Allrad-Safari - Botswana für Könner und Kenner19 Tage Allrad-Mietwagenreise ab/bis Windhoek

Merken
Drucken
Namushasha Lodge
Savute Safari Lodge
Savute Safari Lodge
Sundowner im Busch
Savute Safari Lodge
Pool der Savute Safari Lodge
Sango Safari Camp, Zeltbeispiel
Sango Safari Camp, Zeltbeispiel
Sango Safari Camp, Lounge
Pause während einer Pirschfahrt bei Chobe Safari Lodge
Ndhovu Safari Lodge
Tierbeobachtung im Etosha Nationalpark
Ndhovu Safari Lodge
Pad in Namibia
Preise pro Person in Euro bei Belegung mit Pers.24
01.11.2018 - 30.11.2018 täglich
Anfrage Merkliste4.5553.999
01.05.2019 - 14.06.2019 täglich
Anfrage Merkliste4.3663.981
15.06.2019 - 14.08.2019 täglich
Anfrage Merkliste5.5204.879
15.08.2019 - 31.10.2019 täglich
Anfrage Merkliste5.3394.788
Webcode: B - 100051
Individuell verfügbar, bitte anfragen!

Auf einen Blick

  • 19 Tage Allrad-Mietwagenreise
  • ab/bis Windhoek
  • Höhepunkte: Etosha NP, Zambezi Region, Chobe NP, Savuti NP, Moremi GR

Hinweise

Fahrten zwischen Dezember und Ende April empfehlen wir aufgrund der Regenzeit nicht. Die Wahrscheinlichkeit sich festzufahren ist relativ hoch.

Eingeschlossene Leistungen

ASCO Double Cab Allrad-Mietwagen Kat. E mit Standard Versicherung (mit Selbstbehalt lt. Mietbedingungen S. 27-31), Übernachtungen, Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen) und Safari-Aktivitäten lt. Programm.

