Sorrent und der Golf von Neapel
8 Tage EnBW-Leserreise: Wo das Herz Italiens schlägt

Merken
Drucken
Capri  (©Izzet Noyan Yilmaz / Fotolia)
(© mattilda / Fotolia)
Italien, Capri, Gärten des Augustus (© Freesurf / Fotolia)
© maudanros / stock.adobe.com
Bunte Häuser in Neapel (© Olga Omelchenko / Fotolia
Amalfiküste (©JFL Photography / stock.adobe.com)
Preise pro Person in EuroDZEZ
pro Person
21.04.2019 - 28.04.2019 fester Termin Anfrage Merklisteab 1.570ab 1.790
Webcode: 32021
ab € 1.570,-

Auf einen Blick

  • Vesuv – Spaziergang zum Kraterrand
  • UNESCO-Weltkulturerbe: Altstadt Neapel, Amalfiküste, Pompeji und Königspalast Caserta
  • Bootsfahrten Insel Capri und Amalfiküste
  • Wein- und Landgüter mit Verkostungen
  • Reisebegleitung ab/bis Stuttgart

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit: Lufthansa Group

Airline: Lufthansa

Mögliche Abflughäfen: Stuttgart

Hinweis: Innerdeutsche Anschlussflüge sind auf Anfrage möglich.

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Lufthansa Group ab/bis Stuttgart
  • Flughafen-, Sicherheits- und Landegebühren (Stand Juni 2018: ca. € 120,00)
  • Alle Transfers, Ausflüge und Rundfahrten in einem klimatisierten Reisebus
  • 7x Übernachtung im Grand Hotel Hermitage**** in Sant’Agata sui Due Golfi
  • Alle Zimmer mindestens mit Bad oder Dusche/WC, Telefon, Sat-TV und Klimaanlage
  • Alle im Reiseverlauf genannten Mahlzeiten
  • (F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen)
  • Sämtliche im Programm aufgeführten Ausflüge und Besichtigungen
  • Begrüßungsgetränk im Hotel
  • Limoncello-Verkostung in Sorrent
  • Auffahrt auf den Vesuv mit geführtem Spaziergang zum Kraterrand
  • Besuch eines Weinguts am Vesuv mit Kellereiführung, Degustation lokaler Weine und Kostprobe lokaler Produkte (leichtes Mittagessen)
  • Besuch des Landguts La Sorgente inklusive Verkostung verschiedener Produkte und Mittagessen
  • Besuch einer typischen Bar in Neapel inkl. Kaffee oder Cappuccino und Gebäck
  • Pizza-Mittagessen in einer neapolitanischen Pizzeria
  • Geführte Wanderung auf dem Pfad der Götter inkl. Mittagessen in einem schönen Restaurant bei Positano
  • Bootsfahrt von Positano nach Amalfi inkl. Aperitif
  • Schnellbootfahrt von Sorrent nach Capri und zurück
  • Minibus-Shuttleservice für die Inselrundfahrt Capri und Anacapri
  • Abschiedsabendessen bei Sorrent inkl. Transfer ab/bis Hotel
  • Besuch der UNESCO-Weltkulturerbestätten Neapel (Altstadt), Pompeji, Amalfiküste und Palazzo Reale in Caserta
  • Folgende Eintrittsgebühren:
  • Ausgrabungen Pompeji / Vesuv-Krater / Dom und Kreuzgang in Amalfi / Museumskomplex S. Chiara und San Severo in Neapel / Palazzo Reale in Caserta / Amphitheater und Mithräum in Capua / Villa San Michele und Gärten des Augustus auf Capri
  • Qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung vom 1. bis einschließlich 7. Tag
  • Audiosystem mit Kopfhörern für alle Ausflüge
  • Reisepreis-Sicherungsschein (Insolvenzversicherung)
  • 1 aktueller Reiseführer NEAPEL & AMALFIKÜSTE (pro Zimmer)
  • Reisebegleitung ab/bis Stuttgart

Nicht eingeschlossen

    Weitere Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder, Gepäckträgergebühren, lokale Kurtaxe, alle als optional gekennzeichneten Leistungen sowie Ausgaben persönlicher Art.

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG. Es gelten die Reisevereinbarungen des Veranstalters.

Preisstand: 1. Mai 2018. Preisänderungen bleiben vorbehalten.

