©Georgios Tsichlis
1240EUR

Weiße Berge und blaues Meer

10 Tage Mietwagenreise ab/bis Heraklion durch den wilden Westen Kretas

©Georgios Tsichlis©Aetherial Images©Georgios Tsichlis©Toms Auzins©Georgios Tsichlis©sborisov - stock.adobe.com©Georgios Kritsotakis©Phimak - Fotolia©andilevkin - Fotolia©pronina_marina - stock.adobe.com©Roman Sigaev
Preise pro Person in EuroDoppelzimmer 
pro Person
01.10.2020 - 31.10.2020täglichDoppelzimmer: 1.240 Merken Anfragen
Webcode: 37784
ab € 1.240,-

Auf einen Blick

  • 10 Tage Mietwagenreise
  • Malerische Altstadt von Chania
  • Ausflug Weingut Manousakis mit Weinprobe und Mittagessen
  • Unberührte Natur und antike Stätten
  • Kulinarische Spaziergang Rethymno
  • Badeverlängerung zubuchbar

Eingeschlossene Leistungen

  • 10 Tage Mietwagen Kategorie DB (z.B. Opel Astra/Peugeot 308) ab/bis Heraklion Flughafen, CDW, unbegrenzte Kilometer, 2. Fahrer, Klimaanlage
  • 9 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Weinprobe inkl. Führung und leichtem Mittagessen auf dem Weingut Manousakis, Taxitransfer inkl.
  • Kulinarische Spaziergang Rethymno, private Führung auf Englisch, Dauer: 3-4 Stunden, Kaffee und leichte Snacks inkl.
  • Alle Mahlzeiten lt. Reiseprogramm
  • Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen

Flüge, City Tax Fees (zahlbar vor Ort - pro Zimmer/Nacht zwischen 0,5 und 4 EUR), Eintrittsgelder, Benzin, Parkplatzgebühren, Zusatzversicherungen, weitere Mahlzeiten, Trinkgelder.

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG
AGB: Der Reise liegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Karawane Reisen GmbH & Co. KG zugrunde:
AGB Karawane Reisen.
Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Informationen dazu finden Sie unter Reiseversicherung.
Reiseanmeldung: Ein Formular zur schriftlichen Reiseanmeldung finden Sie hier….

Teilnehmer

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 2 Personen.

Majestätische Berge, senkrechte Felswände und wilde Schluchten laden zum Wandern ein, einsame Buchten warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Den Duft von Rosmarin, Thymian und Salbei noch in der Nase folgt die ersehnte Erfrischung im türkisfarbenen Meer. Entspannen Sie an dem berühmten rosa Strand von Elafonisi oder bummeln Sie durch verwinkelte Gassen von Chanias bezaubernder Altstadt. In antiken Stätten begeben Sie sich auf die Spuren aus hellenistischer, römischer, byzantinischer und venezianischer Zeit. Die Gastfreundschaft der Kreter und die griechische Küche lernen Sie bei einem kulinarischen Spaziergang und einer Weinprobe kennen. Diese abwechslungsreiche Rundreise führt Sie durch den westlichen Teil der Insel bis an das Libysche Meer. In Ihrem eigenen Tempo entdecken Sie die Vielseitigkeit Kretas und übernachten in ausgewählten landestypischen Unterkünften.


Die Rundreise auf Griechenlands größter Insel schließt Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels ein und ist auch mit Hotels der Luxusklasse buchbar. Individuelle (Bade-)Verlängerungen sowie andere Mietwagenkategorien sind ebenfalls möglich.

Reise ab/bis: Heraklion

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Heraklion.

Nach Ihrer Ankunft auf Kreta Übernahme des Mietwagens und Fahrt in Ihr Hotel.

2 Ü: IBIS Styles Central, Olive Green Hotel oder Scalani Hills Boutari Winery & Residences.
Luxusklasse: Megaron Historical Monument Hotel.