Nicht eingeschlossen

Treibstoff und Zusatzversicherungen für das Fahrzeug; Grenzüberschrittsgebühr (EUR 35); Gebühren für Permits Nationalparks und Wildreservate (nur in Kasane erhältlich); nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; persönliche Ausgaben und optionale Aktivitäten.
Die große Selbstfahrertour durch Namibia und Botswana besticht durch abwechlungsreiche Landschaften und spannende Tierbeobachtungen im Etosha Nationalpark, der Zambezi Region in Namibia und den tierreichen Nationalparks Botswanas. Insbesondere für die Durchquerung der Nationalparks in Botswana sollte Allraderfahrung mitgebracht werden. Die Fahrt führt über sandige Pisten und auch Wasserdurchfahrten sind keine Seltenheit. Die Übernachtungen in Lodges und Camps sind im Voraus gebucht. Die Fahrt selbst erfolgt mit einem Allrad-Fahrzeug der Firma ASCO Car Hire, unserem bewährten und zuverlässigen Fahrzeug-Partner.
Teilnehmer
Die Reise ist buchbar ab 2 gemeinsam reisenden Personen.
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
1. Tag
Windhoek (ca. 45 km).
Morgens Ankunft am Flughafen Windhoek und Transfer zum Mietwagen-Depot in der Stadt. Übernahme des Allrad-Fahrzeuges und Fahrt zu Ihrer Unterkunft. Am Nachmittag haben Sie Zeit, Windhoek zu erkunden und erste Einkäufe zu erledigen.
Ü: Hotel Heinitzburg.
2. Tag
Windhoek – Etosha Nationalpark (ca. 410 km; F).
Fahrt auf guter Teerstraße über Okahandja, Otjiwarongo und Outjo zum Etosha Nationalpark. Nachmittags erste Wildbeobachtungsfahrt im eigenen Fahrzeug.
Ü: Etosha Safari Lodge.
3. Tag
Etosha Nationalpark (ca. 190 km; F/A).
Heute geht es von Wasserloch zu Wasserloch quer durch den Etosha Nationalpark nach Osten. Unterwegs haben Sie genug Zeit für ausgiebige Tierbeobachtungen. Ihre heutige Unterkunft, die Mushara Lodge, liegt nur wenige Kilometer vor den Toren des Nationalparks und besticht durch ausgezeichneten Service und ein familiäres Ambiente.
Ü: Mushara Lodge.
4. Tag
Etosha Nationalpark – Rundu (ca. 410 km; F/A).
Fahrt über Tsumeb und Grootfontein nach Rundu, dem Eingangstor zum Caprivi. Am Nachmittag können Sie optional an einer Bootstour teilnehmen.
Ü: Hakusembe River Lodge.
5. Tag
Rundu – Popa Falls (ca. 220 km; F/A).
Morgens Fahrt am Okavango Fluss entlang in Richtung Osten bis zu den Stromschnellen der Popa Falls. Nachmittags haben Sie die Möglichkeit, bei einem Besuch des reizvollen Mahango Game Parks eine Pirschfahrt zu unternehmen.
Ü: Ndhovu Safari Lodge.
6. Tag
Popa Falls – Mudumu Nationalpark (ca. 240 km; F).
Weiterfahrt durch die Zambezi Region bis Kongola und in den Mudumu Nationalpark. Die Namushasha River Lodge liegt am Ufer des Kwando, wo Nilpferde und eine bunte Vogelwelt beobachtet werden können.
2 Ü: Namushasha River Lodge.
7. Tag
Mudumu Nationalpark (F).
Erkunden Sie das kleine Okavango Delta Namibias. Unternehmen Sie eine Safari zu Boot oder eine Pirschfahrt in den nahegelegten Bwabwata Nationalpark (optional).
8. Tag
Mudumu Nationalpark – Chobe Nationalpark/Kasane (ca. 250 km; F).
Heute geht es auf der Teerstraße über Katima Mulilo bis nach Kasane, dem Eingangstor zum Chobe Nationalpark in Botswana.
3 Ü: Chobe Safari Lodge.
9. Tag
Chobe Nationalpark/Kasane (F).
Für den heutigen Tag empfehlen wir eine Pirschfahrt auf eigene Faust durch den Nationalpark und eine optionale Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss.
10. Tag
Chobe Nationalpark/Kasane (F).
Sie haben die Möglichkeit, einen Tagesausflug zu den grandiosen Victoria Wasserfällen zu unternehmen. Sie können von Kasane aus selbst fahren (ca. 1,5 Stunden Fahrzeit; Permit erforderlich) oder Sie schließen sich einem geführten optionalen Ausflug an.
11. Tag
Chobe Nationalpark/Kasane – Savuti Region (ca. 180 km; F/A).
Es beginnt der besonders spannende Teil Ihrer Reise. Pirschfahrt auf teilweise tiefsandigen Pisten in die Savuti Region. Am Nachmittag nehmen Sie an einer geführten Aktivität der Lodge teil.
2 Ü: Savute Safari Lodge (inkl. lokale Getränke).
12. Tag
Savuti Region (F/M/A).
Teilnahme an den Safari-Aktivitäten der Savute Safari Lodge in der wildreichen Savuti Region, in der vor allem große Löwenrudel heimisch sind.
13. Tag
Savuti Region – Khwai Game Reserve (ca. 170 km; F/A).
Zeitige Abfahrt auf den sandigen Pisten zum Khwai Game Reserve, das direkt an das berühmte Okavango Delta angrenzt (reine Fahrzeit ca. 6-7 Stunden). Das Khwai Game Reserve bietet hervorragende Tierbeobachtungsmöglichkeiten mit Pirsch- und Mokorofahrten (abhängig vom Wasserstand).
2 Ü: Sango Safari Camp.
14. Tag
Khwai Game Reserve (F/M/A).
Sie können heute optional an den geführten Pirsch- und Bootsfahrten des Camps teilnehmen oder die Gegend auf eigene Faust erkunden.
15. Tag
Khwai Game Reserve – Maun (ca. 140 km; F).
Am Morgen unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt im eigenen Fahrzeug in der Khwai Region, bevor es anschließend auf sandigen Pisten zurück in die Zivilisation nach Maun geht.
Ü: Maun Lodge.
16. Tag
Maun – Ghanzi (ca. 300 km; F).
Fahrt auf guter Teerstraße in Richtung Südwesten nach Ghanzi. Erleben Sie dort die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der San Buschmänner.
Ü: Dqae Qare San Lodge.
17. Tag
Ghanzi – Buitepos – Farm Elandsbult (ca. 235 km; F/A).
Vormittags Fahrt zur Grenze Botswana/Namibia nach Buitepos. Einfahrt nach Namibia und weiter zur Farm Elandsbult. Nachmittags Gelegenheit zu einer optionalen Farmrundfahrt.
Ü: Kalahari Bush Breaks Lodge.
18. Tag
Farm Elandsbult – Windhoek (ca. 320 km; F).
Rückfahrt im Laufe des Tages nach Windhoek.
Ü: Hotel Heinitzburg.
19. Tag
Windhoek (ca. 45 km; F).
Am Nachmittag Abgabe des Fahrzeuges im Depot. Transfer durch ASCO zum Flughafen Windhoek.
Stornobedingungen
Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt bis 42 Tage 30%, 41-30 Tage 45%, 29-25 Tage 50%, 24-20 Tage 60%, ab 19 Tage 90% des Reisepreises.
0.00 EUR