Es war einmal… Sindbad der Seefahrer, die Weihrauchstraße und die Heiligen Drei Könige — der Oman ist auch heute noch eine Kulisse für geheimnisvolle Märchen, Mythen und Legenden. Trotz Ölreichtum und Modernisierung finden Sie hier immer noch den alten Orient. Nur ca. 7 Flugstunden von Frankfurt entfernt, überrascht Sie die Landschaft des Sultanats mit wild zerklüfteten Gebirgen, tiefen Canyons, ausgedehnten Wüstengebieten, idyllischen Oasen und weißen Sandstränden.

Die Spuren der 5000-jährigen Seehandelstradition sind allgegenwärtig. Ihre beeindruckenden archäologischen Zeugnisse - unzählige Bienenkorbgräber, monumentale Lehmfestungen, sagenumwobene Häfen und Rastplätze der Weihrauchstraße - sind Weltkulturerbe der UNESCO.

Das Land bietet aber noch mehr als grandiose Landschaften und faszinierende Geschichte: sein besonderes regionales Klima und die dünne Besiedelung machen es zu einem idealen Refugium für eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Oman ist die letzte Heimat der Arabischen Oryx-Antilope, des Arabischen Leoparden und des Tahr sowie Brutplatz für Schildkröten.

Mit Freundlichkeit und Offenheit werden Sie die stolzen und traditionsbewussten Omanis willkommen heißen!

Ihre Expertin

Barbara Ruland
+49 (0)7141-2848-26

Allrad-Mietwagenreise durch den Norden des Oman
Erkunden Sie Muscat, lernen Sie die Hafenstadt Sur kennen und erleben Sie die Wahiba Wüste. Weitere Höhepunkte dieser Reise sind die Oase Wadi Bani...
 
Nächster Termin: 10.12.2018
Merken
ab € 2.255,-

Kleingruppenreise in Geländewagen
Erkunden Sie das Sultanat Oman bei einer geführten Kleingruppentour. Erleben Sie die Highlights von Muscat, sowohl tagsüber als auch am Abend bei...
 
Nächster Termin: 18.11.2018
Merken
ab € 2.775,-

7 Tage Kultur, Geschichte und Natur Omans erleben
Entdecken Sie auf dieser Gruppenreise die Schätze Omans. Die erleben die Highlights der aufstrebenden Metropole Muscat, lernen die Hafenstadt Sur und...
 
Nächster Termin: 24.11.2018
Merken
ab € 1.370,-

Abu Dhabi und Oman
Masdar City steht für das Experiment Ökostadt und das Museum Sheikh Zayed in Al Ain knüpft die Verbindung zur beduinischen Vergangenheit des...
 
Nächster Termin: 18.11.2019
Merken
ab € 3.475,-

Oman Einreise

Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland benötigen für die Einreise ein Visum.

Oman Klima

An der Küste ist es feucht-heiß und im Landesinneren trocken-heiß.

Beste Reisezeit Oman

Oktober bis März

Oman Sprache

Die Landessprache ist Arabisch; Englisch wird in den Hotels und touristischen Zentren gesprochen.

Oman Währung

Die Landeswährung ist Omani Rial (1 Rial = 1000 Baizas). Kreditkarten werden von allen internationalen Hotels und Banken akzeptiert.

Oman Stromversorgung

Die Netzspannung beträgt 220V Wechselstrom.

Andere Länder, andere Sitten. Männer sollten darauf achten, keine einheimische Frau in Verlegenheit zu bringen. Anstarren, Ansprechen oder gar eine Berührung können Ärger mit sich bringen. Zärtlichkeiten zwischen Mann und Frau in der Öffentlichkeit sind nicht erlaubt. Bitte fragen Sie immer um Erlaubnis, bevor Sie fotografieren! Frauen lassen sich grundsätzlich nicht gerne fotografieren und sollten diesbezüglich nicht von Männern angesprochen werden.

Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland benötigen für die Einreise ein Visum. Für Reisen ab dem 21. März 2018 gelten neue Visabestimmungen und es werden ausschließ-lich im Voraus beantragte E-Visa für die Einreise in das Sultanat Oman akzeptiert. Anträge für Touristen können nur noch über die Website https://evisa.rop.gov.om/ gestellt werden. Ihr Reisepass muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein und über eine freie Seite verfügen. Bitte beachten Sie, dass das Visum ab dem Ausstellungsdatum 30 Tage gültig ist. Bitte beantragen Sie das Visum nicht zu früh! Die Gebühren betragen bis 30 Tage Aufenthalt 20 OMR (ca. 45 Euro) und sind nicht im Reisepreis enthalten. Bei der Beantragung eines Visums mit mehrmaliger Einreise muss die Restgültigkeit des Reisepasses mindestens 1 Jahr aufweisen. Die Gebühren betragen 50 OMR. Für die Einreise auf dem Landweg aus den Vereinigten Arabischen Emiraten benötigen deutsche Staatsangehörige ein gültiges Visum. Dieses wird an der Grenze ausgestellt oder als E-Visa (siehe o.g. Website) beantragt. Bei Ausreise aus Oman in die Vereinigten Arabischen Emirate (außer Dubai) ist zu beachten, dass ein für Oman erteiltes einmaliges Visum nicht zur Wiedereinreise nach Oman berechtigt, sondern ein neues Visum erforderlich wird. Im Übrigen sind die Visabestimmun-gen der Vereinigten Arabischen Emirate zu beachten.

Die Freigepäckgrenze bei Flügen mit Oman Air beträgt in der Economy-Klasse 1 Stück mit max. 30 kg und in der Business-Klasse 1 Stück mit max. 30 kg sowie 1 Stück mit max. 20 kg pro Person. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte Ihrem Flugplan. Bitte beachten Sie die seit 2006 gültigen Handgepäckbestimmungen der EU. Flüssigkeiten wie Gels, Shampoos, Lotionen, Cremes oder Zahnpasta dürfen nur noch in Behältnissen mit bis zu 100 ml pro Stück in verschließbaren, transparenten Plastikbeuteln mit einem Volumen von höchstens einem Liter mitgeführt werden. Außerdem sind keine spitzen Gegenstände wie Taschen-messer, Scheren oder Nagelfeilen gestattet. Schwere Foto- und Handtaschen können mitgewogen werden, auch wenn sie als Handgepäck in der Kabine mitgeführt werden. Gebühren für Übergepäck müssen ggf. am Flughafen bar bezahlt werden. In der Economy-Klasse ist ein Handgepäck-stück mit max. 7 kg und in der Business-Klasse sind zwei Handgepäckstücke mit max. 7 kg und 115 cm Größe (Länge+Breite+Höhe) erlaubt.

Das Reisen im Oman ist sicher. Trotzdem gehören Wertsachen in den Hotelsafe und Schmuck sollte daheim bleiben. Geldbeträge und Reisedokumente (Reisepass, Ausweise, Flugscheine) bitte am Körper tragen und nicht in der Handtasche. Weder wir als Reiseveranstalter noch die örtliche Agentur haften für Gepäck, das während den Besichtigungen, Pausen oder nachts im Fahrzeug zurückge-lassen wird. Auch eine abgeschlossene Reisegepäckversi-cherung deckt ggf. nur Sachschäden. Sie erstattet kein Bargeld, Wertgegenstände in der Regel nur teilweise und übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch Diebstahl von Reiseschecks oder Kreditkarten entstehen. Bitte kopieren Sie wichtige Dokumente und verwahren diese separat. Tipp: Scannen Sie Ihren Reisepass ein und senden Sie das Dokument an ein von Ihnen von unterwegs zugängliches E-Mail Konto.

Bitte schließen Sie vor Abreise eine Reiseversicherung ab, welche die wichtigsten Versicherungen enthält: Reiserücktritt-versicherung, Reiseabbruchversicherung, Reise-Krankenversicherung (mit Rückholservice). Antragsunterla-gen finden Sie anbei.

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +3 Stunden.

Im Oman sind keine Impfungen vorgeschrieben. Grundsätz-lich sollte jedoch der Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio überprüft und ggf. aufgefrischt werden. Auch ein Schutz gegen Hepatitis A ist empfehlenswert.

Die medizinische Versorgung in der Hauptstadt Muscat ist relativ gut, auf dem Lande jedoch nicht mit Europa zu vergleichen. Es besteht kein Sozialabkommen zwischen Deutschland und dem Sultanat Oman. Ein ausreichender, gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung werden daher grundsätzlich empfohlen. Eine individuelle Reiseapotheke sollte ggf. mitgenommen werden.

