Südafrika - Auf den Spuren Nelson MandelasReise des Evangelischen Gemeindeblattes für Württemberg

Merken
Drucken
Preise pro Person in EuroDZEZ
pro Person
26.10.2018 - 05.11.2018 fester Termin Anfrage Merkliste3.3903.885
Webcode: 31805
ab € 3.390,-

Auf einen Blick

  • 12 Tage Erlebnisreise ab/bis Frankfurt
  • Pirschfahrt im Addo Elephant Park
  • Besuch des Nelson Mandela House in Soweto
  • Kapstadt mit Tafelberg und Robben Island

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit

Airline: South African Airways

Mögliche Abflughäfen: Frankfurt

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit South African Airways in der Economy-Class ab/bis Frankfurt
  • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand November 2017)
  • Rundreise im Reisebus
  • Transfers, Ausflüge, Besichtigungen lt. Reiseprogramm
  • Besuch des Nelson Mandela Houses
  • Besuch des Apartheid Museums
  • Pirschfahrt im Addo Elephant Nationalpark
  • im Reisebus
  • Besuch einer Straußenfarm
  • Besuch der Cango Caves
  • Besuch von Genadendal
  • Besuch des Dorpsmuseums in Stellenbosch
  • Stadtrundfahrt Kapstadt
  • Bootsausflug nach Robben Island (wetterabhängig)
  • Ausflug auf die Kap-Halbinsel inklusive Besuch der Pinguinkolonie am Boulder’s Beach
  • Auffahrt zum Tafelberg (wetterabhängig)
  • Besuch des iThemba Labantu Projekts
  • 1 aktueller Reiseführer Südafrika pro Zimmer
  • Reisepreis-Sicherungsschein (Insolvenz-Versicherung)
  • Reisebegleitung der Evangelischen Gemeindepresse ab/bis Frankfurt durch Kirchenrat Klaus Rieth
  • Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
  • 9 Übernachtungen in Hotels und Lodges in Zimmern mit Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm

Nicht eingeschlossen

    Weitere Mahlzeiten und Getränke, persönliche Trinkgelder,
    Reiseversicherungen, optionale oder nicht ausdrücklich
    genannte Leistungen sowie Ausgaben persönlicher Art.

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.
Für die innerdeutsche Bahnanreise zum Abfahrtsort bzw. Abflugsort bieten wir Ihnen günstige RIT-Bahnfahrkarten an.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...

