Hacienda San Agustin
3380EUR

Ruta de Haciendas

9 Tage Privatreise ab Quito bis Guayaquil

KarteHacienda San AgustinVulkan CotopaxiMarkt OtavaloIngapircaHacienda AbraspungoCuencaHacienda La DanesaKakaobohnenHacienda PimanHacienda PimanCuicocha LaguneChimborazo Vulkan ©Madina von Stillfried, ©Madina von Stillfried
Preise pro Person in Euro bei Belegung mit Pers.12 
Standard
01.01.2020 - 31.03.2020täglich 1: 4.1552: 3.380 Merken Anfragen
Webcode: B - 77291
ab € 3.380,-

Auf einen Blick

  • 9 Tage Rundreise ab Quito bis Guayaquil
  • Privatreise mit wahlweise deutsch- oder englischsprechender Reiseleitung
  • Rundreise mit besonderen Unterkünften

Eingeschlossene Leistungen

Rundreise als Privattour mit wahlweise deutsch- oder englischsprechendem Reiseleiter, Übernachtung in Haciendas, Verpflegung (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen), Zugfahrkarte, Eintritte & Nationalparkgebühren.

Nicht eingeschlossen

optionale Ausflüge, weitere Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben.

Hinweise

Preis wird günstiger, wenn Sie zu dritt oder viert reisen.

Teilnehmer

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen. Preis für Alleinreisende auf Anfrage.

Abweichende Stornobedingungen

Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt ab 60-31 Tage 30%, 30-0 Tage 90%.

Reisen Sie in eine andere Zeit! Entdecken Sie Ecuadors Schätze, die sich in vielen Jahren, geprägt vom Wandel der Kulturen, angesammelt haben. Sie werden in den schönsten Haciendas des Landes übernachten, wo Sie der Charme längst vergangener Zeiten erwartet.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag Quito – Ibarra (M/A).

In Otavalo besuchen Sie einen der größten Kunsthandwerksmärkte Südamerikas. Auf diesem farbenfrohen Markt lassen sich viele handgemachte Schätze finden. Sie lernen das lokale Leben, die Handwerkskunst und das Essen kennen.

2 Ü: Hacienda Piman.

2. Tag Reservat El Angel (F/M/A).

Heute fahren Sie ins Naturreservat El Angel und unternehmen eine Wanderung in der einmaligen und faszinierenden Páramolandschaft, ein besonderes Vegetationsgebiet, in dem die endemischen Schopfpflanzen wachsen. Diese werden bis zu 3 Meter hoch und zählen zu einer botanischen Rarität in Südamerika.

3. Tag Ibarra – Cotopaxi NP (F/A).

Es geht zum Kratersee Laguna Cuicocha, wo Sie eine kleine Wanderung machen. Danach geht es weiter nach Cayambe und Sie besuchen eine Rosenfinca. Am Nachmittag erreichen Sie die Hacienda Agustín de Callo, die um 1440 von einem der letzten Inkaherrscher erbaut wurde. Die typischen Inkakonstruktionen sind bis heute erhalten geblieben.

Ü: Hacienda Agustín de Callo.

4. Tag Cotopaxi NP – Baños (F/M/A).

Sie besichtigen heute den Vulkan Cotopaxi (5.897 m). Am Fuße des Vulkans lernen Sie bei einer kurzen Wanderung die vielfältige Flora der Hochanden kennen. Mit dem Fahrzeug geht es anschließend auf in eine Höhe von 4.600 m, wo Sie eine bizarre und karge Landschaft erwartet. Es besteht die Möglichkeit, zur Jose-Ribas-Schutzhütte hinaufzusteigen. Weiterfahrt nach Baños.

Ü: Hacienda Manteles.

5. Tag Baños – Riobamba (F).

Es geht auf die Fahrt durch den Pastaza Canyon. Sie fahren vorbei an tiefen Schluchten und zahlreichen Wasserfällen. Sie unternehmen eine Wanderung zum tosenden Wasserfall Pailón del Diablo. Flanieren Sie durch die kleinen Straßen von Baños und beobachten Sie dabei die Melcochaproduzenten bei der Herstellung der für dieses Städtchen typischen Süßigkeit. Am späten Nachmittag fahren Sie nach Riobamba.

2 Ü: Hacienda Abraspungo.

6. Tag Chimborazo (F).

Sie fahren zum höchsten Berg Ecuadors, dem Chimborazo (6.310 m). Dabei durchqueren Sie den Arenal, eine wüstenartige Landschaft. Sie erreichen die Schutzhütte Hermanos Carrel auf 4.800 m Höhe, von wo Sie zur Edward-Whymper-Hütte auf 5.000 m wandern können.

7. Tag Riobamba – Cuenca (F).

Fahrt nach Alausi. Eindrucksvolle Fahrt mit dem Zug zur “Teufelsnase”, eine mehrere hundert Meter hohe Felswand, die auf spektakuläre Art und Weise im Zick-Zack überwunden wird. Anschließend geht es nach Ingapirca, wo Sie die größten Inkaruinen Ecuadors besichtigen.

Ü: Hotel Santa Lucia.

8. Tag Cuenca – Naranjito (F).

Heute besichtigen Sie die Altstadt von Cuenca. Die Uferpromenade entlang des Rio Tomebamba, die imposante Kathedrale, der tägliche Markt sowie der bunte Blumenmarkt zählen zu den Höhepunkten des Rundgangs. Am Nachmittag fahren Sie weiter durch den Cajas NP ins Tiefland.

Ü: Hacienda La Danesa.

9. Tag Naranjito – Guayaquil (F/M).

Die Hacienda La Danesa unterscheidet sich von den andinen Haciendas in Art und Weise. Sie machen einen Rundgang durch die Kakaoplantage und lernen den besten Kakao der Welt kennen. Weiterfahrt nach Guayaquil. Kurze Stadtrundfahrt und Ende der Rundreise.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Naturreservat El Angel

3 Tage Privatreise ab/bis Quito

Mit El Angel besuchen Sie eine der außergewöhnlichsten Naturlandschaften Ecuadors. Die endemischen Schopfpflanzen dominieren hier das Bild. Mit etwas Glück können Sie auch Kondore sehen.

Webcode: B - 74418

Merken

ab € 798,-


Angkor, das Juwel Asiens

4 Tage Privatreise ab/bis Siem Reap

Diese Standortreise zeigt Ihnen die Höhepunkte von Angkor, das vom 9. bis zum 15. Jh. das Zentrum des historischen Khmer-Königreiches Kambuja bildete. Erkunden Sie während Ihres Aufenthalts die wichtigsten der über 1.000 verschiedenen Tempel.

Webcode: B - 13682

Merken

ab € 281,-


Wandern rund um Otavalo

ab/bis Quito

In einem wunderschönen Andenpanorama und unter dem imposanten Imbabura-Vulkan treffen Sie bei den Wanderungen auf die Einheimischen. Sie lernen die alten Traditionen und Fertigkeiten kennen und natürlich faszinierende Leute aus dem Anden-Hochland.

Webcode: B - 115350

Merken

ab € 640,-