Allgemeine Reisevereinbarungen und allgemeine Hinweise: www.karawane.de/agb

Anmeldeformular zum Download
Für den Naturforscher Alexander von Humboldt zählte der Golf von Neapel zu den schönsten Landschaften unseres Planeten. Malerische Orte wie Sorrent, Neapel, Amalfi oder Positano liegen allesamt nur einen Steinwurf voneinander entfernt im Schatten des Vesuvs, eingebettet in ein prachtvolles Amphitheater der Natur. „Wer von Amalfi ins Paradies kommt, für den bleibt alles beim Alten“ – so lautet ein italienisches Sprichwort. Und tatsächlich: die landschaftliche Vielfalt dieser Region, die atemberaubenden Kulturschätze antiker Stätten sowie die Köstlichkeiten aus Küche und Keller verzaubern auch heute noch jeden Besucher. Hinzu kommt die pulsierende Stadt Neapel mit ihren Gegensätzen und dem typisch süditalienischen Lebensgefühl. Machen Sie sich auf, das Herz Italiens im Frühlingskleid kennen- und lieben zu lernen!
Reiseleitung: Deutschsprechende lokale Reiseleitung ab Neapel/bis Capri
Reisebegleitung ab/bis Stuttgart
Reise ab/bis: Stuttgart
Teilnehmer
Bis 12 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 20, max. 30 Personen
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Auf nach Italien! (A).
Beginn der Reise am Flughafen Stuttgart. Am Vormittag fliegen Sie mit Lufthansa Group in die süditalienische Metropole Neapel. Nach der Ankunft Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Fahrt entlang der Felsküste des Golfs von Neapel bis nach Sorrent auf der gleichnamigen Halbinsel, deren idyllische Landschaft von uralten Zitronen- und Olivenhainen geprägt wird. Hier stimmen Sie sich bei einem Bummel durch die malerische Altstadt auf die nächsten Tage ein. Unterwegs besuchen Sie zudem eine Limoncello-Manufaktur, wo Sie den für die Region typischen Zitronenlikör probieren können. Anschließend geht es weiter ins nahe gelegene Städtchen Sant’Agata sui Due Golfi, wo sich in herrlicher Aussichtslage Ihr Hotel für die kommenden Tage befindet. Man heißt Sie mit einem Gläschen Prosecco Willkommen, danach können Sie Ihr Zimmer beziehen. Gemeinsames Abendessen im Hotel.
7 Übernachtungen: Grand Hotel Hermitage****.
2. Tag: Der Vesuv und Pompeji - ein antikes Drama (F/Imbiss/A).
Am Morgen geht es mit dem Bus hinauf auf den Vesuv, seit dem 17. Jahrhundert der einzige aktive Vulkan auf dem europäischen Festland. Die Straße zum Krater führt vorbei an Weinbergen, durch Lavafelder und die Täler Valle del Gigante und Valle dell'Inferno. Bei gutem Wetter hat man einen herrlichen Rundblick über den Golf von Neapel. Ist man oben auf etwa 1.000 m Höhe angekommen, kann man – begleitet von einem erfahrenen Bergführer – das letzte Stück bis zum Krater zu Fuß gehen (ca. 800 m) und wird durch den Blick in den riesigen Schlund des Vulkans mit seinen zahlreichen Fumarolen belohnt. Anschließend besuchen Sie die Weinkellerei Tenuta Le Lune del Vesuvio der Familie Forno. Zu Füßen des Vesuvs erwartet Sie inmitten einer reizvollen Landschaft ein leichtes Mittagessen mit Spezialitäten der Region sowie eine Probe der hier angebauten Weine. Obst-, Zitrus- und Olivenplantagen zieren die fruchtbaren Vulkanhänge ebenso wie Gemüse- und Weingärten. Eine Rebsorte trägt beispielsweise den Namen Greco und verweist damit auf ihre antike griechische Herkunft. Frisch gestärkt widmen Sie sich am Nachmittag den Ausgrabungsstätten von Pompeji. Die antike Stadt wurde 600 v. Chr. gegründet und war nacheinander von Oskern, Etruskern, Samniten und den Römern bewohnt, ehe sie 79 n. Chr. bei einem dramatischen Vulkanausbruch im Ascheregen buchstäblich versank. Diese verheerende Naturkatastrophe machte