2998EUR

Im Land der Goldenen Pagoden

Myanmar - bezaubernd und geheimnisvoll

Preise pro Person in EuroEZDZ 
pro Person
27.02.2020 - 12.03.2020fester TerminEZ: 3.418DZ: 2.998 Merken Anfragen
Zuschläge pro Person in Euro
Ballonfahrt in Bagan am 8. Tag: 280
Visum Myanmar: 55
Webcode: 34403
ab € 2.998,-

Auf einen Blick

  • 15 Tage Erlebnisreise inkl. Flüge mit Singapore Airlines ab/bis Deutschland
  • exzellente lokale deutschsprechende Reiseleitung
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen
  • Beste Reisezeit für Myanmar

Eingeschlossene Leistungen

  • Bustransfer aus dem Raum Stuttgart zum Flughafen Frankfurt und zurück
  • Flug mit Singapore Airlines / Silk Air in Economy-Class: Frankfurt-Singapore-Yangon-Singapore-Frankfurt
  • Inlandsflüge Yangon-Mandalay / Heho-Yangon
  • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschlage (Stand April 2019)
  • 20 kg Freigepäck + 1 Handgepäckstück mit max. 6 kg
  • lokale deutschsprechende Reisleitung ab/bis Yangon
  • Reisebegleitung ab/bis Stuttgart durch Herrn Dr. Johannes Bergner
  • Alle Rundfahrten und Ausflüge in landestypischen Reisebussen
  • 12 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Sämtliche im Programm genannten Ausflüge, Besichtigungen, Boots- und Kutschfahrten
  • Marktbesuch und Mittagessen bei einer einheimischen Familie
  • Sämtliche Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Trinkwasser während der Ausflüge
  • Gepäckträgergebühren an den Flughäfen
  • 1 aktueller Reiseführer Myanmar pro Zimmer
  • Reisepreis-Sicherungsschein

Nicht eingeschlossen

Trinkgelder für Führer, Fahrer, Hotels usw. in Höhe von EUR 6,-- pro Reisetag (werden mit dem Reisepreis eingezogen), weitere Mahlzeiten und Getränke, Reiseversicherungen, fakultative oder nicht ausdrücklich genannte Leistungen, Visum sowie Ausgaben persönlicher Art.

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG
Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.
Für die innerdeutsche Bahnanreise zum Abfahrtsort bzw. Abflugsort bieten wir Ihnen günstige RIT-Bahnfahrkarten an.
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...
Auf Wunsch können Sie die Reise vorbehaltlich der Zimmerverfügbarket verlängern. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot.

Anmeldeformular zum Download

Teilnehmer

Bis 12 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 20, max. 30 Personen.

Abweichende Stornobedingungen

Es gelten abweichende Stornobedingungen (auf Anfrage)

Myanmar ist einzigartig und faszinierend – ein Land im Aufbruch, das niemanden unberührt lässt. Die Kultur- und Naturschätze, die Herzlichkeit und Gelassenheit der Menschen werden Sie verzaubern und so schnell nicht mehr loslassen. Auch heute noch bestimmt der Buddhismus den Alltag der Bevölkerung und die zahlreichen Kulturdenkmäler – die Stupas, Pagoden, Tempel und Buddha-Darstellungen – zeugen von diesem tiefverwurzelten Glauben. Sie erlauben den Blick in eine wechselvolle Vergangenheit und sind zugleich unverzichtbare Bestandteile der lebendigen Gegenwart. Besuchen Sie mit uns ein Land, das alle Sinne berührt und uns mit seiner Schönheit in Staunen versetzt.

Reiseleitung: Deutschsprechende lokale Reiseleitung ab/bis Yangon

Reiseleiterportrait: Ihr lokaler Reiseleiter Steven Kyaw Moe Wynn Steven stammt aus Myanmar und lebt in Yangon. Er hat früher Mathematik studiert und wird Sie als erfahrener Reiseleiter mit viel Enthusiasmus durch sein Land führen. Bereits seit 1994 ist Steven als deutschsprachiger Reiseleiter in allen Teilen Myanmars unterwegs. Es ist ihm eine große Freude, Gästen aus Deutschland seine wunderschöne Heimat zu zeigen und sein umfangreiches Wissen über Land und Leute, über Geschichte, Religion, Kultur, Politik sowie die landestypischen Gebräuche weiterzugeben.

Reise ab/bis: Rems-Murr-Kreis/Stuttgart

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Auf nach Myanmar!

