5460EUR

Leserreise Haus und Grund nach Südamerika

Quer durch Chile, Bolivien, Peru und Brasilien

Preise pro Person in EuroDoppelzimmerEinzelzimmer 
pro Person
10.08.2020 - 26.08.2020fester TerminDoppelzimmer: 5.460Einzelzimmer: 6.300 Merken Anfragen
Zuschläge pro Person in Euro
Samba Tropicana Show € 120,00
Webcode: 34629
ab € 5.460,-

Auf einen Blick

  • 4 Länder in einer Reise
  • die pulsierenden Städte Santiago de Chile, Lima und Rio de Janeiro
  • eintauchen in die vergangenen Inka-Kultur

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit:

Airline: Latam

Mögliche Abflughäfen: Frankfurt (inkl. Rail & Fly Fahrschein)

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Latam Airlines in der Economy Class: Frankfurt - Santiago de Chile / Rio de Janeiro - Sao Paolo - Frankfurt mit 20 kg Freigepäck
  • Rail & Fly Fahrschein 2. Klasse
  • Inlandsflüge lt. Reiseprogramm
  • Flughafen-, Sicherheits- und Landegebühren
  • Qualifizierte, örtliche wechselnde deutschsprechende Reiseleitung
  • Transfers und Fahrten im Bus oder privaten Fahrzeug
  • 14 Überanchtungen in den genannten Hotels lt. Reiseprogramm (oder vergleichbar)
  • Alle Zimmer mindestens mit Bad oder Dusche/WC
  • Alle Mahlzeiten lt. Reiseprogramm ( F = Frühstück, M = Mittagessen / A = Abendessen)
  • Alle Ausflüge, Besichtigungen und Eintritte lt. Reiseprogramm
  • 1 aktueller Reiseführer Südamerika pro Zimmer
  • Reisepreis-Sicherungsschein (Insolvenz-Versicherung)
  • Haus und Grund Reisebegleitung ab/bis Frankfurt

Nicht eingeschlossen

Weiter Mahlzeiten und Getränke, Samba Show an Tag 14 (€ 120,00 pro Person), persönliche Trinkgelder, Reiserücktrittskostenversicherung, optionale oder nicht ausdrücklich genannte Leistungen sowie Ausgaben persönlicher Art.

Hinweise

(NEU: Freitext/AGB/Versicherung) - keine Seitenverweise mehr

Teilnehmer

Bis 10 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 20, max. 30 Personen

Abweichende Stornobedingungen

Abweichende Stornobedingungen

Chile, Bolivien, Peru und Brasilien: vier vielseitige und faszinierende Länder, Gegenwart
und Vergangenheit, lebendige und pulsierende Städte und wunderschöne Natur
erwarten Sie. Die vergangene Kultur der Inka, bunte Indiomärkte, der Titicaca-See, die
beeindruckenden Iguazu-Wasserfälle, der überwältigende Salzsee, die endlose Atacama-
Wüste und Metropolen wie Santiago de Chile, Lima und Rio de Janeiro werden Sie
begeistern.

Reiseleitung: Deutschsprechende, lokal wechselnde Reiseleitung in Südamerika und zusätzliche Reisebegleitung von Haus und Grund

Reiseleiterportrait: Reiseleiter Kurzporträt ab Seite XY

Reise ab/bis: Frankfurt

Reiseprogramm: Reiseprogramm (Änderungen vorbehalten)

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt – Santiago de Chile.

Am späten Nachmittag Treffen in Frankfurt am Flughafen und Flug mit Latam auf direktem
Weg nach Santiago de Chile.

2. Tag: Santiago de Chile (M).

Ankunft in Santiago de Chile und Transfer zu Ihrem Hotel. Auf dem Weg machen Sie eine Stadtrundfahrt durch Santiago. Sie werden einige wichtige Gebäude sehen, wie den Regierungspalast La Moneda, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, wo Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Im Stadtzentrum besuchen Sie den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post. Ihr Weg durch Santiago führt Sie weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Durch das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista fahren Sie zum Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal. Von hier bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse der nahen Hochkordillere. Ein Besuch der modernen Wohngebiete Vitacura, Las Condes und des Geschäfts- und Einkaufsviertels Providencia runden Ihren Besuch der Hauptstadt ab. Am Nachmittag besichtigen Sie das Weingut Santa Rita mit anschließender Weinprobe (Gruppenführung auf englisch). Es befindet sich 40 km von Santiago entfernt, im Maipo-Tal, eines der besten Weinanbaugebiete der Welt.

