2598EUR

Der Zauber der Kykladen

Santorini – Naxos – Paros – Delos – Mykonos

©cge2010 - shutterstock.com©Verena Joy - shutterstock.com©saiko3p - shutterstock.com©Svetlana Ryajentseva - shutterstock.com©Great Pics-Ben Heine - shutterstock.com©leoks - shutterstock.com©Roman Sigaev - shutterstock.com
Preise pro Person in Euro1/2 DZ*EZ 
pro Person
21.08.2021 - 30.08.2021fester Termin (deutschsprechende Reisebegleitung)1/2 DZ*: 2.598EZ: 2.958 Merken Anfragen
Webcode: 37535
ab € 2.598,-

Auf einen Blick

  • Studienreiseleitung durch Dr. Tanja Gouda
  • Höhepunkte der Inseln Santorin – Naxos – Paros – Delos – Mykonos
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen bereits inklusive
  • Bequeme Nonstop-Flüge mit Lufthansa
  • Schöne Reisezeit im Spätsommer

Unsere Flugempfehlung

Sie fliegen mit:

Airline: Austrian Airlines

Mögliche Abflughäfen: Stuttgart

Eingeschlossene Leistungen

  • Studienreiseleitung durch Dr. Tanja Gouda
  • Linienflüge mit Austrian Airlines in Economy Class: Stuttgart – Wien – Athen / Athen – Wien – Stuttgart
  • Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige Treibstoffzuschläge (Stand März 2020)
  • 23 kg Freigepäck + 1 Handgepäckstück mit max. 8 kg
  • Moderne klimatisierte Reisebusse während der Transfers, Rundfahrten und Ausflüge
  • 2x Übernachtung im Hotel Titania**** in Athen
  • 3x Übernachtung im Hotel Orizontes***+ auf Santorin
  • 4x Übernachtung im Hotel Astir of Naxos****
  • Alle Zimmer mindestens mit Bad oder Dusche/WC
  • Sämtliche Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (F = Frühstück / A = Abendessen)
  • Begrüßungsgetränk
  • 4-Gang-Abendessen in einem Restaurant auf Santorin
  • Abschlussabendessen in einer griechischen Taverne in Athen
  • Folgende Fährüberfahrten: Piräus – Santorin / Santorin – Naxos / Naxos – Piräus
  • Ausflug zu den Kameni-Vulkaninseln und Thirassia inkl. Fährüberfahrten
  • Ausflug Insel Paros inkl. Fährüberfahrten
  • Ausflug Delos & Mykonos inkl. Fährüberfahrten
  • Alle Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf: Antikes Thira + Prähistorisches Museum Santorin / Vulkan auf Insel Nea Kameni / Ausgrabungsstätte Akrotiri / Demeter-Heiligtum und Kastell auf Naxos / Kirche Ekatontapyliani auf Paros / Delos / Akropolis Athen
  • 1 aktueller Reiseführer Griechische Inseln pro Zimmer
  • Reisepreis-Sicherungsschein

Nicht eingeschlossen

Trinkgelder für Führer, Fahrer, Hotels usw. in Höhe von EUR 6,-- pro Reisetag (werden mit dem Reisepreis eingezogen), weitere Mahlzeiten und Getränke, fakultative oder nicht ausdrücklich genannte Leistungen, Reiseversicherungen sowie Ausgaben persönlicher Art.

Hinweise

Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG
AGB: Der Reise liegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Karawane Reisen GmbH & Co. KG zugrunde:
AGB Karawane Reisen.
Bahnanreise zum Abfahrtsort („Zug zum Flug“): Bahnanreise zum Abfahrtsort.
Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Informationen dazu finden Sie unter Reiseversicherung.
Reiseanmeldung: Ein Formular zur schriftlichen Reiseanmeldung finden Sie hier….

Teilnehmer

Bis 12 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: 20, max. 30 Personen

Abweichende Stornobedingungen

Es gelten abweichende Stornobedingungen (auf Anfrage).

