Reisen nach Kirgisistan (auch Kirgistan oder Kirgisien genannt): Das Land Kirgisistan ist ein von rauer landschaftlicher Schönheit geprägtes zentralasiatisches Land an der Seidenstraße, der alten Handelsroute zwischen China und der Mittelmeerregion. Im Tian-Shan-Gebirge, das die alte Karawanenstraße umgibt und die Landschaft beherrscht, leben Schneeleoparden, Luchse und Marco-Polo-Schafe. Im Süden liegt die jahrtausendealte Stadt Osch, deren großer, geschäftiger Basar einst zu den Handelsplätzen der Seidenstraße gehörte.

Als Reiseland wird Kirgisistan mit seinen malerischen Seen, wüstenhaften Steppen sowie gewaltigen Gletschern und dem hochalpinem Pamir-Gebirge immer populärer für Reisende, Naturliebhaber, Wanderer und Trekkingfreunde. Das Land ist sicher und die Visafreiheit (gilt für bestimmte Staatsangehörige) sorgen für eine zunehmende Beliebtheit. Dennoch wird man in Kirgistan die Einsamkeit und Authentizität finden, wie in kaum einem anderen Land. Vor allem Naturliebhaber finden in den Bergen die Einsamkeit fernab der Touristenströme. Leben muss man mit einer eineschränkten Infrastruktur, doch mit ein wenig Abenteuergeist lässt sich dieses "Manko" bestens ertragen. 

Ihre Expertin

Barbara Ruland
+49 (0) 7141 2848-26