Eine Rundreise in Sri Lanka überrascht nicht nur mit palmengesäumten Sandstränden und grünen Teeplantagen sondern auch mit Dschungel, Savanne, mystischen Berglandschaften, alten Königspalästen und Tempelanlagen sowie den vielen bunten Märkten im Alltag der dort lebenden Menschen. Entdecken Sie auf  einer Privat- oder Gruppenreise die Kontraste der "Perle im Indischen Ozean".

Ein Badeurlaub als Anschlussprogramm rundet Ihre Sri Lanka Reise ab. Sie wünschen mehr Informationen und eine ausführliche Beratung zu unseren Sri Lanka Rundreisen? Kontaktieren Sie uns!

  • Sri Lanka hat eine abwechslungsreiche Landschaft: Dschungel, Savanne, Berglandschaften und Strände.
  • Brausen Sie mit einem Tuk Tuk durch die Hauptstadt Colombo.
  • Entdecken Sie Anuradhapura (UNSECO-Welterbe), altes Zentrum verschiedener singhalesischer Königsdynastien, wichtiger Pilgerort und archäologische Stätte.
  • Schlendern Sie in Matale durch die duftenden Gewürzgärten und in Peradeniya durch den zweitgrößten botanischen Garten der Welt.
  • In Ella haben Sie einen fantastischen Blick über die Wasserfälle und können bei der anschließenden Safari im Geländewagen den Yala Nationalpark erleben.
  • Eine Sri Lanka Rundreise eignet sich hervorragend für eine Strandverlängerung auf den Malediven.

Besondere Karawane-Empfehlungen:


6 Tage Rundreise ab/bis Colombo
Auf dieser Reise erleben Sie die Highlights von Sri Lanka. Dazu gehören der buddhistische Höhlentempel in Dambulla und...
 
Merken
ab € 600,-

11 Tage Rundreise ab/bis Colombo
Während dieser besonderen Rundreise wandeln Sie auf den Spuren vergangener Königreiche und erleben einzigartige...
 
Merken
ab € 1.581,-

Sri Lanka Einreise

Ein bei der Einreise mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass und ein Visum werden benötigt.

Sri Lanka Klima

Tropisches Äquatorialklima. Es ist das ganze Jahr über feuchtheiß bei einer Durchschnittstemperatur von 27 °C.

Beste Reisezeit Sri Lanka

Für die Nordostküste zwischen April und September und für die Südwestküste von Oktober bis April.

Sri Lanka Sprache

Singhalesisch ist die Amtssprache seit 1958. Vorher war Englisch die offzielle Amtssprache.

Sri Lanka Währung

Landeswährung ist die Sri Lanka Rupie (RS, LKR). Die gängigsten Kreditkarten werden fast überall akzeptiert.

Sri Lanka Ortszeit

Die Differenz zur mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt im Sommer +3,5 Std und im Winter +4,5 Std.

"Ayubowan" - willkommen auf Sri Lanka! Das Land ist ca. 1,5 Mal so groß wie die Schweiz und bietet seinen Gästen faszinierende landschaftliche und kulturelle Kontraste zwischen Küste und Hochland. Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf relativ kleinem Raum eine Vielfalt an möglichen Reisezielen. Eine exotische Kultur, faszinierende Berglandschaften, dichter Regenwald, einsame weiße Palmenstrände und eine atemberaubende Unterwasserwelt warten auf Besucher.

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass und ein Visum. Das Visum kann vor der Abreise als „Electronical Travel Authorization“ (ETA) unter www.eta.gov.lk beantragt werden (30 Tage Gültigkeit, 30 USD pro Person) oder bei Einreise am Flughafen (35 USD pro Person, lange Wartezeiten).

Die Differenz zur mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt im Winter + 4,5 Std. und im Sommer + 3,5 Std.

Die medizinische Versorgung ist in den großen Städten und Tourismuszentren ausreichend, entspricht aber nicht überall europäischem Standard. Im Colombo ist die medizinische Versorgung z.T auf einem hohen bis sehr hohen Niveau. Ein ausreichender Krankenversicherungsschutz inkl. Reiserückholversicherung ist dringend angeraten. Überprüfen Sie Ihre Standardimpfungen und vervollständigen Sie diese gegebenenfalls.

Landeswährung ist die Sri Lanka Rupie (RS, LKR), untergliedert in 100 Cents. Geldtausch nimmt man in Banken, lizenzierten Wechselstuben und größeren Hotels vor. Die gängigsten Kreditkarten werden im allgemeinen akzeptiert.

Amts- und Nationalsprache ist Singhalesisch und wird neben Tamil als zweiter Nationalsprache am häufigsten gesprochen. Englisch wird in Touristenregionen meist gut gesprochen.

Die Netzspannung beträgt auf der Insel – genau wie in Deutschland – 230 V und die Frequenz 50 Hz. Die Steckdosen im Land sind dreipolig und für alle Steckdosen in Sri Lanka benötigt man einen speziellen Adapter.

Sri Lanka hat tropisches Äquatorialklima, es ist das ganze Jahr feuchtheiß. Aufgrund der unterschiedlichen Monsunzeiten ist die beste Reisezeit für die Nordostküste zwischen April und September (im Januar und Februar sind die Temperaturen zudem ideal), für die Südwestküste von Oktober bis April. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 27 °C, im Hochland ist es etwas frischer bei geringerer Luftfeuchtigkeit.

Sri Lankas Küche zeichnet sich durch die Vielfalt an Reis- und Curry-Gerichten aus. Essen in Sri Lanka spielt eine große Rolle. Es wird dreimal täglich warm gegessen – meist das Nationalgericht Rice-Curry welches auch oft schon zum Frühstück gereicht wird. Traditionell isst man mit der rechten Hand, die linke Hand bleibt unter dem Tisch. Dazu formt man das Essen zu kleinen Kugeln und schiebt es mit dem Daumen in den Mund. Wasserschalen zum Reinigen werden gereicht. In besseren Restaurants und in Touristenorten hat man sich jedoch auf die Essgewohnheiten der Besucher eingestellt. Die Currygerichte sind an den Geschmack des westlichen Touristen angepasst und es ist Besteck erhältlich.

Berühmt ist Sri Lanka zudem für seinen guten Tee. Nicht umsonst ist der Ceylon Tee auf der ganzen Welt bekannt und bei Kennern sehr beliebt. Ein weiteres beliebtes Getränk ist Kokosnussmilch, die direkt aus der Frucht getrunken.

Dank der uralten Kultur der Insel werden jeden Monat lauter bunte Feste, die mit dem Buddhismus, Hinduismus, Islam und Christentum in Verbindung stehen, gefeiert. Die Feste sind an den Mondkalender gekoppelt, speziell an die Vollmondphase und deshalb kann bei vielen Festen mit religiösem Hintergrund kein fixes Datum genannt werden. Typisch ist, dass die bedeutsamen Festivals mit oft tagelangen Prozessionen einhergehen, auf welcher die Folklore der Insel dargeboten werden. Beispielsweise im Juli bzw. August wird in Kandy Perahera gefeiert - der farbenprächtigste, monumentalste Umzug Sri Lankas, der über eine Woche dauert und sowohl für Hindus wie Buddhisten ungemein wichtig ist oder im Oktober das Lichterfest der Hindus „Deepavali.