Anmeldeformular zum Download
Willkommen in Südafrika, einem der faszinierendsten Reiseziele der Welt! Seine
Vielfalt, seine herzliche Gastfreundschaft und seine grandiosen Landschaften mit
einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt werden auch Sie begeistern. Entdecken
Sie die Kontraste von Moderne und Tradition. 2018 würde Nelson Mandela seinen
100. Geburtstag feiern, was den Anlass für diese besondere Reise bietet. Der
ehemalige Präsident Südafrikas hat ein sehr bewegendes Leben geführt, welches
auf Millionen von Menschen Einfluss hatte. „Wir sind geboren worden, um den
Glanz Gottes, der in uns ist, zu manifestieren. Er ist nicht nur in einigen von uns,
er ist in jedem einzelnen.“
Nelson Mandela
Reiseleitung: Deutschsprechende lokale Reiseleitung ab Johannesburg / bis Kapstadt
Reise ab/bis: Frankfurt
Teilnehmer
Bis 12 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 20, max. 28 Personen.
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Frankfurt - Johannesburg.
Ihre Leserreise nach Südafrika beginnt gemeinsam am Flughafen Frankfurt. Hier treffen Sie Ihre Reisebegleitung Kirchenrat Klaus Rieth. Auf Wunsch können Sie per Bahn ab Ihrem Heimatbahnhof zum Frankfurter Flughafen anreisen. Gemütlich über Nacht fliegen Sie mit South African Airways in der Economy-Class von Frankfurt nach Johannesburg.
2. Tag: Johannesburg - Pretoria (A).
Am frühen Morgen Landung in Johannesburg und nach Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrer örtlichen Reiseleitung in Empfang genommen. Gleich nach Ankunft fahren Sie nach Soweto, das wohl berühmteste Township Südafrikas. Einst 1963 gegründeter Zusammenschluss zahlreicher Townshipsiedlungen im Südwesten der Industriemetropole Johannesburg gilt es auch in Europa als Synonym für den schwarzen Widerstand während der Apartheid. Hier leben auf etwa 120 km² inzwischen circa 4 Millionen Menschen. In Soweto besuchen Sie das Nelson Mandela House, wo Nelson Mandela von 1946 bis 1962 lebte. Heute ist das Haus ein historisches Museum. Danach Fahrt vorbei an Afrikas größtem Fußballstadium, dem Soccer City Stadium, in welchem das Eröffnungsspiel der WM 2010 stattfand. Außerdem besuchen Sie das Apartheid Museum, wo Ihnen der geschichtliche und politische Kontext der Apartheid erläutert wird. Im Anschluss fahren Sie in die Regierungshauptstadt Pretoria. Check-In und Abendessen im Hotel.
Übernachtung: Court Classique Hotel****.
3. Tag: Johannesburg – Port Elizabeth – Addo (F/A).
Nach dem Frühstück Fahrt durch Pretoria und Besichtigung des Regierungsgebäudes, das durch seine englische Architektur sowie die wunderschöne Park- und Gartenanlage beeindruckt (nur von außen möglich). Besuch der Nelson Mandela Statue. Dieses über 9 m hohe Bronzedenkmal wurde 2013 eingeweiht und zeigt den lächelnden Altpräsidenten, welcher 1994 in Pretoria zum Präsidenten vereidigt wurde. Anschließend Weiterfahrt zum Flughafen und Linienflug mit South African Airways nach Port Elizabeth. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt in Port Elizabeth fahren Sie hinaus zu Ihrer Unterkunft in der Nähe des Addo Elephant Nationalparks.
2 Übernachtungen: Zuurberg Mountain****.
4. Tag: Addo Elephant Nationalpark (F/A).
Der heutige Tag steht ganz unter dem Motto Tierbeobachtung von A wie Antilope bis Z wie Zebra. Bei einer Pirschfahrt im Bus geht es durch den Addo Elephant Nationalpark, dieser wurde ursprünglich 1931 gegründet, um den Bestand der Elefanten vor Elfenbeinjägern zu schützen. Eine Mischung aus Sträuchern, kleinen Bäumen und Bodenpflanzen kennzeichnet die Vegetation vom Addo Elephant Nationalpark. Nach einer ganztägigen und unvergesslichen Tour, auf der Sie hoffentlich viele Tiere zu Gesicht bekommen haben, fahren Sie zurück zur Lodge und lassen den Abend bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.
5. Tag: Fahrt entlang der Gardenroute (F).
Heute beginnt Ihre Fahrt entlang der weltberühmten Gardenroute. Unterwegs besuchen Sie den Tsitsikamma Nationalpark, ein ursprüngliches Waldgebiet mit riesigen Gelbholzbäumen. Hier unternehmen Sie eine kleine Wanderung zur Hängebrücke, die über die Mündung des Storm Rivers in den Indischen Ozean führt. Am Nachmittag erreichen Sie schließlich Knysna. Der Ort liegt an einer wunderschönen Lagune und ist bekannt für seine Austernzucht. Nirgendwo im Land können Sie frischere Muscheln finden als hier. Der Abend steht zur freien Verfügung. Vielleicht haben Sie Lust eine Portion Austern zu probieren?
Übernachtung: The Rex Hotel****, das sich unweit der Waterfront befindet und sich somit als idealer Ausgangspunkt zum Bummeln und Flanieren anbietet.
6. Tag: Das Land der Strauße (F/A).
Am Vormittag verlassen Sie Knysna und fahren über den Outenique Pass nach Oudtshoorn - das Zentrum der Straußenzucht. Zuerst besuchen Sie eine der zahlreichen Straußenfarmen und erhalten Einblicke in die Aufzucht und Lebensweise dieser eigenartigen Vögel. Anschließend besichtigen Sie die Cango Caves, die zu den größten und ausgedehntesten Tropfsteinhöhlen-Systemen der Welt gehören. Am Abend erwartet Sie im Hotel ein Braai (typischer Grillabend in Südafrika).
Übernachtung: Turnberry Hotel**** in Oudtshoorn.
7. Tag: Oudtshoorn – Hermanus (F).
