Blick auf dem Gardasee
1430EUR

Von Meran zum Gardasee entspannt wandern

Fortsetzung des E5 auf einer wunderschönen Alternativroute

Blick auf dem Gardasee , ©Hagen Alpin ToursMeraner Höhenweg erste Etappe, ©Hagen Alpin ToursMeraner Höhenweg -Weg der 1.000 Stufen, ©Hagen Alpin ToursAussichtspunkt auf dem Meraner Höhenweg , ©Hagen Alpin ToursMeraner Höhenweg zweite Etappe, ©Hagen Alpin ToursBrenta Dolomiten, ©Hagen Alpin ToursMadritschjoch erreicht , ©Hagen Alpin ToursMadritschjoch , ©Hagen Alpin ToursZufallhütte , ©Hagen Alpin Tours Rast auf dem Weg nach Sulden, ©Hagen Alpin ToursQuer durch die Brenta, ©Hagen Alpin ToursBlick zum Molvenosee , ©Hagen Alpin ToursAnkunft in Riva, ©Hagen Alpin Tours
Preise pro Person in EuroEZDZ 
pro Person
28.07.2021 - 06.08.2021fester TerminEZ: 1.580DZ: 1.430 Merken Anfragen
04.08.2021 - 13.08.2021fester TerminEZ: 1.580DZ: 1.430 Merken Anfragen
11.08.2021 - 20.08.2021fester TerminEZ: 1.580DZ: 1.430 Merken Anfragen
18.08.2021 - 27.08.2021fester TerminEZ: 1.580DZ: 1.430 Merken Anfragen
25.08.2021 - 03.09.2021fester TerminEZ: 1.580DZ: 1.430 Merken Anfragen
01.09.2021 - 10.09.2021fester TerminEZ: 1.580DZ: 1.430 Merken Anfragen
08.09.2021 - 17.09.2021fester TerminEZ: 1.580DZ: 1.430 Merken Anfragen
Mehr Termine anzeigen...
Zuschläge pro Person in Euro
Zusatznacht in Mittelberg (ÜF):
ab € 65,- DZ
ab € 75,- EZ
Zusatznacht in Meran (ÜF):
ab € 97,- DZ
ab € 112,- EZ
Zusatznacht in Riva (ÜF):
ab € 76,- DZ
ab € 110,- EZ
Webcode: 38857
ab € 1.430,-

Auf einen Blick

  • 10 Tage Wanderreise
  • Von Südtirol ins Trentino, Vinschgau und das ursprüngliche Martelltal
  • Zwei Tage auf dem Meraner Höhenweg, von Dorf Tirol bis Naturns
  • Der besondere Ort – Zufallhütte – mit Übernachtung
  • Über das Madritschjoch nach Sulden und zu Fuß durch die traumhafte Brenta
  • Gardasee – Baden und mediterrane Lebenslust
  • Gepäcktransport, Übernachtung in Gasthöfen, Hotels und Hütten

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Nächte in Gasthöfen und Hotels mit privatem Bad/WC
  • 2 Nächte auf Hütten im Lager/ Mehrbettzimmer
  • Halbpension
  • Alle Transfers, Bus- und Bahnfahrten ab / bis Oy-Mittelberg
  • Gepäcktransport (Transport des Hauptgepäcks von Gasthof zu Gasthof im Tal)
  • Seilbahn- und Bergbahnfahrten laut Programm
  • Kostenlose, hochwertige Leihwanderstöcke der Marke Komperdell
  • Kostenloser Brotzeitbeutel
  • Qualifizierter Wanderführer
  • Wanderurkunde

Nicht eingeschlossen

Persönliche Ausgaben wie nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke, Eintrittsgelder, Trinkgelder (z. B. für Busfahrer und Guide).

Hinweise

Reiseveranstalter: Hagen Alpin Tours

Der Reise liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde.

