2860EUR

Mit Madagaskars Menschen und Lemuren auf Du und Du

17 Tage zu Gast in Madagaskars Nationalparks und Reservaten ab/bis Antananarivo

Mit dem Zug durch MadagaskarNeugieriger LemurRavinala PflanzeAuf Markt ist es buntReiche ErnteLemuren gibt es vielfältigGruppenkuschelnEinfach mal hängen lassenDen Regenwald durchfahrenLokaler Fischer Beeindruckende Baobas am WegesrandDorf im Hochland
Preise pro Person in Euro bei Belegung mit Pers.12 
01.11.2019 - 30.11.20202020 23.04. , 14.05. , 04.06. , 03.09. , ...1: 3.3402: 2.860 Merken Anfragen
Webcode: B - 83288
ab € 2.860,-

Auf einen Blick

  • 17 Tage Kleingruppenrundreise
  • min. 2, max. 12 Personen
  • deutsch- und englischsprechende Reiseleitung

Eingeschlossene Leistungen

  • Inlandsflüge mit Air Madagascar in der Economy Class
  • Alle Transfers und Transporte im PKW, Minibus, Bus (inkl. Fahrer), alle erwähnten Zug- und Bootsfahrten
  • Übernachtung in einfachen Mittelklassehotels auf Basis Zimmer mit Frühstück (F) und Abendessen (A) wo erwähnt
  • Eintritt in die Nationalparks und Reservate inkl. lokaler Parkführer (Andasibe, Ranomafana)
  • Aye Aye Tour in Akanin'ny Nofy
  • Stadtrundfahrten und sämtliche erwähnte Besichtigungen
  • Durchgehend deutsch- /englischsprechende Reiseleitung
  • 1 Flasche Trinkwasser pro Person und Tag

Nicht eingeschlossen

persönliche Ausgaben wie Visagebühren, Einreisegebühr, weitere Mahlzeiten und Getränke, zusätzliche Aktivitäten in Foulpointe oder auf Sainte Marie, Trinkgelder.

Hinweise

Es kann immer wieder zu Zugausfällen und Störungen kommen und es muss auf ein Alternativprogramm ausgewichen werden (Tag 13).

Teilnehmer

min. 2 (bis 4 Wochen vor Reisebeginn), max. 12 Pers.

Diese besondere Reise – geleitet von Landeskenner Klaus Heimer, der seit sechzehn Jahren als freier Fotograf, Journalist und Autor auf seiner Trauminsel zu Hause ist – bietet persönliche Einblicke in das Leben auf der Insel. Seien Sie Gast in Nationalparks und kleinen Reservaten – mit Madagaskars Menschen und Lemuren auf Du und Du.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag Antananarivo.

Ankunft in Antananarivo. Transfer vom Flughafen ins Hotel von Tana.

Ü: Hotel Belvedere.

2. Tag Antananarivo – Andasibe (F).

Auf der Nationalstraße 2 fahren Sie heute zum wohl bekanntesten Nationalpark in Andasibe (Analamazaotra – Mantadia). Auf halber Strecke Besuch eines Reptilienparks, um einen ersten Einblick in die Vielfalt der Kleintierwelt zu erhalten. Mit Einbruch der Dämmerung gehen Sie auf die Suche nach nachtaktiven hellwachen Lemuren, schlafenden Chamäleons und Baumfröschen.

Ü: Andasibe Forest Lodge.

3. Tag Andasibe – Manambato – Akanin’ny Nofy (F).

Circa dreistündige Morgenwanderung durch den immergrünen Sekundärwald des Nationalparks auf dem Trail „Indri 2“. Hier kann mit etwas Glück die größte Lemurenart (Indri) gesichtet werden, die durch ihre markanten Rufe bekannt ist. Weitere hier heimische Lemuren sind die Diadem-Sifakas, braune Lemuren und Bambuslemuren. Liebhaber exotischer Vögel kommen ebenso auf ihre Kosten wie Reptilienfreunde. Sie verlassen Andasibe und fahren bis nach Manambato. Dort holt Sie ein Motorboot ab und bringt Sie ins Hotel mit angegliedertem Lemurenpark, direkt am Pangalanes-Kanal bzw. Ampitabe See. Erste Spaziergänge im Umfeld der Anlage.

2 Ü: Hotel Palmarium.

4. Tag Akanin’ny Nofy (F).

Am Morgen mehrstündige Wanderung durch den Park mit seinen verschiedenen Lemurenarten. Hautnahe Kontakte sind möglich. Abendlicher Ausflug per Boot, um die seltenen nachtaktiven Aye-Aye Lemuren (auch Fingertiere genannt) zu beobachten.

5. Tag Akanin’ny Nofy – Tamatave – Foulpointe (F).

Transfer per Motorboot nach Tamatave, der größten Hafenstadt des Landes und Weiterfahrt per Fahrzeug bis zum bei Madagassen beliebten Ferienort Foulpointe. Sie besuchen das alte Fort Manda, genießen Meer, Strand und Meeresfrüchte.

Ü: Manda Beach Hotel.

6. Tag Foulpointe – Soanierana Ivongo – Sainte Marie (F/A).

Nach einem frühen Frühstück folgt die Fahrt nach Soanierana Ivongo, von wo aus Sie mit der Fähre nach Sainte Marie übersetzen.

