2398EUR

Sultanat Oman - märchenhafter Orient

10 Tage Erlebnisreise durch den Oman mit Reisebegleitung ab/bis Deutschland

RustaqSultan Al Quaboos MoscheeSchlafender Händler in einem SoukGewürze auf dem Markt in NizwaNizwa FortAm Strand in Asaylah, Oman
Preise pro Person in EuroDZEZ 
pro Person
06.11.2020 - 15.11.2020 fester TerminDZ: 2.398EZ: 2.878 Merken Anfragen
Webcode: 36213
ab € 2.398,-

Auf einen Blick

  • 10 Tage Gruppenreise inkl. Flüge ab/bis Frankfurt
  • Karawane-Reisebegleitung
  • Geländewagen-Ausflug in die Wüste und Übernachtung im Wüstencamp
  • Beste Reisezeit
  • Nonstop-Flüge mit Oman Air

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Oman Air in Economy-Class: Frankfurt – Muscat / Muscat – Frankfurt
  • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Juli 2019)
  • 30 kg Freigepäck auf allen Flugstrecken
  • Deutschsprechende qualifizierte Reiseleitung ab / bis Muscat
  • Rundreise im modernen klimatisierten Reisebus lt. Programm
  • Fahrt in der Wüste und auf den Jebel Shams im Allradfahrzeug
  • 5x Übernachtung im Hotel Majan Continental***+ in Muscat
  • 1x Übernachtung im Turtle Beach Resort***+ in Ras Al- Jinz
  • 1x Übernachtung im Arabian Oryx Camp in der Wahiba Sands
  • 2x Übernachtung im Hotel Falaj Daris***+ in Nizwa
  • Alle Zimmer mindestens mit Bad oder Dusche/WC
  • Late Check-Out am 9. Tag
  • Alle Mahlzeiten lt. Programm (F=Frühstück / M=Mittagessen / A=Abendessen)
  • Mittagessen bei einer omanischen Familie
  • Alle Ausflüge, Besichtigungen und Nationalparkgebühren lt. Programm
  • Besuch des Suwaiq Kamelzuchtzentrums
  • Besuch der Amouage Parfümerie
  • Bootsfahrt mit einer traditionellen Dhau
  • Sämtliche Eintritte und Gebühren
  • 1 Flasche Wasser pro Person/Tag
  • 1 aktueller Reiseführer OMAN pro Zimmer
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Karawane-Reisebegleitung ab/bis Frankfurt

Nicht eingeschlossen

Weitere Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder, Reiseversicherungen, Visumgebühr in Höhe von ca. € 10,00, fakultative oder nicht ausdrücklich genannten Leistungen sowie Ausgaben persönlicher Art

Teilnehmer

Bis acht Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 20, max. 30 Personen.

Das Sultanat Oman begeistert mit seiner facettenreichen Schönheit von schroffen Berglandschaften, kargen Sandwüsten, fruchtbaren Oasen, mächtigen Festungen aus längst vergangenen Jahrhunderten und langen Sandstränden vor tiefblauem Meer. Die Kultur des Landes ist einzigartig in der arabischen Welt und geprägt durch eine 7.000 Jahre alte Geschichte als Handelsnation. Sindbad der Seefahrer soll hier zuhause gewesen sein und heute noch sieht man vor der Küste die traditionellen Dhaus – beeindruckende Holzschiffe, mit denen arabische Kaufleute einst bis nach Sansibar und Indien fuhren. Ein wertvolles Erbe des Sultanats sind außerdem die Weihrauchbäume, von denen seit der Antike das kostbare Duftharz geerntet und in die ganze Welt verkauft wird. Hier liegt der Beginn der Weihrauchstraße, einer der ältesten Handelsstraßen der Welt. Öffnen Sie Ihre Sinne für eine wahrhaft orientalische Erfahrung und genießen Sie die herzliche Gastfreundschaft der Omanis.

Reiseleitung: Deutschsprechende qualifizierte Reiseleitung ab/bis Muscat

Reise ab/bis: Frankfurt

Reiseprogramm: Reiseprogramm (Änderungen vorbehalten)

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Auf ins Sultanat Oman! (A).