Fahrt im Sonderbus aus dem Raum Stuttgart nach Frankfurt. Am späten Vormittag Abflug mit Singapore Airlines in Richtung Asien.

2. Tag: Ankunft in Yangon (A).

Am Morgen Ankunft in Singapur und nach kurzem Aufenthalt Weiterflug nach Yangon. Ankunft gegen 09.30 Uhr, Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer ins Stadtzentrum. Vom historischen Postamt spazieren Sie zur 48 m hohen Sule-Pagode, sozialer und religiöser Mittelpunkt der Stadt. Weiter geht es durch die Stadtteile Little India und Chinatown, die einen besonderen Charme versprühen. Anschließend Check-In im Hotel. Am Nachmittag erleben Sie die Shwedagon Pagode, den am meisten verehrten Tempel in Myanmar. Der zentrale Stupa ist 99 Meter hoch, rundum vergoldet und wird von 64 kleineren Stupas eingerahmt. Abends nehmen Sie an einer traditionellen Zeremonie teil: Bei Sonnenuntergang zünden Sie eine Öllampe an und tauchen im Licht der untergehenden Sonne in eine einzigartige Atmosphäre ein.

Ü: Rose Garden Hotel****.

3. Tag: Von Yangon zum Goldenen Felsen (F/A).

Am Morgen Fahrt nach Kyaikhtiyo. Auf dem Weg Stopp in Bago, der Hauptstadt des Mon-Königreiches aus dem 6. Jahrhundert. Hier schlendern Sie über den Morgenmarkt und besichtigen den Shwethalyaung-Tempel mit seinem imposanten 55 m langen liegenden Buddha. Außerdem steht der Besuch der 114 m hohen Shwemawdaw Pagode auf dem Programm, einer der meistverehrten Orte des Landes. Am Nachmittag erreichen Sie den berühmten “Goldenen Felsen“, der Sie in Staunen versetzen wird. Eine goldene Pagode steht auf einem über und über mit Blattgold bedeckten Felsblock, der den Eindruck erweckt, als könne er jeden Augenblick in die Tiefe stürzen. Der Legende nach soll ein Haar Buddhas den Granit-Findling und somit auch die Pagode im Gleichgewicht halten. Zahlreiche Pilger kommen täglich nach Kyaikhtiyo, um ein Goldplättchen auf den Felsen zu kleben.

Ü: Mountain Top Hotel***.

4. Tag: Goldener Felsen – Yangon – Mandalay (F/A).

Frühaufsteher können den Sonnenaufgang und die heilige Atmosphäre am wichtigsten Wallfahrtsort des Landes genießen, bevor es wieder zurück nach Yangon geht. Am Nachmittag Weiterflug nach Mandalay. Die größte Stadt Myanmars war die letzte Hauptstadt des Landes und hat bis heute eine große kulturelle und geschichtliche Bedeutung. Die buddhistischen Klöster in und um Mandalay gehören zu den wichtigsten des Landes, daher leben hier über die Hälfte aller Mönche in Myanmar. Transfer zum Hotel nur wenige Gehminuten vom Königspalast entfernt.

3 Ü: Yadanarpon Dynasty Hotel***

5. Tag: Mandalay und Ausfug Mingun (F/A).

Am Morgen besichtigen Sie die berühmte Mahamuni-Pagode mit einer der heiligsten Buddha-Statuen des Landes. Im Anschluss besuchen Sie verschiedene Handwerksviertel. Bei einem Bummel entlang der kleinen Läden und Werkstätten erhalten Sie einen Einblick in die Kunstfertigkeit der Burmesen. Besonders interessant ist die Herstellung von Blattgold, denn die angewandte Technik hat sich seit Jahrhunderten nicht verändert. Auch ein Besuch der Kuthodaw Pagode steht auf Ihrem Programm. Die 729 Marmortafeln mit dem vollständigen Wortlaut der Lehre Buddhas werden auch das „größte Buch der Welt“ genannt. Ein weiterer Höhepunkt ist das Shwenandaw-Kloster, ein prachtvoller Teakholzbau der von den Zerstörungen im 2. Weltkrieg verschont blieb. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Boot ca. eine Stunde flussaufwärts nach Mingun. Hier besuchen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Mingun Pahtodawqyi oder die weiße Hsinbyume Pagode, die eine unverkennbare Ähnlichkeit mit dem mystischen Berg Meru hat. Ein weiterer Höhepunkt ist die Besichtigung einer der größten noch intakten Glocken der Welt, die anno 1790 auf Befehl des damaligen Königs Bodawpaya gegossen wurde. Rückfahrt nach Mandalay per Boot.
FAKULTATIV: Am Abend Besuch eines Puppentheaters (Preis pro Person: ca. EUR 13,–)