2 Übernachtungen: Hotel Galerias***+.

3. Tag: Valparaíso und Viña del Mar (F/M).

Heute unternehmen Sie einen ganztägigen Ausflug nach Valparaíso und Viña del Mar. Hafenstädte haben immer einen ganz besonderen Charme, und für Valparaíso gilt dies im Besonderen. Wie ein riesiges Amphitheater schmiegt sich die Stadt auf 42 Hügeln in die weite Bucht. Ihre Stadtrundfahrt führt Sie zunächst zum Plaza Sotomayor, dem wichtigsten Platz im Zentrum Valparaísos. Sie fahren weiter in den südlichen Teil der Stadt, um sich die berühmten alten Schrägaufzüge anzuschauen. Oben angekommen, bietet sich Ihnen eine beeindruckende
Aussicht auf Hafen und Bucht. Anschließend machen Sie sich auf den Weg in das benachbarte Viña del Mar, das beliebteste Seebad des Landes. Bekannt ist die Stadt vor allem für ihren Blumenteppich mit dem Motiv einer Uhr und ihr Kasino. Nachdem Sie am Strand von Con-Con angekommen sind, können Sie einige Fischstände bestaunen, die die große Vielfalt an Fisch und Meeresfrüchten wiederspiegeln. Bevor es zurück nach Santiago geht, besichtigen Sie den Maktplatz Vengara und die Einkaufsstraße.

4. Tag: Santiago – San Pedro de Atacama (F/A).

Heute fliegen Sie von Santiago nach Calama, wo Sie am Flughafen abgeholt werden und in Ihr Hotel in San Pedro de Atacama gebracht werden. Ein ganz besonderes Highlight erwartet Sie am heutigen Abend: Sie bewundern den
Sonnenuntergang im Valle de la Luna (Mondtal). Neben der höchsten Düne des Tales bietet sich ein fantastischer Blick über bizarr geformtes Wüstengestein bis zu der Kulisse schneebedeckter Vulkane am Horizont, von denen der perfekt geformte Kegel des Licancabur der beeindruckendste ist. Die letzten Sonnenstrahlen verleihen der stillen Landschaft leuchtende Farbschattierungen von orange über rot bis violett.

2 Übernachtungen: Hotel Diego de Almagro***.

5. Tag: Ausflug Salar de Atacama, Toconao & Lagunen Miscanti & Miñiques (F/M).

Besuch des riesigen Atacama Salzsees, ein Binnensee, der vor Millionen von Jahren entstanden ist. Genie?en Sie diese einmalige Gelegenheit, die ohne Zweifel trockenste Wüste der Welt zu sehen. Die Landschaft und die einzigartige Stille, die Sie umgeben, sind atemberaubend. Der Straße nach Argentinien folgend, gelangen Sie zu den Lagunen Miscanti & Miñiques, die am Fu?e zwei riesiger Vulkane (gleiche Namen wie die Lagunen) liegen. Diese beiden Seen, auf einer Hochebene gelegen, sind umsäumt von Salzdepots und umrundet von glänzenden farbigen Büscheln aus Bartgras, die ein einzigartiges visuelles Bild erzeugen.

6. Tag: San Pedro – Hito Cajón – Wüste Liloli (F/M/A).

Transfer von Ihrem Hotel in San Pedro nach Hito Cajón. Willkommen in der Grenzstation Hito Cajon, wo Sie die
Grenze nach Bolivien überqueren. Ihr neuer Reiseleiter ist Ihnen bei den Einreiseformalitäten behilflich. Danach
geht es weiter zur Laguna Verde, ein wunderschöner, blaugrüner See, der sich in der südwestlichen Ecke Boliviens befindet. Hinter dem See erhebt sich der Kegel des 5.960 m hohen Vulkans Licancabur. Dann passieren Sie Polques, wo sich heiße Quellen befinden. Weiter geht es zum “Sol de Mañana”, ein hohes Geysirbecken, das gefüllt ist mit blubbernden Schlammlöchern, Fumarolen und dem intensiven Geruch von Schwefel. Danach besuchen Sie die Laguna Colorada (Rote Lagune), deren kräftig rote Färbung durch Algen und Plankton zustande kommt, für die das mineralreiche Wasser ein idealer Nährboden ist. Das Ufer ist umringt von strahlend weißen Ablagerungen von Natrium, Magnesium, Borax und Kalziumsulfat und bildet einen krassen Kontrast zum Wasser der Lagune. Am Nachmittag, Ankunft in der Wüste Siloli.