Ihre Reise in den märchenhaften Orient beginnt am Flughafen Frankfurt, dort treffen Sie Ihre Reisebegleitung. Gegen 11.00 Uhr Abflug mit Oman Air nach Muscat. Der Linienflug in der Economy-Class bringt Sie nonstop in die Hauptstadt des Omans. Ankunft gegen 19.30 Uhr, Begrüßung durch Ihren örtlichen Reiseleiter und Transfer zur Unterkunft. Nach dem Zimmerbezug gemeinsames Abendessen.

3 Übernachtungen im Hotel Majan Continental***+.

2. Tag: Muscat – Hauptstadt des Oman (F/A).

Muscat überrascht mit einem Kaleidoskop moderner arabischer Architektur. Zwischen schroffen Felsen stehen blütenweiße Siedlungen, prächtige Moscheen und Paläste, immer wieder öffnet sich der Blick auf das blau leuchtende Meer. Muscat erstreckt sich entlang der Küste, die verschiedenen Stadtteile sind teilweise durch Berge voneinander getrennt, die hier beinahe bis ans Meer reichen. Am Vormittag erwartet Sie eine Innenbesichtigung der großen Sultan Qaboos-Moschee, die die traditionelle islamische Architektur in einer zeitgenössischen Ausführung demonstriert. Ihr nächstes Ziel ist das Besucherzentrum der staatlichen Öl- und Gasförderungsgesellschaft PDO. Unter fachkundiger Führung lernen Sie Wissenswertes über die Geschichte des Erdöls sowie der Förderung im Sultanat bis zum heutigen Tage. Danach Fotostopp beim Zeremonienpalast Al Alam seiner Majestät Sultan Qaboos. Der Palast, der eine goldblaue Fassade hat, wurde 1972 als königliche Residenz erbaut. Im Anschluss besichtigen Sie das Bait Al Zubair Museum, eine private Stiftung, die einen Einblick in die Geschichte und Alltagskultur Omans bietet. Am späten Nachmittag geht es zum Muttrah Souk, einer der ältesten noch erhaltenen orientalischen Märkte der Welt. Bereits vor über 200 Jahren kamen die Händler aus Indien, China und den Ländern des Orients mit schwer beladenen Schiffen in Muscat an und boten ihre Waren auf diesem Markt feil. Auch heute noch finden sich hier Gold- und Silberschmuck sowie zahlreiche Holzschnitzereien, feine Stoffe, aromatische Gewürze oder exotische Kräuter. Tauchen Sie bei einem Bummel durch die Ladenstraßen ein in die faszinierende Welt des Orients.

3. Tag: Ausflug in die Batinah-Ebene (F/A).

Heute fahren Sie nach Barka, wo Sie den traditionellen Obst- und Gemüsemarkt besuchen und die Fischer beim Verkauf ihrer nächtlichen Fänge beobachten können. Ihr nächster Stopp ist etwas ganz Besonderes: Sie besichtigen das Suwaiq Kamelzuchtzentrum nahe Barka. Im Oman werden die schnellsten Rennkamele Arabiens gezüchtet. Bevorzugt werden diese von den Scheichs der benachbarten Vereinigten Arabischen Emirate gekauft. Der Oman hat die höchste Kameldichte der Erde und ein schnelles Rennkamel kann für enorme Summen den Besitzer wechseln. Sultan Qaboos hat einen eigenen Rennstall und ist als Anhänger dieses Sports bekannt. Bei einem Rundgang durch die Anlage sehen Sie die Jungtiere und deren Fütterung. Anschließend fahren Sie durch die Batinah-Ebene – auch bekannt als der Gemüsegarten Omans – nach Nakhl. Dort besichtigen Sie die Festung, die vor dem gigantischen Hintergrund des schroffen Jebal Nakhl Massivs erbaut wurde. Die ersten Bauten auf diesem Felsplateau entstanden bereits im 3. Jahrhundert n. Chr. und das Panorama vom Aussichtsturm auf die Oase sowie über die Batinah-Ebene ist einzigartig. Anschließend geht es durch Dattelpalmgärten zu den heißen Quellen Ain Thowarah im Wadi Hamam. Sie sehen außerdem eine der mächtigsten Festung des gesamten Landes: Al Hazm. Um die verwinkelte Anlage mit ihren zahlreichen Räumlichkeiten ranken sich viele Legenden, von denen Sie heute einige erfahren werden. Als nächstes statten Sie der weltberühmten Amouage-Parfümerie einen Besuch ab. Amouage gilt als das teuerste Parfüm der Welt und wurde von einem französischen Parfümeur quasi als Nationalduft des Omans kreiert, mit den landestypischen Essenzen von Weihrauch, Myrrhe, Jasmin- und Rosenöl sowie verschiedenen Dufthölzern. Verwöhnen Sie Ihre Nase mit den wahrhaft edlen Düften, die es hier zu schnuppern gibt. Nach der Führung Rückfahrt nach Muscat. Ihr Abendessen nehmen Sie heute in einem Restaurant ein, das sich auf die Zubereitung von Fisch und Meeresfrüchten spezialisiert hat.

