Botswana ist eines der schönsten Reiseziele im südlichen Afrika. Ob als Rundreise in kleinen Gruppen, Privatreise, Lodge Safari, Camping Safari, Flugsafari, exklusive Privatreise oder als individuelle Mietwagenreise - Karawane hat das komplette Botswana Programm. So ist das Okavango-Delta so tierreich wie kaum eine andere Region in Afrika. Auf unseren Botswana Tiersafaris sehen Sie die weiten afrikanischen Savannen des Savuti-Gebiets, Heimat vieler Löwen, das Ufer des Chobe-Flusses mit Elefanten und das Okavango-Delta mit Flusspferden und einer reichhaltigen Vogelwelt.

Alle Individualreisen in Botswana und im südlichen Afrika sind bei Karawane individuell veränderbar. Fordern Sie ein Angebot an!

Selbstfahrer-ABC


14 Tage Gruppenreise durch das südliche Afrika, mit deutschsprachiger Reiseleitung.

Wer schon dort war, möchte immer wiederkehren und wer sich zum ersten Mal dem Abenteuer Afrika stellt, wird rasch verstehen, weshalb...

 
Nächster Termin: 10.03.2019
Merken
ab € 3.998,-

19 Tage exklusive Sonderzugreise von Dar Es Salaam (Tansania) bis Kapstadt (Südafrika) - auch in umgekehrter Richtung buchbar.
Der Traum des Afrika-Abenteurers und Kolonialisten Cecil John Rhodes war eine Bahnlinie vom Kap bis nach Kairo. Rovos Rail lässt eine...
 
Nächster Termin: 10.03.2019
Merken
ab € 15.800,-

14 Tage Gruppenreise durch das südliche Afrika, mit deutschsprachiger Reiseleitung.
Erster Höhepunkt dieser Reise sind die spektakulären Viktoriafälle in Simbabwe. Anschließend gelangen Sie nach Botswana, dort empfängt...
 
Nächster Termin: 02.04.2019
Merken
ab € 3.998,-

12 Tage Kleingruppenreise, inkl. Flüge ab/bis Deutschland
Diese Safari ist maßgeschneidert für alle, die Botswanas wunderbare Wildnis im Busch erleben, dabei jedoch nicht auf Komfort verzichten...
 
Nächster Termin: 06.10.2018
Merken
ab € 4.090,-

11 Tage Kleingruppen-Safarireise, inkl. Flüge ab/bis Deutschland
Diese Safari ist maßgeschneidert für alle, die Botswanas wunderbare Wildnis im Busch erleben, dabei jedoch nicht auf Komfort verzichten...
 
Nächster Termin: 28.09.2018
Merken
ab € 4.090,-

Botswana Einreise

Deutsche, Schweizer und Österreicher benötigen kein Visum, jedoch einen sechs Monate nach Reiseende gültigen Reisepass.

Botswana Klima

Vorwiegend Klima mit subtropischem Charakter. Sommer beginnt im September, mit Temperaturen von bis zu 32°C-35°C.

Beste Reisezeit Botswana

Mai bis Oktober. Die Tierwelt konzentriert sich auf die Wasserstellen und Flüsse.

Botswana Sprache

Englisch ist Amtssprache. Staatssprachen sind Setswana und andere Bantusprachen.

Botswana Währung

Landeswährung in Botswana ist der Pula (BWP). Kreditkarten werden in den meisten Lodges und Hotels akzeptiert.

Botswana Stromversorgung

Ein Adapter ist notwendig. Die Steckdosen entsprechen meist den südafrikanischen mit drei rechteckigen Buchsen.

