Madeira - die Blumeninsel8 Tage Gruppenreise auf die Blumeninsel Madeira (Haus & Grund Leserreise)

Merken
Drucken
Camara de Lobos Hafen, Madeira, Portugal © pkazmierczak - Fotolia
Haus in Santana, Madeira, Portugal © Vlada Z, Fotolia
Levada dos Balcoes, Madeira, Portugal © Anna Lurye, Fotolia
Nordküste bei Boaventura, Madeira, Portugal © anilah, Fotolia
Preise pro Person in EuroDZEZ
pro Person
26.09.2019 - 03.10.2019 fester Termin Anfrage Merkliste1.7902.125
Webcode: 33863
ab € 1.790,-

Auf einen Blick

  • Direktflug von Stuttgart nach Funchal
  • Fahrt im traditionellen Korbschlitten
  • Levada-Wanderung
  • Reisebegleitung durch Haus & Grund ab/bis Stuttgart

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit:

Airline: Condor

Mögliche Abflughäfen: Stuttgart

Eingeschlossene Leistungen

  • Charterflug mit Condor bzw. Condor Partner Airline in der Economy Class: Stuttgart – Funchal – Stuttgart
  • Flughafen-, Sicherheits- und Landegebühren (Stand August 2018, ca. 80 EUR)
  • 20 kg Freigepäck auf allen Flugstrecken
  • 7 Übernachtungen im genannten Hotel
  • Alle Mahlzeiten lt. Reiseprogramm (F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen), 5 Abend- und 3 Mittagessen
  • Sämtliche im Programm genannten Ausflüge, Besichtigungen und Führungen
  • Besuch des Vulkan-Zentrums in São Vicente
  • Besuch des Marktes Mercado dos Lavradores
  • Verkostung von Madeira-Wein
  • Fahrt im traditionellen Korbschlitten
  • Besuch einer Zuckerrohr-Manufaktur mit Poncha-Probe
  • Levada-Wanderung
  • Besuch des Botanischen Gartens
  • Typische Espetada (Abschluss-Abendessen)
  • Tagesausflug 10 Std. nach Porto Santo, einschl. Mittagessen, Fährüberfahrt
  • Quiet Vox Geräte
  • Qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Flughafen Funchal
  • 1 aktueller Reiseführer MADEIRA je gebuchtem Zimmer
  • Reisepreis-Sicherungsschein (Insolvenz-Versicherung)
  • Begleitung durch Haus & Grund ab/bis Stuttgart

Nicht eingeschlossen

    Persönliche Ausgaben wie weitere Mahlzeiten, Getränke, Reiseversicherungen, optionale Ausflüge und Trinkgelder.

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG. Es gelten die Reisevereinbarungen des Veranstalters.

Preisstand: 1. August 2016. Preisänderungen bleiben vorbehalten.

