Farbenprächtiges RajasthanDie Perle Indiens mit Delhi und dem Taj Mahal

Merken
Drucken
Preise pro Person in EuroDZEZ
pro Person
20.11.2019 - 04.12.2019 fester Termin Anfrage Merkliste3.2954.250
Webcode: 33885
ab € 3.295,-

Auf einen Blick

  • Flug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt
  • Studienreiseleitung mit Dr. Christoph Höllger ab/bis Deutschland
  • UNESCO-Weltkulturerbe Taj Mahal
  • Heiligtümer des Jainismus
  • Wüste Thar mit Jaisalmer

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Lufthansa in Economy-Class Frankfurt – Delhi – Frankfurt
  • Flug Udaipur - Delhi in Economy-Klasse
  • Flughafen-, Sicherheits- und Landegebühren inkl. Luftverkehrsabgabe (Stand Dezember 2018)
  • Deutschsprechende lokale Reiseleitung
  • 13 Übernachtungen in den genannten oder vergleichbaren Hotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Tageszimmer bei Abreise in Delhi
  • Mahlzeiten lt. Reiseprogramm (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Alle Fahrten und Transfers in einem modernen Fahrzeug lt. Reiseprogramm
  • Riksha-Fahrt in Delhi
  • Jeepsafari in Jaisalmer
  • Bootsfahrt auf dem Pichola-See
  • Sämtliche im Programm genannten Besichtigungen und Eintrittsgelder
  • Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen

    Visumgebühr Indien, persönliche Ausgaben wie weitere Mahlzeiten, Getränke, Reiseversicherungen, eventuelle zusätzliche optionale Ausflüge und Trinkgelder.

Hinweise

Einreisebestimmungen:
Für die Einreise nach Indien benötigen deutsche Staatsangehörige einen mindestens noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass und ein Visum, das wir für Sie über einen autorisierten Visadienst beantragen. Aktuelle Bedingungen für deutsche Staatsbürger zur Einreise nach Indien einschließlich Visaformulare finden Sie auch unter: www.indianembassy.de (Indische Botschaft in Berlin).

Bitte beachten Sie:
Änderungen im Reiseverlauf oder bei den genannten Unterkünften aufgrund von örtlichen Gegebenheiten sowie Preisänderungen aufgrund sich ändernder staatlicher/öffentlicher Tarife (Steuern und Abgaben, Nationalpark-Gebühren, Benzin, usw.) bleiben vorbehalten. Die Klassifizierung der Hotels entspricht der Landeskategorie.

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Die passende Reiseversicherung bei unserem Partner Hanse-Merkur Reiseversicherungen finden Sie hier...

