Rio de Janeiro, die Iguazu Wasserfälle, das Naturparadies Pantanal, der Amazonas und die Strände von Salvador da Bahia sind großartig in jeder Hinsicht.

Erleben Sie auf einer geführten Brasilien-Rundreise oder auf einer Privattour (individueller Reiseverlauf mit täglichem Beginn) das fünftgrößte Land der Erde, das größte und bevölkerungsreichste Südamerikas, Austragungsort der FIFA-WM 2014 und der Olympischen Spiele 2016 und lassen Sie sich von brasilianischer Lebensfreude anstecken.

 

 

  • Entdecken Sie die Städte Rio de Janeiro mit dem kolossalen Wahrzeichen der Christusstatue und Manaus mit seinem legendären Teatro Amazonas.
  • Tauchen Sie in das Dschungel-Leben im Amazonas ein und treffen Sie eine Familie der Ribeirinhos, beobachten Sie Alligatoren und Piranhas.
  • Genießen Sie den Panoramablick auf die Iguazu-Wasserfälle.
  • Relaxen Sie an schönen Stränden der Lopes Mendes.
  • Die abgelegene Strände und Buchten des Archipels Fernando de Noronha im Nordosten Brasiliens sind die Heimat von Meeresschildkröten und eignen sich hervorragend zum Tauchen und Schnorcheln.
  • Ein Urlaub in Brasilien lässt sich hervorragend mit einer Reise in ein anderes südamerikanisches Land wie z.B. Argentinien verbinden.

Brasilien Einreise

Es genügt ein nach Ausreise noch 6 Monate gültiger Reisepass.

Brasilien Klima

Von Oktober bis April herrschen in Rio und Salvador sowie im Süden tropische Temperaturen über 30 Grad C.

Beste Reisezeit Brasilien

Badewetter in Salvador da Bahia und Fortaleza: Juni bis Sept. Amazonas und Pantanal: Mai bis Oktober.

Brasilien Sprache

Amtssprache ist Portugiesisch. Englisch und Spanisch wird vereinzelt gesprochen und verstanden.

Brasilien Währung

Die offizielle Währung ist der Brasilianische Real. MasterCard und Visa werden fast überall akzeptiert.

Brasilien Ortszeit

Brasilien hat unterschiedliche Zeitzonen: zwischen MEZ –4 bis MEZ –6.

Für EU-Bürger und Schweizer genügt ein nach Ausreise noch 6 Monate gültiger Reisepass.

Inlandsflüge bieten u.a. die Fluggesellschaften TAM (JJ) und Gol (G3). Brasilien hat eines der größten Inlandsflugnetze der Welt. Mit dem Brasil Airpass kann man in der Economy Class bis zu neun Strecken fliegen. Er gilt für das gesamte Streckennetz der TAM und regionaler Fluggesellschaften, die ein Abkommen mit TAM haben.

Insbesondere die Großstädte Sao Paulo und Rio de Janeiro haben nicht den besten Ruf. Lassen Sie Vorsicht walten: Reichtum in Form von Schmuck oder teuren Uhren sollte nicht zur Schau gestellt werden. Ein Fotoapparat sollte nicht sichtbar um den Hals getragen werden. Verhüllt und in einer Plastiktüte getragen, tut er auch seinen Dienst. Führen Sie immer eine geringe Geldmenge mit sich, am besten lose in der Hosentasche. Größere Geldmengen und Dokumente bitte im Hotelsafe deponieren. Vom Reisepass führen Sie am besten ein Fotokopie mit sich. Meiden Sie auf jeden Fall die Nähe von Favelas (Slums)! Insbesondere am Abend sollte höchstens entlang der Strandpromenade geschlendert werden. Vermeiden Sie unbelebte Straßen und Gassen.

Brasilien hat mehrere Zeitzonen:

Brasilien-Zeit (Hauptstadtgebiet und Südregion (Rio de Janeiro, Sao Paolo, Santa Catarina etc.)): MEZ –4 (Sommerzeit Okt.-Feb. –5).

Mittel- und Ostregionen (Bahia, Para, Rondonia, Pernambuco, Tocantins, Sergipe): MEZ -4.

Acre-Zeit (Acre und der südwestliche Teil des Staates Amazonas): MEZ - 6.

Bei Einreise aus einigen südamerikanischen Staaten (z.B. Kolumbien, Venezuela, Ecuador, Peru und Bolivien) ist eine Gelbfieber-Impfung Pflicht. Dies ist für viele dieser Länder auch bei der Einreise zu beachten. Für Brasilien selbst sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Die Landeswährung ist der Brasilianische Real. Wir empfehlen die Mitnahme von USD oder Euro in bar, Reiseschecks, Kreditkarte (Visa und MasterCard werden fast überall akzeptiert) sowie einer Bankkarte mit Geheimzahl. Achtung: Bitte prüfen Sie bei Ihrer Bank, ob mit Ihrer Bankkarte das Geldabheben am Automaten noch möglich ist! Tauschen Sie kein Geld bei fliegenden Händlern.

Amtssprache ist Portugiesisch. Englisch und Spanisch wird vereinzelt gesprochen. Im Süden wird auch Deutsch gesprochen, besonders in Santa Catarina, Rio Grande do Sul und Paraná ebenso Französisch und Italienisch, zudem rund 180 Indianersprachen.

Brasilien ist ganzjährig zu bereisen. Von Oktober bis April herrschen in Rio und Salvador sowie im Süden tropische Temperaturen mit teilweise deutlich über 30°C. Die Strände von Rio und weiter südlich eignen sich in den Monaten Juli bis September weniger zum Baden. Baden können Sie am besten von Juni bis September an den nördlichen Stränden zwischen Salvador da Bahia und Fortaleza.

Die beste Reisezeit für Reisen in das Amazonas-Gebiet und in das Pantanal ist in den Monaten Mai bis Oktober mit trockenem und angenehmem Klima. Regen ist immer möglich. Im Reisegepäck sollte daher ein Regenschutz und leichte, luftige Kleidung nicht fehlen.

Für Amazonas Touren sollten Sie feste Schuhe (Trekkingstiefel sind nicht notwendig) im Gepäck haben.

Im brasilianischen Winterhalbjahr (April - September) ist im Süden wärmere Kleidung erforderlich.

Salvador de Bahia und Manaus: 127 V / 60 Hz; Brasília und Recife: 220 V, 60 Hz; Rio de Janeiro und São Paulo 110/220 V, 60 Hz. Zweipolige Stecker.

Die brasilianische Küche hat viele regionale Varianten. Als Nationalgericht gilt die Feijoada, ein deftiger Eintopf aus schwarzen Bohnen, Rind- und Schweinefleisch, Speck, Knoblauch und Pfeffer. Traditionell wird er nur samstags zum Mittagessen zubereitet. Besonders beliebt bei Reisenden sind Churrascarias - Spieße mit gegrilltem Rind- und Schweinefleisch, Geflügel und Würsten. Als typisch brasilianisches Getränk gilt der Caipirinha, ein Cocktail aus Cachaça (Zuckerrohrschnaps), Limonen, viel Eis und Zucker.

Die meisten Geschäfte haben von 9 bis 20 Uhr geöffnet, große Einkaufszentren auch meist am Wochenende bis 21 Uhr. In Banken wird von Montag bis Freitag von 10 bis 16.30 Uhr gearbeitet.