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung (Urlaubsgarantie) sowie eine Auslandskrankenversicherung. Informationen dazu finden Sie unter Reiseversicherung.

Teilnehmer

Bis 2 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen, max. 16 Personen

Abweichende Stornobedingungen

Abweichende Stornobedingungen

Sie beginnen Ihr Bergabenteuer in einem der beliebtesten Orte Südtirols, im Herzen von Meran. Die Hochmuthseilbahn verkürzt den Einstieg in den Meraner Höhenweg, dem Sie auf zwei Tagesetappen folgen. Durch das Martelltal und über den Marteller Höhenweg, welcher den Blick auf die ersten Gletschergipfel frei gibt, wandern Sie anschließend in Richtung Zufallhütte. Gletscherriesen bilden während der nächsten beiden Wandertage ein atemberaubendes Panorama. Ein Höhepunkt der Woche erwartet Sie tags darauf mit der Überschreitung des Madritschjochs, welches eine Höhe von 3.125 m aufweist. Oben angekommen werden Sie überwältigt sein vom Anblick des Ortlers, des Monte Zebus und der Königsspitze! Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie im bekannten Bergort Sulden. Ab Madonna di Campiglio, Ihrem nächsten Ziel, warten die Brenta Dolomiten auf Sie! Die Belohnung für die Anstrengungen der letzten Wandertage stellt der malerische Blick auf Ihr Wochenziel dar – bewundern Sie das tiefe Blau des wunderschönen Gardasees, welcher umgeben von Bergen und gesäumt von schmucken Orten auf Sie wartet.

Bei dieser Alpenüberquerung sind gute Kondition und Trittsicherheit unbedingt erforderlich. Die Route führt zudem bis an die 3.000-Meter-Grenze hinauf, Schneefall ist in dieser Höhe zu jeder Zeit des Jahres möglich. Hochwertige Ausrüstung, die Schutz vor Wind und Kälte bietet sowie Bergschuhe mit griffiger Profilgummisohle sind ein Muss.

Reiseleitung: Wanderführer ab/bis Oy-Mittelberg

Reise ab/bis: Oy-Mittelberg

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Anreise ins Allgäu und weiter nach Meran.

Eigene Anreise nach Oy-Mittelberg. Treffpunkt der Gruppe ist um 14:45 Uhr der Parkplatz am Sportplatz in Oy, Abfahrt pünktlich um 15:00 Uhr. Autos können hier für die Zeit der Tour kostenlos geparkt werden. Fahrt nach Meran, gemeinsames Abendessen und Besprechung der bevorstehenden Wanderwoche.
Hinweis: Falls Ihnen die Abfahrtszeit um 15:00 Uhr zu knapp ist, empfehlen wir Ihnen mit Buchung der Reise eine Vorabnacht im Gasthof Krone oder Rose zu buchen. Bei Bahnanreise holen wir Sie gerne am Bahnhof in Oy ab.

2. Tag: Meraner Höhenweg.

Der Meraner Höhenweg ist einer der beliebtesten Wegstrecken in den Alpen. Per Transfer geht es vom Hotel zur Talstation der Hochmuth Bergbahn, welche Sie zum Ausgangspunkt Ihrer heutigen Tour bringt. Auf 1.350 m Höhe wandern Sie los in Richtung Westen. Sie überblicken den Talkessel von Meran und schauen auf Dörfer, Bergwiesen und Wälder hinunter. Über Ihnen ragen hell leuchtende Felsgipfel gen Himmel. Übernachtung in der Nasereithütte (1.523 m).
Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 600 m / Abstieg 440 m

3. Tag: Meraner Höhenweg – Naturns.

Sie folgen dem Meraner Höhenweg auf einem weiteren Wegabschnitt Richtung Westen. Der „Weg der 1.000 Stufen“ fordert etwas Kondition. Immer wieder bietet ein erfrischender Wasserfall oder Bergbach Gelegenheit zur kurzen Rast. Mit der Bergbahn geht es hinunter nach Naturns, wo Sie im Gasthof übernachten.

