2395EUR

Kunst und Kultur am Gardasee

Zwischen Venetien und der Lombardei

Preise pro Person in EuroDZEZ 
pro Person
07.09.2020 - 14.09.2020 fester TerminDZ: 2.395EZ: 2.945 Merken Anfragen
Zuschläge pro Person in Euro

Bahnanreise zum Abfahrtsort : 79
Webcode: 6249
ab € 2.395,-

Auf einen Blick

  • Verona, Mantua und Brescia
  • Grenzland zwischen Alpen und Oberitalien
  • Gardone Riviera

Eingeschlossene Leistungen

  • Rundreise in einem modernen Reisebus ab und bis München
  • Ausflüge, Besichtigungen und Museumsbesuche lt. Reiseprogramm
  • Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm
  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm
  • Informationsmaterial

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG
AGB: Der Reise liegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Karawane Reisen GmbH & Co. KG zugrunde:
AGB Karawane Reisen.
Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Informationen dazu finden Sie unter Reiseversicherung.
Reiseanmeldung: Ein Formular zur schriftlichen Reiseanmeldung finden Sie hier….

Teilnehmer

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 12, max. 22 Personen

Der Gardasee war immer Grenzland zwischen dem alpinem Hochgebirge und den Ebenen des Alpenvorlandes, zwischen germanischem und romanischem Siedlungsraum, zwischen der Republik Venedig und dem Herzogtum Mailand. Rund um den Gardasee haben sich bedeutende Siedlungen entwickelt, die zu großen Kunstzentren wurden. Aber auch die ländliche, bäuerliche Kultur hat großartige Zeugnisse der Malerei und der Architektur hinterlassen. Seit dem 19. Jahrhundert entwickelte sich der Gardasee durch seine wundervolle Mischung aus alpenländischer Gemütlichkeit und italienischem Savoir-vivre zu einem der beliebtesten Feriengebiete.

Reiseleitung: Dr. Christoph Höllger, Kunstgeschichte, Geschichte

Reise ab/bis: München

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Anreise München – Gardasee (A).

Busabfahrt am Hauptbahnhof München um 13 Uhr und Fahrt durch die Alpen an den Gardasee, nach Desenzano.

6 Ü: Hotel Lido International****.

2. Tag: In Verona (F/A).

Sie besichtigen das wundervolle mittelalterliche Stadtensemble Veronas mit der berühmten Arena, den Scaliger-Gräbern und dem Castel Vecchio mit seinem hervorragenden Museum. Kunsthistorisch interessant sind die Kirche des hl. Zeno und weitere Kirchen in der Stadt.

3. Tag: Antike und frühes Mittelalter (F/A).

Sie erkunden den Ort San Ambrogio di Valpolicella mit der Pieve S. Giorgio und ihrem kleinen Museum sowie einigen Bauteilen aus langobardischer Zeit. Die romanisch-lombardische Kirche S. Severo in Bardolino am Gardasee ist Ihr nächstes Ziel. Nachmittags besuchen Sie das zauberhafte Sirmione mit den Ausgrabungen der Villa des Catull.

4. Tag: Stern der Renaissance: Mantua (F/A).

Ausflug nach Mantua, einst Sitz des Herzogshauses der Gonzaga. Sie besuchen die Museen im Palazzo del Tè und im Herzogspalast. Eine ideale Kulisse der herzoglichen Prachtentfaltung war die Stadt mit ihren Bauten, Plätzen und Wasserwegen.

5. Tag: Schwierige Vergangenheit (F/A).

Die römische Villa von Desenzano war eine archäologische Sensation. In Maderno steht die Kirche S. Andrea, ein gutes Beispiel für romanische Landkirchen im lombardischen Stil. Das Vittoriale degli Italiani von Gabriele d’Annunzio in Gardone Riviera ist eine der durch Nationalismus und Faschismus belasteten Sehenswürdigkeiten Italiens. Viel freundlicher präsentiert sich da am gleichen Ort der botanische Garten der Stiftung von André Heller. In Salò überrascht der Dom mit der Sammlung religiöser Kunst.

6. Tag: Brescia – das Multitalent (F/A).

Es erwarten Sie Monumente aus Antike, Völkerwanderungszeit, Mittelalter und Renaissance. Die Domkirchen und der Museumskomplex S. Salvatore und S. Giulia mit langobardischen Funden (UNESCO Weltkulturerbe) sind die wichtigsten Besichtigungspunkte, aber auch der kapitolinische Tempel und das Theater aus römischer Zeit.

7. Tag: Nach Trient (F/A).

Sie fahren entlang der Ostküste ins bezaubernde Malcesine. In Trient werden im Dom Erinnerungen an die Machtentfaltung der Fürstbischöfe und an das Konzil wach, wobei die Besichtigung des Castello Buonconsiglio mit seinen höfischen Fresken im Adlerturm ein Highlight ist.

Ü: Hotel Accademia****.

8. Tag: Heimreise nach München (F).

Etwas außerhalb von Trient liegt in Civezzano die Pfarrkirche dell’Assunta, einer der bedeutendsten Sakralbauten des Trentin. Weiterfahrt nach München-Hauptbahnhof. Ankunft gegen 15 Uhr.


Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Highlights Floridas

Busreise durch Florida: Erleben Sie die Vielfalt des Sunshine States.

Auf dieser 8-tägigen Rundreise erleben Sie ein abwechslungsreiches Florida: Genießen Sie Sonne, Sand und Meer in Miami und die einmalige Mischung von kubanischer und amerikanischer Atmosphäre auf den Florida Keys. Beobachten Sie Alligatoren in den Everglades, erforschen Sie die unendlich weißen...

Nächster Termin: 05.11.2019

Merken

ab € 762,-


Von der Nordsee an die Adria

Mit der BERLIN rund um Westeuropa

Lassen Sie sich die herrliche Seeluft des Atlantischen Ozeans um die Nase wehen während sich die BERLIN von Bremerhaven auf den Weg in den Süden macht. Zunächst geht es von IJmuiden aus, wo Sie einen Ausflug nach Amsterdam unternehmen können, entlang Nordfrankreichs schroffer Atlantikküste bis...

Nächster Termin: 23.08.2020

Merken

ab € 2.149,-