3345EUR

Höhepunkte Dominikanische Republik

14 Tage Studienreise der Fridtjof-Nansen-Akademie für Politische Bildung

Preise pro Person in EuroEZDZ 
pro Person
10.05.2020 - 21.05.2020fester TerminEZ: 3.615DZ: 3.345 Merken Anfragen
Webcode: 37185
ab € 3.345,-

Auf einen Blick

  • 14 Tage Studienreise ab/bis Frankfurt
  • Besuch der Handelskammer, Fenwal International und Fresenius Medical Care in Santo Domingo
  • Besuch der Fair Trade Kooperative FUNDOPO und des Projekts "The Dominican Dream"
  • Nationalparks, Tropenlandschaften, Lagunen und das atemberaubende karibische Meer
  • Besichtigung einer Kaffeeplantage, Zuckerrohr- und Zigarrenfabrik
  • Studienreiseleitung durch Herrn Bernd Kast ab/bis Frankfurt

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Condor in der Economy Class:
    Frankfurt – Santo Domingo / Santo Domingo - Frankfurt
  • 23 kg Freigepäck auf allen Flugstrecken
  • Flughafen-, Sicherheits- und Landegebühren (Stand November 2019)
  • Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • 11 Übernachtungen in den genannten Hotels o.ä.
  • Verpflegung lt. Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, AI = All Inclusive)
  • Ausflüge, Besichtigungen und Eintritte lt. Reiseprogramm
  • Deutschsprechende qualifizierte Reiseleitung ab/bis Santo Domingo
  • Fachreiseleitung der Fridtjof-Nansen-Akademie
  • Atmosfair-Betrag EUR 92.--

Nicht eingeschlossen

Weitere Mahlzeiten und Getränke, persönliche Trinkgelder, Spenden, Reiserücktrittsversicherung, optionale oder nicht ausdrücklich genannte Leistungen sowie Ausgaben persönlicher Art.

Hinweise

Reiseveranstalter: WBZ Ingelheim gGmbH

Teilnehmer

Zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 15 Personen.

Die Dominikanische Republik, Staat auf der Insel Hispaniola der Großen Antillen zwischen dem Atlantik und der Karibik, wird oft als Reiseziel gewählt wegen seiner wunderbaren Strände. Das Anliegen dieser Reise ist es zu zeigen, dass die Dominikanische Republik weitaus mehr zu bieten hat. Die Dominikanische Republik ist weitgehend gebirgig. Höchster Berg in der Cordillera Central ist der Pico Duarte mit 3.098 m. Relativ flach sind nur der Osten der Insel und ein breites Längstal im Norden. Fast 1/3 der Staatsfläche gehört zu verschiedenen Naturschutzgebieten. Die Insel Hispaniola besitzt die höchste Biodiversität in der Karibik mit zahlreichen Endemiten. Sie erkunden die Küste und die Bergwelt der Cordillera Central und besuchen einsame Strände in versteckten Buchten auf der Halbinsel Samaná. Die reiche Geschichte der Dominikanischen Republik lässt sich gut in der Hauptstadt Santo Domingo, älteste Stadt der „Neuen Welt“, nachvollziehen; Alcázar de Colón, Museo de las Casas Reales und die Kathedrale von Santo Domingo gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Begegnungen und Projekte ermöglichen Einblicke in die Bereiche Politik, Kultur und Gesell-schaft. Kontakte mit Schulen, sozialen Institutionen des Gesundheitswesens und des Umweltschutzes sowie mit politischen Organisationen tragen zum aspektreichen Bild des Landes bei.

Reiseleitung: Studienreiseleitung durch Bernd Kast Held ab/bis Frankfurt. Zusätzlich lokale, deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Santo Domingo.

Reise ab/bis: Frankfurt

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt – Santo Domingo (-).

Gegen 22 Uhr Flug mit Condor nonstop nach Santo Domingo, Hauptstadt der Dominikanischen Republik.

2. Tag: Santo Domingo (F/A).

Ankunft in Santo Domingo in der Nacht. Hoteltransfer und Check-in. Nachmittags Stadtführung durch die erste europäische Stadt in Amerika. Hier wurde die erste Kathedrale gebaut, residierte der erste Gouverneur, wurde der erste Bischof geweiht und das erste Krankenhaus eröffnet. Rundgang durch die Altstadt mit Palast des Diego Kolumbus, dem historischen Museum „Casas Reales“, der Kathedrale und dem Parque Colón mit dem bronzenen Denkmal von Christoph Kolumbus. Gang durch die Damenstraße und die Fußgängerzone. Gemeinsames Abendessen.