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 450 m / Abstieg 690 m

4. Tag: Martelltal – Zufallhütte.

Ein kurzes Stück fahren Sie in Richtung Reschenpass, biegen aber bald ins Martelltal ab. Das markante Kerbtal verläuft ziemlich geradlinig und ist sowohl von steilen Talhängen flankiert als auch von über 3.700 m hohen, vergletscherten Gipfeln der Ortlergruppe umrahmt. Cevedale, Zufrittspitze oder Laaser Orgelspitz – alle diese Gipfel finden Sie mitten im Stilfser Joch Nationalpark. Überraschend: das Martelltal bietet besonders für den Erdbeeranbau ein günstiges Klima. Sie fahren bis auf 1.800 m Höhe und wandern über die sehr schön gelegene Lyfialm entlang dem Marteller Höhenweg hinauf zur Zufallhütte (2.199 m), einer der bekanntesten Hütten der Alpen und Ihrem heutigen Nachtquartier! Optional kann man nach einer kleinen Pause auf der Zufallhütte weiter zur Martellhütte gehen.

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 770 m / Abstieg 260 m

5. Tag: Zufallhütte – Madritschjoch – Sulden.

Eine absolut aussichtsreiche Etappe erwartet Sie heute. Stetig bergauf und erst am Ende etwas steiler geht es auf das 3.125 m hohe Madritschjoch. Die höchsten und berühmtesten Berge Südtirols stehen wie aufgereiht vor Ihnen: Ortler (3.905 m), Mt. Zebu (3.735 m) und Königsspitze (3.851 m). Kurze Pause und Fototermin! Der Abstieg führt über Altschneefelder der Skipisten. Einkehr auf dem Weg zur Schaubachbahn und Fahrt hinab nach Sulden. Sie übernachten zwei Nächte in diesem ruhigen und doch prominenten Bergsteigerdorf, in dem Reinhold Messner ein Museum und ein Restaurant mit Yak-Spezialitäten besitzt.

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 880 m / Abstieg 530 m

6. Tag: Sulden – Düsseldorfer Hütte.

Sulden, das Bergdorf auf 1.900 m Höhe ist ein Paradies für Wanderer und Bergsteiger. Sie unternehmen eine Tageswanderung zur Düsseldorfer Hütte. Entlang eines rauschenden Baches führt der Weg vorbei an grünen Bergwiesen immer mit Blickkontakt zu König Ortler. Die Hütte liegt auf stolzen 2.721 m Höhe und wird von Südtiroler Hüttenwirten bestens betreut. Sie kehren ein, rasten und bewundern die großartige Aussicht auf die gegenüberliegenden Gletscherberge Ortler und Königsspitze. Zurück in Sulden ist ein Besuch des Museums von Reinhold Messner möglich (fakultativ).

Gehzeit: ca. 4,5 – 5 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 930 m / Abstieg 930 m

7. Tag: Sulden, Stilfser Joch, Madonna di Campiglio.

Auf einer der ältesten Passstraßen der Alpen, dem Stilfser Joch, fahren Sie mit einem Privattransfer zur Passhöhe von 2.757 m. Hier starten Sie zur kurzen Wanderung auf einem Teilstück der Via Alpina. Alternativ gibt es die Möglichkeit, ein Stück des Goldseewegs zu wandern (Kosten für Sessellift nicht inkl.). Nach einer Pause auf dem Joch mit wunderbarer Aussicht geht die Fahrt weiter zu Ihrem heutigen Ziel, dem Ort Madonna di Campiglio im Trentino. Hotelübernachtung.

