Erongo Gebirge
4182EUR

Namibias Vielfalt

22 Tage Kleingruppenreise ab/bis Windhoek

Erongo GebirgeUnterwegs im Etosha NationalparkReichlich Nahrung für SpringböckeHerrliche Aussicht von der Grootberg LodgeUnterwegs im Safari-FahrzeugAm Waterberg PlateauMachtgehabeAm SossusvleiIn der KalahariNeugieriges ErdmännchenErongo GebirgeHistorisches SwakopmundBlick über LüderitzFish River CanyonIm Köcherbaum WaldTierische BegegnungInteressante Pirschfahrt
Preise pro Person in Euro bei Belegung mit Pers.12 
01.07.2020 - 31.10.20202020 07.06., 19.07., 16.8., 27.09., 22.11., ...1: 4.9022: 4.265 Merken Anfragen
01.11.2020 - 31.12.20202020 07.06., 19.07., 16.8., 27.09., 22.11., ...1: 4.8192: 4.182 Merken Anfragen
01.01.2021 - 30.06.20212020 07.06., 19.07., 16.8., 27.09., 22.11., ...1: 5.5122: 4.791 Merken Anfragen
01.07.2021 - 31.10.20212020 07.06., 19.07., 16.8., 27.09., 22.11., ...1: 5.6222: 4.902 Merken Anfragen
01.11.2021 - 31.12.20212020 07.06., 19.07., 16.8., 27.09., 22.11., ...1: 5.5122: 4.791 Merken Anfragen
Mehr Termine anzeigen...
Webcode: B - 159888
ab € 4.182,-

Auf einen Blick

  • 22 Tage Kleingruppenreise ab/bis Windhoek
  • min. 2, max. 10 Personen
  • deutschsprechende Reiseleitung

Eingeschlossene Leistungen

Rundreise im 4x4 Safarifahrzeug, Übernachtungen, Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A= Abendessen), deutschsprechende Reiseleitung, Nationalparkgebühren.

Nicht eingeschlossen

optionale Aktivitäten, Trinkgelder.

Teilnehmer

min. 2 (bis 90 Tage vor Reiseantritt), max. 10 Pers.

Abweichende Stornobedingungen

Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt bis 29 Tage 30%, 28-15 Tage 50%, 14-7 Tage 75%, ab 6 Tagen 90%.

Auf dieser Kleingruppenreise lernen Sie das faszinierende Wüstenland in all seinen Facetten kennen. Erkunden Sie die malerischen Dünenlandschaften der Kalahari und den außergewöhnlichen Köcherbaumwald, den beeindruckenden Fish River Canyon und das weite Dünenmeer der Namibwüste. Sie erleben endlose Horizonte, faszinierende Landschaften und bizarre Felsformationen im Erongo-Gebirge sowie im Damaraland. Im Etosha Nationalpark erleben Sie Tierbeobachtungen, während Sie auf dem Waterberg Plateau ein wunderbares Panorama erwartet. Darüber hinaus laden die Städte Windhoek, Lüderitz und Swakopmund zu tagelangen Entdeckungen ein. Sie entdecken nicht nur die Höhepunkte Namibias. Sie finden verborgene Perlen der Natur, Lieblingsplätze der Namibier und teilen deren Leidenschaft für Namibia.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag Windhoek (Start: ca. 12.00 Uhr).

Transfer vom Flughafen zur Unterkunft, nachmittags Stadtrundfahrt.

Ü: Vondelhof Guesthouse o.ä.

2. Tag Windhoek – Kalahari (F/A).

Die Kalahari bildet die größte zusammenhängende Sandfläche der Erde. Die Dünen sind mit unterschiedlicher Vegetation wie Grashalmen, Büschen und Akazienbäumen bedeckt. In Hoachanas besichtigen Sie eine der ältesten Kirchen Namibias.

Ü: Kalahari Anib Lodge o.ä.

3. Tag Kalahari – Keetmanshoop (F).

Besuch der Mesosaurus Fossil Site sowie des Quiver Tree Dolerite Parks. Die über 3.000 Exemplare der prähistorischen Köcherbäume mit ihrer goldfarbenen Rinde und den gelben Blüten lassen im Licht der untergehenden Sonne das Herz jedes Naturliebhabers höherschlagen.

Ü: Quiver Inn Guesthouse o.ä.