2 Übernachtungen: Hodelpa Novus Plaza***

3. Tag: Santo Domingo (F/A).

Besuch der Handelskammer, Fenwal International und Fresenius Medical Care (in Planung). Anschließend Besuch des Naturparks „Los Tres Ojos“ („Die Drei Augen“) und des „Faro a Colón“ (Mausoleum von Christoph Kolumbus). Der Naturpark in Santo Domingo Este zeichnet sich durch Kalksteinhöhlen aus, in deren Inneren sich Seen gebildet haben. Abstieg zu den „Drei Augen“ und Spaziergang durch die ungewöhnliche Vegetation. Bootsfahrt über einen kleinen unterirdischen Fluss zum vierten Auge. Der „Faro a Colón“ ist ein 10-stöckiges leuchtturmähnliches Gebäude, das z.T. Mausoleum und z.T. Museum ist. Kurzer Fotostopp. Angeblich sollen sich hier die sterblichen Über-reste von Christoph Kolumbus befinden. Auch Sevilla reklamiert die Grabstätte für sich und belegt das durch eine DNA-Analyse (2006).

4. Tag: Santo Domingo – La Ciénaga – Barahona (F/A).

Fahrt in Richtung Südwesten nach Barahona. Unterwegs Besichtigung einer Zuckerrohrfabrik mit Informationen rund um den Zuckergewinnungsprozess. Weiterfahrt nach Ciénaga. Dort Besuch der Kooperative „De mi Siembra“. Sie besteht größtenteils aus Frauen und setzt sich für die Entwicklung der Gemeinde und Umgebung ein, für nach-haltige Arbeitsplatzschaffung und Umweltschutz. Ankunft im Hotel am späten Nach-mittag.

3 Übernachtungen: El Quemaito***

5. Tag: Ausflug: Laguna de Oviedo und Flamingo-Insel (F/M/A).

Fahrt entlang der Küstenstraße über Enriquille nach Oviedo zur Laguna de Oviedo, eine Süß-Salzwasser-Lagune mit 22 sehr unterschiedlich großen Inseln. Inselwanderung durch eine fast wüstenähnliche Vegetation mit zahlreichen Großvögeln und Leguanen und Bootsfahrt zu einer der größten Flamingokolonien der Dominikanischen Republik. Auf der Rückfahrt zum Hotel Gelegenheit zum Baden in Los Patos.

6. Tag: Ausflug: Larimar und Blaues Juwel (F/M/A).

Es geht hoch in die Berge zur einzigen Larimar-Mine der Welt. Der Stein wurde erst 1974 entdeckt. Gelegenheit zum Gespräch mit den Arbeitern mit Informationen zum Arbeitsalltag. Mittagessen in einem privaten Haus in der Nähe eines Flusses. Auf der Rückfahrt Besichtigung eines Larimar-Ateliers mit Informationen zur Verarbeitung des Steines.

7. Tag: Barahona – Jarabacoa (F/A).

Fahrt über San Cristóbal und durch kleine, typisch dominikanische Dörfer weiter nach Norden. In Villa Altagracia Besuch der Fair Trade Kooperative FUNDOPO (angefragt). Anschließend geht es zu den archäologischen Überresten der von Christoph Kolumbus 1494 gegründeten Stadt. Er hatte sich auf der Suche nach Gold hier niedergelassen. Besichtigung des Museums mit zahlreichen Funden aus der Zeit der Taino-Indianer und der spanischen Siedler. Weiterfahrt nach Jarabacoa. Hier beginnt die Bergwelt der Cordillera Central. Der Ort liegt ca. 600 m über dem Meeresspiegel und ist umgeben von Pinienwäldern, Flüssen, Bergen und Tälern.

3 Übernachtungen: Rancho Baiguate***

8. Tag: Jarabacoa (F/M/A).

Besuch einer Kaffeefabrik mit ausführlichen Informationen über den Anbau und die Verarbeitung der Bohne. Im Anschluss kurze Fahrt und kleine Wanderung zum Wasserfall „Salto Baiguate“.

9. Tag: Ausflug: Santiago (F/A).

Besuch einer Zigarrenfabrik. Vor einigen Jahren hat die Dominikanische Republik die Nachbarinsel Kuba im Anbau und der Verarbeitung der Tabakpflanze überholt. Danach Fahrt in die Wirtschaftsmetropole Santiago. Besichtigung des „Centro Cultural Léon“ mit Beispielen der dominikanischen Gegenwartskunst. Auf dem Rückweg Fotostopp beim Wahrzeichen der Stadt, dem Heldenmonument.