2. Tag: Heraklion (F).

Einen ganzen Tag können Sie die reiche Geschichte der größten Stadt Kretas erleben. Venezianer, Türken und Byzantiner haben Ihre Spuren hinterlassen, was Sie an den prächtigen Bauten der Altstadt erkennen können. Besonders sehenswert ist das Hafenkastell Goules. Weitere Höhepunkte sind der venezianische Morosini Brunnen, die Agios Titos Kirche, die Marktgasse und der Freiheitsplatz mit seinen hohen Palmen und Eukalyptusbäumen.

3. Tag: Heraklion – Margarites – Arkadi – Chania (ca. 160 km, F).

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Mietwagenrundreise durch den westlichen Teil Kretas. Sie erreichen nach einer guten Stunde Ihren ersten Zwischenstopp Margarites, ein traditionelles kretisches Dorf mit engen Gassen, das für seine Töpferwaren bekannt ist. Einst versorgte die Stadt die kretischen Haushalte mit den Pithoi, teils mannshohe Vorratsgefäße, die mit Öl, Oliven, Getreide und Wein gefüllt wurden. Heute werden handlichere Gefäße und Skulpturen hergestellt.
Auf Ihrer Weiterfahrt nach Chania passieren Sie Eleftherna, in der griechischen und römischen Antike einer der bedeutendsten kretischen Stadtstaaten. Besichtigen Sie das hochmoderne Archäologische Museum, für Besucher sind die Ausgrabungen nicht nur ihrer historischen Dimension wegen ein Erlebnis, sondern auch wegen Landschaft und Natur.
Nehmen Sie sich Zeit für einen Halt am weltbekannten Kloster Moni Arkadi. Hier begann am 9. November 1866 der Aufstand gegen die Fremdherrschaft der Türken, der den Kretern einige Jahre später die Freiheit bringen sollte. Dem Beginn der Befreiung Kretas von der Türkenherrschaft wird am 9. November mit einem Feiertag gedacht .

3 Ü: Fileas Art Hotel oder Antica Canea.
Luxusklasse: Boutique Hotel Monastery Estate Venetian Harbor.

4. Tag: Weingut Manousakis (F/M).

Am Vormittag Transfer zum Weingut Manousakis. Es erwatetet Sie eine Weinprobe mit 5 verschiedenen Weinen inkl. Führung auf dem Weingut Manousakis und einem leichtem Mittagessen.
Das Weingut Manousakis baut seit 1993 Trauben an, die heute zu fünfzehn Weinsorten sowie einem hervorragenden Tsikoudia (kretischer Raki) verarbeitet werden. Trauben der Rhone-Sorten, Syrah, Grenache, Mourvèdre und Roussanne, sowie die alte, weiße, kretische Rebsorte von Vidiano gedeihen mit biologischen Anbaumethoden rund 20 Minuten von Chania entfernt auf den Lefka Ori-Bergen, die geprägt sind von Rosmarin, Thymian, Salbei, Lavendel und Kamille.

5. Tag: Chania (F).

Chanias Altstadt, eine der schönsten in Griechenland, besteht aus dem venezianischen Hafen, malerischen kleinen Gassen die einem Labyrinth ähneln und vielen verbliebenen venezianischen und türkischen Bauwerken. Die renovierten Gebäude wirken wie ein Puzzle aus moderner und venezianischer Achitektur, welches die Geschichte von den glorreichen antiken minoischen Zeiten bis hin zur osnamnisch-türkischen Epoche der Stadt lebendig hält.
Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten stehen Ihnen heute zur Verfügung: erleben Sie die traditionelle Produktion von Olivenöl, entspannen Sie an einem der wunderschönen Strände oder erfahren Sie Wissenswertes über die orthodoxe Klosterarchitektur.

6. Tag: Chania – Sougia (ca. 60 km, F).

Fahrt von Chania in Richtung Süden durch wunderschöne Landschaft und traditionelle Dörfer nach Sougia. Das kleine und ruhige Dorf im Südwesten Kretas hat es geschafft, vom Touristenzuwachs auf Kreta unberührt zu bleiben. Es ist immer noch eine friedliche Oase, mit einem langen Strand und traditionellen Restaurants. Die kleine Ortschaft liegt am Ausgang der Agia Irini Schlucht und ist von steilen Felswänden umgeben.

2 Ü: Monastery Estate Retreat Sougia.