4. Tag Keetmanshoop – Fish River Canyon (F/M/A).

In der Naute Kristall Destillerie erhalten Sie Einblick in die Brennerei und können optional an einer Gin- oder Edelbrandverkostung teilnehmen. Der Fish River Canyon ist mit 160 Kilometern Länge und 27 Kilometern Breite der zweitgrößte Canyon der Welt. Lassen Sie sich von dem einzigartig schönen Ausblick verzaubern und genießen Sie die beeindruckende Naturkulisse.

Ü: Fish River Lodge Lodge o.ä.

5. Tag Fish River Canyon – Aus (F/A).

Auf rauer Piste geht es nach Aus. Nachmittags können Sie mit etwas Glück die Wildpferde bei Garub beobachten, deren Herkunft bis heute nicht eindeutig geklärt ist.

2 Ü: Desert Horse Inn o.ä.

6. Tag Lüderitz/Kolmanskop (F/A).

Gehen Sie der deutsch-namibischen Kolonialgeschichte auf den Grund. Kolmanskop, zu Zeiten des Diamantenbooms Wohn- und Arbeitsstätte für etwa 400 Menschen, ist heute ein interessantes Freilichtmuseum, das nach und nach vom Wüstensand verschlungen wird. Besuch der Hafenstadt Lüderitz mit der Felsenkirche und dem Goerke-Haus.

7. Tag Aus – NamibRand Nature Reserve (F/A).

Die Strecke gilt als eine der schönsten Namibias. Immer wieder lädt die faszinierende Wüstenlandschaft zu Fotostopps ein. Sie besuchen Duwisib Castle. Die Burg, eines deutschen Kolonialherren, aus rotem Sandstein gemauerte ist heute ein nationales Denkmal und Museum mit originalgetreuer Einrichtung. Zum Sonnenuntergang beendet eine Naturrundfahrt im offenen Fahrzeug durch die Dünenlandschaft den Tag.

Ü: Greenfire Desert Lodge o.ä.

8. Tag NamibRand Nature Reserve – Naukluft Berge (F/M/A).

Die Landschaft verändert sich drastisch; zerklüftete Felsen, tiefe Schluchten und bis zu 2.000 Meter hohe Bergspitzen bestimmen nun das Bild. Eine kleine Wanderung führt Sie entlang eines kleinen Flusses, über Stock und Stein bis zu einem natürlichen Pool.

Ü: Elegant Desert Eco Camp o.ä.

9. Tag Naukluft Berge – Namib Wüste (F/A).

Noch vor Sonnenaufgang brechen Sie auf. Besteigen Sie eine der riesigen Dünen und genießen den fabelhaften Ausblick über das unendlich erscheinende Dünenmeer. Sie besuchen das Sossusvlei sowie das Deadvlei und den Sesriem Canyon.

Ü: Moon Mountain Lodge o.ä.

10. Tag Namib Wüste – Swakopmund (F).

Der sogenannten Welwitschia Drive wird von mehreren uralten Exemplaren dieser sonderbaren Pflanze gesäumt. Staunen Sie über die Mondlandschaft mit ihrem bizarren zerklüfteten Gestein, die wie von einem anderen Planeten wirkt. Am Nachmittag erreichen Sie Swakopmund. Während einer Stadtbesichtigung lernen Sie dieses charmante Küstenstädtchen kennen.

2 Ü: Swakopmund Guesthouse o.ä.

11. Tag Swakopmund (F).

Der Tag steht zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch die Stadt oder nehmen Sie an einer der zahlreichen optionalen Aktivitäten teil.

12. Tag Swakopmund – Erongo Gebirge (F/A).

Entlang der Atlantikküste liegen unzählige Schiffswracks, beim Zeila Wrack legen Sie eine Fotopause ein. Die Spitzkoppe, auch bekannt als das Matterhorn Namibias, erkunden Sie gemeinsam mit Ihrem Guide – riesige Steinkugeln und uralten Felsmalereien erwarten Sie.

2 Ü: Camp Mara o.ä.

13. Tag Erongo Gebirge (F/A).

Tausende von prähistorischen Felsmalereien zeugen von der frühen Besiedelung durch die San, einem der ältesten Völker der Welt. In einem Lebenden Museum erhalten Sie Einblicke die ursprüngliche Lebensweise und uralten Traditionen. Sie unternehmen eine Wanderung mit den San.

14. Tag Erongo Gebirge – Damaraland (F/A).

Abseits der üblichen Routen, über weites Farmland erreichen Sie das Ugab Tal mit seinen beeindruckenden Hochterrassen. Hier besichtigen Sie die skurrile Felsformation Fingerklippe.