Wildreservate und Nationalparks nehmen einen großen Teil des Landes ein. Der Mensch ist Gast im Reich der Tiere und der Natur. Unterschiedlicher als in Botswana können Safari-Gebiete kaum sein. Das Okavango Delta mit seinen Flussarmen, Kanälen und Lagunen ist Tummelplatz einer artenreichen Vogelwelt, Jagdgebiet von Schreiseeadler, Kingfisher oder Hammerkopf. Durch die Parklandschaften des Moremi streifen größere und kleinere Herden von Steppenwild. Die weiten Savannen im Savuti-Gebiet sind Heimat vieler Löwenrudel, immer auf der Jagd nach dem Büffel. Die Ufer des Chobe Flusses sind Treffpunkt von Elefantenherden. Wer Afrikas Wildnis mit allen Sinnen erleben will, der geht auf Pirschfahrt in Botswana.

Über weite Teile Botswanas erstreckt sich die Halbwüste Kalahari mit ihren Gras- und Dornsavannen. Der Großteil des Landes ist zudem Hochland mit wenigen Hügeln und liegt mehr als 1.000 Meter über dem Meeresspiegel. Bedeutende Flüsse sind der Okavango, der im Nordwesten des Landes das bekannte Okavangodelta bildet, der Limpopo an der südöstlichen Grenze, der Chobe River im Norden sowie der Sambesi an der nördlichen Grenze.

Straßen und Verkehr
Linksverkehr! Die Verkehrswege im Landesinnern sind oftmals Sand- und Kieswege, deren Zustand meist schlecht ist. Das gilt vor allem für das Gebiet rund um das Okavango-Delta, Chobe und Savuti. Die Fahrzeiten sind entsprechend lang und ein Geländewagen (Vierradantrieb) ist notwendig. Durchschnittsgeschwindigkeit 20-30km/h. Es sind wenige Teerstraßen vorhanden.
 
Lodges, Hotels, Zeltcamps, Nationalparks
“Lodge” ist ein Oberbegriff für vielfältige Unterkunftsarten in Botswana. Die Lodges liegen fast immer etwas abseits in exklusiver Lage am Rande der Nationalparks. Fast alle Lodges bieten hochwertige Leistungen wie Vollpension, geführte Safaris mit Allradfahrzeug, Boot und zu Fuß. Parkeintrittsgebühren sind meist eingeschlossen. Unterschiede bestehen zwischen Lodges mit Stein- und Holzbungalows und Zeltcamps mit zum Teil fest installierten Zelten. Die Kategorien variieren von einfach mit Gemeinschafts-Dusche/WC bis luxuriös mit privatem Badezimmer/Zelt. Hotels finden Sie nur in den größeren Städten wie Gaborone, Maun oder Kasane. In den staatlichen Nationalparks selbst ist die Übernachtung  meist nur auf den öffentlichen Campingplätzen in mitgeführten Zelten möglich. Die Parkeintrittsgebühren sind sehr hoch und in Pula zu bezahlen: Eintritt pro Tag pro Person Pula 120,--; Campingplatz-Gebühr pro Tag pro Person Pula 30,--; Fahrzeug im Nationalpark pro Tag pro Fahrzeug Pula 50,--. (Preise vorbehaltlich Änderungen!).

Vorbuchung der Campingplätze ist erforderlich! Im Rahmen ihrer Mietwagentour übernehmen wir diesen Service für Sie.
 
Kleidung und Ausrüstung
Sommerkleidung aus waschbarem, atmungsaktivem Material ist das ganze Jahr über angebracht, für die Abende leichte Wollsachen. Im Winter (Mai-September) kann es in den Abend- und Nachtstunden empfindlich kalt werden. Denken Sie an sehr warme Kleidung (dicke Socken, Pullis, Anorak) besonders für die Frühpirsch. Für Touren in den Busch werden lange Hosen, Blusen und Jacken mit langem Arm empfohlen. Festes Schuhwerk ist bei Buschwanderungen ratsam. Die Kleidung in den Hotels ist leger. Wegen der intensiven Sonneneinstrahlung sollte in Ihrem Reisegepäck eine Kopfbedeckung, Sonnenbrille, starke Sonnencreme nicht fehlen, sowie ein Insektenschutz und eine kleine Reiseapotheke, Fernglas, Taschenlampe mit Ersatz-Glühbirne und Ersatzbatterien, Taschenmesser, Wecker, Badezeug und Badeschuhe sowie ausreichend Filmmaterial.
 


