Die Perle der Karibik15 Tage Gruppenreise mit den Höhepunkten Kubas

Merken
Drucken
Preise pro Person in EuroEZDZ
pro Person
09.03.2020 - 23.03.2020 fester Termin Anfrage Merkliste3.5933.198
Webcode: 34339
ab € 3.198,-

Auf einen Blick

  • 15 Tage Gruppenreise inkl. Flüge ab/bis Frankfurt
  • Abwechslungsreiches Programm mit vielen Höhepunkten
  • Hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Reisebegleitung ab/bis Frankfurt

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Condor in der Economy Class: Frankfurt – Havanna / Holguin – Frankfurt
  • Flughafen-, Sicherheits- und Landegebühren (Stand März 2019: ca. € 120,00)
  • 20 kg Freigepäck auf allen Flugstrecken
  • Qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung ab Havanna bis Holguin; keine Reiseleitung an Tag 12 und 13
  • Rundreise im modernen klimatisierten Reisebus lt. Programm
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel und zurück
  • 2x Übernachtung im Hotel H10 Habana Panorama**** in Havanna
  • 1x Übernachtung im Hotel E Central***+ in Viñales
  • 1x Übernachtung im Hotel Meliá La Unión**** in Cienfuegos
  • 2x Übernachtung im Hotel Memories Trinidad del Mar***+
  • 1x Übernachtung im Hotel Meliá Colon***+ in Camagüey
  • 1x Übernachtung im Hotel Iberostar Imperial**** in Santiago de Cuba
  • 2x Übernachtung im Hotel El Castillo*** in Baracoa
  • 3x Übernachtung im Hotel Sol Río de Luna y Mares**** in Guardalavaca
  • Alle Zimmer mindestens mit Bad oder Dusche/WC
  • Alle Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen)
  • Sämtliche im Programm genannten Ausflüge, Besichtigungen und Führungen
  • Bootsfahrten lt. Programm
  • Eintritte und Gebühren lt. Reiseverlauf
  • Touristenkarte für Kuba
  • Reisepreis-Sicherungsschein (Insolvenz-Versicherung)
  • 1 aktueller Reiseführer KUBA pro Zimmer
  • Karawane-Reisebegleitung ab/bis Frankfurt

Nicht eingeschlossen

    Weitere Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder, Gepäckträgergebühren, Reiserücktrittskosten-Versicherung, alle als optional gekennzeichneten oder nicht ausdrücklich genannten Leistungen, Tropicana Show sowie sonstige Ausgaben persönlicher Art

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...