Die zauberhafte Inselwelt der Kykladen erwartet Sie mit atemberaubenden Superlativen. Sie ist ein Paradies für Naturfreunde, Kultur- und Kunstliebhaber, sie ist aber auch eine Schatzkammer der Geschichte, Mythologie, Architektur und Geologie. Und zudem ist sie für uns Europäer auch eine Heimfahrt: Die Heimkehr zu uns selbst, dorthin, wo der Mensch geboren wurde, wie wir ihn verstehen, wo Europas Herz zu schlagen, sein Kopf zu fragen und seine Hand zu formen begann. Diese einzigartige Welt zu bereisen, ist ein grandioses Erlebnis. Kaum anderswo sind die Farben Griechenlands und die Vielfalt seiner Kultur intensiver zu erleben, als auf den Inseln des Lichts. Nirgendwo sonst gibt es eine solche Fülle an historischen Kostbarkeiten, pittoresken Buchten, strahlend weißen Dörfern und ein so überwältigendes Blau wie hier im schönsten Meer der Erde, der Ägäis.

Reiseleitung: Studienreiseleitung durch Dr. Tanja Gouda

Reiseleiterportrait: Dr. Tanja Gouda studierte Klassische Archäologie, Kunstgeschichte und Romanistik in Heidelberg, Sevilla und München. Sie nahm an archäologischen Ausgrabungen teil, hatte mehrere Forschungsaufenthalte in Spanien und war 6 Jahre in Madrid in der Redaktion des Deutschen Archäologischen Instituts tätig. Mittlerweile arbeitet sie freiberuflich im Wissenschaftslektorat, ist Stadtführerin in München, Dozentin an der VHS sowie tätig am Année Philologique der LMU. Seit 1999 arbeitet sie als Reiseleiterin in Europa, Nordafrika, Asien und Lateinamerika. Nicht nur die Wissensvermittlung über Kultur und Natur, sondern auch die interkulturellen menschlichen Begegnungen liegen der Deutsch-Ägypterin am Herzen.

Reise ab/bis: Stuttgart

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Auf nach Griechenland! (A)

Beginn Ihrer Reise am Flughafen Stuttgart. Am Vormittag Linienflug mit Austrian Airlines via Wien nach Athen, das Zentrum von Griechenlands Geschichte, Kultur und Wissenschaft, die Stadt der attischen Sonne, wo das Herz des Landes schlägt. Anschließend Fahrt ins Stadtzentrum und kurze orientierende Stadtrundfahrt, die an Ihrem Hotel endet.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Titania**** im historischen Zentrum Athens. Besonders beliebt ist die Dachterrasse mit herrlichem Blick auf die Akropolis.

2. Tag: Das Abenteuer Kykladen beginnt (F/A).

Frühmorgens Transfer zum Hafen von Piräus. Mit der Fähre geht es hinüber zur Insel Santorin, die durch ihren vulkanischen Charakter geprägt ist und eine geradezu magische Anziehungskraft hat. Sie fahren zum malerisch auf den Klippen thronenden Seefahrerort Oia an der Nordspitze der Insel, der von vielen als schönstes Dorf Griechenlands bezeichnet wird. Die weiß getünchten Häuser sowie die Kirchen mit den charakteristischen azurblauen Kuppeln, die weit über das noch blauere Meer leuchten, sind das Markenzeichen des Dorfes. Beim Spaziergang durch die verwinkelten Gassen genießt man von strahlend weißen Terrassen immer wieder atemberaubende Ausblicke auf die zauberhafte Ägäis und die umliegende Landschaft! Anschließend Fahrt zu Ihrer Unterkunft, die sich im beschaulichen Dorf Pyrgos am Fuße des Berges Profitis Ilias befindet. Die kleine Siedlung liegt auf einer 350 m hohen Bergkuppe, war einst Inselhauptstadt und gilt als ältester bewohnter Ort auf Santorin. Am Marktplatz gibt es einige Geschäfte, Tavernen und Cafés und es führen kleine enge Gassen den Berg hinauf zu den Überresten eines Kastells, wo sich einst die Venezianer vor Piratenüberfällen schützten.

3 Übernachtungen im Hotel Orizontes***+, das sich in schöner Panoramalage mit Blick über die Ägäis befindet.

