4890EUR

Auf dem Dach Afrikas

Alte christliche Hochkultur im Norden Äthiopiens

©shutterstock_1238499058_RudiErnst©Yuri Birukov©shutterstock_1233070030_Albert Gonzalez©AGLPhotography©Karawane©Karawane©Karawane©Karawane©miroslav_1 - Fotolia
Preise pro Person in EuroDZEZ 
24.09.2020 - 08.10.2020fester Termin Fester Termin ab Frankfurt fester ...DZ: 4.890EZ: 5.590 Merken Anfragen
Webcode: 37046
ab € 4.890,-

Auf einen Blick

  • 15 Tage Studienreise mit Dr. Christoph Höllger ab/bis Frankfurt
  • alle wichtigen historischen Orte des Nordens
  • Kulturelles Erlebnis: Meskel-Fest

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit:

Airline: Ethiopian Airlines

Mögliche Abflughäfen: Frankfurt

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Ethiopian Airlines in Economy-Class ab/bis Frankfurt
  • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2019)
  • Transfers, Rundreise, Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf
  • 12 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf
    Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen

Visum für Äthiopien.

Teilnehmer

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 12, max. 18 Personen.

Entdecken Sie am Horn von Afrika die faszinierenden Kunstschätze und Bräuche einer uralten Hochkultur, deren Wurzeln bis in die Frühzeit des Christentums zurückreichen. Während der Reise findet das Meskel-Fest statt, bei dem die Auffindung des Heiligen Kreuzes gefeiert wird. Werden Sie Zeugen, wie auch im heutigen Äthiopien religiöse Bräuche eine unvermindert starke gesellschaftliche Bedeutung haben. Die Lebendigkeit dieser Traditionen, gepaart mit der bunten afrikanischen Vielfalt und der gewaltigen Naturkulisse, machen den Reiz Äthiopiens aus.

Reiseleitung: Dr. Christoph Höllger, Kunstgeschichte, Geschichte

Reise ab/bis: Frankfurt

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt – Addis Abeba.

Gegen 22 Uhr Abflug mit Ethiopian Airlines nach Addis Abeba.

2. Tag: Addis Abeba (A).

Ankunft am Morgen und Transfer zum Hotel, wo Ihr Zimmer zum sofortigen Bezug bereit steht. Der Vormittag ist zum Ausruhen gedacht, denn nachmittags findet ein Ausflug zum Entoto-Berg mit großartigem Panoramablick über die äthiopische Hauptstadt und Besuch der Marien- und der Regulakirche statt. Außerdem sehen Sie die St. Georgskathedrale und besuchen den Merkato.

2 Übernachtungen: Intercontinental Hotel o.ä.

3. Tag: Addis Abeba (F/A).

Ausflug nach Ady Mariam, einer Felsenkirche aus dem 13. Jahrhundert, die große Ähnlichkeiten zu den Kirchen in Lalibela aufweist. In Tiya stoßen Sie auf Stelen aus megalithischer Zeit, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Nachmittags in Addis Abeba Fahrt zum Meskel-Platz. Am Tag vor dem Meskel-Fest, an dem der Auffindung des Heiligen Kreuzes gedacht wird, finden hier die Demra-Feiern statt: Es werden Lieder gesungen und Priester und Schulkinder entfachen das Meskel-Feuer.

4. Tag: Addis Abeba – Bahir Dar (F/M/A).

Morgens fliegen Sie von Addis Abeba nach Bahir Dar. Auf einer Bootstour auf dem Tana See zur Zeghie Halbinsel lernen Sie Äthiopiens größten See kennen. Sie besuchen die Kirchen Ura Kidane Meheret mit umwerfenden Malereien, Azoa Maryam und Batra Maryam.

Übernachtung: Blue Nile Hotel o.ä.

5. Tag: Bahir Dar – Gondar (F/M/A).

Der Tana See ist nicht nur sechsmal größer als der Bodensee und Äthiopiens größtes Wasserreservoir, sondern auch die Quelle des Blauen Nil. Sie fahren heute zu den Wasserfällen des Blauen Nil und machen hier eine kleine Wanderung. Nach der Mittagspause geht es auf die Überlandfahrt nach Gondar.

2 Übernachtungen: Goha Hotel o.ä.

6. Tag: Gondar (F/M/A).

Gondar war im 17. und 18. Jahrhundert Hauptstadt und Residenz der äthiopischen Kaiser und aus dieser Epoche sind hier besonders viele Monumente erhalten. Sie besichtigen den Gemp (UNESCO Weltkulturerbe), das kaiserliche Palastareal, wo auch einige Kirchen stehen. Das Wasserschloss von Kaiser Fasilidas wurde kürzlich umfassend restauriert. Genießen Sie die Malereien in der Kirche Debre Berhan Selassie und erkunden Sie den Palastbereich der Kaiserin Mentawab, das Kusquam Areal.

7. Tag: Gondar – Simienberge (F/M/A).

Der Semien Nationalpark, nördlich von Gondar, nimmt die gebirgigsten Regionen des Landes ein und steigt auf über 4.500 Meter an. Er wurde in das Welterbe der UNESCO eingetragen. In den verschiedenen Vegetationszonen des Parks zwischen Bergwald, Grasland und alpiner Flora kommen immer noch zahlreiche einheimische Tiere vor, wie der äthiopische Steinbock, Blutbrustpaviane und zahlreiche Antilopen- und Vogelarten.

Übernachtung: Sona Hotel o.ä.