Änderungen vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Staatsangehörige der Bundesrepublik Deutschland, Österreichs und der Schweiz benötigen kein Visum für Botswana. Dieses wird bei Einreise formlos erteilt, wenn Sie im Besitz gültiger Rückreise-Flugtickets sind. Für die Einreise ist ein noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültiger Reisepass erforderlich. Aufenthaltsdauer bis zu 90 Tagen möglich. Ab dem 1. Juni 2017 erhebt Botswana eine Besuchersteuer in Höhe von 30,- US-Dollar pro Person. Die Steuer ist vor Einreise an den Grenzstationen zu entrichten und kann an Geldautomaten entweder in bar oder per Kreditkarte gezahlt werden. Sie gilt für einen 30-tägigen Aufenthalt mit mehrfachen Einreisen. Wenn Sie Botswana innerhalb der Reisezeit für ein bis zwei Tage verlassen, um z. B. von Kasane aus die Victoria Wasserfälle zu besuchen, müssen sie das bei der Ausreise dem Beamten mitteilen, da Sie sonst innerhalb eines Monats nicht wieder einreisen dürfen. Bei längerem Aufenthalt sollte das Visum vorher beantragt werden. Reisen mit Minderjährigen: Alle Personen unter 18 Jahren benötigen bei Ein-/Ausreise eine internationale Geburtsurkunde (beglaubigt und in englischer Sprache). Die Urkunde kann in Deutschland beim zuständigen Standesamt beantragt werden. Kosten ca. 12 € / Bearbeitungszeit ca. 14 Tage. Reist ein Minderjähriger nicht in Begleitung beider sorgeberechtigter Elternteile, wer-den zudem eine Einverständniserklärung („affidavit“), Passkopien und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils benötigt bzw. der Nachweis, dass die Einverständniserklärung nicht erforderlich ist (gerichtlicher Beschluss über alleiniges Sorgerecht bzw. Sterbeurkunde). Personen, die mit Minderjährigen reisen, welche nicht ihre eigenen Kinder sind, müssen diese Dokumente von beiden sorgeberechtigten Elternteilen bzw. des gesetzlichen Vertreters des Kindes vorlegen. Allein reisende Minderjährige müssen darüber hinaus bei Einreise ein Bestätigungsschreiben sowie die Kontaktdaten und eine Passkopie derjenigen Person vorlegen, zu welcher der Minderjährige in Südafrika reisen soll. Alle Unterlagen müssen in englischer Sprache vorgelegt werden und notariell beglaubigt sein (Kosten ca. 100 €). Botschaft der Republik Botswana: Lennestraße 5, 10785 Berlin, Tel: 030 / 8871 950 10, Fax: 030 / 8871 950 12

Bitte beachten Sie, dass bei Flugreisen in der Economy-Klasse das Gepäck je nach Fluggesellschaft auf 23kg beschränkt ist. Pro Passagier ist nur ein Handgepäck zulässig (max. 55x40x20cm). Mantel, Schirm und Fotoapparat dürfen zusätzlich mit an Bord genommen werden. Es dürfen Flüssigkeiten wie Gels, Shampoos, Lotionen, Cremes oder Zahnpasta nur noch bis zu 100 ml pro Behältnis in verschließbaren, transparenten Plastikbeuteln mit einem Volumen von höchstens einem Liter mitgeführt werden. Gäste, die eine Flugsafari durch Botswana unternehmen, haben meist eine Gepäckbegrenzung von 20kg pro Person (inkl. Handgepäck) in weichen Gepäckstücken. Wir empfehlen Ihnen eine Check-in-Zeit von mindestens 2 Stunden vor dem internationalen Abflug. Bitte lassen Sie internationale und nationale Rückflüge bis spätestens 3 Tage vor Abflug bei der betreffenden Fluggesellschaft rückbestätigen.