4. Tag: Von Schiffen und Meeresschildkröten (F/A).

Am Morgen Aufbruch in Richtung Sur. Sie folgen der Panoramastraße, die einst nicht mehr war als ein schmaler Pfad. Die Straße führt von Zeit zu Zeit hinunter bis an die Küste und bietet Ausblicke aufs Meer und die wunderbaren weißen Sandstrände. Bevor Sie Sur erreichen, halten Sie für einen Foto-Stopp im Dorf Wadi Tiwi und im Wadi Shab. Genießen Sie den Anblick dieses einzigartigen Wadis, ein türkisfarbener Wasserlauf umgeben von einem Labyrinth aus großen Felsbrocken und Dattelpalmen. Am Nachmittag Ankunft in Sur, einer Stadt die einst weit über die Küsten des Golfs in Afrika, Indien und Asien bekannt war, als wichtiger Dreh- und Angelpunkt für den internationalen Seehandel. Während der Stadtrundfahrt besuchen Sie eine traditionelle Dhau Werft, wo auch heute noch die typischen omanischen Holzschiffe ohne Nägel und Leim nach altem Brauch gebaut werden. Die Fatah Al Khair, eine prächtige Dhau aus dem 18. Jahrhundert, ist im Hof des Freiluftmuseums in Sur zu besichtigen. Der Legende nach war auch Sindbad der Seefahrer einst mit so einem Schiff auf Abenteuerfahrt. Anschließend geht es weiter zum berühmten Schildkrötenstrand. Check-In im Turtle Beach Resort. Später können Sie in Begleitung eines Rangers mit etwas Glück die seltenen Grünen Meeresschildkröten bei der Eiablage beobachten.

Abendessen und Übernachtung im Turtle Beach Resort***+ in Ras Al- Jinz, das sich direkt am Meer befindet.

5. Tag: Ein faszinierender Tag in der Wüste (F/A).

Der Weg führt von Ras Al Jinz in die Sandwüste Wahiba Sands. Unterwegs halten Sie beim Wadi Bani Khalid, eines der wenigen Wadis, die das ganze Jahr über Wasser führen. Genießen Sie das Smaragdgrün der Pflanzen in diesem Wadi und entdecken Sie Höhlen und natürliche Wasserbecken, in denen man auch schwimmen kann. Anschließend steigen Sie um in Geländewagen und fahren damit in die Wüste. Die Wahiba Sands, arabisch „Ramlat al-Wahiba“, bedecken im Osten Omans ein Gebiet von ca. 15.000 km². Die beeindruckenden Sanddünen, die sich zum Teil bis an die Küste des Indischen Ozeans erstrecken, verändern ihre Form je nach Stärke und Richtung des Windes. Doch nicht nur die Formen, sondern auch die Farben wechseln stündlich. Von Weiß am Morgen, zu Ocker und beinahe Rot am Nachmittag bietet sich ein breites Farbspektrum. Und es ist kaum zu glauben: in dieser kargen Landschaft leben über 200 Säugetier-, Vogel- und Reptilienarten sowie etwa 180 verschiedene Pflanzenarten. Freuen Sie sich auf eine Fahrt durch die Dünen der Wahiba und auf den Besuch bei einer Beduinenfamilie. Genießen Sie anschließend den wundervollen Sonnenuntergang und Ihr Wüstendinner, bevor Sie sich in Ihrem Zelt zur Nachtruhe begeben, während über Ihnen ein prächtiger Sternenhimmel leuchtet.

Abendessen und Übernachtung im Arabian Oryx Camp.