6. Tag: Ausflug Sagaing und Königsstädte (F/A).

Erstes Ziel des Tages ist Sagaing mit seinen weiß bemalten Tempeln und Klöstern. Auf Ihrem Programm stehen die Swan Oo Pon Nya Shin Pagode und die U Min Thone Sae Pagode. Sie besuchen auch den Markt von Sagaing, wo u. a. Töpfer- und Silberwaren angeboten werden. Ein Stopp in einem Töpferdorf verrät Ihnen mehr über die Herstellung der typischen Wassergefäße, die man in ganz Myanmar findet. Beim anschließenden Besuch in einem Nonnenkloster erfahren Sie viel Wissenswertes über die Religion in Myanmar und haben Gelegenheit, sich mit den Nonnen auszutauschen. Anschließend geht es mit der Fähre in die alte Königsstadt Ava (Inwa). Sie war nach dem Fall des Königreichs Bagan lange Zeit Hauptstadt von Ober-Burma. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt wie z. B. das aus Teakholz gebaute Kloster Bagaya oder die Ruinen des Königlichen Palastes werden Sie während einer Kutschfahrt erkunden. Danach geht es mit dem Bus weiter nach Amarapura, dessen Name so viel bedeutet wie „Stadt der Unvergänglichkeit“. Nachdem Sie durch die Klosteranlage spaziert sind, besuchen Sie eine Seidenweberei und genießen die U Bein-Brücke, eine der längsten Teakholzbrücke der Welt. Am Abend Rückkehr nach Mandalay.

7. Tag: Flussfahrt von Mandalay nach Bagan (F/M/A).

Am Morgen Transfer zum Hafen von Mandalay. Heute können Sie an Bord einer typischen Fähre auf dem Weg nach Bagan entspannen. Genießen Sie die Aussicht auf die Flusslandschaft, vorbei an Pagoden, Dörfern und Dschungel und lassen Sie sich von der Atmosphäre auf dem Irrawaddy gefangen nehmen. Am späten Nachmittag tauchen am Horizont die ersten Pagoden auf und Sie erreichen Bagan. Der Ort erstreckt sich über eine Ebene, die mit tausenden Tempelruinen gespickt ist – das größte buddhistische Ruinenfeld der Welt und eine der großartigsten Sehenswürdigkeiten Südostasiens. Abendessen in einem lokalen Restaurant.

3 Ü: Amata Garden Resort Bagan****.

8. Tag: Bagan – faszinierend und geheimnisvoll (F/A).

Vom 11. bis zum 13. Jahrhundert, war Bagan Hauptstadt des Landes und es entstanden tausende Stupas, Tempel und Klöster, von denen die meisten bis heute als Ruinen erhalten sind. Erstes Ziel ist der Lawkananda Tempel, der mit seinem beeindruckenden Stupa über dem Fluss thront. Sie wohnen einer Segnungszeremonie bei und sehen die hier lebenden und vom Aussterben bedrohten Sternschildkröten. Anschließend besuchen Sie die goldene Shwezigon Pagode, den wichtigsten Reliquien-Schrein der Stadt sowie den Höhlentempel Wetkyi-In Gubyaukgyu und den Htilominlo-Tempel, bekannt für seine filigranen Stuckschnitzereien. Ebenfalls ein architektonisches Meisterwerk ist der Ananda Tempel. Die Anlage wurde im Mon-Stil erbaut und beherbergt zwei einzigartige Buddha-Statuen. Nebenan befindet sich Ananda Okkyaung, ein rotes Backsteinkloster und eine der wenigen erhaltenen Anlagen aus der Zeit des frühen Bagans. Am frühen Abend nehmen Sie in einer Kutsche Platz und lassen sich bequem durch Bagan fahren. Sie passieren zahlreiche Monumente, Häuser und Felder und stoppen an einem Aussichtspunkt. Von dort genießen Sie einen fantastischen Blick auf den Sonnenuntergang über Bagan.
FAKULTATIV: Ballonfahrt über die Tempelfelder von Bagan – eines der faszinierendsten Erlebnisse der Welt. Gleiten Sie still durch die Luft und genießen Sie den Blick auf die Pagoden und den Irrawaddy-Fluss. Die Fahrt findet am frühen Morgen statt, Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Sie werden am Hotel abgeholt und auch wieder zurückgebracht. Preis pro Person € EUR 280,– Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen. Die Durchführung der Ballonfahrt ist wetterabhängig.

