Die beste Reisezeit für Bhutan

Frühling (März bis Mai)

Im Frühling erblüht Bhutan – die ideale Reisezeit für Botaniker und Floristen. Rhododendren, Azaleen und anderen Wildblumen wie der berühmte "Blue Poppy" legen sich wie ein Teppich über die Wiesen, dazu blühen die Apfelbäume. Das Klima ist wärmer und aufgrund des Wintermonsuns auch feuchter, d.h. in den Tälern gibt es auch manchmal Nebel. 

Im Frühling, z.B. im April, finden auch einige Festivals in Bhutan statt.   

Sommer (Juni bis August)

Buthan ergrünt im Sommer, aber wir würden diese Zeit nicht als ideal bezeichnen. Tatsächlich ist es die Nebensaison mit einer eher geringen Auslastung bei den Hotels und Unterkünften. Der Wintermonsun wird durch den Sommermonsun abgelöst. Die Temperaturen sind auch abends und in der Dämmerung noch warm, am Tag regnet es häufiger und es wird manchmal richtig heiß, mit einem häufigen Wechsel zwischen Sonne und Wolken.

Herbst (September bis November)

Wenn sich die Blätter und die Reisfelder verfärben, dann wird Bhutan goldgelb. Die Temperaturen werden wieder frischer, die Niederschläge gehen zurück. Viele Festivals ziehen mehr Touristen an. September und Oktober gelten als Hauptsaison und eine frühzeitige Buchung ist ganz wichtig. 

Winter (Dezember bis Februar)

In dieser Zeit sind zwar die Nächte häufig noch kühl und frostig, aber es erwarten Sie sonnige Tage, an denen die Quecksilbersäule auch meist die 20 Grad Celsius erreicht. Der Winter ist also relativ mild, nur oben in den Bergen fällt Schnee. Regen ist recht selten. Insgesamt also eine durchaus empfehlenswerte Reisezeit!

Fazit: Eine wirklich "beste Reisezeit" gibt es nicht, aber der Frühling und der Herbst sind sehr empfehlenswert. Klimatisch kann aber auch die Zeit von November bis Februar empfohlen werden und nicht nur das: In dieser Zeit ist deutlich weniger los im Land. Im Sommer hat man häufig Wolken, die den Blick auf das Himalaya Gebirge deutlich behindert. Aufgrund der Höhenlage Bhutans (sie überquren beispielsweise bei ganz im Osten einen 4.200m hohen Pass) ist eine gute Bergsicht auf jeden Fall etwas wert.