Elephant Trail15 Tage rund um das Okavango Delta ab Kasane bis Victoria Falls

Merken
Drucken
Elefantenkuh mit Jungtier
Unterwegs mit Bush Ways Safaris
Im Mokoro
Löwe im Chobe Nationalpark
Mit Bush Ways Safaris an einer Wasserstelle mit Elefanten
Bush Ways Safaris Fahrzeugbeispiel
Buschtoilette
Zeltbeispiel von Bush Ways Safaris
Campen mit Bush Ways Safaris
Picknick im Busch
Einweisung Zelt-Aufbau Bush Ways
Auf Safari mit Bush Ways
Campingzelt
Preise pro Person in Euro bei Belegung mit Pers.12
01.11.2018 - 30.12.2018 2018 10.11., ... Anfrage Merkliste2.2602.160
01.03.2019 - 28.06.2019 2018 10.11., ... Anfrage Merkliste2.3302.220
29.06.2019 - 08.11.2019 2018 10.11., ... Anfrage Merkliste2.5302.420
09.11.2019 - 31.12.2019 2018 10.11., ... Anfrage Merkliste2.3302.220
Optionale Zuschläge
Transfer Livingstone oder Victoria Falls Flughafen nach Kasane p.P./Weg bei 2 Pers.87
Schlafsackmiete (muss bei Buchung mitbestellt werden!) p.P.25
Extra Isomatte nach Verfügbarkeit / auf Anfrage!13
Webcode: B - 266
Individuell verfügbar, bitte anfragen!

Auf einen Blick

  • 15 Tage
  • Camping-Kleingruppenreise
  • ab Kasane bis Victoria Falls
  • min. 2, max. 12 Personen
  • deutsch- & englischsprechende Reisebegleitung

Eingeschlossene Leistungen

Rundreise im Allrad Spezial-Safarifahrzeug; 13 Camping-Übernachtungen (insektensichere Iglu-Zelte 2,10 x 2,10 m, Höhe 1,75 m, Matratzen) und eine Lodge-Übernachtung; Wildreservat- und Nationalparkgebühren; Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=(Picknick-)Mittagessen, A=Abendessen); Mokoro- und Bootsfahrten; englischsprechende Reiseleitung; deutschsprechender Übersetzer; Informationsmaterial.

Nicht eingeschlossen

persönliche Ausgaben wie Getränke, Restaurantmahlzeit Victoria Falls, Trinkgelder, Schlafsack, Visagebühren, Parkeintritt Victoria Wasserfälle und optionale Aktivitäten, Schlafsack.