Ihr Traum von der Karibik kann schon bald Wirklichkeit werden – begleiten Sie uns auf eine spannende Entdeckungsreise auf die zauberhafte Karibikinsel Kuba. Folgen Sie den Spuren der Revolution und tauchen Sie ein in das pulsierende Leben einer faszinierenden Nation. Rum und Zigarren sind allgegenwärtig und gehören ebenso zum kubanischen Lebensgefühl wie der traditionelle Son, eine temperamentvolle Mischung aus afrikanischen Trommeln und spanischer Gitarrenmusik – sie gilt als die Seele Kubas. Freuen Sie sich auf beeindruckende landschaftliche Kontraste mit Bananen- und Tabakplantagen, auf herrliche Küstenregionen und weiße Traumstrände, auf tropische Regenwälder und majestätische Gebirgszüge. Reizvolle Einblicke in die Geschichte der spanischen Kolonialzeit vermittelt der Aufenthalt in Havanna, Trinidad oder Santiago. Seien Sie gespannt auf ein liebenswertes Land, auf eine fröhliche Atmosphäre und auf gastfreundliche Menschen. Zum Abschluss Ihrer Reise genießen Sie noch einige Tage in komfortabler Umgebung direkt am wunderschönen karibischen Strand der Playa Esmeralda.
Reiseleitung: Deutschsprechende Reiseleitung ab Havanna bis Holguin, keine Reiseleitung an Tag 12 und 13; zusätzliche Reisebegleitung ab/bis Frankfurt
Reise ab/bis: Frankfurt
Teilnehmer
Bis 12 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: min. 16 Personen, max. 30 Personen.
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Frankfurt – Havanna.
Linienflug mit Condor von Frankfurt nach Havanna. Nach der Ankunft Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrer Unterkunft, die sich etwas außerhalb des Stadtkerns befindet.
2 Übernachtungen im Hotel H10 Habana Panorama****, das im beliebten Villen- und Botschafterviertel Miramar liegt.
2. Tag: Havanna – kolonial & modern (F/M/A).
Die UNESCO erklärte das historische Zentrum Havannas 1982 zum Weltkulturerbe. In ganz Lateinamerika kann keine Stadt mit einem größeren Zentrum im Kolonialstil aufwarten. Auf einem Spaziergang durch die Gassen und über die Plätze von Alt-Havanna besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: die bezaubernde Plaza de Armas mit dem neoklassischen El Templete und dem barocken Palast der Generalkapitäne, den von kolonialen Palästen und Villen gesäumte Kathedralenplatz mit der barocken Kathedrale sowie Hemingways „Bodeguita“. Anschließend erwartet Sie ein Mittagessen mit landestypischer Küche im privat geführten Paladar La Moneda Cubana an der Plaza de la Catedral. Nach einem Besuch im Havana Club Rum Museum inklusive kleiner Verkostung, erkunden Sie die Stadt bei einer Fahrt mit dem Cocotaxi (die kubanische Variante des Tuk-Tuks) entlang der berühmten Uferpromenade Malecón zum legendären Hotel Nacional. Genießen Sie einen erfrischenden Cocktail im schönen Garten mit Anekdoten über die Mafia und andere „Berühmtheiten“. Anschließend steigen Sie in einen nostalgischen Oldtimer und lassen sich durch das Havanna des 19. und frühen 20. Jahrhunderts chauffieren – Höhepunkt ist dabei das Monument José Marti, mit 139 m der höchste Punkt der Stadt. Zum Abendessen sind Sie im Kolonialpaladar El Chansonnier in Vedado zu Gast. OPTIONAL: Besuch des Tropicana Show Das Tropicana zählt seit 1939 zu den berühmtesten Cabarets der Welt. Eine nostalgische Open-Air-Show mit über 150 Artisten und Live-Orchester in einem traumhaft schönen Gartenambiente. Lassen Sie sich verführen vom Rhythmus der kubanischen Musik und vom Charme der bezaubernden Tänzerinnen. Erleben Sie eine Reise durch die Welt des Boleros, Mambos und des Cha-Cha-Cha, von Afro-Cuba bis zum modernen Salsa. Preis pro Person 125,00 € (inkl. Eintrittskarte der 1. Kategorie, 1 Glas Cava, 1 Flasche Rum Añejo, 1 kubanische Cola, 1 Dessert oder Mini-Snack; Fotografieren bzw. Videoaufnahmen erlaubt gegen eine Gebühr von ca. 6 USD bzw. 17 USD, zu entrichten vor Ort direkt am Eingang).
3. Tag: Havanna – Soroa – Viñales (F/M/A).