Gehzeit: ca. 2 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 100 m / Abstieg 350 m

8. Tag: Über die mächtigen Brenta Dolomiten.

Eine Seilbahn bringt Sie hinauf auf den 2.442 m hohen Passo Groste, dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung durch die faszinierende Welt der Brenta Dolomiten. Im Süden reihen sich Cima Groste (2.901 m), Cima Brenta (3.150 m) und Cima Tosa (3.173 m) aneinander. Ihr Weg verläuft östlich unterhalb des Kammes und bringt Sie über blumenreiche Almböden und zwei Pässe zum Rifugio La Montanara (1.525 m), wo Sie einkehren. Je nach Wegbeschaffenheit steigen Sie zur Bergstation der Molveno-Gondel ab und schweben hinunter ins Tal, oder legen alternativ auch das letzte Stück zu Fuß zurück. Privattransfer zur nahe gelegenen Unterkunft.

Gehzeit: ca. 5,5 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 450 m / Abstieg 1.390 m

9. Tag: Molveno See – Riva del Garda.

Eine kurze Busfahrt bringt Sie zum Tennosee. Nach der Besichtigung des alten Bergdorfes Canale di Monti, das zu den schönsten Ortschaften Italiens zählt, wandern Sie auf einem alten Maultierpfad hinauf zur Mittagshütte, von welcher aus Sie den ersten Blick auf Ihr Ziel genießen können! Nachdem Sie sich gestärkt und am fantastischen Blick auf den unter Ihnen liegenden Gardasee satt gesehen haben, steigen Sie hinab nach Varone. Mit dem Bus sind es nur noch wenige Minuten bis nach Riva. Bei einem guten italienischen Essen lassen Sie die großartige Alpenüberquerung ausklingen.

Gehzeit: ca. 3,5 Stunden
Höhenunterschied: Aufstieg 400 m / Abstieg 880 m

10. Tag: Heimreise.

Nach dem Frühstück bringt Sie der Privatbus zurück über Meran nach Oy-Mittelberg ins Allgäu, wo die Reise endet. Falls Sie in Riva, Meran oder im Allgäu verlängern möchten, bitten wir Sie, uns bei Buchung der Reise Bescheid zu geben.

Gut zu wissen

• Wichtiger Hinweis:
Es kann wetterbedingt jederzeit zu Änderungen im Tourenverlauf kommen!

• Anforderungen/Voraussetzung
Gesunde körperliche Verfassung, sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ausdauer für Tagesetappen von bis zu 5, 5 Stunden und Höhenunterschiede von bis zu 1000 m im Auf- und 1.400 m im Abstieg. Die Wege sind gut begehbar, oft aber steinig und mit Geröll oder Wurzelwerk durchzogen. Sie sollen in der Lage sein, 300 Höhenmeter pro Stunde im Auf- und Abstieg zu bewältigen.
Trainingscamp Allgäu: Es besteht die Möglichkeit im Mai oder Oktober eine 3-Tägige Vor-bereitungstour im Allgäu zu buchen. Es werden ähnliche Tagestouren von Dauer und Schwierigkeitsgrad wie bei der Alpenüberquerung gelaufen. Die Guides können Ihnen Auskunft geben, ob Ihr Können für diese Tour ausreicht. Sollte sich herausstellen, dass Sie noch Fertigkeiten und Fitness steigern sollen, so bieten wir Ihnen eine kostenlose Stornierung der bei uns bereits gebuchten Alpenüberquerung an.

• Klima:
Das Klima der Alpen ist wechselhaft. Es kann in den begangenen Höhen bei Schlechtwettereinbruch in jedem Monat des Jahres schneien (jedoch bleibt der Schnee im Sommer natürlich nicht lange liegen). Rechnen Sie mit heißen, sonnigen Tagen ebenso wie mit frischem Wind und Regenschauern. Sonnen- und Regenschutz, Mütze und Handschuhe gehören auf alle Fälle mit ins Gepäck!