7. Tag: Agia Irini Schlucht (F).

Vom südlichen Ende des kleinen Dorfes Agia Irini bis nach Sougia bildet die Agia Irini Schlucht einen tiefen Einschnitt durch den westlichen Ausläufer der Weißen Berge, die bis in den Mai mit Schnee bedeckt sind. Im Gegensatz zu den bekannten Schluchten der Insel, ist die Agia Irini Schlucht nicht überlaufen. Die Schlucht ist 7, 5 km lang und der Abstieg beträgt nur etwa 500 Höhenmeter. Sie ist das ganze Jahr über geöffnet und der größte Teil der Wanderung liegt im Schatten, sodass man sie auch gut an heißen Tagen besuchen kann. Auch geführte Touren sind möglich, Reservierung erforderlich.

8. Tag: Sougia – Rethymno (ca.125 km, F).

Auf der Fahrt über Chania nach Rethymno können Sie einen Stop im Fischerdorf Georgioupoli einlegen. Dort gibt es die St. Nicholas Kapelle, die nur über einen Steinsteg im Meer zu erreichen und ein sehr beliebtes Fotomotiv ist. Die wunderschöne autofreie Altstadt von Rethymno ist geprägt von der Byzantinischen und Venezianischen Zeit. Die malerischen Gassen und der kleine venezianische Hafen laden zum Verweilen ein. Überzeugen Sie sich selbst bei Wanderungen und Spaziergängen von der Schönheit der drittgrößten Stadt Kretas.

2 Ü: Pepi Boutique Hotel oder Veneto Boutique Hotel.
Luxusklasse: Thalassa Boutique Hotel, Veneto Boutique Hotel, Dyo Suites oder Stolidi mou / Treehouse.

9. Tag: Rethymno (F).

Bei einem geführten kulinarischen Spaziergang sehen Sie heute die romantische Altstadt von Rethymno aus einem anderen Blickwinkel. Fühlen Sie sich auf Ihrem Streifzug durch die Stadt wie ein Kreter und kosten Sie traditionelle Spezialitäten wie Baklavas, den typischen Raki Schnaps, Honig oder einen griechischen Kaffee und lernen Sie bei Gesprächen mit den Einheimischen mehr über die Herstellung dieser Produkte. Optional kann auch die Fortezza besucht werden (+4 Euro pro Person)
Private Führung auf Englisch
Dauer: 3-4 Stunden
Kaffee und leichte Snacks inklusive.

10. Tag: Rethymno – Heraklion (direkt 80 km, über Bergdörfer nach Heraklion 95km).

Auf Ihrem Weg Richgung Heraklion können Sie je nach Zeit über die Bergdörfer Axos, Zoniana und Anogia fahren. In Zoniana gibt es ein Wachsfiguren Museum über die kretische Geschichte und die Sfendoni Tropfsteinhöhle. Von dem Dorf Anogia aus gelangt man auf den Psiloritis, den höchsten Berg Kretas mit fast 2.500 m. Häufig können Sie in Anogia noch die echten Kreter in ihrer kretischen Tracht bewundern.
Nach der Rückgabe Ihres Mietwagens am Flughafen Heimreise oder individuelle Badeverlängerung.




AUSFLUGSTIPPS


HERAKLION:


KNOSSOS
Der Palast von Knossos ist eine der bekanntesten Ausgrabungsstätten Europas und liegt auf einer kleinen Anhöhe etwas südlich der Stadt Heraklion. Die Palastanlage der minoischen Könige führt über 2.000 Jahre zurück in die Blütezeit der Minoischen Kultur.

ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM HERAKLION
Das archäologische Museum wurde nach 7-jähriger Renovierung 2014 wieder eröffnet und beherbergt nach dem Nationalmuseum in Athen eine der bedeutendsten Sammlungen der Antike Griechenlands.

NATURHISTORISCHES MUSEUM KRETAS
Das Museum liegt an der Uferpromenade von Heraklion und wird von der Universität Kreta betrieben. Ein Ziel ist die Erforschung der Natur von Kreta und des gesamten östlichen Mittelmeers. Höhepunkte sind u.a. riesige, lebensgroße Dinosaurier-Nachbildungen und ein Erdbebensimulator.