3. Tag: Santorin – die Perle der Ägäis (F/A).

Am heutigen Tag besichtigen Sie zunächst die Ausgrabungen des antiken Thira das nacheinander von Phöniziern, Dorern, Römern und Byzantinern beherrscht wurde, wobei die meisten Überreste aus der hellenistischen und römischen Zeit stammen. Im Verlauf der weiteren Inselrundfahrt genießen Sie herrliche Aussichten auf die Caldera Santorins – den Kessel eines Vulkans, der vor Jahrtausenden entstand und dessen westlicher Rand zum Teil im Meer versunken ist. Anschließend besichtigen Sie in der Inselhauptstadt Thira (auch Fira genannt) das prähistorische Museum, wo Ihnen Ihre Reiseleiterin spannende Details über die antike Geschichte Santorins erzählen wird. Thira gilt übrigens als eine der schönsten Städte Griechenlands und Sie haben im Anschluss an den Museumsbesuch Gelegenheit zu einem Bummel durch die malerischen Gassen der Altstadt. Am Nachmittag besuchen Sie schließlich ein Weingut und nehmen an einer Weinverkostung teil, bei der auch kleine Köstlichkeiten der Region serviert werden.

4. Tag: Tanz auf dem Vulkan (F/A).

Nach dem Frühstück geht es mit dem Boot hinüber zur Insel Nea Kameni inmitten der Caldera Santorins. Dieses kaum bewachsene Eiland entstand erst vor 500 Jahren, ist geologisch interessant und bietet schöne Ausblicke auf das gegenüber liegende Thira. Ein Pfad führt durch Lavagestein bis zum 130 m hohen Vulkankrater, aus dem an mehreren Stellen schwefelhaltiger Rauch aufsteigt, der die Umgebung in eine „gelbe Wüste“ verwandelt. Genießen Sie den traumhaften Blick auf Santorin sowie das Gefühl, auf einem aktiven Vulkan zu stehen. Anschließend geht es mit dem Boot weiter zur kleineren Nachbarinsel Palea Kameni. Sie ist ebenfalls vulkanischen Ursprungs, allerdings wesentlich älter und für ihre heißen Quellen bekannt. 50 Meter vor der Insel wird eine kurze Pause eingelegt, so dass Sie in das grüne Wasser der heißen Quellen eintauchen können oder Sie genießen einfach die einzigartige Aussicht. Nächstes Ziel ist die Insel Thirasia, die ebenso bezaubernd ist wie Santorin, aber noch deutlich ursprünglicher und ruhiger. Dort haben Sie Zeit um schwimmen zu gehen, sich zu entspannen oder das verschlafene Dorf Manolas mit seinen traditionellen Häusern zu entdecken. Danach geht es in nur etwa 10 Minuten per Boot zurück nach Santorin. Gute und trittsichere Schuhe sowie die Mitnahme von Trinkwasser sind für diesen Ausflug zu empfehlen. Am Abend genießen Sie ein 4-Gänge-Menü in einem Restaurant mit Live-Musik.

5. Tag: Von Santorin nach Naxos (F/A).

Am heutigen Tag besichtigen Sie zunächst die prähistorischen minoischen Ausgrabungen beim Dorf Akrotiri. Die Siedlung wurde während ihrer Blütezeit ca. 1.600 v. Chr. durch einen gewaltigen Vulkanausbruch verschüttet und lag rund 3.500 Jahre lang unter einer meterhohen Bimssteinschicht begraben, weshalb sie sich heute in einem exzellenten Erhaltungszustand präsentiert. Die Ausgrabungen lassen auf einen unerwartet hohen Lebensstandard der Akrotirer schließen und erlauben spannende Einblicke in die Sozial-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Bronzezeit in der Ägäis. Danach besuchen Sie das kleine Dorf Megalochori mit seinen liebevollen Gässchen und weißen Kirchen. Machen Sie einen Bummel durch die pittoreske Altstadt oder kehren Sie in eine der Tavernen ein. Am Nachmittag heißt es Abschied nehmen von Santorin und nach gut zwei Stunden erreichen Sie mit der Fähre Naxos. Die Insel gilt als charmant und traditionell, sie besticht durch hübsche Dörfer, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine üppige Landwirtschaft. Neben Kreta ist Naxos eine der wenigen Inseln Griechenlands, die sich selbst ernähren können. Schaf- und Ziegenfarmen sind häufig anzutreffen, ebenso der Anbau und Export von Oliven, Zitronen, Tomaten und den berühmten Naxos-Kartoffeln.

4 Übernachtungen im familiären Hotel Astir of Naxos****, das über einen Pool verfügt und nur ca. 10 Gehminuten vom Ortszentrum der Inselhauptstadt entfernt liegt.