Der Tag beginnt mit dem Besuch einer der bekannten Tabakfabriken in Havanna. Bewundern Sie die geschickten Hände der Torcedores (Zigarrendreher) bei der Produktion der außergewöhnlichen kubanischen Zigarren. Anschließend lassen Sie den Großstadtrummel hinter sich und gelangen auf der Tabakroute nach Pinar del Rio, den „Garten Kubas“ mit den besten Tabak-Böden der Welt. Bei einem Stopp am Aussichtspunkt Los Jazmines können wir einen Blick auf die wunderbare Landschaft des Viñales-Tals genießen. Sie sehen außerdem die bekannte „prähistorische Mauer“ Das 120 m lange und 80 m hohe Wandgemälde stellt die Geschichte der Evolution dar. Zum Mittagessen sind Sie zu Gast im privaten Restaurant (Paladar) von Alberto Vitamina. Hier wird das Essen zu einem authentischen Erlebnis, eine Speisekarte gibt es nicht. Alberto und seine Frau oder ein anderes Familienmitglied bereiten hier liebevoll die Speisen für die Gäste zu. Das Restaurant liegt etwas außerhalb von Viñales und garantiert einen originalen Einblick in die kubanische Küche. Viel Spaß und guten Appetit! Im Anschluss besuchen Sie das Haus eines Vegueros (Tabakbauern) mit einem Rundgang über die Tabakfelder und Besichtigung eines Trockenhauses. Am Nachmittag starten Sie zu einer leichten Wanderung durch das Tal von Viñales. Umgeben von den Mogotes genannten Kalksteinfelsen genießen Sie die entspannte Atmosphäre und die zauberhafte Landschaft. Sie durchqueren die Finca von Raul Reyes und gelangen zur Cueva de la Vaca. Möglichkeit zum Aufstieg über Treppen und Besichtigung der Fledermaushöhle oder weiter zu einem uralten Ceiba-Baum, an welchem bis heute der Santería-Kult praktiziert wird. Danach verkosten Sie einen „Anti-Stress-Cocktail“ auf der Finca Agroecologica mit Blick über das Tal. Abendessen im privat geführten Paladar Balcon del Valle.
Übernachtung im Hotel E Central***+.
4. Tag: Viñales – Schweinebucht – Cienfuegos (F/A).
Morgens Fahrt auf der fast leeren „Autopista“, wo man nicht selten noch Pferdefuhrwerken, Kühen oder Fahrradfahrern begegnet. Der Weg führt in Richtung Zentralkuba und später entlang der legendären Schweinbucht. Badestopp mit Möglichkeit zum Schnorcheln und Mittagessen an den Buchten und Höhlen von Caleta Buena mit ihren klaren Gewässern. Am späten Nachmittag erreichen Sie die von französischer Kolonialarchitektur geprägte Hafenstadt Cienfuegos, die „Perle des Südens“ oder auch „Stadt der hundert Feuer“ genannt. Sie machen einen Spaziergang in Cienfuegos über die Plaza Mayor mit dem Terry Theater, wo einst Caruso sang. Das 1887 erbaute Theater befindet sich in einem ausgezeichneten Zustand, sehenswert sind vor allem das Deckenfresko und der vierrangige Bühnensaal. Zum Abschluss nehmen Sie einen Cocktail im Palacio de Valle ein. Das wohl berühmtestes Gebäude von Cienfuegos wurde 1917 von kubanischen und ausländischen Architekten für den Zuckerbaron Acisclo del Valle Blanco – damals einer der reichsten Männer Kubas – erbaut und weist gotische, venezianische und maurische Elemente auf.
Übernachtung im Hotel Meliá La Unión****, ein zentral gelegenes Kolonialhotel mit Flair, schöner Dachterrasse und Swimmingpool, nur wenige Schritte vom Hauptplatz Parque José Martí entfernt.
5. Tag: Cienfuegos – Santa Clara – Trinidad (F/M/A).
Frühmorgens Abfahrt nach Santa Clara, wo Ernesto Ché Guevara seinen größten Sieg errang und seine letzte Ruhestädte fand. Sie besuchen die Gedenkstätte ein monumentales Denkmal, das 1988 angelegt und 1997 mit der Überführung der Gebeine des berühmtesten Guerilleros der Welt aus Bolivien eingeweiht wurde. Zu besichtigen sind das Hauptmonument mit Statue des Che, sein Mausoleum und ein kleines Museum mit Ausstellungsstücken aus seinem Leben. Anschließend fahren Sie entlang der Panorama-Küstenstraße nach Trinidad, UNESCO-Weltkulturerbe mit einzigartiger Kolonialarchitektur. Der Ort wurde bereits im Jahre 1514 gegründet und gilt heute als die am besten restaurierte Kolonialstadt in Kuba. Nach dem Mittagessen im Restaurant Vista Gourmet im Zentrum Trinidads, machen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt mit der Plaza Mayor, die umsäumt wird von den prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone. Nach einer Führung durch das Museum im Palacio Cantero besuchen Sie die urige „La Canchánchara“ (Honiglikörbar) und genießen einen von Kubas eher unbekannteren, aber nicht minder leckeren Cocktails – den Canchánchara – zubereitet aus Wasser, Limone Honig und Zuckerrohrlikör.
2 Übernachtungen im Hotel Memories Trinidad del Mar***+ am schönen Sandstrand von Playa Ancon, ca. 10 Minuten vom Zentrum Trinidads entfernt.
6. Tag: Trinidad & Sierra Escambray (F/M/A).
Heute fahren Sie zum Höhenkurort und Nationalpark Topes de Collantes in der Sierra del Escambray, dem zweithöchsten Gebirgszug Kubas. Die Fahrt führt über eine kurvenreiche Strecke durch üppigen Regenwald. Unterwegs Foto-Stopp mit einem sagenhaften Panorama-Ausblick auf das karibische Meer. Sie nehmen anschließend Teil an einer Exkursion durch den Parque Guanayara (leichte bis mittelschwere Wanderung, Länge ca. 5 km, Dauer ca. 2-3 Stunden). Ihr lokaler Wanderführer begleitet Sie durch die tropische Pflanzenwelt. Je nach Wanderweg gibt es die Möglichkeit zum Baden in natürlichen Schwimmbecken unter Wasserfällen. In der Nähe des Naturschutzgebietes werden Sie anschließend im Restaurant Finca Gallega zu Mittag essen. Nach der Rückfahrt haben Sie Zeit zur freien Verfügung, denn Trinidad lädt mit seinen malerischen Gassen zum Bummeln ein. Um 19.00 Uhr Abendessen im stimmungsvollen Restaurant Museo 1514 mit seinem einzigartigen Dekor aus Kristallgläsern und kostbarem Porzellan. Anschließend Rundgang durch das romantisch-musikalische Nachtleben mit Live-Musik und Tanz zu Salsa und Son im Kreis der Einheimischen, z. B. im Casa de la Musica oder Casa de la Trova.