Hinweise

Diese Reise ist eine Campingreise, die eine gewisse körperliche Fitness voraussetzt. Keine anstrengenden und langen Wanderungen. Beim einfachen Zeltauf- und abbau wird Mithilfe erwartet. Bei Campingplätzen ohne sanitäre Einrichtungen werden eine Buschdusche und eine Buschtoilette aufgestellt. Gepäckbeschränkung: 12 kg p.P. in weicher Reisetasche.
Diese Campingreise führt Sie auf den uralten Pfaden der Elefanten durch die Nationalparks im Norden Botswanas. Sie erleben nicht nur abwechselungsreiche Landschaften – Flusstäler, Savannen und das weltberühmte Okavango Delta – sondern auch den Tierreichtum Afrikas in freier Wildbahn. Genießen Sie die Vielfalt der Region bei einer Fußpirsch mit Ihrem ausgebildeten Guide oder erleben Sie die Flussläufe des Deltas in einem traditionellen Mokoro. Optional können Sie das Delta aus der Vogelperspektive bei einem Flug nach Maun betrachten.
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
Teilnehmer
min. 2 (bis 4 Wochen vor Reiseantritt), max. 12 Pers.
1. Tag
Kasane (Start: 13.00 Uhr; M/A).
Ankunft Kasane. Ein Transfer zur Unterkunft kann optional von Bushways organisiert werden. Nach Begrüßung der Gruppe steht eine ausführliche Safari-Einführung mit Ihrem landeskundigen Safari-Leiter und dem deutschsprechenden Reisebegleiter an. Gegen Abend findet eine Bootsfahrt auf dem Chobe River mit Tierbeobachtung statt.
13 Ü: Camping.
2. Tag
Kasane – Susuwe Nationalpark (F/M/A).
Morgens reisen Sie über die Zambezi Region Namibias zum Susuwe Nationalpark und bauen das Camp auf einem Zeltplatz mit feststehenden Toiletten und Duschen auf. Am Nachmittag gehen Sie auf Pirschfahrt. Der Susuwe Nationalpark ist für seine paradiesischen Wasserwege am Linyanti Fluss bekannt. Elefanten, Büffel, Giraffen, Lechwe und Sitatunga Antilopen, Löwen, Krokodile und Flusspferde sind hier heimisch.
3. Tag
Susuwe Nationalpark - Popa Falls (F/M/A).
Morgens fahren Sie durch die Zambezi Region zu den Popa Falls des Okavango Rivers. Die Umgebung der Stromschnellen ist ein Paradies für Vogelliebhaber. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit zur Erkundung der Region.
4. Tag
Popa Falls – Mahango – Tsodilo Hills (F/M/A).
Früh morgens folgt eine kurze Fahrt in den Mahango Nationalpark und über die Grenze nach Botswana zum Weltkulturerbe der Tsodilo Hills. Sie besuchen das Museum und erkunden die Wanderwege um die geschichtsträchtigen Hügel. Die vielen einzigartigen Felszeichnungen stammen von den San und können bis in das Jahr 800 A.D. zurückgeführt werden.
5. Tag
Tsodilo Hills – Okavango Delta (F/M/A).
Mit Sonnenaufgang bauen Sie Ihr Camp ab. Nach etwa zweistündiger Fahrt erreichen Sie die Guma-Lagune am westlichen Delta-Rand. Anschließend fahren Sie mit einem Motorboot über die Kanäle tiefer hinein in das Delta, wo Sie auf die traditionellen Mokoros (Einbäume) umsteigen. In den kommenden beiden Tagen lernen Sie die Region bei Flusspirschfahrten oder Wanderungen kennen. Ihr Camp mit Buschtoilette und Buschdusche wird auf einem privaten Platz aufgebaut.
6. Tag
Okavango Delta (F/M/A).
Im Okavango Delta können ganzjährig verschiedenste Tierarten beobachtet werden. Normalerweise im dortigen Winter von Juni bis Oktober, wenn der Wasserstand am höchsten ist, werden zahlreiche Tiere aus den Trockengebieten angelockt. Neben unterschiedlichen Antilopenarten finden sich Flusspferde, Elefanten, Leoparden und viele weitere Tiere. Durch die Nähe zum Wasser ist das Delta ein Paradies für Ornithologen.
7. Tag
Okavango Delta – Maun (F/M/A).
Über die Wasserläufe des Okavango Deltas geht es wieder zurück zu Ihrem Fahrzeug. Alternativ zur Fahrt können Sie mit dem Kleinflugzeug nach Maun fliegen (EUR 160 pro Person, min. 3 Personen). Die Buchung und Bezahlung erfolgt vor Ort.
8. Tag
Maun – Moremi Wildreservat (F/M/A).
Gegen Mittag erreichen Sie das Moremi Wildreservat, eines der besten und tierreichsten Wildschutzgebiete Afrikas in herrlicher Landschaft. Lichte Waldsavannen wechseln sich mit Lagunen und palmenbestandenen Inseln ab.
9. Tag
- 10. Tag: Moremi Wildreservat (F/M/A).
Vor- und nachmittags unternehmen Sie Pirschfahrten im wildreichen Moremi Wildreservat.
11. Tag
Moremi Wildreservat – Savuti/Chobe Nationalpark (F/M/A).
Sie fahren in die Trockensavannen des Savuti im Chobe Nationalpark, ein tierreiches Gebiet, das für Raubwild wie Löwen und Hyänen bekannt ist. Neben einer ausgeprägten Tiervielfalt zeichnet sich der Chobe Nationalpark vor allem durch eine abwechslungsreiche Landschaft aus.
12. Tag
Savuti/Chobe Nationalpark (F/M/A).
Auf teils tiefsandiger Piste Pirschfahrt von Savuti durch den Chobe Nationalpark zum Chobe Fluss, der im Norden des Parks verläuft.
13. Tag
Chobe Nationalpark (F/M/A).
Vor- und nachmittags Pirschfahrten. Die Beobachtung großer Büffel- und Elefantenherden sowie anderer Wildtiere kann fast garantiert werden.
14. Tag
Chobe Nationalpark – Victoria Falls (F/M).
Eine letzte Pirschfahrt bringt Sie zur Grenze nach Kazungula. Sie überqueren mit der Fähre den Zambezi. Nachmittags erreichen Sie Ihre Unterkunft in Victoria Falls. Sie haben optional die Gelegenheit zum Besuch der Victoria Wasserfälle.
Ü: Lodge in Victoria Falls.
15. Tag
Victoria Falls (F; Ende: 08.00 Uhr).
Ihre herrliche Abenteuer-Safari endet nach dem Frühstück.
Stornobedingungen
Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt ab 45 bis 30 Tage 40%, 29 bis 21 Tage 70%, 20 Tage 90%.
0.00 EUR