Am frühen Morgen fahren Sie weiter in Richtung Hermanus. Unterwegs besuchen Sie das von einem deutschen Missionar gegründete Genadendal. Es war die erste Missionsstation im südlichen Afrika. Georg Schmidt wurde 1737 von der Herrnhuter Brüdergemeine nach Südafrika geschickt, um das Evangelium den Khoikhoi zu verkünden. Mandela war sehr angetan von der Geschichte des Ortes. Er hat Genadendal öfters besucht und da er so begeistert war hat er seine offizielle Residenz nach diesem Ort benannt. Weiterfahrt an die Küste zum ehemaligen Walfangort Hermanus. Nachdem Sie Ihr Hotelzimmer bezogen haben, unternehmen Sie gemeinsam einen Spaziergang durch den Hafen. Anschließend genießen Sie Ihr Abendessen in einem örtlichen Restaurant (optional).
Übernachtung: Windsor Hotel ****.
8. Tag: Hermanus – Stellenbosch – Kapstadt (F).
Fahrt entlang der Küste und weiter in die Weinanbauregion rund um Kapstadt nach Stellenbosch, der zweitältesten Stadt des Landes und gleichzeitig Universitätsstadt. Die Stadt ist geprägt von vielen historischen kapholländischen Gebäuden und viktorianischer Baukunst. Sie besuchen das Dorpsmuseum mit Häusern im Stil aus vier verschiedenen Jahrhunderten. Sie können von Haus zu Haus gehend die Bauten besichtigen und sich dabei ein Bild vom Wandel der Zeiten machen sowie Möbel, Mode und Hauseinrichtungen betrachten. Anschließend fahren Sie zu einem Weingut und nehmen an einer Kellerführung teil. Weine aus der Kapregion um Stellenbosch gehören weltweit zur Spitze. Genießen Sie eine kleine Kostprobe des südafrikanischen Weins und lassen Sie die Seele baumeln. Am Nachmittag erreichen Sie schließlich Kapstadt, die Mutterstadt Südafrikas und nach Meinung vieler eine der schönsten Metropolen der Welt. Die Symbiose aus Großstadtflair, die bezaubernde Lage am Ozean und die interessante Geschichte wird auch Sie beeindrucken.
3 Übernachtungen: Sunsquare Hotel****.
9. Tag: Kapstadt – Tafelberg & Robben Island (F/M).
Am Morgen unternehmen Sie eine informative Besichtigungstour durch Kapstadt, die Sie unter anderem zu Sehenswürdigkeiten wie der St. George Kathedrale, der Stadthalle und dem Company’s Garden führt. Schlendern Sie durch das farbenfrohe Malaienviertel Bo-Kaap. Dieser Stadtteil versprüht noch den Charme längst vergangener Zeiten, als sich im 17. und 18. Jahrhundert freigelassene Sklaven aus den ehemaligen kapholländischen Kolonien am Hang des Signal Hills niederließen und ihre Kultur und Bräuche mitbrachten. Die Bauweise und Architektur hat sich kaum verändert. Heute präsentiert dieser Stadtteil als letztes Viertel das alte Kapstadt. Ein Höhepunkt ist selbstverständlich auch die Auffahrt auf den Tafelberg, das Wahrzeichen der Stadt (wetterabhängig). Auf dem 1.087 m hohen Gipfel breitet sich ein Plateau aus, das von zahlreichen Wander- und Spazierwegen durchquert ist. Nach einem leichten Mittagessen an der Waterfront, geht es am Nachmittag per Boot auf die Insel Robben Island, die etwa 12 Kilometer vor Kapstadt im Atlantik liegt und vom 16. Jahrhundert bis in die 90-er Jahre als Sträflingskolonie genutzt wurde. 1996 verließen die letzten Gefangenen die Insel und heute ist sie ein Nationaldenkmal, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Ab 1964 war Nelson Mandela hier 18 Jahre lang in einer 4 m² großen Einzelzelle inhaftiert – mittlerweile ist das Gefängnis ein beeindruckendes Museum und ein stiller Ort des Gedenkens. Am Abend ist eine Begegnung mit einer örtlichen Gemeinde geplant (optional).
10. Tag: Kap der Guten Hoffnung (F/A).
Heute fahren Sie entlang der Küste über die Vororte Seapoint, Clifton und Camps Bay zunächst nach Hout Bay, dem Zentrum der Fischerei-Industrie. Anschließend gelangen Sie über den Chapmans Peak Drive (falls geöffnet) mit einzigartigen Ausblicken auf den Atlantik zum Naturreservat am Kap der Guten Hoffnung. Entweder wandern Sie den Weg zur Kapspitze hinauf oder Sie fahren gemütlich mit der Bahn (optional/wetterabhängig) nach oben. Von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die Küste. Entlang des Indischen Ozeans geht es weiter zur Brillenpinguin-Kolonie am Boulders Beach bei Simons Town – ein sehenswertes Schauspiel. Nachdem Sie sich den kleinen Frackträgern gewidmet haben, erreichen Sie am späten Nachmittag den Botanischen Garten von Kirstenbosch. Der Park ist über 100 Jahre alt und liegt an den östlichen Hängen von Kapstadts Tafelberg. Genießen Sie einen entspannenden Spaziergang durch die südafrikanische Pflanzenwelt. Den Tag lassen Sie gemeinsam bei einem schönen Abendessen ausklingen.
11. Tag: Abschied von Kapstadt (F).
Auf dem Weg zum Flughafen besuchen Sie iThemba Labantu, das Lutheran Community Center im Township Philippi. Die Bewohner des Townships kamen und kommen meist aus der Provinz Ostkap auf der Suche nach Arbeit und einem besseren Leben in der Stadt. Für die Mehrheit erfüllt sich diese Hoffnung jedoch nicht. Ohne Job und Einkommen, sind sie gezwungen in überfüllten kleinen Hütten aus Wellblech und Pappe zu hausen. Seit 2003 wird hier das Gemeindezentrum von Pfarrer Otto Kohlstock als Direktor geführt. Er und sein Team bemühen sich durch unterschiedliche Maßnahmen und Projekte den Menschen Möglichkeiten zu schaffen, den Teufelskreis aus Armut und Elend zu durchbrechen. Hier erfahren Sie Wissenswertes über das Leben in einem Township. Im Anschluss geht es weiter zum Flughafen und es heißt Abschied nehmen von Südafrika. Rückflug mit South African Airways in Economy-Class über Johannesburg nach Frankfurt.
12. Tag: Ankunft in Frankfurt.
Frühmorgens landen Sie mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck in Frankfurt. Hier endet Ihr gemeinsames und unvergessliches Erlebnis in Südafrika. Individuelle Heimreise.
Zuschläge pro Person in Euro
• Bahnanreise zum Abflugort: RIT Tickets
EUR