6. Tag: Wahiba Sands – Ibra – Nizwa (F/A).

Nach einem zeitigen Frühstück verlassen Sie die Wüste, steigen wieder in den Bus und fahren nach Ibra, ein mittelalterliches Dorf, das von unzähligen Wachtürmen umgeben ist. Mittwochs findet hier der bekannte Frauen-Souk statt, der einzige Markt in Oman, der nur für Frauen gedacht ist. Die Kundschaft und die Verkäuferinnen sind Frauen. Der Platz ist ein buntes Wirrwarr, auf dem die Frauen farbig gemusterte Stoffe, Zierborten, Kinderkleider und Räuchermischungen anbieten. Der Marktplatz ist in den Morgenstunden fest in weiblicher Hand und die Männer sind sozusagen „verbannt“. Sie stehen am Rand, beobachten und warten bis ihre Frau mit dem Bummeln und Einkaufen fertig ist. Im Anschluss fahren Sie zur Oase Birkat Al-Mauz mit ihren unzähligen Dattelpalmen. Zwischen Palmen und Bananenstauden findet man hier ein altes Dorf mit typischen Lehmhäusern, die sich an einen Hügel schmiegen. Nach einem Fotostopp Weiterfahrt nach Nizwa. Am Fuße des Jebel Akhdar gelegen, gehört Nizwa zu den schönsten Orten des Omans, umgeben von Bergen und grünen Oasen. Nizwa war bis 1783 Hauptstadt des Oman und ist bis heute der Hauptsitz des Imams, weshalb es auch als geistliches Zentrum des Landes gilt. Sie besichtigen die beeindruckende Festung, eine eindrückliche Erinnerung an die Bedeutung der Stadt während turbulenter Zeiten in Omans langer Geschichte. In der privat geführten Festung können Sie traditionelle Tänze und alte Handwerkskund bewundern. Von den Mauern hat man einen guten Blick auf die umgebende Oase. Danach geht es zum Souk, der berühmt ist für seinen Silberschmuck und als bester des Landes gilt. Die Silberschmiede fertigen dort wie eh und je die typischen Krummdolche, Khandjar genannt, aber auch Schmuckstücke wie Ringe, Armreifen und Amulette. Des Weiteren gibt es hier einen Obst- und Fischmarkt, sowie im alten Teil auch verschiedenste Gewürze.

Abendessen und 2 Übernachtungen im Hotel Falaj Daris***+.

7. Tag: Ausflug Jabrin, Bahla und Jebel Shams (F/M).

Sie fahren nach Jabrin und besichtigen die Burg, wo sich im 17. Jahrhundert Philosophen, Literaten, Künstler und Musiker trafen. Die kunstvoll gestalteten Räume und bemalten Holzdecken machen diesen Kulturpalast zu einem wichtigen Baudenkmal des Landes. Danach geht es weiter zur Oase Bahla. Eine bis zu fünf Meter hohe und über zehn Kilometer lange Befestigungsmauer umfasst die Gärten und Felder. Wie ein Gebirge aus Lehm erhebt sich die Festung Hisn Tamah aus dem grünen Meer der Dattelpalmen. Anschließend fahren Sie zum Dorf Al Hamra, um dort die traditionellen Lehmhäuser zu sehen, danach gelangen Sie in das alte Bergdorf Misfat. Während des Rundgangs durch die engen Gassen bekommen Sie einen Eindruck von der dörflichen Atmosphäre früherer Zeiten. Sie erkunden die am Steilhang entlangführenden Falaj-Kanäle, die die kleinen Gartenparzellen mit Palmen und Bananenstauden bewässern. Ein hiesiger Bauer erklärt Ihnen die verschiedenen Pflanzenarten sowie das Anbau- und Bewässerungssystem mithilfe der Afladj. Die Mittagpause verbringen Sie im Misfah Old House, einem kleinen Gästehaus mit omanischem Flair. Die Familie kocht zum Mittagessen hausgemachte, traditionelle omanische Gerichte. Frisch gestärkt geht es in Geländewagen weiter zum Jabal Shams, dem höchsten Berg in Oman (3.009 m), um dort das Wadi Ghul, den „Grand Canyon des Oman“, zu besichtigen. Die Felswände fallen hier bis zu 1.000 m zum Talboden hin teils senkrecht ab – ein atemberaubender Anblick in ein einzigartiges geologisches Zeitfenster. Die Berghänge sind bedeckt mit Bäumen, Wacholder, wilden Olivenbäumen und anderen Pflanzen, die die Luft kühl und erfrischend machen. Umstieg in den Bus und Rückfahrt nach Nizwa.