9. Tag: Weitere Entdeckungen in Bagan (F/A).

Am Morgen besuchen Sie den farbenfrohen Nyaung U Markt sowie den Gubyaukgyi-Tempel, der für seine Wandmalereien im Inneren sowie die schönen Verzierungen im Außenbereich bekannt ist. Ganz in der Nähe stehen der Manuha Tempel und der Nan Paya Tempel, zwei kleine Anlagen mit schönen Buddha-Statuen und Steinmetzarbeiten. Bei einem kleinen Handwerksexkurs werden Sie die Kultur der Einheimischen etwas näher kennenlernen und erfahren, wie die bekannten Lack- sowie Holzwaren hergestellt werden. Sehen Sie einem Handwerker über die Schulter, wie er ganz selbstverständlich jahrhundertealte Techniken anwendet. Am frühen Abend kurze Bootsfahrt auf dem Irrawaddy, um den Sonnenuntergang vom Wasser aus zu genießen. Auf einer Sandbank werden Ihnen Getränke und Snacks serviert und Sie erleben, wie die Sonne stimmungsvoll hinter den Tempeln untergeht.

10. Tag: Bagan – Mount Popa – Kalaw (F/A).

Fahrt von Bagan zum ca. 60 km entfernten Mount Popa. Der erloschene Vulkan ist 1.518 m hoch und spielt seit frühester Zeit eine wichtige Rolle in der Kultur, Religion und Geschichte Myanmars. Er gilt als Olymp der burmesischen Götterwelt, auf dem man Kraft und Weisheit empfängt. Der Aufstieg über 777 Stufen zum Gipfelheiligtum wird belohnt mit einer wunderbaren Aussicht auf die Umgebung. Anschließend Weiterfahrt nach Kalaw. Der malerisch gelegene Ort ist von Dörfern der Bergvölker umgeben und war während der Kolonialzeit aufgrund seines angenehmen Klimas als Luftkurort beliebt. Sie übernachten in einem Hotel etwas außerhalb der Stadt.

Ü: Hill Top Villa Hotel***.

11. Tag: Sagenumwobener Inle-See (F/A).

Nach einem Besuch des Marktes von Kalaw Fahrt zur Stadt Nyaung Shwe, die am Ufer des Inle-Sees liegt. Der Inle-See befindet sich inmitten der Shan-Berge auf 900 Höhenmetern und erstreckt sich über eine Länge von rund 22 Kilometern sowie einer Breite von ca. 10 Kilometern. Die Inthas („Menschen vom See“) bewohnen den See und seine Dörfer seit Jahrhunderten und haben ihren Alltag ganz an das Leben am Wasser angepasst. Nachmittags besuchen Sie die bedeutendste spirituelle Anlage des Sees, die Phaung-Daw-U-Pagode in Ywama mit fünf mit Blattgold beklebten Buddha-Statuen. Ebenfalls interessant ist die Longyi-Handweberei in Inpawkhone. Hier produziert man die traditionelle Kleidung der Inthas, die auch heute noch getragen wird. Bevor Sie zu Ihrem Hotel am See fahren, besuchen Sie außerdem noch eine Manufaktur, in der in Handarbeit die typischen burmesischen Zigarren hergestellt werden.

2 Ü: Amata Garden Resort****.