Die Landeswährung ist Omani Rial (OMR). 1 Rial = 1000 Baizas. Omanische Rial können am Flughafen bei Ankunft erworben werden. Es gibt in den meisten Städten auch Bankautomaten (PIN nicht vergessen!). Die deutsche EC-Karte mit dem Maestro-Zeichen wird vor allem von der Oman National Bank akzeptiert. Bankkarten mit dem V-Pay Logo funktionieren nicht zum Geldabheben! Bitte klären Sie dies ggf. mit Ihrer Bank ab! Wir empfehlen die Mitnahme von USD in bar. In abgelegenen Gebieten sollten Sie genügend Bargeld dabeihaben, da die Umtauschmöglichkeiten eingeschränkt sind. Der Geldverkehr wird in der Regel in Scheinen abgewickelt. Visa- und Mastercard sind am weitesten verbreitet. In den Hotels an der Rezeption kann auch Geld getauscht werden.

Die Landessprache ist Arabisch; Englisch wird in den Hotels und touristischen Zentren gesprochen.

Die Temperaturen variieren von Region zu Region. An der Küste ist es feucht-heiß und im Landesinneren trocken-heiß. Es gibt zwei Jahreszeiten: den Sommer von Mai bis September mit Temperaturen zwischen 35 und 45°C und den Winter von Oktober bis April mit Temperaturen zwischen 20 und 30°C. In Salalah herrscht subtropisches Klima mit Temperaturen um die 30°C. Von Juni bis September ist dort Monsunzeit und die Durchschnittstemperatur beträgt 23°C.

220 Volt Wechselstrom (örtlich jedoch Schwankungen zwischen 200-260 Volt). Teilweise sind 3-polige Stecker im Gebrauch. Es empfiehlt sich die Mitnahme eines Adapters.

Im Oman gibt es eine unglaubliche kulinarische Vielfalt und die Küche ist geprägt von indischen, arabischen und ostafrikanischen Einflüssen. Aber auch europäische Gerichte werden angeboten. Im Landesinneren werden Sie viele kleine Lokale finden, die sich Coffee Shops nennen. Das Essen ist einfach, aber lecker und günstig.

Wasser

Bei dem Wasser aus dem Wasserhahn handelt es sich um entsalztes Meerwasser, welches mit Chemikalien versetzt ist. Man kann sich unbedenklich damit waschen und duschen. Zum Zähne putzen und als Trinkwasser empfehlen wir wegen des Geschmacks jedoch Wasser aus der Flasche.

Alkohol

Alkohol gehört nicht zur Kultur des Landes und ist deshalb nicht überall verfügbar. Nur lizenzierte Restaurants und Hotels servieren alkoholische Getränke. Es ist untersagt in der Öffentlichkeit sowie außerhalb der lizenzierten Bereiche zu trinken. Autofahren unter Alkoholeinfluss wird mit 48 Stunden Gefängnishaft bestraft.

Ramadan

Während des Fastenmonats Ramadan (2019 voraussichtlich vom 05. Mai bis 04. Juni) ist mit Einschränkungen im Alltag (z. B. tagsüber Schließung von Restaurants außerhalb der Hotels, reduzierte Arbeitszeiten bei Behörden) und mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen zu rechnen. Öffentliches Essen, Trinken, Rauchen, auch in Fahrzeugen – selbst das Kauen von Kaugummi – ist von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auch für Nichtmuslime bei Strafe verboten. Frauen sollten insbesondere während dieser Zeit möglichst dezente, langärmelige Kleidung tragen, Männer auf das Tragen kurzer Freizeitkleidung verzichten.

Trinkgeld

Es ist üblich Trinkgelder an Kofferträger, Reiseleiter, Fahrer und Restaurantpersonal zu zahlen. Ein Kofferträger erhält ca. 200 Baiza, bei Taxifahrten und in Restaurants gibt man ca. 10%. Wenn Sie mit Ihrem Reiseleiter zufrieden sind, sollten Sie ein Trinkgeld geben, was sich als Teil seines Lohnes versteht. Als Faustregel gelten ca. 8 Euro pro Person/Tag sowie 4-5 Euro pro Person/Tag für den Fahrer.