ZENTRUM KRETISCHEN WEINBAUS
Etwas südlich von Heraklion liegt das Zentrum des kretischen Weinbaus Peza. In den letzten Jahren hat der Weintourismus auf Kreta enorm zugenommen. Es wurden also sämtliche Voraussetzungen geschaffen, damit die Besucher weintouristische Erfahrungen auf hohem Niveau machen und unvergessliche gastronomische Genüsse erleben, begleitet von einem Wein aus dem Weinbaugebiet Kretas. Zahlreiche Weinkellereien sind für Weinproben geöffnet. Im Dorf Mirthia befindet sich das Kazantzakis Museum oder Sie unternehmen einen Abstecher in das kleine Töpferdorf Thrapsano und zum Kloster Angarathos. Tipps zu sehenswerten Weinkellereien erhalten Sie bei uns.


CHANIA:
BOTANISCHER GARTEN – MALEME
Die Straße mit fantastischen Ausblicken windet sich den Berg nach oben zu dem noch jungen botanische Garten. Auf dem Rundweg lernen Sie hunderte kretische und tropische Pflanzen kennen. Schwerpunkte sind unter anderem tropische Bäume sowie Kräuter, Gewürze und Obstbäume der Mittelmeerregion.
Restaurant mit schöner Terrasse und kleiner Laden mit einheimischen Produkten.

ALTER OLIVENBAUM – VOUVES
Der älteste Olivenbaum der Welt steht auf Kreta im kleinen Dorf Pano Vouves, im Hinterland von Kolimbari. Dieser ist ca. 3.500-5.000 Jahre alt. Er hat einen Durchmesser von 3,64 Meter und einen Umfang von 12,5 Meter. Die Einheimischen nennen ihn “I Elia” was ganz einfach bedeutet, “die Olive”. Der Baum trägt sogar noch Früchte.

ELAFONISSI STRAND & KLOSTER XRYSOSKALITISSA
Der berühmte rosa Strand von Elafonisi (in der Hauptsaison ist dieser stark besucht) ist für seine seichte Lagune und das türkisblaue Wasser bekannt. Der Strand gehört ohne Zweifel zu den schönsten auf Kreta. Sie können hunderte Meter weit ins türkisblaue Wasser der Lagune laufen. Das Wasser ist glasklar und der von kleinen Muschelteilchen rosa gefärbte Sand butterweich.
Auf dem Weg zum Strand kommen Sie am Kloster Chrysoskalitissa vorbei welches einen Besuch wert ist.
Der Name „Chrysoskalitissa“ bedeutet „Goldenes Treppchen“, da nach einer Legende die Klostertreppe eine Stufe aus purem Gold hat, die allerdings nur derjenige sehen kann, der ohne Sünde ist.

FALASSARNA STRAND & RUINEN DES ALTEN FALASSARNA
Eine gute Alternative zum viel besuchten Elafonissi Strand ist Falassarna, denn auch dieser zählt zu den Besten Kretas. Der weitläufige breite lange Strand mit türkisblauem Wasser lädt zum Sonnenbaden ein.
Für diejenigen die nicht nur am Strand liegen möchten, hat Falassarna noch mehr zu bieten; im Norden der Bucht war in der antiken griechischen Zeit eine Hafenstadt. Einige Ruinen wie Mauern, Türme und ein Teil es Hafens sind erhalten und können besichtigt werden.

AKROTIRI HALBINSEL: GOUVERNETO KLOSTER
Das Kloster wird umrahmt von einer großen mit Pistazien, Thymian, wilden Olivenbäumen und Johannisbrotbäumen bepflanzten Anlage. Es handelt sich um eines der ältesten Kloster auf Kreta und ist ein hervorragendes Beispiel orthodoxer Klosterarchitektur.

AGIA TRIADA KLOSTER
Das Kloster der Dreifaltigkeit (Agia Trias) ist vermutlich das eindrucksvollste Klostergebäude der venezianischen Zeit auf Kreta aufgrund sowohl seiner Größe als auch seines architektonischen Stils. Es kombiniert Stilelemente des Orthodoxen Klosterbaus mit den westlichen architektonischen Formen und so bringt es den Sinn der Konvergenz der zwei Kirchendogmen auf Kreta zum Ausdruck.