8. Tag: Simienberge – Axum (F/M/A).

Auf der langen Überlandfahrt nach Axum machen Sie Halt in einem Dorf; vielleicht besteht Gelegenheit, ein wenig über das ländliche Leben in Äthiopien zu erfahren.

2 Übernachtungen: Sabean Hotel o.ä.

9. Tag: Axum (F/M/A).

Axum war in der Antike ein Kulturzentrum, das mit den Pharaonen Ägyptens in Kontakt stand. Heute ist Axum ein fester Bestandteil des UNESCO Weltkulturerbes. Sie besichtigen die Marienkathedralen und das Kirchenmuseum. Im Stelenpark tauchen Sie zwischen den Stelen und Königsgräbern in die Geschichte des axumitischen Reiches ein. Unvergesslich ist ein Besuch im archäologischen Museum. Ein wenig außerhalb von Axum liegen das sogenannte Bad und der Palast der Königin von Saba sowie das Grab ihres Sohnes, des König Menelek. Im Zentrum finden Sie weitere Zeugnisse der axumitischen Geschichte.

10. Tag: Axum – Hawzen (F/M/A).

Fahrt nach Yeha, wo der seltene Glücksfall eintritt, dass ein Tempel aus sabäischer Zeit relativ gut erhalten bis in unsere Tage überdauert hat. Gleich neben dem Tempel befindet sich die Kirche Abba Aftse. In der Gegend von Hawzen besichtigen Sie einige Felsenkirchen aus dem 13. Jahrhundert, wie Iyesus Guahgot, Yohannes Mequdi, Tekle Haimanot sowie die Doppelkirche Debre Maryam Korkor und Abba Daniel Korkor. Sie besichtigen einige davon, je nachdem wie gut sie erreichbar sind.

Übernachtung: Wukro Lodge o.ä.

11. Tag: Hawzen – Mekele (F/M/A).

Bei dem Dorf Degum sehen Sie eine der ältesten Felsenkirchen des Landes, Abreha wa Atsbeha. In Wukro besichtigen Sie die uralte Kirche Wukro Cherkos und eventuell das Wukro-Museum. Der Tempel von Addi Akaweh geht auf die Zeit des sabäischen Reiches zurück. Nachmittags Weiterfahrt nach Mekele.

Übernachtung: Planet Hotel o.ä.

12. Tag: Mekele – Lalibela (F/M/A).

Das Regionalmuseum von Tigray befindet sich in Mekele im ehemaligen Palast des Kaisers Johannes IV. Allein das Gebäude, eine Mischung aus spätem Gondar-Stil und europäischer Neugotik, ist einen Besuch wert, aber auch die Exponate verdienen Interesse. Die meiste Zeit des Tages nimmt die weite Überlandfahrt nach Lalibela in Anspruch.

2 Übernachtungen: Panoramic View Hotel o.ä.

13. Tag: Lalibela (F/M/A).

Während der Blüte des äthiopischen Kaiserreiches vom 11. – 14. Jahrhundert war Lalibela der wichtigste Ort des Landes und hier haben sich die berühmtesten Felsenkirchen Äthiopiens erhalten (UNESCO Weltkulturerbe). Sie statten dem östlichen und dem westlichen Areal der Felsenkirchen einen Besuch ab und sehen die einzigartige Architektur und die Malereien. Die berühmte Georgskirche ist sicherlich die am meisten fotografierte Kirche des Landes. Hier gibt es auch noch größere Gruppen der traditionellen äthiopischen Tukul-Häuser, doppelstöckige Rundhäuser.

14. Tag: Lalibela – Addis Abeba – Frankfurt (F/A).

Morgens Flug nach Addis Abeba. Vom Flughafen fahren Sie zum Nationalmuseum, wo die berühmtesten Exponate aus der jahrtausendealten Geschichte Äthiopiens ausgestellt werden. Danach Fahrt zum Intercontinental Hotel, wo Ihnen ein Tageszimmer zur Verfügung steht. Nach dem Abschiedsessen Fahrt zum Flughafen und Rückflug mit Ethiopian Airlines nach Frankfurt.

15. Tag: Frankfurt.

Ankunft am frühen Morgen in Frankfurt.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Äthiopien auf historischer Route

Christliche Tradition und einmalige Kulturschätze

Entdecken Sie am Horn von Afrika die Schätze einer uralten christlichen Kultur. Die Lebendigkeit der traditionellen Bräuche gepaart mit der bunten afrikanischen Vielfalt und einer urgewaltigen Landschaft machen den Reiz Äthiopiens aus.

Reisebeginn: jeden Samstag

Merken

ab € 2.440,-


Königreich im Vorderen Orient

Nabataer, Römer und das Tote Meer

Das haschemitische Königreich Jordanien ist nicht nur ein Land von faszinierender Schönheit und aufregenden Kontrasten, sondern es hat auch eine interessante Geschichte. Besuchen Sie glanzvolle Wüstenschlösser, die rosarote nabatäische Felsenstadt Petra und die herrliche Wüstenlandschaft des...

Nächster Termin: 27.10.2020

Merken

ab € 2.265,-


Völker des Südens

13 Tage Kleingruppenreise durch den Süden Äthiopiens

In Südäthiopien erwarten Sie die großartigen Landschaften des afrikanischen Grabenbruchs und eine weltweit einzigartige kulturelle Vielfalt. Von Addis Abeba folgen Sie einer Perlenschnur von großen Seen durch den Afrikanischen Grabenbruch nach Süden. Trockene Akaziensavanne, schroffe Gebirge...

Merken

ab € 1.830,-