Mehr Informationen über Dubai und andere Stopover-Programme finden Sie hier.


Dubai, Burj Khalifa
Nahe des Khalifa Tower gelegen. Die nächste Metrostation ist in 10 Min. zu Fuß erreichbar....
 
Merken
ab € 273,-

Dubai, Deira
Im Herzen von Al-Ras in Deira gelegen. Nur 100 m zur Metrostation....
 
Merken
ab € 137,-

Dubai Einreise

Ein min. noch 6 Monate gültiger Reisepass und ein kostenloses Visum für 30 Tage werden benötigt.

Dubai Klima

Trockenes Wüstenklima mit weniger als 7 Tagen Regen im Jahr und auch im Winter mindestens 20 Grad Celsius.

Beste Reisezeit Dubai

Dubai kann das ganze Jahr gut bereist werden. Von Oktober bis April ideale Temperaturen von 20 bis 35 Grad.

Dubai Sprache

Die Landessprache ist Arabisch. Es wird fast überall in Dubai auch Englisch verstanden.

Dubai Währung

Dirham ist die offizielle Währung in Dubai. In Hotels und in vielen Geschäften werden alle gängigen Kreditkarten akzeptiert.

Dubai Ortszeit

Die Differenz zur mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt +3 Std. Es gibt keine Sommerzeit in Dubai.

Dubai, die Stadt zwischen moderner Welt und einem Märchen aus Tausendundeiner Nacht verbindet arabische Tradition und Kultur wie prächtige Moscheen, Shikhpaläste und alte Souks mit kaum zu überbietendem Luxus und Hightech.

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen bei einem Aufenthalt bis zu 30 Tagen einen Reisepass, der noch min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Das Visum wird bei der Einreise, nach einem evtl. Iris-Scan kostenfrei durch einen Stempel im Reisepass erteilt. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt +2 Stunden.

Die Währung in Dubai ist Dirham (DHS). Reiseschecks sowie Bargeld in Euro oder USD können in Wechselstuben eingelöst werden. In Hotels muss u.U. mit einem 10%igen Aufschlag gerechnet werden. Alle gängigen Kreditkarten werden in der Regel von großen Hotels und Geschäften akzeptiert. Mit Ihrer EC-Karte & PIN (mit Maestro-Zeichen) kann an Geldautomaten Bargeld gegen Gebühr abgehoben werden. Eine Mitnahme der EC-Karte ist daher sehr empfehlenswert. ACHTUNG: Wenn Ihre EC-Karte auf Basis des neuen VPAY Systems basiert (z.B. Postbank Kunden), bekommen Sie mit dieser Karte in außereuropäischen Ländern kein Bargeld am EC-Automaten. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Hausbank, welche Lösungen sie Ihnen anbieten.

Auf Märkten (Souks) und in kleinen Geschäften ist oft Barzahlung am besten.

Die offizielle Sprache des Emirats und der Stadt Dubai ist Arabisch, doch ist Englisch die zweite Amtssprache.

In Dubai können Sie bei subtropischem Klima ganzjährig mit Sonnenschein und blauem Himmel rechnen. Regenfälle beschränken sich meist auf die Bergregionen. Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 27°C im Januar und 45°C im Juli.

Kleiden Sie sich angemessen. Bauchfreie Tops und Shorts sind nur am Strand ok. Frauen sollten keine figurbetonte Kleidung tragen.

Es gilt als unhöflich, Menschen ohne vorherige Erlaubnis zu fotografieren. Richten Sie Ihre Kamera nie auf Polizeistationen, Flughäfen, Botschaften, Paläste oder andere Bereiche mit Zugangsbeschränkung. Bei Zuwiderhandlung ist eine Verhaftung nicht ausgeschlossen.

Die zahlreichen Hotelrestaurants bieten Ihnen Menüs aus aller Welt. Außerhalb der Hotels bietet Dubai dem Besucher ein gastronomisches Abenteuer aus hunderten kleinen über die Stadt verteilten Lokalen.

Der heilige Monat der Muslime ist der 9. Monat des islamischen Mondkalenders: 15.05. - 14.06.2018 Das meiste Leben spielt sich am Vormittag und nach Sonnenuntergang ab, am Nachmittag ist es eher ruhig. Die Fastenzeit beginnt täglich bei der Morgendämmerung und endet beim Sonnenuntergang. Abends erwacht die Stadt zum Leben, man trifft sich, geht aus und kauft ein. Touristen sind eingeladen daran teilzunehmen, sie sollten aber auf respektvolle Kleidung achten! Viele Hotels errichten spezielle festliche Ramadan-Zelte und stimmungsvolle Shisha-Lounges mit arabischer Live-Musik. Alkoholausschank ist ab ca. 19 Uhr erlaubt. Hotelrestaurants, die räumlich nicht abgeschlossen sind, werden tagsüber "blickdicht" gemacht, Touristen werden im üblichen Umfang bewirtet. Behörden und Besichtigungsorte schließen oft früher als gewöhnlich, Besuche und Ausfllüge also lieber auf den Vormittag legen. Geschäfte sind meist nur vormittags und ab ca. 19 Uhr wieder geöffnet, dann oft bis weit nach Mitternacht. In der Öffentlichkeit ist Rauchen, Trinken und Essen von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang verboten. Den Abschluss des Fastenmonats bildet das 3-tägige Fastenbrechenfest (15.-17.06.2018).