7. Tag: Trinidad – Sancti Spiritus - Camagüey (F/A).
Morgens fahren wir zum Tal der Zuckerrohrmühlen. Aufstieg auf den Sklaventurm mit einem herrlichen Panoramablick über das Tal. Weiter geht die Fahrt durch die Ausläufer der Sierra del Escambray – mit einem Stopp beim Valle de los Ingenios – in das vom Tourismus noch wenig berührte koloniale Sancti Spiritus. Dort erwartet Sie ein Stadtrundgang mit Besichtigung der Yayabo-Brücke. Anschließend weiter durch die grüne Zuckerrohrebene nach Camagüey, Stadt der „Tinajones“ und Heimat des großen Dichters Nicolas Guillén. Am Abend Spaziergang über die Plaza Agramonte mit dem Geburtshaus des gleichnamigen Freiheitskämpfers. Gemeinsames Abendessen im privat geführten Paladar 1800 an der Plaza de San Juan de Dios in Camagüey – zweifellos eines der besten Lokale der Stadt.
Übernachtung im Hotel Meliá Colon***.
8. Tag: Camagüey – Bayamo – Santiago de Cuba (F/A).
Fahrt in Richtung Osten mit Zwischenstopp in der Kutschenstadt Bayamo, wo Manuel Cespedes den Freiheitskampf gegen die spanische Besatzung ausrief. Über die Ausläufer der Sierra Maestra geht es nach Santiago – „Wiege des Son“, „Wiege der Revolution“ und Schmelztiegel der Kulturen. Unterwegs Besuch des Wallfahrtsortes El Cobre sowie der gleichnamigen Basilika. Der hier liegende Schrein der kubanischen Nationalheiligen und Schutzherrin der Sierra Maestra, der Virgen de la Caridad del Cobre, ist der bedeutendste Wallfahrtsort Kubas und Ziel vieler Gläubiger und Touristen aus aller Welt. El Cobre (= Kupfer) verdankt seinen Namen der ersten hier ansässigen Kupfermine, die bis heute in Betrieb ist. Nach der Ankunft in Santiago de Cuba geführter Spaziergang durch die Altstadt mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie dem Parque Cespedes. Der ganz im Stil des Kolonialismus verbliebene Platz beherbergt viele interessante Gebäude und verbindet koloniale Schönheiten mit viel Kultur und Geschichte. Durchgängig, so scheint es, hört man die Klänge und feurigen Rhythmen der kubanischen Musik in der „Calle Heredia“. Das Gebäude „Casa Diego de Velazquez“ ist eines der ältesten Häuser Kubas und beherbergt heute das Museum „Ambiente Cubano“ das einen Einblick in die Art der Lebensweise verschiedener Epochen vermittelt. Um 19.00 Uhr Abendessen im Paladar Thoms Yadira, danach lassen Sie den Abend bei einem gemeinsamen Besuch der berühmten Casa de la Trova im Herzen der Altstadt ausklingen. Hier entstand das erste afro-kubanische Musik-Haus, das den Musikstil Son huldigt, den der Buena Vista Social Club weltberühmt gemacht hat und der die Basis für viele lateinamerikanische Musikrichtungen bildet. Im traditionellen Son wird der spanische Gesang mit den afrikanischen Rhythmen und der spanischen Gitarre verschmolzen.
Übernachtung im Hotel Iberostar Imperial**** im Stadtzentrum – ein Juwel kolonialer Architektur.
9. Tag: Santiago de Cuba – Guantanamo – Baracoa (F/M/A).
Am Vormittag Panoramafahrt durch Santiago mit Besuch des Museums Moncada, eine Kaserne, die 1953 Schauplatz eines gescheiterten Überfalls von Fidel Castro und einigen Revolutionären war. Ausgestellt werden hier Gewehre und Granaten der Revolution, zeitgenössische Dokumente und Fotos sowie Kleidungsstücke aus der Revolutionszeit. Anschließend erkunden Sie das Castillo San Pedro de la Roca. Die 1637 errichtete Festung befindet sich hoch über der Bucht von Santiago de Cuba und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie sollte vor Piratenüberfällen schützen und ist mit ihrem Labyrinth aus Zugbrücken Gräben, Durchgängen und Treppen ein herausragendes Beispiel spanischer Militärarchitektur. Nachdem Sie die beeindruckende Festungsanlage besichtigt haben, geht die Fahrt entlang der Karibikküste bis nach Baracoa. Unterwegs rustikales kubanisches Mittagessen am Strand in der Nähe von Playa Imías. Der Weg führt vorbei an Guantánamo über die serpentinenreiche Panoramastrecke La Farola mit spektakulären Ausblicken über die herrliche Landschaft mit Regenwäldern, tiefen