Wahrheit und Märchen des Morgenlandes liegen in Rajasthan dicht beieinander. Im Land der Fürsten und Maharajas tauchen Sie ein in eine fremde Welt, wie aus 1001 Nacht. In grellbunte Saris gehüllte Frauen und Rajputenmänner bestimmen noch immer das Bild in den Straßen. Sie begegnen stolzen Pfauen und Herden possierlicher Affen in diesem Land, das auf weite Strecken von der unerbittlichen Wüste Thar, aber auch von faszinierend schönen Bergpanoramen geprägt wird. Diese Reise ins Wunderland Rajasthan verbindet sich mit einem interessanten Besuch in Delhi, Indiens interessanter Hauptstadt, und einem Aufenthalt am Weltwunder Indiens, dem Taj Mahal, das zu den großartigsten Bauwerken der Menschheitsgeschichte gehört.
Reiseleitung: Dr. Christoph Höllger, Geschichte, Kunstgeschichte
Reiseleiterportrait: Dr. Christoph Höllger studierte Sprachen, Geschichte und Kunstgeschichte. Seit Jahren führt er unsere Gäste durch zahlreiche Länder. Profundes Wissen und seine Fähigkeit, weitverzweigte Zusammenhänge, auch von Kultur und Natur, anschaulich und spannend darzustellen, machen Herrn Dr. Höllger zu einem beliebten Reiseleiter bei Karawane.
Reise ab/bis: Frankfurt
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 12, max. 20 Personen
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
1. Tag: Frankfurt – Delhi.
Gegen Mittag Flug mit Lufthansa von Frankfurt nonstop nach New Dehli, der Hauptstadt Indiens.
2. Tag: Delhi erleben (F/A).
Ankunft gegen 1.30 Uhr und Transfer zum Hotel und Zimmerbezug. Am späten Vormittag erleben Sie auf einer Stadtrundfahrt die prächtig angelegte Neustadt von Delhi mit ihren breiten Boulevards, dem Regierungs- und Diplomatenviertel, sowie dem Lotus- und Birlatempel. Aus alter Zeit besuchen Sie den Moscheenkomplex rund um das Qutub Minar und das Mausoleum des Moghulkaisers Humayun.
Übernachtung: Welcomhotel Dwarka****.
3. Tag: Dehli – Agra (F/A).
Am Vormittag unternehmen Sie mit Fahrrad-Rikshas eine interessante und abenteuerliche Rundfahrt durch Alt-Delhi. Im bunten Treiben der Millionenmetropole besichtigen Sie die Jama-Masjid, die größte Moschee Indiens, sowie das Rote Fort, das der Moghulkaiser Sha Jahan erbauen ließ. Außerdem geht es vorbei am Raj Ghat, dem Verehrungsplatz für Mahatma Gandhi. Nachmittags reisen Sie mit dem Bus weiter nach Agra und besichtigen unterwegs das Mausoleum des Kaisers Akbar in Sikandra.
2 Übernachtungen: ITC Mughal****.
4. Tag: Das Taj Mahal (F/A).
Ihr Tag beginnt mit einem Besuch des Roten Forts in Agra, von wo Sie bereits einen wunderschönen Blick auf das Taj Mahal genießen können. Danach nähern Sie sich dem unbestrittenen Höhepunkt des heutigen Tages, dem Taj Mahal, dem steingewordenen Liebesbeweis des Kaisers Shah Jahan. Es wird Sie ob seiner Perfektion und Schönheit in stummes Staunen verfallen lassen. Anschließend steht das Mausoleum Itmad ud Daulah auf dem Programm.
5. Tag: Nach Rajasthan! (F/A).
Nur 35 km von Agra entfernt besuchen Sie heute zunächst die Geisterstadt Fathepur Sikri, die in der Mitte des 16. Jahrhunderts für kurze Zeit die Hauptstadt des Moghulreiches war. Von hier setzen Sie auf langer Fahrt die Reise nach Rajasthan fort. Bald schon beginnt sich der Farbenzauber dieses Landes vor Ihren Augen zu enthüllen. Nachmittags erreichen Sie Jaipur.
2 Übernachtungen: ITC Rajputana****.
6. Tag: In Jaipur (F/A).
Morgens fahren Sie mit einem Jeep zur hochgelegenen Festung Amber, einst Residenz der Maharajas von Jaipur. Rundgang durch die prächtige labyrinthartige Anlage. Nachmittags besichtigen Sie in Jaipur das alte Observatorium Jantar Mantar, gefolgt von einem Fotostopp am Hawa Mahal, dem Palast der Winde. Danach tauchen Sie ein in die „Pink City“ und besuchen den City-Palast.
7. Tag: Durch die Wüste Thar (F/A)
Sie fahren durch die weite Wüste Thar nach Pushkar, der heiligen Stadt Indiens. Auf einem Rundgang erleben Sie den Ort, in dem alljährlich eins der wichtigsten religiösen Feste Indiens stattfindet. Gegen Abend erreichen Sie in Khimsar Ihr Hotel.
Übernachtung: ITC Khimsar Fort ****.
8. Tag: Immer tiefer in die Wüste (F/A).
Die lange Fahrt durch die Wüste Thar wird Sie vollends in ihren Bann schlagen. Nachmittags erreichen Sie Jaisalmer, wo Sie im Hotel zunächst ein wenig Erholung finden. Am Abend tauchen Sie zum Sonnenuntergang dann erneut in die Wüste ein: Sie unternehmen mit Jeeps eine interessante Safari in die Weite der Sandwüste.
2 Übernachtungen: Fort Rajwada***+.
9. Tag: In Jaisalmer (F/A).
In der Altstadt von Jaisalmer, die so gelb ist wie der Wüstensand, besichtigen Sie das eine oder andere Haveli - alte Herrenhäuser der reichen Handelsherren. Hier ergeben sich auch immer wieder die unglaublichsten Fotomotive.
10. Tag: Die Jain-Tempel von Osian (F/A).
Sie fahren nach Osian, das vom 8. bis 12. Jh. eine der wichtigsten Handelsstädte Rajastans war. Aus dieser Zeit stammen auch die interessanten Jain-Tempel. Sie widmen dieser Tempelanlage eine ausführliche Besichtigung, bevor Sie gegen Abend Ihr Hotel in Jodhpur erreichen.
Übernachtung: Welcomhotel Jodhpur *****.
11. Tag: Von Jodhpur nach Mount Abu (F/A).
Am frühen Morgen bummeln Sie über den umtriebigen Basar von Jodhpur und besichtigen Sie majestätische Festungsanlage Meherangarh mit einer ganzen Reihe von Palästen. Von hier haben Sie auch einen wundervollen Blick auf die „blaue Stadt“. Gegen Mittag verlassen Sie Jodhpur und fahren nach Ranakpur, wo Sie der aus schneeweißem Marmor gebaute Jain-Tempel mit seinen 1444 Säulen in Erstaunen versetzen wird. Abends erreichen Sie in der hochgelegenen Sommerfrische Mount Abu.
2 Übernachtungen: Hotel Cama Rajputana Club Resort***+.
12. Tag: In Mount Abu (F/A).
In Mount Abu, einer der Pilgerstätten der Anhänger der Jain-Religion, besichtigen Sie die Tempel Vimala Vasahi und Luna Vasahi. Wer gut zu Fuß ist, kann noch zu dem Brahmanen-Tempel Gomukh emporsteigen. Oder Sie genießen Ruhe und Erholung in der kühlen Bergluft in der Gartenanlage Ihres Hotels.
13. Tag: Nach Udaipur (F/A).
Sie fahren nach Udaipur, das Sie um die Mittagszeit erreichen. Sie besichtigen zunächst den City-Palast, der als die größte Palastanlage Rajastans gilt und zum Teil immer noch von dem Maharana von Mewar bewohnt wird. Am Spätnachmittag unternehmen Sie im letzten Tageslicht eine traumhafte Bootsfahrt über den Pichola-See.
Übernachtung: Hotel Trident****.
14. Tag: Beginn der Rückreise (F/A).
Morgens bummeln Sie noch durch die romantische Altstadt von Udaipur und besuchen den Jagdish-Tempel sowie die ehemaligen Lustgärten der Maharajas. Am frühen Nachmittag fliegen Sie nach Dehli, wo im Welcomehotel Dwarka**** Tageszimmer zur Verfügung stehen, bis Sie sich gegen Mitternacht auf den Weg zum Flughafen machen.
15. Tag: Ankunft in Frankfurt.
In den frühen Morgenstunden fliegen Sie mit Lufthansa nach Frankfurt, wo Sie aufgrund der Zeitverschiebung bereits am Morgen desselben Tages eintreffen.
Zuschläge pro Person in Euro