Allgemeine Reisevereinbarungen und allgemeine Hinweise: www.karawane.de/agb

Anmeldeformular zum Download
Ihre Reise führt Sie nach Madeira – Portugals bezaubernde Blumeninsel im Atlantik. Auf Madeira findet man den weltweit größten Lorbeer-Feuchtwald, der seit 1999 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Vor der Küste tummelt sich mit der Mönchsrobbe die seltenste Robbenart der Welt. Mit ihren Wasserfällen, Bergen und Tälern glänzt die Insel mit einer einzigartigen landschaftlichen Vielfalt, die ihresgleichen auf der Welt sucht. Hinzu kommt eine faszinierende Geschichte und Kultur, ein wunderbar mildes Klima sowie die ebenso gesunde wie schmackhafte Küche Madeiras, die zum Schlemmen verführen möchte. Die einzigartige Kombination Madeiras aus blühenden Gärten, immergrünen Wäldern und dem tiefblauen Atlantik macht die Insel einfach unwiderstehlich. Überzeugen Sie sich selbst!
Reiseleitung: Deutschsprechende lokale Reiseleitung ab/bis Funchal
Reisebegleitung ab/bis Stuttgart
Reise ab/bis: Stuttgart
Teilnehmer
Bis 8 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 20, max. 28 Personen
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Stuttgart – Funchal (A)
Beginn der Reise am Flughafen Stuttgart, dort treffen Sie Ihre Haus & Grund Reisebegleitung und fliegen am frühen Nachmittag mit Condor nonstop nach Funchal. Dort werden Sie bereits durch Ihre örtliche Reiseleitung erwartet und fahren gemeinsam in Ihr Hotel.
7 Übernachtungen: Castanheiro Boutique Hotel****.
2. Tag: Funchal & der Wein Madeiras (F/A)
Am Morgen starten Sie Ihre Erkundungstour durch Funchal und besuchen zuerst den Botanischen Garten, der wunderschön oberhalb der Hauptstadt liegt. Hier finden Sie eine Vielzahl an endemischen und importierten Pflanzen, die dank des idealen Klimas wunderbar auf Madeira wachsen und gedeihen. Im Anschluss lernen Sie Funchal näher kennen. Ihre Tour beginnt in der Altstadt, mit ihrer interessanten historischen Architektur und zahlreichen Denkmälern. Zu Fuß bummeln Sie durch charmante Gassen aus dem 15. Jahrhundert und bewundern die modernen, künstlerisch bemalten Türen. Nun ist es Zeit, einen Blick auf den Markt zu werfen. Der Mercado dos Lavradores ist ein Art Deco-Gebäude. Hier ist die Umgebung voller Leben. Hauptsächlich finden Sie hier einheimische, tropische Früchte und viele verschieden Gemüsesorten. Verpassen Sie nicht den Fischmarkt mit dem frischen Espada Fisch oder Thunfisch. Nach dem Besuch des quirligen Marktes geht es für Sie zu einem der wichtigsten Weinhersteller Madeiras. Kosten Sie den leckeren Wein Madeiras bei einer Weinprobe in gemütlicher Runde. Am Mittag kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück. Beim gemeinsamen Abendessen können Sie den Abend auf Madeira ausklingen lassen.
3. Tag: Ausflug in den südwestlichen Teil Madeiras (F/M)
Der Tag beginnt mit der Fahrt nach Câmara de Lobos (Seelöwenkammer). Ein Fischerdorf, das bereits Winston Churchill bei seinem Besuch zu seinen Gemälden inspirierte. Eine charmante Bucht, mit vielen kleinen bunten Fischerbooten. Auf dem Weg dorthin überwiegt das Landschaftsbild mit kultivierten Terrassen, Bananenplantagen und Weinfeldern. Stopp am Cabo Girão, mit 580 m über dem Meeresspiegel, eine der höchsten Klippen der Welt. Für den Nervenkitzel sorgt der Ausblick von einer Glasplattform. Die Fahrt führt Sie weiter nach Ribeira Brava, wo Sie die Kirche São Bento mit den interessantesten Gemälden der "Flanders" besuchen. Anschließend gelangen Sie hinauf zum Encumeada Pass, der bei klarem Wetter Ausblicke auf die Süd- und die Nordküste gleichzeitig freigibt, da die Insel hier nur etwa 22 km breit ist. Durch die Laurazeenwälder von Chão dos Louros gelangen Sie nach São Vicente. Besuch der Lavagrotten und des Vulkanzentrums von São Vicente. Eine perfekte Gelegenheit, um zu sehen und zu verstehen, wie Madeira entstanden ist. Hier präsentieren audiovisuelle Shows, die geologische Entwicklung der Höhlen, den Ausbruch eines Vulkans und eine Simulation der Entstehung einer Insel. Dieses wissenschaftliche und kulturelle Zentrum ist umgeben von wunderschönen Gärten, mit Madeiras endemischer Flora. Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter entlang der wilden und erstaunlichen Nordküste. Es gibt viele Wasserfälle zu bewundern auf Ihrem Weg nach Porto Moniz, wo wunderschöne Naturschwimmbäder aus Lavagestein angelegt wurden. Anschließend verlassen Sie die Nordküste und fahren über die Hochebene Paul da Serra, die ein wenig an die schottischen Highlands (1500 m) erinnert. Schöne Aussicht auf das grüne Tal von Rabaçal, bevor Sie schließlich entlang der Südküste bis nach Funchal zurückfahren. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.
4. Tag: Levadawanderung und Korbflechterei (F/A)