STAVROS STRAND
Stavros ist ein sehr kleiner Ort. Ein sehr charakteristisches Merkmal der Region ist der steile kamelförmige Berg der sich gegenüber von Stavros erhebt. Der Berg ist berühmt, weil hier die Szenen des Films „Zorba der Grieche“ in dem Anthony Quinn den berühmten Sirtaki Tanz 1954 tanzte gedreht wurde.
Heute ist hier ein schöner, von hohen Wellen geschützter Strand.

SEITAN LIMANI
Der Seitan Limani Strand liegt versteckt zwischen hohen Klippen. Eine steile Straße mit Haarnadelkurven führt bergab zum Parkplatz. Von dort sind es noch ca. 15 Gehminuten bergab auf einem Trampelpfad. Gutes Schuhwerk sowie ausreichend Wasser wird empfohlen. In der Hauptsaison ist der Strand gut besucht, gilt aber trotzdem immer noch als Geheimtipp.

BIOLEA OLIVENÖL PRODUKTION – KOLYMBARI
Mit Mühlsteinen und Pressen erzeugtes Olivenöl behält seine maximalen Nährwerte und zeichnet sich durch seinen milden, süßen Geschmack aus. Diese traditionelle Methode ist arbeitsintensiv und erfordert Spezialisierung und Erfahrung. Führungen können gebucht werden. Zudem haben Sie einen fantastischen Ausblick über die Olivenwälder bis hin zum Meer.

POLIRINIA – AQUÄDUKT & ANTIKE AKROPOLIS
Polirinia ist ein Dorf in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint und ist zudem eine höchst interessante antike Stätte, gegründet im sechsten Jh. v. Chr., und mit Spuren aus hellenistischer, römischer, byzantinischer und venezianischer Zeit. Es war einst eine mächtige Stadt, erbaut auf der natürlichen Felsenfestung des Berges.

YACHT TOUR – RESERVIERUNG VORAB NOTWENDIG
Verbringen Sie einen Tag an Bord der Yacht und besuchen Sie den Nationalpark “Insel Theodorou”. Die Yacht startet am alten Hafen von Chania und nach kurzer Zeit haben Sie einen einmaligen Panorama Blick auf die Altstadt. Die unbewohnte Insel Theodorou wird komplett umrundet. Genießen Sie den Ausblick auf die Felsen und die Höhle, mit etwas Glück entdecken Sie auch Wildziegen. Schwimm- / Schnorchelstop bei der Insel Glaronisi mit fantastischer Unterwasserwelt. Der letzte Stop ist bei einem Wrack des deutschen Flugzeugs Junger 52 aus dem zweiten Weltkrieg.
Leichtes Mittagessen inkl.


RETHYMNO:
FORTEZZA
Die Fortezza Festung dominiert auf einem Hügel in der Altstadt von Rethymno und ist eine der größten Festungen der venezianischen Ära. Die große fünfeckige Festung wurde im Jahre 1573 gebaut und ist so groß, dass es die ganze Bevölkerung der Stadt bewirten und schützen konnte. Genießen sie den fantastischen Ausblick!

MILI SCHLUCHT
Die wunderschöne Mili Schlucht ist ca. 4 km lang und zieht sich an einem Flussbett entlang, welches ganzjährig Wasser führt. Während der Wanderung sehen sie u.a. die verlassenen Mühlen, Kirchen und die wunderschöne Natur und Landschaft. Die Ortschaft hat früher mit ca. 30 Mühlen ganz Rethymno mit Mehl versorgt, seit 1972 liegen die Dörfer verlassen. Es ist eine einfache Wanderung, trotzdem wird festes Schuhwerk empfohlen. Holzbänke und Picknick Plätze vorhanden. Einstieg ist auf der Strasse Richtung Chromonastiri und ausgeschildert. Es gibt auch eine Taverne in der Schlucht.
GEFÜHRTE TAGES WANDERUNG (ENGLISCH, DEUTSCH AUF ANFRAGE) – RESERVIERUNG VORAB NOTWENDIG
Je nach Wochentag wird eine andere Wanderung in der Natur angeboten. Die Gruppengrößen betragen bis zu 16 Personen und die Wanderungen dauern 4,5-5 Stunden, Schwierigkeitsgrad ist leicht.
Je nach Wanderung lernen sie traditionelle Dörfer, kleine Kirchen, historische Relikte und die unberührte Natur Kretas kennen.

