Erleben Sie auf einer Marokko Reise, die wir als geführte Rundreise oder als Privatreise anbieten, die atemberaubende Schönheit der Atlasgebirge, malerische Oasen und die goldenen Dünen der der Sahara sowie und vor allem die gastfreundlichen Menschen, die jeden Besucher Willkommen heißen.

In Marokko befindet sich das Fremde ganz in der Nähe. Nur durch die Straße von Gibraltar wird Marokko von Europa getrennt und doch umfängt den Besucher die fremdartige Welt des Orient. Selten hat sich ein Land so viel Ursprünglichkeit bewahrt. Mit seinem üppigen Reichtum an landschaftlichen und kulturhistorischen Schönheiten gehört Marokko fraglos zu den faszinierendsten Reiseländern der Welt. Die alten Königsstädte Fes, Meknes, Marrakesch und Rabat sind die lebendige Verkörperung der Monarchien der Vergangenheit und des Königtums der Gegenwart. Hier begegnen Sie den schönsten Bauwerken und Kunstschätzen der westislamischen Kultur. Die Medinas laden zu Spaziergängen ein, Bazare und Märkte sind voll pulsierenden Lebens. Die fremden Düfte, die Gaukler und Schlangenbeschwörer, Wasserträger und Zauberer lassen vor Ihren Augen die Welt aus 1001 Nacht entstehen. Mittelmeer und Atlantik, Abendland, Afrika und Orient bilden hier eine bunte Welt von großer Faszination.

Ihre Expertin

Claire Zaiser
+49 (0)7141-2848-28

Fotoreise mit dem Fotografen Gordon Below
In Marokko befindet sich das Fremde ganz in der Nähe. Nur durch die Straße von Gibraltar wird Marokko von Europa...
 
Nächster Termin: 16.03.2019
Merken
ab € 1.595,-

Marokko Einreise

Es wird ein Reisepass benötigt, der mindestens noch sechs Monate nach Abreise gültig ist.

Marokko Klima

Das Klima ist im Norden mediterran. Im Süden herrscht trocken-warmes Klima.

Beste Reisezeit Marokko

Mitte September bis Mai.

Marokko Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit -1 Stunde (Sommerzeit MEZ -2 Stunden)

Marokko Währung

Landeswährung ist der Dirham (1 Dirham = 100 Centimes). Kreditkarten werden zunehmend akzeptiert.

Stromversorgung Marokko

Die Netzspannung beträgt 220V Wechselstrom.

Andere Länder andere Sitten – nur wer sich an dieses Sprichwort hält, findet in der Fremde Freunde. Dies gilt ganz besonders für alle islamischen Länder, wo Sensibilität im Umgang mit den Bewohnern notwendig ist. Religiöse Vorschriften und Traditionen spielen in diesen Ländern eine besondere Rolle. Beim Besuch von Moscheen wird angemessene Bekleidung erwartet.

Religiöse Sitten

In Marokko - ebenso wie in Tunesien - ist das Betreten der Moscheen "Ungläubigen" nicht gestattet, während Koranschulen von innen besichtigt werden können. Sehr legere Kleidung (weit ausgeschnittene oder ärmellose Kleider, Shorts) werden als unschicklich empfunden.

Betteln

Betteln hat in islamischen Ländern eine andere Bedeutung als bei uns und macht daher auch anderes Verhalten erforderlich. Im Islam ist Betteln keine Schande und das Almosengeben eines der heiligsten Gebote der Religion. Kindern sollten Sie nichts geben, um der sozialen Verwahrlosung keinen Vorschub zu leisten.

Handeln

Das Aushandeln von Preisen ist in Marokko immer noch sehr weit verbreitet, aber nicht überall üblich. Unbedingt erforderlich ist es in den Souvenirläden in den Souks, bei Straßenhändlern und bei angebotenen Dienstleistungen. Nicht dagegen bei Lebensmitteln, in Hotels und Restaurants und in „modernen“ Läden mit ausgeschilderten Preisen.