Heute lernen Sie die schönsten Ecken der Insel kennen. Es ist fast schon ein Muss eine Levadawanderung zu unternehmen. Die Wanderung erfolgt entlang der berühmten Wasserkanäle, die das Wasser aus dem Norden in den Süden und Osten der Insel verteilen. Sie erkunden das sogenannte Paradiestal (Vale Paraíso) und enden schließlich in Rochão, oberhalb Camachas, das berühmte Korbflechtzentrum Madeiras. Bei einem Besuch einer Korbflechterei lernen Sie mehr über das typische Handwerk der Bewohner. Mit dem Bus geht es schließlich zurück nach Funchal zum gemeinsamen Abendessen im Hotel.
5. Tag: Die Nachbarinsel Porto Santo (F/M/A)
Heute geht es auf die Nachbarinsel Porto Santo. Mit der Fähre fahren Sie in ca. 2 ½ Stunden von Funchal nach Porto Santo. Ganz im Gegenteil zur schroffen Küstenform Madeiras besitzt Porto Santo einen goldenen Sandstrand, der Karibikfeeling aufkommen lässt. Je nach Wassertemperatur und Wetter können Sie im kristallklaren Wasser baden, bevor Sie sich auf eine kleine Inselrundfahrt begeben. Am Strand nehmen Sie Ihr Mittagessen ein und haben im Anschluss Zeit zur freien Verfügung, bevor es schließlich wieder auf die große Schwesterinsel Madeira zurück geht. (Dauer des gesamten Ausfluges ca. 10 Stunden).
6. Tag: Ausflug in den Nordosten der Insel (F/M)
Nach dem Frühstück fahren Sie über den 1.413 m hohen Poiso-Pass zum dritthöchsten Berg Madeiras, dem Pico do Arieiro (1.810 m) mit fantastischem Blick über die gesamte Insel. Weiter geht es zum kristallklaren Wasser des Ribeiro Frio („kalter Fluss“), der im Naturpark Parque Forestal liegt und auch für seine Forellenzucht bekannt ist. Kleiner Spaziergang zum Aussichtspunkt Balcões – der Weg führt durch alten Waldbestand entlang der Levada. Der Ausblick auf knapp 2.000 m hohe Berge und die Weite des Atlantiks sind überwältigend. Anschließend führt Sie Ihr Weg weiter nach Santana (abgekürzt für „Santa Anna“), eine Ortschaft an der fruchtbaren Nordküste Madeiras. Santana ist berühmt für seine traditionellen strohgedeckten Bauernhäuschen, die Wahrzeichen der Insel Madeira. Nachdem Sie diese pittoresken Behausungen bewundert haben, erwartet Sie ein gemeinsames Mittagessen. Am Nachmittag fahren Sie entlang der Nordküste, vorbei an dem malerischen Dorf Porto da Cruz und dem markanten Adlerfelsen Penha de Águia. In der Nähe besuchen Sie eine Zuckerrohr-Manufaktur, wo Zuckerrohrsirup und Zuckerrohrschnaps produziert werden. Probieren Sie das Nationalgetränk Madeiras – den Poncha, eine fruchtige Cocktail-Mischung, die es in sich hat! Solchermaßen beschwingt, erreichen Sie die Südküste und fahren weiter in Richtung Osten nach Ponta de São Lourenço, ein Naturpark mit fantastischer Panoramasicht auf den Atlantik und die spektakulären vulkanischen Gesteinsformationen. Die Landschaft hier ist um einiges trockener als der Rest der Insel. Beeindruckend sind die warmen Farben des Bodens und der Felsen. Letzte Station des Tages ist Machico, der älteste Ort der Insel und bis 1508 die Hauptstadt. In der Bucht von Machico betraten die portugiesischen Entdecker im Juli 1419 erstmals den Boden Madeiras. Am Abend Rückkehr zum Hotel.
7. Tag: Montes Charme & herrliche Panoramen (F/A)
Der erste Halt dieses Tages erfolgt in Monte, dem berühmtesten Vorort von Funchal, der ca. 500 m über der Altstadt liegt. Nach einem kurzen Spaziergang durch wunderschöne tropische Gärten besuchen Sie die katholische Wallfahrtskirche Unsere Liebe Frau von Monte. Im linken Seitenschiff der Kirche ist der Sarg des letzten Kaisers von Österreich, Karl I., aufgebahrt. Anschließend erleben Sie die ca. zwei Kilometer lange Fahrt in einem der traditionellen Korbschlitten, eines der ältesten Transportmittel Madeiras, hinunter bis nach Livramento. Als nächstes begeben Sie sich zum Pico dos Barcelos, ein herrlich gelegener Aussichtspunkt oberhalb von Funchal mit Blick auf die gesamte Stadt, die Bucht und die Berge ringsum. Lohnenswert ist auch ein Abstecher nach Eira do Serrado (1.094 m) mit Blick auf die höchsten Gipfel Madeiras und das Nonnental Curral das Freiras. Hierher flüchteten sich vor einigen Jahrhunderten die Nonnen des heute noch in Funchal existierenden Santa Clara Klosters, als Piraten die Insel belagerten. Ihren letzten Abend auf der Insel lassen Sie typisch ausklingen. In einem lokalen Restaurant wird Ihnen die Köstlichkeit von Madeira, das "Espetada" Gericht serviert, begleitet von anderen Leckereien aus der Küche. Im Anschluss Rückkehr zum Hotel.
8. Tag: Freizeit & Rückflug (F)
Der Tag steht Ihnen noch zur freien Verfügung. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Stuttgart. Ankunft in Stuttgart gegen 23 Uhr.
 
Gut zu wissen
Ihre voraussichtlichen Flugzeiten (Änderungen vorbehalten):
26.09.2019 DE 1574 Stuttgart – Funchal 14.15 – 17.25 Uhr
03.10.2019 DE 1575 Funchal – Stuttgart 18.20 – 23.10 Uhr

DE = Condor Gruppe
EUR