Wer in Botswana Wert auf Sicherheit legt, sollte sich wie in jedem fremden Land verhalten und die allgemeinen Sicherheitshinweise beachten wie z. B.: Wertsachen gehören in den Hotelsafe nicht auf das Zimmer. Schmuck lässt man am besten zu Hause.

MEZ + 1 Stunde (während der europäischen Sommerzeit kein Zeitunterschied)

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden älter als 1 Jahr bei Einreise aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet gefordert. Sinnvoller Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatits A, (bei längerem Aufenthalt Hepatitis B), sowie bei Landaufenthalt, Jagd etc. gegen Tollwut ist zu empfehlen. Malaria Prophylaxe wird jedoch empfohlen, wenn Sie sich in der Zeit zwischen November und Mai nördlich des 21. Breitengrades aufhalten (Höhe Ngami-See, Okavango, Chobe). Hinweis: Malariaresistenz gegenüber Chloroquinpräparaten sollte bestehen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise bei Ihrem Hausarzt oder Gesundheitsamt. Besucher werden gewarnt, in Flüssen, Seen oder stehenden Gewässern zu schwimmen, da die Gefahr besteht, an Bilharziose zu erkranken.

1 Pula = 100 Thebe = ca Euro 0,08 Einfuhr von Landes (Pula)-und Fremdwährung ist unbegrenzt. 1 Euro = 11,5 BWP. Wir empfehlen zudem die Mitnahme von US$ Reisescheckes sowie von US$ Noten in kleiner Stückelung. Die Ausfuhr von Fremdwährungen (Banknoten/Travellerschecks) ist in Höhe der Einfuhrdeklaration erlaubt. Akzeptiert werden die meisten Kreditkarten, u.a. VISA und Mastercard. Mit einer VISA-Kreditkarte kann in größeren Städten am Bankautomaten Geld abgehoben werden. An Tankstellen werden keine Kreditkarten akzeptiert.

Staatssprache sind Setswana und andere Bantu-Sprachen sowie Englisch als Amtssprache.

Das Klima Botswanas ist nicht einheitlich, hat aber vor-wiegend subtropischen Charakter. Der Norden reicht bis in die Tropen. Der Winter von ca. Mai bis August wird auch als die Trockenzeit bezeichnet. In dieser Zeit fällt fast kein Regen. Die Temperaturen können je nach Region nachts bis unter 0°C fallen, während es tagsüber angenehm warm wird (ca. 25-30 °C). Im September beginnt der Sommer. In dieser Jahreszeit steigen die Temperaturen auf durchschnittlich 32-35 Grad. Die eigentliche Regenzeit beginnt im Dezember und dauert bis März; dann kann es innerhalb weniger Stunden zu 10-20mm Niederschlag kommen. Die Niederschlagsmenge- und Häufigkeit nimmt von Norden nach Süden Botswanas stetig ab. Als beste Reisezeit gilt Mai bis Oktober, denn in dieser Trockenzeit konzentriert sich die eindrucksvolle Tierwelt an den Flüssen und Wasserstellen. Die Monate bis Dezember bis April zeichnen sich durch üppige grüne Vegetation, eine vielfältige Vogelwelt und zahlreiche Jungtiere aus.

Die Stromspannung beträgt 220V Wechselstrom. Die Steckdosen entsprechen meist den südafrikanischen mit drei rechteckigen Buchsen. Bitte Adapter mitnehmen. In den Camps/Lodges sorgen Generatoren, in einigen seit neustem auch Solaranlagen stundenweise für Strom. Deshalb ist die Mitnahme einer guten Taschenlampe sehr empfehlenswert.