Pompeji zu einem faszinierenden Freilichtmuseum und gleichzeitig zu einem spannenden Ort der Antikenforschung, denn sowohl das Leben als auch der Tod der Stadt wurden in einer Momentaufnahme konserviert, begraben unter einer meterdicken Schicht aus Asche und Bims. Während des Römischen Reiches jedoch war Pompeji eine blühende Provinzhauptstadt und die römischen Aristokraten besaßen hier ihre luxuriösen Sommervillen. Die zahlreichen Gebäude, mächtigen Tempelanlagen, Theater, Villen und Thermen berichten aus dem Leben in der Antike, von zügellosen Festen und offener Zurschaustellung von Reichtum und Wohlstand. Nach diesem faszinierenden Ausflug in die Vergangenheit kehren Sie am Abend zurück zum Hotel und genießen das gemeinsame Abendessen.
3. Tag: Malerisches Sorrent - Perle am Golf von Neapel (F/M/A).
Heute widmen wir uns dem nur wenige Kilometer vom Hotel entfernten Städtchen Sorrent, das durch seine wunderbare Lage zwischen grünen Hügeln und dem tiefblauen Meer zu den schönsten Orten Kampaniens zählt. Der Name Sorrents geht zurück auf den antiken römischen Namen Surrentum und den Mythos der Sirenen. Durch ihren überirdischen Gesang verwirrten sie selbst die besten Seefahrer, worauf diese mit ihren Schiffen reihenweise verunglückten und dabei umkamen. Nach der Legende konnten sich lediglich Odysseus und seine Begleiter dem Zauber ihres Gesangs entziehen, worauf sich die Sirenen in die Li Galli-Felsen vor Positano verwandelten. Heute lauern hoffentlich keine Sirenen auf uns und Sie können ganz entspannt durch die verwinkelten Altstadtgassen Sorrents mit ihren pastellfarbenen Häusern schlendern. Der mittelalterliche Stadtkern Sorrents hat sich seit der Zeit der römischen Kaiser kaum verändert und lässt das Herz jedes Romantikers höher schlagen. Anschließend besuchen Sie das typische Landgut La Sorgente in der Umgebung von Sorrent, das bereits seit drei Generationen in Familienbesitz ist und wo Zitronen, Orangen, Mandarinen, Oliven Trauben und Walnüsse angebaut werden. Sie besichtigen den alten Weinkeller aus dem 19. Jahrhundert und Frau Maria zeigt Ihnen, wie der Käse-Zopf „Sorrento Classic“ in Handarbeit produziert wird. Darüber hinaus können Sie weitere Produkte des Bauernhofs verkosten. Nach dem Mittagessen geht es zurück zum Hotel und den Rest des Tages können Sie ganz individuell gestalten. ---
4. Tag: Amalfitana und der Pfad der Götter (F/M/A).
Heute erwartet Sie ein Ausflug an die atemberaubende Amalfiküste, deren legendäre Schönheit schon die alten Römer zu schätzen wussten und die seit jeher auch auf die „Reichen und Schönen“ dieser Welt wie ein Magnet wirkt. Zunächst begeben Sie sich in herrlicher Aussichtslage auf den berühmtesten Wanderweg an der Amalfiküste: den Sentiero degli Dei – der „Pfad der Götter“ mit überwältigenden Ausblicken auf das Tyrrhenische Meer, auf die Felsen von Capri und die mythischen Sireneninseln. Von Bomerano wandern Sie zunächst auf einem schmalen Pfad zum Weiler Nocelle, der seinen Namen nach den noci, den für die Gegend typischen Nussbäumen trägt. In der Nähe essen Sie zu Mittag. Anschließend geht es hinunter nach Positano – ein bezaubernder Ort mit herrlichen Ausblicken. Nach einem Bummel durch die hübschen Gassen besteigen Sie ein Boot und gelangen entlang der spektakulären Küste bis nach Amalfi. An Bord genießen Sie einen kleinen Aperitif. Die einstige Seefahrerstadt Amalfi schmiegt sich idyllisch an die Hänge der Monti Lattari und hat bis heute nichts von ihrem Charme eingebüßt. Sie wurde zur Zeit des römischen Reiches gegründet und noch ehe Pisa, Neapel oder Venedig als Seefahrerrepubliken Furore machten, waren die Amalfitaner erfolgreich im Seehandel und Schiffsbau aktiv. Innerhalb von nur 200 Jahren konnte sich die Küstenstadt zum bedeutendsten Handelshafen Süditaliens mausern. Noch heute lässt sich diese Stellung überall in der Stadt erkennen. Nach einem herrlichen Tag an der Amalfiküste kehren Sie am Abend zurück zum Hotel und genießen Ihr Abendessen.