Übernachtung in der Ecolodge Ojo de Perdiz**.

7. Tag: Ojo de Pediz – Uyuni (F/M/A).

Abfahrt zu den Lagunen Honda und Chiarchota. Diese mineralreichen Seen sind von Anden-, Chile- und James Flamingos beheimatet. Die umliegenden Hügel dieser Region erinnern an verschüttete Schoko-Eisbecher. Dann besuchen Sie die Hedionda Lagune (der Name dieses Sees in Spanisch bezieht sich auf den Geruch, der von schwefelhaltigen Gasen herrührt). Die Fahrt führt Sie weiter zum Aussichtspunkt Ollague, dem Tal der Felsen und der Stadt San Cristobal. Ein Mittagessen unterwegs ist eingeschlossen. Besuchen Sie den Zugfriedhof im Südwesten der Stadt Uyuni. Weiter geht es nach Colchani. Die Bewohner der Gegend extrahieren Salz mit Pickeln, Äxten und Schaufeln und erwirtschaften sich damit ihren Lebensunterhalt. Das Dorf hat mehrere Salzverarbeitungsanlagen und kleine Handwerksbetriebe, in denen Salz der Grundstoff für Kunsthandwerk ist. Das Salz wird auch zum Bau von Häusern und zum Herstellen verschiedenster Produkte verwendet. Überqueren Sie abermals den Salzsee und fahren Sie zu den GalaxyHöhlen. Die Unterwasserhöhlen entstanden aufgrund der Explosion des Vulkans über den Lago Miuchi (heute Salar). Rückkehr nach Colchani und Fahrt zum Salz-Hotel.

Übernachtung im Hotel Luna Salada***.

8. Tag: Uyuni – La Paz (F/M).

Transfer zum Flughafen Uyuni für Ihren Flug nach La Paz. Ankunft am Flughafen und Transfer zum Hotel. Heute erkunden Sie La Paz und das Mondtal. Der Auftakt dieser Tour ist ein Besuch des berühmten Hexenmarktes, wo es neben vielen Kräutern und Pflanzen auch Lamaföten und getrocknete Schlangen und Frösche gibt. Die koloniale Kirche San Francisco steht im Anschluss auf dem Programm bevor es zur Plaza Murillo mit der Kathedrale, dem Regierungspalast und dem Nationalkongress geht. Nach der kolonialen Altstadt durchfahren Sie die modernen Stadtteile Obrajes, Calacoto und La Florida. Als Nächstes besuchen Sie das Mondtal. Hier hat die Natur in Tausenden von Jahren bizarre Felsformationen geschaffen, die einem ständigen Wandel unterliegen. Abschluss der Tour bildet eine Seilbahnfahrt nach El Alto. Während der Fahrt können Sie den einmaligen Panoramablick auf die Stadt genießen.

Übernachtung im Hotel Europa****.

9. Tag: La Paz – Puno (F/A).

Am Vormittag Fahrt nach Puno. Über Desaguadero erreichen Sie die Stadt am Titicaca-See. Puno wurde 1668 gegründet und ist heute die sogenannte Folklore-Hauptstadt. Die Stadt liegt unmittelbar am höchstgelegenen schiffbaren See der Welt. Das Andenmeer ist Wärmespeicher und Nahrungsspender für viele Bewohner der Region. An den Ufern können Kartoffeln angebaut und Tiere gezüchtet werden. Mystisch ist der See, voller Geheimnisse und beeindruckt seine Besucher nachhaltig.

2 Übernachtungen: Hotel Libertador Lago Titicaca****.