Bahnanreise zum Abflugort: RIT-Fahrkarten
Innerdeutsche Anschlussflüge:auf Anfrage
Visum für Indien: 150


Klima und Kleidung

Mit Ausnahme der Bergregionen herrscht in Nord- und Zentralindien vornehmlich subtropisches Kontinentalklima. In der heißesten Zeit zwischen April und Juni sind Höchsttemperaturen von 40 bis über 50 Grad Celsius möglich. Die Niederschlagsverhältnisse werden im ganzen Land maßgeblich vom Indischen Monsun beeinflusst. Der Südwest- oder Sommermonsun setzt in den meisten Landesteilen im Juni ein und bringt je nach Region bis September oder Oktober ergiebige Niederschläge. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Topographie ist die Niederschlagsverteilung allerdings höchst ungleichmäßig. Die stärksten Regengüsse gehen an der Westküste, in den Westghats, an den Hängen des Himalayas und in Nordostindien nieder. Am trockensten ist es in der Thar Wüste. Die aus Zentralasien kommenden Nordost- oder Wintermonsunwinde zwischen Oktober und Juni bringen kaum Feuchtigkeit, daher entfallen in den meisten Gegenden 80 bis über 90 Prozent der jährlichen Gesamtniederschlagsmenge auf die Sommermonate. Die Kleidung sollte generell sommerlich-leger sein. Als Sonnenschutz empfehlen wir auf alle Fälle eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille. Ein Pullover oder eine Strickjacke ist oft für die kühle Luft im Flugzeug (also im Handgepäck), aber auch für den klimatisierten Bus bzw. das Auto nützlich.
EUR