Kolonialstadt Villa de Leyva3 Tage Natur- und Kulturrundreise ab/bis Bogota

Merken
Drucken
Villa de Leyva
Preise pro Person in Euro bei Belegung mit Pers.12
Privattour (STD)
01.01.2018 - 31.10.2018 täglich (ausser ... Anfrage Merkliste794744
01.11.2018 - 31.03.2019 täglich (ausser ... Anfrage Merkliste834781
Privattour (SUP)
01.01.2018 - 31.10.2018 täglich (ausser ... Anfrage Merkliste831763
01.11.2018 - 31.03.2019 täglich (ausser ... Anfrage Merkliste873801
Webcode: B - 79423
Individuell verfügbar, bitte anfragen!

Auf einen Blick

  • 3 Tage geführte private Kulturreise ab/bis Bogota
  • deutsch- oder englischsprechende Reiseleitung
  • tägliche Abreisen

Hinweise

Die Lagune Guatavita ist montags geschlossen. Die aufgeführten Preise gelten nicht in folgenden Zeiträumen: 01.01.-20.01.18, 24.03.-01.04.18, 15.06.-16.07.18, 05.10.-16.10.18. Preise auf Anfrage.

Eingeschlossene Leistungen

Kurzprogramm ab/bis Bogota mit deutsch- oder englischsprechender Reiseleitung, Übernachtungen in der gewählten Hotelkategorie (STD=3*-Hotel; SUP=4*-Hotel), Verpflegung (F=Frühstück), Ausflüge gemäß Programm und Eintrittsgelder.

Nicht eingeschlossen

Trinkgelder, persönliche Ausgaben, nicht aufgeführte Mahlzeiten.
Ein Ausflug in das wunderschöne Kolonialdorf Villa de Leyva zeigt das ländliche Leben im Hochland rund um Bogota. Besuchen Sie auf dem Weg die beeindruckende Salzkathedrale und erfahren Sie beim Besuch der Lagune Guatavita mehr über die Legende von El Dorado.
Teilnehmer
Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen. Preis für Alleinreisende auf Anfrage.
Reiseverlauf(Änderungen vorbehalten)
1. Tag
Bogota – Zipaquira - Villa de Leyva.
Sie fahren nördlich von Bogota und erreichen nach einer 2-stündigen Fahrt das schöne Kolonialstädtchen Zipaquira, mit seinen zahlreichen Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert. Bestaunen Sie dort in einem Salzbergwerk die Salzkathedrale, deren Kreuzgang und Kapellen komplett ins Salzgestein gehauen sind. Das Wechselspiel von Licht und Schatten verschafft den Kreuzwegen eine geheimnisvolle Atmosphäre. Weiterfahrt nach Villa de Leyva, ein koloniales Dörfchen mit kopfsteingepflasterten Gassen, dessen kirchliche Bauten hervorragend erhalten sind.
2 Ü: Posada San Antonio (STD); Campanario de la Villa (SUP).
2. Tag
Villa de Leyva und Umgebung (F).
Den Tag beginnen Sie mit einer Wanderung durch die Hügel um Villa de Leyva und genießen die Aussicht auf das Städtchen. Anschließend fahren Sie ins Kloster La Candelaria, mit einem wunderschönen Innenhof. Weiter führt der Weg nach „El Infiernito“, ein präkolumbianischer Ort der Muiscas, wo man Fragmente der Sternwarte und von Monolithen als Fruchtbarkeitssymbole sehen kann. Halten Sie in Raquira, einem kleinen Ort der von Töpferei lebt und besichtigen Sie bei Interesse eine Töpferei. Auf dem Rückweg nach Villa de Leyva besuchen Sie ein Fossilienmuseum und ein paläontologisches Forschungszentrum. Den Rest des Nachmittages können Sie durch Villa de Leyva bummeln.
3. Tag
Villa de Leyva – Guatavita – Bogota (F).
Heute fahren Sie von Villa de Leyva zur Laguna de Guatavita und wandern eine knappe Stunde auf den Spuren des sagenhaften Eldorado zum Kratersee, auf dem die Krönungszeremonie der Muisca-Herrscher stattfand. Dabei wusch sich der Prinz der Muiscas bei seiner Krönung den Goldstaub vom Körper ab. Anschließend Rückfahrt nach Bogota.
0.00 EUR