Verhalten im Alltag

Die meisten Marokkaner sind Fremden gegenüber äußerst zuvorkommend. Die Aufdringlichkeit vieler Händler wirkt zwar lästig, sollte Sie aber nicht zu der Annahme verleiten, diese kleine Minderheit sei repräsentativ für alle Marokkaner. Bedenken Sie, dass diese Aufdringlichkeit aus der wirtschaftlichen Kluft zwischen Touristen und Einheimischen resultiert und wappnen Sie sich mit Geduld und Verständnis. Für Ihr eigenes Verhalten sind die wichtigsten Grundregeln Toleranz gegenüber den einheimischen Sitten und Höflichkeit. Greifen Sie niemals die Religion an! Respektieren Sie auch Traditionen und Verbote, die Ihnen unverständlich erscheinen. Marokkaner haben eine stark ausgeprägtes Ehrgefühl, wirken Sie deshalb niemals beleidigend oder überheblich. Als Mann sollten Sie nie eine Frau ansprechen oder anstarren, besonders nicht, wenn sie verschleiert ist. Frauen sollten keine für marokkanische Moralbegriffe aufreizende Kleidung tragen. Werden Sie belästigt, sollten Sie sich allerdings entschieden zur Wehr setzen. Lautes Schimpfen wirkt in der Regel Wunder. Seien Sie in dieser Beziehung keinesfalls ängstlich, sie werden in der Öffentlichkeit stets Unterstützung finden.

Deutsche, schweizer und österreichische Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Marokko einen mindestens noch 6 Monate über das Reiseende gültigen Reisepass. Ein Visum wird nicht benötigt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Freigepäckgrenze je nach Fluggesellschaft zwischen 20 und 23 kg pro Person liegt. Schwere Foto- und Handtaschen können mitgewogen werden, auch wenn diese als Handgepäck mit in die Kabine genommen werden. Gebühren für Übergepäck sind hoch und müssen ggf. am Flughafen bar bezahlt werden. Bitte beachten Sie die Handgepäckbestimmungen der EU. Es dürfen Flüssigkeiten wie Gels, Shampoos, Lotionen, Cremes oder Zahnpasta nur noch bis zu 100 ml pro Behältnis in verschließbaren, transparenten Plastikbeuteln mit einem Volumen von höchstens einem Liter mitgeführt werden. Außerdem sind keine spitzen Gegenstände wie Taschenmesser, Scheren oder Nagelfeilen gestattet. Für das Handgepäck gelten in der Regel die Maße 55x35x25 Zentimeter und das zulässige Gewicht variiert zwischen 8 und 10 kg. Gebühren für Übergepäck müssen ggf. am Flughafen bar bezahlt werden.

Wir möchten Sie nicht unnötig verunsichern, aber Diebstahl gibt es leider in jedem Land. Deshalb möchten wir Sie bitten, unsere nachfolgenden Empfehlungen zu beherzigen:

  • Nehmen Sie bitte zu Stadtrundgängen und Besichtigungen möglichst keine Handtaschen mit. Wir empfehlen für Ihre persönlichen Dinge z.B. einen kleinen Tagesrucksack und/oder einen Brustbeutel.
  • Vermeiden Sie die Mitnahme größerer Geldbeträge und Ihrer Reisedokumente. Deponieren Sie diese sowie weitere Wertsachen im Hotelsafe.
  • Verzichten Sie auf das Tragen von wertvollem und auffallendem Schmuck, teuren Uhren usw.

Wir machen außerdem darauf aufmerksam, daß weder der Buseigentümer, die lokale Agentur noch der Reiseveranstalter für Gepäck haftet, das während der Besichtigungen oder Pausen (auch während der Nacht) im Bus zurückgelassen wird. Buseinbrüche sind in vielen Ländern der Erde keine Seltenheit. Unsere dringende Empfehlung: Lassen Sie kein persönliches Eigentum im Bus zurück. Achten Sie beim Ein- und Aussteigen auf Diebe, die unübersichtliche Situationen ausnutzen und Reisegepäck stehlen könnten. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn die Reiseleitung im Schadensfall nicht die Möglichkeit hat, zeitraubende Behördengänge zu erledigen, da der weitere Reiseablauf nicht beeinträchtigt werden kann und darf.

Bitte informieren Sie sich zusätzlich über aktuelle Gesundheits- und Einreisebestimmungen unter folgendem Link: https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/travad/hidden/hidde2/morocc.html

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde. Während der Sommerzeit -2 Stunden.