8. Tag: Von Nizwa zurück nach Muscat (F/A).

Ehe Sie sich auf den Weg nach Muscat machen, besuchen Sie den berühmten Tiermarkt von Nizwa. Das ganze Prozedere ist Orient pur. Seit Jahrhunderten finden sich jeden Freitag Händler aus dem ganzen Land in alter Tradition zusammen, um die für diesen Anlass herausgeputzten Tiere zu handeln. Jene Tiere, die zum Verkauf stehen, werden durch einen kreisrunden Parcours geführt, während die höher stehenden Käufer ihre Gebote abgeben. Auf diesem Markt kann man manchmal auch Beduinenfrauen mit ihren geheimnisvollen Gesichtsmasken sehen. Sogar frischer Fisch wird auf diesem Markt, immerhin einige Stunden vom Meer entfernt, gehandelt. Danach fahren Sie ganz entspannt zurück nach Muscat. Unterwegs erwartet Sie eine abwechslungsreiche Landschaft mit Gebirge, Wadis und Stränden mit Gelegenheit für Fotostopps. Zurück in Muscat lernen Sie die moderne Seite der Stadt kennen und besuchen eine der großen Shopping Malls, die erst vor wenigen Jahren entstanden sind. Mischen Sie sich unter die Einheimischen und bummeln Sie in aller Ruhe durch die Mall. Danach Zeit zur freien Verfügung.

Abendessen und 2 Übernachtungen im Hotel Majan Continental***+.

9. Tag: Muscat und Fahrt mit einer Dhau (F/A).

Der heutige Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag schiffen Sie sich ein zu einer zweistündigen Fahrt auf einer typisch omanischen Dhau. Sie sehen die Hauptstadt Muscat aus der Perspektive des Seefahrers Sindbad, der wahrscheinlich nicht aus Basra sondern aus dem omanischen Sohar stammte, einer Küstenstadt, die 200 km von Muscat entfernt liegt. Sie schippern an der Küstenlinie Muscats und am Palast des Sultans vorbei. Mit ein wenig Glück begleiten Sie Delfine, außerdem gibt es hier auch fliegende Fische und selten sogar Wale zu sehen. Im Anschluss Rückkehr zum Hotel. Gegen 20.00 Uhr Abholung am Hotel und Fahrt zu einem stimmungsvollen Abschiedsabendessen in einem orientalischen Restaurant. Danach Transfer zum Flughafen und kurz nach Mitternacht Rückflug mit Oman Air zurück nach Frankfurt.

10. Tag: Ankunft in Deutschland.

Am frühen Morgen landen Sie mit vielen neuen Eindrücken in Frankfurt. Vielleicht träumen Sie bereits jetzt schon wieder vom „märchenhaften Orient“ und haben Sehnsucht nach Oman mit seinen atemberaubenden Landschaften, beeindruckenden Gebäuden und faszinierender Kultur.

Gut zu wissen

Ihre voraussichtlichen Flugzeiten (Änderungen vorbehalten)
06.11.2020      Frankfurt – Muscat      WY 116      10.35 – 19.15 Uhr
15.11.2020      Muscat – Frankfurt      WY 115      01.55 – 07.05 Uhr

WY = Oman Air


Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Metropolen und Naturwunder im Osten der USA und Kanadas

Busreise durch USA und Kanada entlang der Atlantikküste und zu den Niagarafällen

Die pulsierenden Metropolen und die Landschaften im Osten der USA und Kanada sind das Ziel dieser Reise: Boston und New York, Toronto und Montreal, die atemberaubenden Landschaften Neuenglands mit den White Mountains, die Küste mit Portland und Cape Cod und die beeindruckenden Niagara Fälle.

Merken

ab € 2.539,-


Fotoreise Oman

Die Schönheit des Nordomans mit dem Fotografen Lars Nickel

Erkunden Sie den Norden des Omans von der Wüste bis zum Indischen Ozean. Freuen Sie sich auf fantastische Ausblicke und tolle Fotoshootings mit hilfreichen Tipps und Tricks für imposante Bilder. Tauchen Sie in die omanische Kultur ein und genießen Sie ein abwechslungsreiches Programm.

Nächster Termin: 18.01.2020

Merken

ab € 2.195,-