5. Tag: Neapel kennen und lieben lernen (F/M/A).
) Nach dem Frühstück führt Sie der Weg heute nach Neapel, der drittgrößten Stadt Italiens. Die Hauptstadt der Region Kampanien ist herrlich gelegen und bezaubert mit ihrer berühmten Aussicht auf den Golf von Neapel sowie auf die drei vorgelagerten Inseln Capri, Ischia und Procida. Es ist eine sehr italienische Stadt: äußerst charmant, manchmal auch etwas chaotisch, aber stets liebenswert und jederzeit einen Besuch wert. Schon Goethe schrieb 1787 in sein Tagebuch: „Neapel ist ein Paradies, jedermann lebt in einer Art von trunkener Selbstvergessenheit.“ Am Vormittag konzentrieren Sie sich heute auf die Altstadt, die seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Charakteristisch sind die zahlreichen Kirchen, die sich im Straßenbild mit barocken Palazzi alter Adelsgeschlechter und antiken Wohnhäusern abwechseln. Zu Fuß erkunden Sie das historische Zentrum, unterwegs stärken Sie sich in einer Bar mit einem Espresso oder Cappuccino sowie einer typischen Sfogliatella – eine neapolitanische Spezialität aus Blätterteig. Während der Stadtführung sehen Sie u. a. die Piazza del Gesù Nuovo mit der Statue der Heiligen Jungfrau sowie der barocken Kirche des Gesù Nuovo aus dem 16. Jahrhundert. Ebenfalls sehenswert sind das mittelalterliche Kloster Santa Chiara mit einem Kreuzgang mit wunderschönen Majoliken sowie die Piazza San Domenico Maggiore mit der gleichnamigen Basilika. Zur Mittagszeit kehren Sie ein in eine typisch neapolitanische Pizzeria und lassen Ihren Gaumen verwöhnen. Frisch gestärkt besichtigen Sie danach die Kapelle San Severo. Eine zusätzliche Perspektive auf Neapel eröffnet sich am Nachmittag während einer entspannten Panoramarundfahrt. Über die Piazza Municipio mit dem fünftürmigen Castel Nuovo, einst Residenz der neapolitanischen Könige, kommen Sie zum Königlichen Palast, zum Theater San Carlo, zur Galleria Umberto sowie zur Kirche San Francesco di Paola. Vorbei am Stadtpark führt die Route weiter nach Mergellina, einem charmanten kleinen Küstenort. Zum Abschluss genießen Sie vom bekannten Posillipo-Hügel die herrliche Aussicht auf die Stadt und die vorgelagerten Inseln – spätestens jetzt werden Sie verstehen, weshalb Neapel als Inbegriff italienischer Lebensart gilt. Danach Fahrt zurück zum Hotel und Abendessen.
6. Tag: Königsschloss Caserta und antikes Capua (F/M/A).
Während des heutigen Ausflugs widmen Sie sich dem Städtchen Caserta, das vor allem wegen des prächtigen Königspalastes und seines wunderbaren Schlossparks besucht wird – beides gehört seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sowohl der barocke Königspalast (Palazzo Reale) als auch der Park wurden im Auftrag des Bourbonenkönigs Karl III. vom Architekten Luigi Vanvitelli entworfen. Die ausgedehnten Parkanlagen demonstrieren in ihren gewaltigen Dimensionen den absolutistischen Machtanspruch der Bourbonenkönige und gelten als das eigentliche Prunkstück des Palazzo Reale. Durch den ganzen Park zieht sich ein System aus Wasserspielen und Brunnen, die durch eine 42 km lange Wasserleitung gespeist werden, das sogenannte Karolinische Aquädukt (Acquedotto Carolino). Nach Besichtigung des Palazzo Reale und einem Spaziergang durch den Park führt Sie der Weg zu einem schönen Agriturismo, wo Sie ein