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Grundsätzlich sollte jedoch der Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio überprüft und ggf. aufgefrischt werden. In den Sommermonaten sollte man sich nicht zu lange der Sonne aussetzen, Sonnenbrille und Kopfbedeckung tragen sowie ein Sonnenschutzmittel mit ausreichendem Lichtschutzfaktor anwenden. Bei Empfindlichkeit des Magens empfehlen wir die Mitnahme von Perenterol gegen Darmstörungen. Wasser sollte niemals aus der Leitung getrunken werden, sondern nur aus Flaschen, die geschlossen auf den Tisch kommen. Vorsicht ist auch angebracht bei Salaten und ungeschältem Obst.

Die Landeswährung in Marokko ist der Dirham, 1 Dirham = 100 Centimes. Marokkanische Dirham können nur in Marokko erworben werden. Der Geldwechsel sollte ausschließlich in offiziellen Wechselstuben (erkennbar am goldenen Logo) oder an der Hotelrezeption erfolgen. Man erhält eine Quittung, die bis zur Ausreise aufbewahrt werden muss, um ggf. den Rücktausch nicht benötigter Dirham zu gewährleisten. Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten. Die Einfuhr von Fremdwährungen ist unbeschränkt möglich, eine Deklaration ist aber erforderlich. Bei der Ausfuhr von Fremdwährungen muss ab einem Betrag im Gegenwert von 50.000 MAD nachgewiesen werden können, dass das Geld bei der Einreise eingeführt wurde. Wir empfehlen die Mitnahme von Euro in bar.

Mit immer mehr Bankkarten (Girocards) kann in und außerhalb Europas nicht mehr bargeldlos bezahlt und Bargeld abgehoben werden. Statt der bis vor kurzem gängigen Maestro-Card besitzen viele Bankkunden nun eine V-Pay-Card, erkennbar am V-Pay-Logo. Dahinter verbirgt sich die Kartengesellschaft Visa. Betroffen davon sind die Kunden vieler Banken. Schwierigkeiten kann es auch mit der Maestro-Card geben: Viele Banken haben die Verfügungslimits ihrer Karten bei Nutzung im Ausland auf Null gesetzt. Bitte prüfen sie deshalb unbedingt vor Abreise Ihre Bankkarte und halten Sie Rücksprache mit Ihrer Bank. Eine Alternative zu den Bankkarten sind Kreditkarten (plus Geheimzahl) und Reiseschecks. Wir raten davon ab, größere Bargeldbestände mit sich zu führen.

Im Norden herrscht angenehmes Mittelmeerklima, zwischen Mitte Oktober und April meist sonnig, bisweilen regnerisch und im Gebirge kühl. Im Süden trocken-warmes Klima, kühle, im Winter auch kalte, Nächte. In den heißen Monaten von Juni bis Mitte September führen wir i. d. R. keine Reisen in Marokko durch. Da die Heizungen in den Hotels im Süden des Landes oft nicht richtig funktionieren, empfehlen wir dringend die Mitnahme von warmer Nachtwäsche. Am Jahresende herrschen bei Sonnenschein tagsüber meist sehr ange-nehme Temperaturen (bis 20 Grad), abends wird es jedoch vor allem im Gebirge meist sehr kühl bis kalt. Vergessen Sie zu keiner Jahreszeit bequemes Schuhwerk, Sonnenschutz, Kopfbedeckung und Sonnenbrille sowie Badesachen (Swimmingpools in einigen Hotels).

Die Netzspannung beträgt inzwischen überall 220 V Wechselstrom.

Frühstück

Im Gegensatz zu den Hauptmahlzeiten ist das Frühstück (mit Ausnahme von Frühstücksbuffets) auch in den besseren Hotels dürftig und besteht aus: Tee oder Kaffee, Weißbrot, Croissant, Marmelade, Butter.

Trinkgeld

Basistrinkgelder in den Hotels und für Gepäckträger sind in der Regel im Rechnungsbetrag enthalten, darüber hinaus wird aber im Allgemeinen ein kleines „Extratrinkgeld“ (max. 10 %) erwartet. Rechnungen werden meist aufgerundet, ebenso der Fahrpreis der Taxis. Gepäckträger erhalten ca. 2 MAD pro Gepäckstück. Persönliche Trinkgelder für Reiseleiter und Busfahrer sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.