Ü: Damara Mopane Lodge o.ä.

15. Tag Damaraland – Grootberg Lodge (F/A).

Erkunden Sie den Versteinerten Wald mit seinen Millionen von Jahren alten mineralisierten Baumstämmen. Außerdem besuchen Sie das UNESCO Weltkulturerbe Twyfelfontein mit seinen vielen Felsgravuren und die sogenannten Orgelpfeifen, uralte Basaltsäulen.

2 Ü: Grootberg Lodge.

16. Tag Grootberg Lodge (F/A).

In Begleitung eines erfahrenen Fährtenlesers begeben Sie sich auf die Suche nach den seltenen Wüstenelefanten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

17. Tag Grootberg Lodge – Etosha Nationalpark (F/A).

Frühaufsteher können optional an einer geführten Wanderung teilnehmen. Am späten Vormittag Fahrt zum Etosha Nationalpark.

Ü: Toko Lodge o.ä.

18. Tag Etosha Nationalpark (F/A).

Der Tag beginnt früh. Durch das Galton Gate fahren Sie in den berühmten Etosha Nationalpark. Unterwegs stoppen Sie um Elefanten, Nashörner, Giraffen, verschiedene Antilopenarten, Löwen und Leoparden zu beobachten. Abends grillen Sie gemeinsam. Nachtaktive Tiere können Sie während einer optionalen Nacht-Safari beobachten.

Ü: Okaukuejo Camp o.ä.

19. Tag Etosha Nationalpark (F/A).

Da keine Pirschfahrt der anderen gleicht, können Sie sich auch heute auf einen aufregenden Tag freuen. Am späten Nachmittag verlassen Sie den Nationalpark.

Ü: Mokuti Lodge o.ä.

20. Tag Etosha Nationalpark – Waterberg Plateau (F/A).

Auf dem Weg zum Waterberg Plateau legen Sie beim Otjikoto See sowie beim Hoba Meteoriten einen Stopp zur Besichtigung ein. Schon von Weitem ist der Waterberg mit seinen roten, steil aufragenden Klippen zu erkennen. Nachmittags können Sie die Umgebung auf Wanderwegen erkunden oder an einem optionalen Rhino Drive teilnehmen.

Ü: Waterberg Plateau Lodge o.ä.

21. Tag Waterberg Plateau – Okahandja (F/A).

Morgens optionale Wanderung auf das Plateau. Im Anschluss geht es nach Okahandja, mit seinem großen Souvenirmarkt und schönen handgefertigten Schnitzereien und Korbwaren. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie das Elegant Farmstead. Zum Abschluss der Reise werden Sie mit einem köstlichen Abendessen verwöhnt.

Ü: The Elegant Farmstead o.ä.

22. Tag Okahandja (F; Ende: ca. 14.00 Uhr).

In Windhoek endet Ihre erlebnisreiche Reise entweder am Flughafen oder in einer Unterkunft Ihrer Wahl.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Elephant Trail

15 Tage geführte Campingreise rund um das Okavango Delta ab Kasane bis Victoria Falls

Diese Campingreise führt Sie auf den uralten Pfaden der Elefanten durch die Nationalparks im Norden Botswanas. Sie erleben nicht nur abwechslungsreiche Landschaften – Flusstäler, Savannen und das weltberühmte Okavango Delta – sondern auch den Tierreichtum Afrikas in freier Wildbahn. Genießen...

Webcode: B - 266

Merken

ab € 2.150,-


Patagonien Pur

16 Tage Erlebnisreise auf der Carretera Austral & Ruta 40

“Abenteuer mit Komfort“ könnte das Motto dieser außergewöhnlichen Reise auf der legendären Carretera Austral (Chile) und der Ruta 40 (Argentinien) lauten. Sie sehen bizarre Gebirgslandschaften, endlose Pampa, kalbende Gletscher, Vulkane, Regenwald und Fjordlandschaften. Das Klima reicht von...

Webcode: B - 152330

Merken

ab € 4.109,-


Namibias Wild- und Naturparks für Preisbewusste

17 Tage Mietwagenreise ab/bis Windhoek

Namibia hat viele landschaftliche Höhepunkte zu bieten, diese Mietwagenreise vereint sie nahezu alle! Sie wohnen in staatlichen Camps, oder in guten Mittelklasseunterkünften, Gästehäusern oder Gästefarmen. Diese befinden sich entweder im National- bzw. Naturpark oder in unmittelbarer Nähe.

Webcode: B - 57490

Merken

ab € 1.515,-