leichtes Mittagessen genießen können, begleitet von lokalem Wein. Am Nachmittag besuchen Sie Santa Maria Capua Vetere, bekannt als das antike Capua. Hier erwartet Sie das zweitgrößte Amphitheater des römischen Reiches – lediglich das Kolosseum in Rom ist ein kleinwenig größer. Zu ihren Glanzzeiten wetteiferte die Stadt Capua mit Rom; sie war berühmt für ihre Weine, Parfümerien, Tücher (die Purpurstoffe für die römischen Kaiser wurden hier gewebt), Pferde und nicht zuletzt für die Gladiatorenschulen. Äußerst beeindruckend sind die unterirdischen, komplett restaurierten Räume, die Kammern und Gänge, in denen sich die Gladiatoren und wilden Tiere vor ihrem Auftritt in der Arena aufhielten. Ebenfalls faszinierend ist in der Altstadt von Capua. Am Abend Rückkehr zum Hotel.
7. Tag: Wenn bei Capri die rote Sonne...(F/A).
Nach dem Frühstück fahren Sie zur wenige Minuten entfernten Marina Piccola, dem Hafen von Sorrent und setzen per Schnellboot in ca. 20 Minuten ganz bequem auf die Insel Capri über. Das bezaubernde Capri ist zweifellos eine der schönsten Inseln des Mittelmeers. Schon der römische Kaiser Tiberius war sehr angetan von Capri und ließ sich hier eine Prachtvilla errichten und auch Stars wie Jackie Onassis, Brigitte Bardot, Grace Kelly oder Liz Taylor verbrachten hier regelmäßig ihre Ferien. Bereits bei der Einfahrt in den Hafen Marina Grande mit seinen pittoresken bunten Häuschen werden Sie beeindruckt sein. Nach der Ankunft gelangen Sie mit den charakteristischen Minibussen über die steil ansteigende Serpentinenstraße nach Anacapri. Dort besuchen Sie die berühmte Villa San Michele, ein fantasievolles Werk des schwedischen Arztes, Schriftstellers und Philanthropen Axel Munthe. Viele liebevolle Details schmücken das im typisch „capresischen“ Stil erbaute Haus, doch der Höhepunkt dieser Villa ist ohne Zweifel ihr Park. Lustwandeln Sie einfach an all den seltenen Blumen, Pflanzen und Bäume vorbei. Der Blick schweift ungewollt aufs Meer und ein unvergessliches Panorama lässt das Herz höher schlagen: die Städte Neapel, Pompeji, Herculaneum sowie der Vesuv, die Insel Ischia und die Halbinsel von Sorrent liegen Ihnen buchstäblich zu Füßen. Anschließend geht es weiter in den etwas tiefer gelegen Ort Capri mit der berühmten Piazza Umberto I., die häufig als das Herz der Insel bezeichnet wird. Sie besuchen die herrlichen Augustusgärten, die in ihrer heutigen Form nach Plänen von Friedrich Alfred Krupp Anfang des 20. Jahrhunderts terrassenförmig angelegt wurden und die ebenfalls einen herrlichen Panoramablick auf das Mittelmeer bieten. Anschließend haben Sie Zeit für einen Bummel durch die malerischen Gassen Capris – vorbei an blumengeschmückten Häusern, Straßen und verträumten Plätzen mit romantischer Atmosphäre. Oder Sie genießen einen Latte Macchiato auf der Piazetta, dem „Salon der Welt“, wie sie liebevoll bezeichnet wird. Am Spätnachmittag geht es per Schnellboot zurück aufs Festland, wo Sie heute zum Ausklang der Reise ein stimmungsvolles Abschlussabendessen in einem schönen Restaurant mit schmackhaften Spezialitäten der Region erwartet.
8. Tag: Arrivederci und Rückreise nach Deutschland (F).
Nach dem Aufstehen können Sie gemütlich frühstücken und von der Hotelterrasse nochmals den wunderbaren Ausblick auf den Golf von Neapel genießen. Am Vormittag heißt es dann leider Abschied nehmen und Sie fahren zurück nach Neapel. Von dort fliegen Sie mittags mit Lufthansa über München nach Stuttgart. Ankunft gegen 16.40 Uhr.
Zuschläge pro Person in Euro
• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 84
Abweichende Stornobedingungen
Abweichende Stornobedingungen
EUR