10. Tag: Jarabacoa – Puerto Plata (F/AI).

Fahrt an die Bernsteinküste nach Puerto Plata. Besuch des Projektes „The Dominican Dream“, das Bildung benachteiligter Kinder fördert. Die Stadt ist bekannt für die hübschen, im viktorianischen Stil erbauten Holzhäuser, die sich rund um den Zentralpark und den Berg „Isabel de Torres“ befinden. Hier befindet sich auch die größte Rumfabrik des Landes. Besuch der Rumfabrik mit Informationen zum Herstellungsprozess der Nationalspezialität. Anschließend Besichtigung der Festung San Felipe.

Übernachtung: VH Gran Ventana****

11. Tag: Puerto Plata – Rio San Juan – Las Terrenas (F).

Fahrt mit der einzigen Seilbahn der Karibik auf den Monte Isabel de Torres (ca. 800 m, Naturschutzgebiet), Teil der Bergkette „Cordillera Septentrional“, die entlang der Nordküste verläuft. Anschließend Fahrt über die Küstenstraße nach Rio San Juan, eine der schönsten Kleinstädte des Landes mit farbig angestrichenen Häusern, kleinen Läden und Cafés. Besuch der kleinen Bucht „Laguna Gri Gri“ (Mangrovengebiet mit großen Vogelkolonien) und Fahrt über Nagua auf die Halbinsel Samaná. Hier erwartet Sie eine paradiesische Tropenlandschaft mit einsamen Stränden in versteckten Buchten, sauberen Gebirgsflüssen und schroffen Küsten.

2 Übernachtungen: Playa Colibri***+

12. Tag: Ausflug: Los Haitises (F/M).

Bootsfahrt im Los Haitises Nationalpark, ein sehr interessantes und noch unberührtes Areal tropischen Regenwaldes und eines der bedeutendsten Rückzugsgebiete der einheimischen Pflanzen- und Tierwelt. Der Ausflug führt Sie in die Küstenregion mit über 50 kleinen Inseln. Entlang der Küste zieht sich ein gewaltiger Mangrovengürtel. Niederschläge haben hier über Jahrmillionen Höhlen ausgewaschen, die schon der Urbevölkerung Schutz boten. Am Abend Rückkehr nach Las Terrenas.

13. Tag: Las Terrenas – Santo Domingo – Frankfurt (F).

Fahrt über die neue Autobahn zurück nach Santo Domingo. Unterwegs Besuch eines Hilfsprojektes in Batey Sabana Larga, das 2010 von einem Deutschen ins Leben gerufen wurde. In dem kleinen Dorf leben etwa 85 Familien, meist haitianischer Abstammung. Durch das Projekt konnte das Dorf bereits mit Wasser und Strom versorgt wer-den. Anschließend Flughafentransfer und Rückflug mit Condor nach Frankfurt.

14. Tag: Rückkehr nach Frankfurt

Am Morgen landen Sie mit vielen neuen Eindrücken in Frankfurt. Von hier aus individuelle Heimreise.

Gut zu wissen

Ihre voraussichtlichen Flugzeiten (Änderungen vorbehalten):
18.11.2020 DE 2234 Frankfurt – Santo Domingo 21.55 – 03.15 Uhr (+1)
30.11.2020 DE2235 Santo Domingo – Frankfurt 15.30 – 05.55 Uhr (+1)

DE = Condor; (+1) = Ankunft am nächsten Tag

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Die Höhepunkte der Dominikanischen Republik

Kleingruppenreise in das größte Land der Karibik

Auf dieser Reise quer durch das Land entdecken Sie die schönsten Flecken der Dominikanischen Republik. Lernen Sie Santo Domingo, die älteste Stadt der Neuen Welt, kennen und erleben Sie die Schönheit des Südwestens mit traumhaften Blicken auf die karibische See. Auf dieser Tour erkunden Sie die...

Nächster Termin: 11.01.2020

Merken

ab € 1.660,-


Ski and Skyline

Skifahren in Whistler und Städteaufenthalt in Vancouver

Erleben Sie das größte Skigebiet Nordamerikas sowie eine der lebenswertesten Städte der Welt: Whistler und Vancouver. Beide Städte waren Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010 und das nicht zu Unrecht. Whistler Mountain und Blackcomb Mountain bilden mit über 200 Pisten eines der...

Reisebeginn: täglich

Merken

ab € 996,-


Ausflug Laguna de Oviedo Barahona

Mit dem Boot zur größten Flamingokolonie des Landes

Erleben Sie die fantastische Inselwelt der Laguna de Oviedo.

Reisebeginn: täglich

Merken

ab € 115,-