflüge mit Proflight Zambia in Economy-Class lt. Reiseprogramm
  • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)
  • Rundreise im Spezial-Geländefahrzeug
  • Transfers, Ausflüge, Besichtigungen lt. Reiseprogramm
  • 2 Übernachtungen in Zimmern/Safarizelten mit Dusche/WC
  • 13 Übernachtungen im mobilen Zeltcamp mit Gemeinschaftsdusche und -WC
  • Wildreservat- und Nationalparkgebühren
  • Mahlzeiten (Buschküche) lt. Reiseprogramm
  • Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen

    Visum für Sambia

Hinweise

Für die innerdeutsche Bahnanreise zum Abfahrtsort bzw. Abflugsort bieten wir Ihnen günstige RIT-Bahnfahrkarten an.

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...

Der Liuwa Plain Nationalpark im Nordwesten Sambias wird nur selten besucht. Er ist kaum erschlossen und die Fahrt dorthin ist noch abenteuerlich. Eine Besonderheit ist die Wanderung der Gnus aus dem benachbarten Angola im Spätherbst. Die Herden bevölkern zu Zehntausenden die Ebenen, wenn nach den ersten Regenfällen frische Gräser sprießen. Die Nationalparks Kafue und South Luangwa sind weitere Höhepunkte dieser außergewöhnlichen Camping-Safari.
Reiseleitung: Englischsprechende Reiseleitung ab Livingstone bis Mfuwe, gekennzeichnete Termine zusätzlich mit deutschsprechender Reisebegleitung
Reise ab/bis: Frankfurt/München
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 5, max. 10 Personen
Gut zu wissen Übernachtet wird überwiegend in mobilen Zeltcamps. Die Mithilfe beim Auf- und Abbau ist erforderlich. Die Kuppelzelte haben Stehhöhe und sind mit Feldbetten, Matratzen und Laken ausgestattet. Schlafsack und Kissen müssen mitgebracht oder können gegen Gebühr geliehen werden (Vorbestellung erforderlich). Feststehende Sanitäranlagen oder Camping-Dusche und -WC werden gemeinschaftlich genutzt.
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Frankfurt/München - Johannesburg.
Sie fliegen mit South African Airways gegen 21 Uhr von Frankfurt oder München nonstop nach Johannesburg.
2. Tag: Johannesburg - Livingstone.
Am Morgen Ankunft in Johannesburg. Weiterflug mit South African Airways nach Livingstone (Sambia), Ankunft gegen 12.30 Uhr. Sie werden am Flughafen abgeholt und zur Lodge außerhalb der Stadt gebracht. Gelegenheit zum Besuch der beeindruckenden Victoriafälle (nicht im Preis inklusive, derzeit USD 20 pP).
Übernachtung: Maramba River Lodge/Safarizelt o.ä.
3. Tag: Livingstone - Ngonye Wasserfälle (F/M/A).
Bei einem frühen Abstecher in den Mosi-oa-Tunya Nationalpark unternehmen Sie eine Pirschwanderungen zu den dort lebenden Nashörnern. Anschließend fahren Sie entlang des Sambesi Flusses und erreichen am Nachmittag die schönen Ngonye Fälle.
Übernachtung: Camping.
4. Tag: Ngonye Wasserfälle - Liuwa Plain Nationalpark (F/M/A).
Am Morgen besichtigen Sie die Ngonye Fälle von der im Sambesi vorgelagerten Insel aus. Dann geht es weiter über die Barotse Flutebenen zum Liuwa Plain Nationalpark.
4 Übernachtungen: Camping.
5. Tag: - 7. Tag: Liuwa Plain Nationalpark (F/M/A).
Nur wenige Wege führen in diesen abgelegenen und kaum besuchten Park, den Sie fast für sich alleine haben: ca. 3660 km² unberührtes Afrika! Sie fahren durch eine unendlich scheinende honiggelbe Grasebene, die von vereinzelten offenen Pfannen und Bauminseln aufgelockert wird. Die Savannenlandschaft bietet idealen Lebensraum für Oribis, Zebras und Riedböcke. Diese wiederum ziehen Raubkatzen, Hyänen und auch die seltenen Wildhunde an. Ab Ende Oktober versammeln sich unzählige Gnus (ca. 60.000 Tiere) auf den Ebenen.
8. Tag: Liuwa Plain Nationalpark - Mongu (F/M/A).
Mongu ist eine Zwischenstation am Rande der Barotse Flutebenen. Hier besteht die Möglichkeit, sich mit letzten Einkäufen für die nächsten Tage im Kafue Nationalpark einzudecken.
Übernachtung: Camping.
9. Tag: - 10. Tag: Mongu - Kafue Nationalpark (F/M/A).
Kafue ist der größte Nationalpark in Sambia, weite Teile sind noch unerschlossen. Den Park durchfließen mehrere Flüsse, die selbst in der Trockenzeit viele Wasserstellen für die Tiere hinterlassen. Hier haben Sie gute Chancen, die seltenen Wildhunde zu sichten, die den ausgedehnten Park in Rudeln durchstreifen.
2 Übernachtungen: Camping.
11. Tag: Kafue Nationalpark - Lusaka (F/M).
Sie verlassen die Wildnis des Kafue Parks und fahren auf geteerter Straße nach Lusaka, der Hauptstadt Sambias.
Übernachtung: Pioneer Camp/Chalet o.ä.
12. Tag: Lusaka - South Luangwa Nationalpark (F/M/A).
Transfer zum Flughafen Lusaka und Inlandsflug mit Proflight Zambia nach Mfuwe. Anschließend Transfer zum Übernachtungsstandort am Rande des South Luangwa Nationalparks.
5 Übernachtungen: Camping.
13. Tag: - 16. Tag: South Luangwa Nationalpark (F/M/A).
South Luangwa gilt als eines der schönsten Wildschutzgebiete Afrikas. Große Elefanten- und Büffelherden, Giraffen, diverse Antilopenarten, Zebras, Löwen, Wildhunde, Flusspferde und viele Wildtierarten mehr bevölkern den auch landschaftlich sehr schönen Park. Die Tage verbringen Sie mit ausführlichen und spannenden Tierbeobachtungen. Am ergiebigsten sind Fahrten entlang des Luangwaflusses, an dem sich die meisten Tiere aufhalten.
17. Tag: South Luangwa Nationalpark - Mfuwe - Lusaka - Johannesburg (F).
Heute endet Ihre erlebnisreiche Safari. Transfer zum Flughafen Mfuwe. Flug mit Proflight Zambia nach Lusaka. Von dort geht es am Nachmittag weiter mit South African Airways nach Johannesburg, wo Sie am Abend auf eine Langstreckenmaschine umsteigen.
18. Tag: Frankfurt/München.
Ankunft am Morgen.
Zuschläge pro Person in Euro
• Schlafsack-/Kissenmiete (Zahlung vor Ort, bitte vorbestellen): 20
• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4
EUR