• Gepäck:
Der Gepäcktransport wird während der ganzen Reise organisiert, d.h. das Hauptgepäck (max. 15 kg) wird von Gasthof zu Gasthof transportiert. Jeder trägt bei den Wanderungen seinen Tagesrucksack mit Regenschutz, Brotzeit und Getränken. Für zwei Hüttenübernachtungen tragen Sie das zusätzliche Übernachtungsgepäck jeweils selbst (keine Materialseilbahn möglich).

Ausrüstungsliste
• Personalausweis, Bargeld in Euro, EC Karte, Krankenkassenkarte, Auslandskrankenversicherung
• Reisetasche o. kleiner Koffer für das Hauptgepäck (bitte pro Person max. 15 kg)
• Tagesrucksack ca. 25 Liter (max. 5 kg) inkl. Rucksackhülle
• Gut eingelaufene, knöchelhohe Bergschuhe mit guter griffiger Profilgummisohle (Vibram), Klasse B oder B/C
• 3 Paar Wandersocken
• 2 Trekkinghosen (Zipp-Hosen) oder 1 x kurze Hose + 1 x lange Hose
• T-Shirts und Hemden (Funktionsmaterial)
• Wärmende Jacke (aus Merinowolle oder Fleece)
• Wasserdichte Regenjacke mit Kapuze, Regen-Überhose (am besten beides aus Gore-Tex, 2 Lagen)
• Wärmende Jacke (z.B. aus Merinowolle oder Fleece)
• Wechselwäsche
• Handschuhe und Mütze (leichte Ausführung)
• Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz)
• Trinkflasche oder Trinkblase (mind. 1 Liter)
• Tourenverpflegung für Zwischendurch (Müsliriegel, Nüsse, Trockenobst, etc.)
• Erste Hilfe (Pflaster, Tape, etc., persönliche Medikamente)
• Fotoausrüstung, evtl. Fernglas, Taschenmesser, Taschen- oder Stirnlampe
• Badebekleidung
• Freizeitbekleidung und leichte Schuhe für abends
• Kulturbeutel
• Empfehlung: Teleskop-Wanderstöcke, kleiner, leichter Regenschirm
• Für die Hüttenübernachtungen:
• Hüttenschlafsack (auf der 1. Hütte für ca. € 20,- erhältlich)
• Leichte Schuhe für die Abende in der Hütte (Badeschlappen oder leichte Turnschuhe)
• Sehr kleines Waschzeug, kleines Handtuch

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Alpenüberquerung auf dem E 5 mit Kindern

Von Oberstdorf nach Meran durch 6 Täler und 3 Länder für Familien

Diese Variante des E5 ist speziell für wanderbegeisterte Familien konzipiert. Kinder sind am liebsten gemeinsam mit andern Kindern unterwegs, was auch für die Eltern den meisten Spaß und entspanntes Wandern bedeutet. Die Route wurde so variiert, dass auf eine Hüttenübernachtung immer eine...

Webcode: 38902

Nächster Termin: 02.08.2021

Merken

ab € 1.290,-


Doubtful Sound über Nacht

ab Manapouri, Te Anau oder Queenstown

Doubtful Sound, etwa 10 mal größer als Milford Sound, ist noch unberührter, da er keine direkte Zufahrt hat. Seine Abgeschiedenheit garantiert eine ungestörte Flora und Fauna. So kann man zum Beispiel von großem Pech sprechen, wenn man während der Kreuzfahrt keine Delfine sieht. Mit etwas...

Webcode: B - 49854

Merken

ab € 317,-


Sizilien hautnah mit dem Mietwagen entdecken

Mietwagenreise Italien ab/bis Catania

Lassen Sie die Seele baumeln und erleben Sie Sizilien hautnah auf dieser 15- tägigen Rundreise. Seit jeher übt die größte Insel im Mittelmeer auf Reisende einen ganz besonderen Zauber aus: tiefblaues Meer, versteckte Buchten, geschichtsträchtige Aquädukte und Ruinen mit mittelalterlichen...

Webcode: 37641

Reisebeginn: täglich

Merken

ab € 1.449,-