12. Tag: Ein Tag am und auf dem Inle-See (F/M/A).

Morgens werden Sie mit traditionellen Intha-Hosen und Hüten ausgestattet. Während einer Bootsfahrt erleben Sie die Schönheit des Sees sowie den Alltag seiner Bewohner. Sie passieren schwimmende Dörfer und begegnen einheimischen Pendlern, die mit ihren Longtail-Booten unterwegs sind. Beeindruckend sind auch die Fischer, die sich mit einer einzigartigen Rudertechnik fortbewegen. Mit Angelrouten ausgestattet, können Sie nun selbst versuchen, Ihr Mittagessen zu fangen. Faszinierend sind auch die vielen schwimmenden Gärten des Inle-Sees. Beim Besuch eines Gartens können Sie die Zutaten für Ihr Mittagsmahl auswählen. Danach sind Sie zu Gast bei einer lokalen Inthar-Familie. Hier lernen Sie, wie man lokale Gerichte wie z. B. gefüllten Fisch, gekochte Bananenblätter, Inthar-Tomatensalat, frittierten Tofu-Kuchen oder gefüllte Kartoffel-Reisbällchen zubereitet. Nach dem selbst zubereiteten Mittagessen geht es weiter ins Dörfchen In Dein, das Sie zu Fuß erkunden können. Ihr Weg führt durch das mystische Gebiet von Alaung Sitthou. Unterwegs sehen Sie zauberhafte kleine Pagoden, die im Laufe der Zeit von Moosen und Farnen überwachsen wurden. Auf dem Hügel angekommen, genießen Sie einen herrlichen Blick auf den Inle-See.

13. Tag: Vom Inle-See nach Yangon (F/A).

Nach dem Frühstück haben Sie noch etwas Zeit, um die Annehmlichkeiten Ihrer Unterkunft zu genießen. Gegen Mittag Transfer nach Heho und von dort Flug zurück nach Yangon. Am Abend gemeinsames Abschiedsessen in einem schönen Restaurant.

Ü: Rose Garden Hotel****.

14. Tag: Yangon – Beginn der Rückreise (F).

Nach dem Frühstück besuchen Sie die Kyaukhtatgyi Pagode, die einen 70 m langen liegenden Buddha beherbergt. Danach besuchen Sie den Bogyoke Aung San Markt, den größten Markt der Stadt mit unzähligen Einkaufsmöglichkeiten. Hier können Sie vielleicht noch ein schönes Reiseandenken erwerben. Am Nachmittag heißt es dann Abschied nehmen und Sie werden zum Flughafen gebracht. Abends geht es mit Singapore Airlines zunächst zurück nach Singapur und von dort aus weiter in Richtung Frankfurt.

15. Tag: Ankunft in Deutschland.

Morgens Ankunft in Frankfurt. Dort wartet bereits Ihr Reisebus, der Sie bequem zurück in den Raum Stuttgart bzw. den Rems-Murr-Kreis bringt.

Gut zu wissen

Informationsveranstaltung zur Reise:
Mit einem Einführungs-Vortrag möchten wir Sie auf diese faszinierende Erlebnisreise nach Myanmar einstimmen – für Sie natürlich kostenlos. Herr Prof. Dr. Lothar Rother skizziert den Verlauf dieser “Besonderen Reise” in ein geheimnisvolles und facettenreiches Land.
Vortrag am Samstag, 19. Oktober 2019 um 14 Uhr im Bürgerzentrum Waiblingen (WN-Studio, Talaue 4) – der Eintritt ist frei.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Flusskreuzfahrt Magisches Myanmar

An Bord des komfortablen Boutique Schiffes RV Paukan 2012 ab Yangon bis Mandalay

Entdecken Sie an ganzen 15 Kreuzfahrt-Tagen die Entschleunigung des Reisens! An Bord Ihres komfortablen Boutique-Schiffes Paukan 2012 fahren Sie mit Muße bis tief in das Herz des goldenen Landes. Wie in alten Zeiten, den Burmese Days, lassen sich Myanmars verborgene Schätze, die sich wie Perlen am...

Nächster Termin: 20.12.2019

Merken

ab € 5.420,-


Corcovado Nationalpark

4-Tage/3-Nächte-Tour Klassik-Paket Pirate Cove

Wunderschöne Sonnenuntergänge, unendliche Weiten und herrliche Ruhe inmitten tropischer Natur – Drake Bay ist eine wahre Oase! Pirate Cove bietet Ihnen einen entspannten Urlaub ohne Schnickschnack – nur Sie und die Natur. An diesem einmaligen Ort wird Ihnen nie langweilig: ein eigenes...

Reisebeginn: täglich

Merken

ab € 550,-


Myanmar hautnah

15 Tage Privatreise ab/bis Yangon

Tauchen Sie in die Geheimnisse und Schönheit Myanmars ein. Der Glanz der goldenen Pagoden, die roten Gewänder der Mönche, jahrhundertealte Schauplätze einer bewegten Geschichte und eine malerisch anmutende Landschaft ziehen den Reisenden wie ein mystischer Zauber in ihren Bann. Bestaunen Sie die...

Merken

ab € 2.557,-