10. Tag: Puno (F/M).

Den heutigen Tag widmen Sie der Erkundung des Titicacasees. Zunächst besuchen Sie die 40 kleinen schwimmenden Inseln, die nach ihren Erbauern und Bewohnern, den Uros, benannt wurden. Auf diesen Schilfinseln leben die Ureinwohner noch immer nach der ursprünglichen Kultur ihrer Vorfahren. So erhalten sie nicht nur Kultur und alte Bräuche, sondern auch eine an die besonderen Umstände angepasste Lebensweise. Dann geht die Fahrt weiter zur Insel Taquile, die noch im peruanischen Teil des Titicacasees gelegen ist. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider, die sie selbst fertigen und in Genossenschaftsläden auf der Insel verkaufen. Auf der Insel gibt es weder Straßen noch Strom und an ihren Hängen erstrecken sich landwirtschaftliche Terrassen, die noch aus der Zeit vor den Inkas stammen. Berühmt sind die strickenden Männer von Taquile, die überall mit Strickzeug in der Hand zu sehen sind und die feinen Waren herstellen. Mittagessen auf der Insel Taquile. Am Abend Rückkehr ins Hotel.

11. Tag: Puno – Lima (F/A).

Flug von Puna nach Lima. Vom Flughafen Transfer zum Hotel, von wo Sie mit einer Stadtrundfahrt durch das alte und neue Lima starten. Zunächst besuchen Sie die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas und dem Regierungspalast, dem Rathaus, dem erzbischöflichen Palast und der Kathedrale, um nur die prächtigsten Bauten an diesem geschichtsträchtigen Platz zu nennen. Sie besichtigen das Kloster San Francisco, das ?ber einem Labyrinth aus Tunneln und Katakomben erbaut wurde und als Massenfriedhof diente. Im Anschluss fahren Sie in die modernen Wohnviertel San Isidro und Miraflores. In ersterem liegt der Parque Olivar, wo alte Olivenbäume neben großen Einkaufszentren stehen. An der K?ste in Miraflores liegt der “Parque del Amor ” (Park der Liebe), von wo aus Sie einen tollen Ausblick auf die Klippen und den Pazifik haben, bevor Sie zum faszinierenden Larco Herrera Museum fahren. Mit mehr als 45.000 Objekten ist es eine der beeindruckendsten Sammlungen präkolumbischer Keramiken, Textilien sowie Gold- und Silberst?cke. Es beherbergt ebenfalls eine am?sante Kollektion erotischer Keramiken aus der Mochika-Zeit. Abendessen im Restaurant des Museums. Nach dem Essen Fahrt zum Hotel.

Übernachtung im Hotel Jose Antonio Deluxe****.

12. Tag: Lima – Foz do Iguazu (F/A).

Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen in Lima. Flug von Lima nach Foz do Iguazu. Die Stadt befindet sich in der Nähe der Stelle, an der der Iguazu Fluss sein Wasser in den Parana Fluss entleert, wobei sich die breitesten Wasserfälle der Erde bilden und gleich zwei Grenzübergänge zwischen Brasilien und Argentinien entstehen. Foz do Iguazu hat 256.088 Einwohner und ist von großer touristischer Bedeutung. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Iguazu werden Sie empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht.

2 Übernachtungen: Viale Cataratas Hotel****.

13. Tag: Foz do Iguazu (F/M).

Sie werden vom Hotel abgeholt und erreichen nach kurzer Fahrt die Grenze (kurze Zollformalitäten). Über die Tancredo Neves Brücke, die den Fluss Iguazu überspannt, erreichen Sie Argentinien. Nach einer Fahrt entlang einer landschaftlich reizvollen Strecke erreichen Sie den Iguazu National Park von Argentinien. Nach einem Halt am Besucherzentrum haben Sie Zeit, um auf dem oberen und unteren Rundweg ganz nah zwischen den einzelnen
Wasserfällen zu wandern. Mit dem Ecological Jungle-Zug geht es bis zur Teufelsschlucht-Station, von wo aus ein kurzer Spaziergang zum spektakulären Aussichtspunkt der Teufelsschlucht führt. Anschließend Rückkehr zum Hotel.

14. Tag: Foz de Iguazu – Rio de Janeiro (F).

Transfer vom Hotel zum Iguazu Nationalpark zur Besichtigung der brasilianischen Seite der Fälle. Entlang des 1500 m langen Weges können Sie einen Panoramablick auf die Fälle genießen. Der Weg mündet in einen Pfad, der Sie nahe an die Teufelsschlucht führt. Dort ist man umgeben von tosendem Wasser, Nebel und spritzender Gischt, dem Grün des Dschungels, entwurzelten Bäumen und einem halbkreisförmigen Regenbogen. Über einen Aufzug kann man eine Aussichtsplattform erreichen, um die Fälle von weiter oben zu betrachten. Anschließend Rückkehr zum Hotel. Abholung und Transfer zum Flughafen Iguazu. Flug von Foz do Iguazu nach Rio de Janeiro. Sie werden vom Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Am Abend können Sie optional die Show Samba Ginga Tropical besuchen. Eine schöne Show, die Vielfalt und Kultur auf der Bühne versammelt: Den Nordosten, den Amazonas, die Pampa mit ihrer Folklore, Bahia mit Capoeira (Mischung aus Tanz und Kampfsport) und seinen mystischen Ritualen, und Rio de Janeiro mit seiner Bohemien Kultur. All das dargestellt von Trommlern und hübschen Tänzern in Karnevalskostümen gekleidet. (Preis pro Person: € 120,00).