Schluchten, Bananenplantagen und wasserreichen Bergflüssen. Spätnachmittags Ankunft in Baracoa, einst die erste Hauptstadt Kubas und bis heute ein entzückendes Städtchen mit Kolonialvillen und pittoresken Holzhäusern. Der Ort liegt an der Bahía del Miel („Honigbucht“) und hat sich einen außergewöhnlichen Charme und eine besondere Atmosphäre bewahrt. Sie besuchen das Stadtmuseum Matachin und die Kirche Catedral Nuestra Señora de la Asunción, eines der ältesten Gebäude Kubas. Hier sehen Sie – sofern die Kirche geöffnet hat – auch das Cruz de la Parra, das Christoph Kolumbus am 1. Dezember 1492 bei seiner Anlandung in der Bucht von Baracoa aufstellte und das als ältestes christliches Symbol der Neuen Welt gilt. Abendessen im Paladar El Buen Sabor.
2 Übernachtungen im Hotel El Castillo*** auf einem Hügel oberhalb des Stadtzentrums.
10. Tag: Ausflug Parque Nacional Alejandro de Humboldt (F/A).
Am Vormittag besuchen Sie den außergewöhnlichen Alexander-von-Humboldt-Nationalpark, ein einzigartiges Naturparadies, das seit 2001 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten ist das herausragendste Merkmal des rund 700 km² großen Parks – sie gehört mit über 2.000 überwiegend endemischen Arten zu den größten weltweit und ist z. B. deutlich größer als die der Galápagos-Inseln in Ecuador. Entdecken Sie die Pracht der nahezu unberührte tropische Berglandschaft während einer Wanderung mit Ihrem lokalen Guide, der Ihnen interessante Einblicke in die Flora und Fauna der Region bietet. Der Weg führt vorbei an riesigen Farnen und dichter Dschungelvegetation und mit etwas Glück begegnen Ihnen farbenfrohe Kolibris, das nur etwa 8 mm große Monte-Iberia-Fröschchen oder der Tocororo – bekannt als Nationalvogel Kubas. Anschließend unternehmen Sie eine schöne Bootsfahrt in der Bahia de Taco vorbei an Mangrovenwäldern und durch die malerische hufeisenförmige Bucht. Am Nachmittag Rückkehr nach Baracoa und noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Abendessen im Paladar Poeta.
11. Tag: Von Baracoa nach Guardalavaca (F/M/All Inclusive).
Die Gegend um Baracoa ist die einzige Region in Kuba, wo die Kakao-Pflanze gedeiht. Auf dem Sendero del Cacao erfahren Sie auf einer Kakao-Plantage alles Wissenswerte über Anbau, Ernte und Weiterverarbeitung der Pflanzen und Früchte. Danach Mittagessen auf der Öko-Finca am Río Toa, den Sie anschließend mit den traditionellen Cayuca-Holzbooten befahren. Auf dem weiteren Weg in Richtung Holguin machen Sie einen Stopp in Birán, dem Geburtsort von Fidel Castro. Auf der Finca Manacas erhalten Sie interessante Einblicke in seine Jugend, sein Elternhaus und die Bedingungen vor der Revolution. Am Abend Ankunft in Guardalavaca.
3 Übernachtungen im Hotel Sol Río de Luna y Mares****. Direkt an der feinsandigen Badebucht Playa Esmeralda überzeugt die weitläufige Hotelanlage mit ihrem einzigartigen Charme. Die aufwändig gestaltete und im tropischen Stil gehaltene Anlage verfügt über zwei Swimmingpools mit Poolbar (Liegen, Handtücher und Sonnenschirme auch am Strand ohne Aufpreis) sowie zwei Kinderbecken. Kulinarisch verwöhnt werden Sie in einem Haupt-/Buffetrestaurant oder in einem der vier à-la-carte-Restaurants mit italienischer, französischer, und kubanischer Küche sowie einem mediterranen Restaurant. Eine Snackbar rundet das gastronomische Angebot ab. Zudem gibt es eine Empfangshalle mit Rezeption und 24 Stunden-Lobbybar, einen Souvenirshop, Geschäfte, ein Fitnesscenter mit Sauna und vielfältigen Massageangeboten sowie einen Friseur. Abendliche Unterhaltungsprogramme und Shows vervollständigen das breite Angebot. WIFI gegen Gebühr verfügbar. Das Hotel verfügt über stilvoll eingerichtete und großzügige Zimmer, die auf ein Haupthaus und vier Nebengebäude aufgeteilt sind.
12. Tag: Urlaub an der Playa Esmeralda (All Inclusive).
Ein Tag zum Genießen am schönen Strand der Playa Esmeralda.
13. Tag: Urlaub an der Playa Esmeralda (All Inclusive).
Ein Tag zum Genießen am schönen Strand der Playa Esmeralda.
14. Tag: Playa Esmeralda – Holguin – Heimreise (F).
Am Vormittag können Sie nochmals die Annehmlichkeiten Ihres Hotels genießen. Gegen Mittag heißt es dann leider Abschied nehmen und Sie fahren durch die malerische Landschaft zurück nach Holguin. Holguin ist eine schöne grüne Stadt mit vielen Parks und einer freundlichen und entspannten Atmosphäre. Von hier aus starten Sie am Abend mit Condor Ihren Rückflug nach Frankfurt.
15. Tag: Ankunft in Deutschland.
Im Laufe des Vormittags Ankunft in Frankfurt. Hier endet Ihre spannende Reise durch das faszinierende Kuba.
 
