Klassische ModerneDas Licht des Südens an der Côte d‘Azur genießen

Merken
Drucken
Blaue Skulptur in Saint Paul de Vence - ©Elisabeth - stock.adobe.com
Gasse in Saint Tropez - ©XtravaganT - stock.adobe.com
Preise pro Person in EuroDZEZ
pro Person
01.04.2019 - 07.04.2019 fester Termin Anfrage Merkliste1.7902.036
Webcode: 33306
ab € 1.790,-

Auf einen Blick

  • 7 Tage Studienreise mit Dr. Christoph Höllger
  • Malerkolonien an der Côte d‘Azur
  • Eine Reise außerhalb der Hauptsaison

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug mit Lufthansa in der Economy-Klasse ab/bis München
  • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)
  • Transfers, Besichtigungen und Ausflüge lt. Reiseprogramm
  • Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
  • 6 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm
  • Informationsmaterial

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.

Für die innerdeutsche Bahnanreise zum Abfahrtsort bzw. Abflugsort bieten wir Ihnen günstige RIT-Bahnfahrkarten an.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...


Anmeldeformular zum Download

Um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert und danach kamen viele Maler an die Côte d’Azur, um das Licht und die Atmosphäre der Region in sich aufzunehmen. Zwischen Nizza und St. Tropez entstanden viele Künstlerwohnsitze und Malerkolonien. Davon zeugen noch heute großartige Museen. Die Côte d’Azur ist während der Saison überlaufen, daher bieten wir diese Reise noch vor Ostern an, damit Sie den wunderbaren Frühling genießen können. Eine außergewöhnliche Themenreise ohne Hotelwechsel erwartet Sie, in einer Region, die zu allen Zeiten ein Sehnsuchtsziel vieler Reisender gewesen ist.
Reiseleitung: Dr. Christoph Höllger, Kunstgeschichte, Geschichte
Reise ab/bis: München
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 12, max. 22 Personen
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Anreise München - Nizza/Côte d’Azur (A).
Gegen 11.10 Uhr Flug mit Lufthansa nach Nizza. Ankunft gegen 12.35 Uhr. Sie besuchen in der Stadt das Matisse Museum, das einen großartigen Überblick über das Schaffen dieses Titans der Kunstgeschichte vermittelt. Bustransfer nach Juan les Pins.
6 Ü in Juan les Pins: BW Astoria***.
2. Tag: In und um Vence (F).
Wir bleiben bei Matisse und besichtigen in Vence die Rosenkranzkapelle, die Matisse gegen Ende seines Lebens schuf, ein Hauptwerk religiöser Kunst des 20. Jhs. Oberhalb des Ortes liegt in Saint Paul de Vence die Fondation Maeght. Das Galeristenehepaar Maeght trug eine großartige Sammlung der klassischen Moderne zusammen, die in einem modernistischen Bau des Katalanen Josep Lluís Sert ideal ausgestellt ist. Gemütlicher Spaziergang im mittelalterlichen Ort Vence.
3. Tag: Nizza und das Cap St. Jean Ferrat (F/A).
Natürlich ist das zauberhafte Nizza die Metropole der Cote d‘Azur. Bummel von der berühmten Promenade des Anglais durch die Altstadt zum MAMAC (Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain), mit einer großartigen Sammlung zu Niki de Saint Phalle und Yves Klein. Nachmittags machen Sie einen Ausflug nach St. Jean Cap Ferrat, Spielwiese der Reichen und Schönen. Hier besuchen Sie die Villa Ephrussi de Rothschild, wo die Baronin Béatrice de Rothschild ihr persönliches Xanadu im Stil zwischen Belle Epoque und Jugendstil erschaffen hat.
4. Tag: Antibes und Umgebung (F).
Auf einer Panoramafahrt um das Cap d’Antibes lernen Sie die einzigartige Lage des Ortes kennen. Im Chateau Grimaldi besuchen Sie das wunderbar präsentierte Musée Picasso. Genießen Sie einen Bummel über den provenzalischen Markt in Antibes. In Vallauris bleiben wir beim Thema Picasso, denn dort schuf er seine Kapelle „Krieg und Frieden“ und im Musée Picasso et Magnelli sind Werke zum keramischen Schaffen Picassos ausgestellt.
5. Tag: Abstecher nach St. Tropez (F/A).
Auf einer etwas weiteren Fahrt erreichen Sie St. Maxime, wo Sie sich nach St. Tropez einschiffen. Der beliebte Urlaubsort und Touristenhafen lädt zu einem Bummel zum Musée l’Annonciade ein - sicherlich eins der umfassendsten Museen zur Malerei der klassischen Moderne in der Gegend.
6. Tag: Cannes und Biot (F/A).
In Cannes unternehmen einen Spaziergang durch die Altstadt zur Burg mit schönem Panorama. Je nachdem was für eine Ausstellung gezeigt wird besuchen Sie das Centre d’Art la Malmaison. Oberhalb von Cannes liegt le Cannet. Dort lebte Bonnard bis zu seinem Tod. Seine Werke sind im Musée Bonnard ausgestellt. Unweit, in Biot, lebte Fernand Léger. In seinem Museum wird seine Malerei aber auch sein unbekanntes keramisches Werk gezeigt.
7. Tag: Heimreise nach München (F).
In Cagnes-sur-Mer statten wir zum Abschluss der Reise dem Musée Renoir einen Besuch ab. Transfer zum Flughafen Nizza. Abflug mit Lufthansa gegen 13.15 Uhr, München an gegen 14.35 Uhr.
Zuschläge pro Person in Euro
• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 84
• Innerdeutsche Anschlussflüge mit Lufthansa: 90
EUR