2 Ü: Lakana Hotel o.ä.

7. Tag Sainte Marie (F/A).

Tag zur freien Verfügung auf der Insel. Sie können den Süden mit der kleinen Nachbarinsel Ile aux Nattes erkunden, in den Osten oder in den Norden der Insel wandern, radeln oder einfach nur das Treiben auf der Insel beobachten. Zwischen Juli und September kann vor Ort eine Walbeobachtungstour gebucht werden.

8. Tag Sainte Marie – Antananarivo (F).

Transfer zum Flughafen und Flug nach Tana. Nachmittag zur freien Verfügung.

Ü: Hotel Belvedere.

9. Tag Antananarivo – Ampefy (F).

Fahrt in Richtung Miarinarivo und Ampefy. Unterwegs gibt es einen Halt beim Lemurenpark, wo 9 Lemurenarten auf 5 Hektar frei herumhüpfen können. Weiterfahrt mit weiteren Fotomöglichkeiten und Stopps in kleinen Dörfern entlang des Weges bis zum Tagesziel Ampefy, welches am fischreichen See Itasy liegt. In der Gegend wachsen vor allem Tomaten, Ananas, Papayas und Avocados.

2 Ü: Hotel Kintana Fleuron o.ä.

10. Tag Ampefy (F).

Gemütliche Spaziergänge zum Aussichtspunkt Ilot de la Vierge, zum Wasserfall des Flusses Lily und zu den Kaltwasser-Geysiren bei Analavory stehen auf dem Programm.

11. Tag Ampefy – Faratsiho – Antsirabe (F).

Heute geht die Fahrt über Ambatolampy in die Schmuck- und Edelsteinmetropole Antsirabe im südlichen Hochland. In dieser Gegend wird viel Reis angebaut, zum Teil in kunstvoll angelegten Terrassenfeldern an den Hängen. Am Nachmittag Stadtrundfahrt in Antsirabe, welche aufgrund der Warmwasserquellen und Kraterseen in der Region auch die Stadt des Wassers genannt wird.

Ü: Hotel Flower Palace o.ä.

12. Tag Antsirabe – Ambositra – Fianarantsoa (F).

Landschaftlich reizvolle, kurvenreiche Fahrt über Ambositra nach Fianarantsoa. Vom höchsten Punkt der “Stadt der 1001 Kirchen” genießen Sie eine tolle Aussicht. Im Atelier des bekannten madagassischen Fotografen Pierrot Men erhalten Sie einen Einblick in dessen künstlerische Werke. Sie übernachten im Hotel La Rizière, welchem ein Ausbildungszentrum für Jugendliche im Hotel- und Restaurantgewerbe angegliedert ist. Die jungen Leute betreiben unter fachlicher Anleitung dieses schöne Hotel.

Ü: Hotel La Rizière.

13. Tag Fianarantsoa – Manakara (F).

Frühmorgens startet die Fahrt mit dem Zug nach Manakara an die Südostküste. Die Fahrt im legendären Dschungel-Express dauert für die 163 km mit 67 Brücken und 48 Tunnel, wenn es zügig läuft, acht Stunden, manchmal aber auch bis Mitternacht. Um nicht zu spät in Manakara anzukommen und jederzeit für Fotos anhalten zu können, wird bei 4-8 Teilnehmern eine Draisine gebucht. An jeder Station bietet die Bevölkerung all das an, was je nach Saison dort typisch ist, von Flusskrebsen über gegrillte Fische, Bananen, Mandarinen bis Maniok und Reiskuchen.

Ü: Hotel Parthenay Club.

14. Tag Manakara – Ranomafana (F).

Morgen zur freien Verfügung. Am frühen Nachmittag Fahrt nach Ranomafana, vorbei an den “Bäumen des Reisenden” und Gewürzplantagen. Abendspaziergang entlang der Hauptstraße. Sie suchen Mausmakis, Chamäleons und andere Tiere.

Ü: Lodge Chez Gaspard.

15. Tag Ranomafana – Ambositra (F).

Morgens Besuch des Regenwald-Nationalparkes Ranomafana mit seiner vielfältigen Fauna und Flora. Mit etwas Glück können Rotbauch-, Rotstirnlemuren und Sifakas gesichtet werden. Am Nachmittag Fahrt nach Ambositra, wo die Landschaft durch den Reisanbau der Betsileo geprägt ist.

Ü: Grand Hotel.

16. Tag Ambositra – Antsirabe (F).

Nach dem Frühstück Besuch eines Ateliers der Zafimaniry-Schnitzkunst. Nach einem Bummel durch den Ort fahren Sie auf kurvenreicher Straße nördlich durch das Hochland Richtung Antsirabe.

Ü: Hotel Flower Palace o.ä.

17. Tag Antsirabe – Antananarivo (F).

Besuch einer Werkstatt, in der Miniaturfahrräder aus Recycling-Materialien entstehen. Anschließend erleben Sie, wie diverse Gegenstände aus Zebu-Hörnern gefertigt werden. Nach der Fahrt zu einem Kratersee fahren Sie zurück nach Antananarivo, wo Sie je nach Abflugzeit ein Tageszimmer im Hotel Au Bois Vert nutzen können. Transfer zum Flughafen oder individuelles Anschlussprogramm.