SANKT ANTONIOS SCHLUCHT
Etwa 2 km westlich des Örtchens Patsos zweigt rechts eine ausgeschilderte Straße ab zur Schlucht und endet schließlich nach etwas mehr als einem Kilometer auf dem Parkplatz vor der Taverne mit dem Namen Drymos. Hier beginnt die Wanderung durch das üppig grüne Tal des kleines Flüsschens Tsirita, auf der man schon nach wenigen hundert Metern einen schattigen Grillplatz mit einer gefassten Quelle unter turmhohen Platanen erreicht. Die Wege sind gut ausgebaut und auch mit Kindern – zumindest bis hierher – problemlos zu begehen. Weiter geht es über zwei möglichen Routen. Die Kapelle oberhalb des Grillplatzes ist in den Fels gehauen und eine besondere Attraktion dieser Schlucht.

PREVELI PALMENSTRAND & KLOSTER PREVELI (23 km südlich von Rethymno)
Ein wunderschöner Ausflug in den Süden Kretas, der ein ganz anderes Landschaftsbild zeigt. Karge Landschaften und hohe Berge prägen das Bild. Besuchen Sie das Mönchskloster und entspannen Sie am berühmten Palmenstrand von Preveli. Er ist nur über ca. 450 Stufen zu erreichen, ca. 210 m lang und 50 m breit. Palmen säumen den Fluss der hier in das Meer mündet.

Gut zu wissen

Hotels der Luxusklasse – Zuschlag p.P.
01.04.-30.04. EUR 230
01.05.-31.05. EUR 280
01.06.-30.06. EUR 410
01.07.-31.07. EUR 530
01.08.-31.08. EUR 500
01.09.-30.09. EUR 420
01.10.-31.10. EUR 410

Zimmer zur Einzelbelegung auf Anfrage

Badeverlängerung ab EUR 90 Euro p.P./Nacht

Rethymno
-Grecotel Caramel Beach

Kavros
-Anemos Luxury Resort

Heraklion
-Grecotel Amirandes
-Stella Island
-Abaton

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Kultur, Genuss und Lebensfreude

Eine Reise zum Nabel der Welt

Spüren Sie den Puls eines Landes, das weit mehr zu bieten hat als "nur" antike Kostbarkeiten. Eine grandiose Kultur und Geschichte, bezaubernde Landschaften, Sonne und Meer, Menschen voller Vitalität und herzlicher Gastfreundschaft – all dies finden Sie hier auf einzigartige Weise harmonisch...

Webcode: 36160

Nächster Termin: 22.10.2020

Merken

ab € 1.690,-


Den Zebras auf der Fährte

Safari mit Komfort

Die Vielfalt der Nationalparks in Botswana begeistert jeden Besucher. Hier ist mit dem Hwange Park ein absoluter Höhepunkt Simbabwes beigefügt - eine Kombination, die keine Safari-Wünsche offen lässt. Bequeme Fahrzeuge und einfache, aber komfortable Unterkünfte sorgen für entspanntes Reisen...

Webcode: 33809

Nächster Termin: 03.10.2020

Merken

ab € 4.850,-


Die Höhle des Zeus

10 Tage Mietwagenreise ab/bis Heraklion zur Lassithi Hochebene in Ostkreta

Kreta strotzt vor Geschichte und Mythologie. Venezianer, Türken und Byzantiner haben ihre Spuren hinterlassen. In jahrzehntelangen Freiheitskämpfen behaupteten die Kreter Ihre Unabhängigkeit - es erwarten Sie selbstbewusste und gastfreundliche Menschen. Kretische Geschichte und Tradition erleben...

Webcode: 37778

Reisebeginn: täglich

Merken

ab € 1.235,-