6. Tag: Naxos – ein kleines Paradies (F/A).

Die alten Griechen verehrten auf Naxos viele Götter, insbesondere Zeus, Apollo, Dionysos, Ariadne, Demeter und Artemis. Zeus, der Vater aller Götter, wuchs in Naxos auf. Zu seinen Ehren benannten die Bewohner den höchsten Berg der Insel nach ihm. Sie erleben heute zunächst die stimmungsvolle Inselhauptstadt Naxos (Chora), wo ein großer venezianischer Einfluss erkennbar ist. Direkt hinter dem Hafen liegt rund um die Burg die Altstadt mit ihren vielen kleinen Gassen, die ein wahres Labyrinth bilden. Wie eine Krone thront das venezianische Kastell über der Hafenstadt. Neben dem Wehrturm sehen Sie zahlreiche Häuser aus dem Mittelalter sowie die Portara – das Tempeltor gilt als das Wahrzeichen der Insel. Danach fahren Sie nach Sangri und besichtigen das restaurierte Demeter-Heiligtum – ein wahres archäologisches Juwel, das einen spannenden Blick in die Geschichte des antiken Naxos ermöglicht. Danach geht es weiter zur kolossalen Marmorstatue von Melanes aus dem 6. Jh. v. Chr., die Darstellung eines unbekleideten Jünglings. Weiter fahren Sie durch die Tragea, die mit Olivenhainen übersäte zentrale Hochebene, und probieren im traditionellen Dorf Chalki den Insellikör Kitro, der ausschließlich auf Naxos produziert und aus den Blättern des Zedratbaumes hergestellt wird.

7. Tag: Paros – eine Insel zum Verlieben (F/A).

Morgens geht es mit der Fähre hinüber auf die Insel Paros, die westlich von Naxos im Zentrum der Kykladen liegt. Schon bei den alten Griechen war die ägäische Insel für ihren blütenweißen Marmor bekannt, welcher heute noch abgebaut wird und der Ruhm und Wohlstand auf die Insel brachte. Doch Paros hat viel mehr zu bieten: Neben der berühmten griechischen Lebensart und Atmosphäre lockt die traumhaft schöne Insel mit einer pittoresken Landschaft, wunderschönen Dörfern, grandiose Kirchen, Kapellen und Klöstern sowie einladenden Sandstränden. Sie besuchen zunächst die antiken Steinbrüche von Marathi, dem einige weltberühmte Kunstwerke wie z. B. die Venus von Milo oder der Hermes des Praxiteles ihre Entstehung verdanken. Danach führt der Weg quer durch den Norden der Marmorinsel zum malerischen Fischerhafen Naoussa, wo Sie Kykladen-Atmosphäre und Lebenslust pur spüren werden. Die engen Gassen, die schneeweißen Häuser und die vielen Kirchen machen den Ort fast zu einem Museum. Anschließend spazieren Sie durch die Inselhauptstadt Parikia und können den byzantinischen Kirchenkomplex Ekatontapyliani bewundern – eine der ältesten und schönsten Kirchenanlagen Griechenlands. Sie liegt nur wenige Schritte vom Hafen entfernt und gilt als das heilige Juwel in der Krone von Paros. Am späten Nachmittag geht es zurück nach Naxos, wo Sie einen entspannten Abend im Hotel genießen können.

8. Tag: Ausflug nach Delos und Mykonos (F/A).

Das erste Ziel heute ist die nur 3 km² große Insel Delos, in der Antike eine heilige Stätte und Geburtsort der Götter Artemis und Apollo. Die Insel des Lichts ist eine Welt der Stille und des Eintauchens in eine nur schwer rekonstruierbare Vergangenheit. Aufgrund ihrer Bedeutung als Zentrum der Religion und des Handels im östlichen Mittelmeerraum zählt Delos seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Insel ist unbewohnt und ihre Ausgrabungen gehören neben Knossos auf Kreta zu den interessantesten aller griechischen Inseln. Mittelpunkt von Delos ist das sog. Apollon-Heiligtum – in der Antike lange Zeit eines der heiligsten Bauwerke. Ebenfalls sehr sehenswert sind das Theater für über 5.000 Menschen sowie die berühmte Löwen-Terrasse mit fünf großen Löwen aus Marmor. Am Nachmittag besuchen Sie schließlich Mykonos – eine charmante Insel mit internationalem Flair, die berühmt ist für die herrlichen Windmühlen von Kato Myli. Die Palea Chora (Altstadt) von Mykonos-Stadt ist das reinste Postkartenmotiv und die weißgekalkten Häuser mit ihren farbigen Holzbalkonen sind einfach ein Traum. Bummeln Sie durch die weißen Gassen und genießen Sie die besondere Atmosphäre der Insel. Oder Sie entspannen an einem der zahlreichen Strände von Mykonos. Am frühen Abend geht es zurück nach Naxos, wo Sie heute leider schon ihren letzten Abend auf den Kykladen-Inseln verbringen.