Gut zu wissen

Ihre voraussichtlichen Flugzeiten (Änderungen vorbehalten):
09.03.2020    DE 2184    Frankfurt – Havanna    13.45 – 20.15 Uhr
22.03.2020    DE 2207    Holguin – Frankfurt      19.00 – 09.35 Uhr (+ 1)

DE = Condor; (+ 1) = Ankunft am darauffolgenden Tag

Änderungen im Reiseverlauf oder bei den genannten Unterkünften aufgrund von örtlichen Gegebenheiten sowie Preisänderungen aufgrund sich ändernder staatlicher/öffentlicher Tarife (Steuern und Abgaben, Benzin, usw.) bleiben vorbehalten.


Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Kuba einen noch mind. 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass. Die Einreise ist nur mit einer Auslandskrankenversicherung (nicht von US-amerikanischen Versicherungen) sowie einer Touristenkarte möglich. Die Touristenkarte ist in unserem Leistungspaket enthalten. Wer bei der Einreise keinen Versicherungsnachweis erbringen kann, muss am Flughafen obligatorisch eine kubanische Krankenversicherung abschließen.


Zuschläge pro Person in Euro

• Zug zum Flug (2. Klasse)     75
• Flüge in Premium Economy Class (nach Verfügbarkeit)     370
• Besuch der Tropicana Show in Havanna     125

EUR