15. Tag: Rio de Janeiro (F/M).

Sie verlassen das Hotel und fahren zu der Cosme Velho Station um von dort mit der Zahnradbahn, durch den Tijuca Wald, auf den 728 m hohen Corcovado zu gelangen. Die Bahn benötigt etwa 20 Minuten und bietet einen wunderschönen Ausblick auf die üppige tropische Vegetation, malerische Landschaften, die Strände und die Stadt selbst. An der Spitze des Berges verlassen Sie die Bahn und nach einigen Stufen erreichen Sie die berühmte Christusstatue. Nachdem Sie diesen atemberaubenden Anblick genießen konnten kehren Sie mit dem Zug zurück zur Basis. Anschließend geht es weiter, entlang Rio’s berühmter Strände bis in das Viertel Urca. Dort fahren Sie mit einer Seilbahn, über zwei Stationen, auf den 390 m hohen Zuckerhut. Nach dem Abstieg geht es entlang der Guanabara Bucht und des Flamingo Parks in Richtung der Innenstadt. Vorbei an dem Finanz- und Businesszentrum und weiteren Sehenswürdigkeiten wie der Candelariakirche und Saint Sebastian Kathedrale, den Lapa Bögen, dem Stadttheater, der nationalen Bücherei, dem Kunstmuseum, fahren Sie bis zu der Confeitaria Colombo. Das Restaurant eröffnete im Jahre 1894 und ist Teil der brasilianischen Geschichte. Den Abschluss bildet der Sambadrome, der Ort an dem jährlich Rio’s weltbekannter Karneval gefeiert wird.

16. Tag: Rio de Janeiro – Sao Paolo – Frankfurt (F/M)

Vor dem Abflug machen Sie noch eine Tour durch das Lagerhaus einer der berühmtesten Samba Schulen, Grande Rio, um die Kostüme und fantastischen Wagen näher zu bestaunen. Anschließend erfahren Sie mehr über die Geschichte des Sambas und der Karnevalparaden, das Ganze wird unterstützt mit Bild- und Videomaterial. Nach der kurzen Einführung können Sie selbst in eines der sagenhaften Karnevalskostüme schlüpfen, Fotos machen und einen Hauch von Karnevalsatmosphäre erleben. Abschließend folgt eine Caipirinha Verköstigung. Danach haben Sie noch etwas freie Zeit, bevor es am Nachmittag zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Deutschland geht.

17. Tag: Frankfurt

Am Nachmittag landen Sie mit vielen neuen Eindrücken in Frankfurt. Von dort individuelle
Heimreise.

Gut zu wissen

wichtige Infos, Stornobedingungen, Ausrüstungshinweis o.ä.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Höhepunkte Dominikanische Republik

14 Tage Studienreise der Fridtjof-Nansen-Akademie für Politische Bildung

Die Dominikanische Republik, Staat auf der Insel Hispaniola der Großen Antillen zwischen dem Atlantik und der Karibik, wird oft als Reiseziel gewählt wegen seiner wunderbaren Strände. Das Anliegen dieser Reise ist es zu zeigen, dass die Dominikanische Republik weitaus mehr zu bieten hat. Die...

Webcode: 37185

Nächster Termin: 18.11.2020

Merken

ab € 3.345,-


Die Höhepunkte Boliviens

12 Tage Rundreise durch den Andenstaat, ab Sucre bis La Paz

Bolivien vereint fast alle Höhepunkte, die die einzelnen Länder Südamerikas ausmachen. Es ist ein faszinierendes Land voller Naturschönheiten und Kontraste. Sie finden hier atemberaubende Berglandschaften, einen der größten Salzseen der Erde, koloniale Städte, traditionell lebende Indios,...

Webcode: B - 70662

Merken

ab € 2.359,-