9. Tag: Von Naxos aufs Festland (F/A).

Nach dem Frühstück heißt es „Adio Naxos“ und mit der Fähre geht es zurück nach Piräus auf dem Festland. Doch Ihre Reise ist noch nicht zu Ende, denn auch die Hauptstadt Athen ist ein absolut lohnenswertes Ziel, das Sie nicht versäumen dürfen! Athen gilt als das Symbol für die Freiheit, Kunst und Demokratie Griechenlands. In der Mitte der Stadt liegen zwei Hügel – auf dem einen präsentiert sich die Akropolis mit den Denkmälern aus dem Zeitalter des Perikles und auf dem Lykabettus-Berg befindet sich die kleine Kirche Agios Georgis. Während der Stadtrundfahrt entdecken Sie eine vitale Großstadt, die ein prachtvolles Farbenspiel abgibt. Anschließend besuchen Sie die weltberühmte Akropolis und sehen die Propyläen, den Parthenon-Tempel sowie das Erechtheion aus nächster Nähe. Am Nachmittag Ankunft beim Hotel und Zimmerbezug. Abends laden wir Sie ein zu einem Abschiedsessen in einem typischen Lokal in der Nähe Ihrer Unterkunft.

Übernachtung: Hotel Titania****.

10. Tag: Athen – Heimreise (F).

Nach dem Frühstück haben Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor die Heimreise beginnt. Am frühen Nachmittag fliegen Sie mit Austrian Airlines via Wien zurück nach Stuttgart, wo Sie gegen 19.00 Uhr ankommen.

Gut zu wissen

Informationsveranstaltung zur Reise:
Mit einem spannenden Einführungs-Vortrag möchten wir Sie auf diese faszinierende Reise auf die Inselwelt der Kykladen einstimmen. Dr. Tanja, Gouda skizziert den Verlauf dieser „Besonderen Reise“ und lässt den Zauber der Inseln des Lichts lebendig werden.
Vortrag am Freitag, 25.09.2020 um 16.30 Uhr im Bürgerzentrum Waiblingen (WN-Studio, Talaue 4) – der Eintritt ist frei.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Weiße Berge und blaues Meer

10 Tage Mietwagenreise ab/bis Heraklion durch den wilden Westen Kretas

Majestätische Berge, senkrechte Felswände und wilde Schluchten laden zum Wandern ein, einsame Buchten warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Den Duft von Rosmarin, Thymian und Salbei noch in der Nase folgt die ersehnte Erfrischung im türkisfarbenen Meer. Entspannen Sie an dem berühmten...

Webcode: 37784

Reisebeginn: täglich

Merken

ab € 1.240,-


Baltikum hautnah

Kleingruppen-Wanderreise im Baltikum: Litauen und Lettland

Sanfte Seen- und Hügellandschaften, weiße Dünen und duftende Kiefernwälder - Litauen und Lettland lassen sich kaum besser erkunden als zu Fuß. Kleine Reisegruppen, Unterkünfte in landestypischen Hotels und Ferienwohnungen inmitten der Natur, Verkostung landestypischer Produkte und Begegnungen...

Webcode: 37708

Nächster Termin: 05.09.2020

Merken

ab € 986,-


Höhepunkte im östlichen Mittelmeer

Mit der WORLD VOYAGER zu antikem Erbe und malerischer Natur

In der Hafenstadt Piräus sang Melina Mercouri einst „Ein Schiff wird kommen“. Die Insel Skopelos war schon in der Antike bekannt. Skiathos in der Ägäis gilt als lebhafte Ferieninsel, Vólos ist eine nordgriechische Hafenstadt. In Thessaloniki werden Sie römischen, byzantinischen und...

Webcode: 34547

Nächster Termin: 22.09.2020

Merken

ab € 4.999,-