Konvent San Francisco in Quitos Altstadt
1615EUR

Über die Anden zur Küste

ab Quito bis Guayaquil

KarteKonvent San Francisco in Quitos AltstadtBlick auf den Imbabura VulkanDer Cotopaxi bei bester Sicht Promenade Malecon 2000 in GuayaquilViertel Las Peñas in Guayaquilan der Teufelsnase
Preise pro Person in Euro bei Belegung mit Pers.12 
Gruppenreise (STD)
01.01.2021 - 31.12.20212020 12.01., 09.02., 08.03., 19.04., 03.05., ...1: 1.8812: 1.615 Merken Anfragen
Gruppenreise (SUP)
01.01.2021 - 31.12.20212020 12.01., 09.02., 08.03., 19.04., 03.05., ...1: 2.2972: 1.788 Merken Anfragen
Webcode: B - 123349
ab € 1.615,-

Auf einen Blick

  • 9 Tage ab Quito bis Guayaquil
  • deutschsprachig geführte Rundreise
  • garantierte Durchführung ab 2 Personen, max. 9
  • an einigen Terminen passt eine deutschsprachige Galapagos-Kreuzfahrt mit der Seaman Journey

Eingeschlossene Leistungen

Deutschsprechende Reiseleitung (Fahrerguide; ab 3 Pers.: Guide und zusätzlicher Fahrer); Transfers; Übernachtung in gewählter Hotelkategorie (STD=3*-Hotels, SUP=4*-Hotels); Verpflegung lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen oder Picknick); Ausflüge lt. Programm; Eintrittsgelder & Nationalparkgebühren.

Nicht eingeschlossen

weitere Mahlzeiten; Getränke; persönliche Ausgaben; Trinkgelder.

Hinweise

Im Anschluß an die Abfahrtstermine 18.10.20, 15.11.20, 21.03.21, 02.05.21, 13.06.21, 08.08.21 und 17.10.21 gibt es auf der Seaman Journey eine deutschsprachig geführte Galapagos-Kreuzfahrt (5 Tage).

Wenn Sie noch mehr Zeit haben, besuchen Sie vorab den Amazonas Regenwald, z.B. die Sacha Lodge.

Teilnehmer

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: min. 2, max. 9 Personen.

Abweichende Stornobedingungen

Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt ab 60-31 Tage 30%, 30-0 Tage 90%.

Entdecken Sie die Vielfalt Ecuadors mit seinen abwechslungsreichen Naturlandschaften und unterschiedlichsten Volkskulturen. Quito und Cuenca mit ihren Bauten aus der Kolonialzeit, die allgegenwärtigen Vulkane, indigene Dörfer, bunte Märkte und Ecuadors größte Inkastätte machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag Quito.

Ankunft in Quito, der auf 2.850 m Höhe gelegenen Hauptstadt. Transfer zu Ihrem Hotel.

3 Ü: Hotel Ikala (STD), Hotel Patio Andaluz (SUP).

2. Tag Quito (F).

Die Altstadt von Quito wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Sie sehen das Regierungsgebäude, die Plaza de la Independencia sowie die Kirchen von San Francisco und La Compañía. Im Anschluss besuchen Sie die Marienstatue am Panecillo, von wo Sie eine tolle Aussicht auf die Stadt haben, und auch das im Norden der Stadt gelegene Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“.

3. Tag Tagesausflug Otavalo (F/M).

Der heutige Ausflug führt Sie nach Otavalo. Sie besuchen den farbenfrohen Indiomarkt und können dort Souvenirs erwerben. Zum Mittagessen besuchen Sie die Gemeinde San Clemente, wo Sie zusammen essen und den Alltag der Leute kennenlernen. Am späten Nachmittag geht es zurück nach Quito.

4. Tag Quito – Cotopaxi NP (F/M).

Früh morgens Fahrt zum Cotopaxi NP. Der Cotopaxi ist der höchste noch aktive Vulkan der Welt. Wenn Sie möchten, können Sie vom Parkplatz aus etwa eine Stunde bis zur José-Ribas Hütte aufsteigen. Danach fahren Sie durch die Lahare Felder entlang der Lagune Limpiopungo.

Ü: Hosteria Rumipamba (STD), Hacienda La Cienega (SUP) / ab 2021 Hacienda Los Mortinos (STD, SUP).

5. Tag Cotopaxi NP – Chimborazo – Riobamba (F/M).

Heute fahren Sie zum höchsten Berg Ecuadors, dem Chimborazo. Aufgrund der Ellipsenform der Erde und der äquatornahen Lage des Chimborazo ist der Berg, vom Erdmittelpunkt aus gemessen, der höchste Berg der Welt. Wenn Sie möchten, können Sie bis zur Berghütte aufsteigen.

Ü: Hotel Santa Isabela (STD), Hacienda Abraspungo (SUP).

6. Tag Riobamba – Alausi – Ingapirca – Cuenca (F).

Morgens Fahrt zum Bahnhof in Alausi und eindrucksvolle Fahrt mit dem Zug über die Teufelsnase. Weiterfahrt zur Ruinenstätte Ingapirca, die Ecuadors bedeutendste präkolumbianische Inka-Ruinenstätte ist. Lange vor den Inkas lebten in diesem Gebiet die Kañari, die damals ihren noch heute sichtbaren Mondtempel errichteten.

2 Ü: Hotel Los Balcones (STD), Hotel Santa Lucia (SUP).

7. Tag Cuenca (F).

Morgens Stadtrundfahrt durch den kolonialen Teil Cuencas. Die gemütliche und nostalgische Atmosphäre wird durch die kopfsteingepflasterten Bürgersteige, blumengeschmückten Plätze und noblen Fassaden mit ihren reich verzierten Eisenbalkonen unterstrichen. Außerdem besuchen Sie eine Panamahutfabrik.

8. Tag Cuenca – Cajas NP – Guayaquil (F/M).

Fahrt zum Cajas Nationalpark. Etwa 200 Lagunen sind auf einer Höhe von 4.000 m verteilt. Nach einer Wanderung erfolgt die Weiterfahrt nach Guayaquil.

Ü: Hotel Unipark (STD), Hotel Wyndham (SUP).

9. Tag Guayaquil (F).

Stadtrundfahrt durch Guayaquil, Ecuadors größter Stadt. Sie sehen die Kathedrale, die Uferpromenade und den alten Stadtteil Peñas. Die Reise endet mit dem Transfer zum Flughafen.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Faszinierende Canyons und leuchtende Felsen

Wandern in den schönsten Nationalparks des Südwestens

Ein Reisetraum vom Bryce Canyon, Arches National Park bis hin zum Monument Valley und vieles andere erwartet Sie auf dieser abenteuerlichen Reise in den Nationalparks des Westens. Erleben Sie in einer kleinen Gruppe von Naturbegeisterten die phantastischen Canyons, nehmen Sie teil an den...

Webcode: 28370

Nächster Termin: 02.05.2021

Merken

ab € 3.727,-


Wandern rund um Otavalo

ab/bis Quito

In einem wunderschönen Andenpanorama und unter dem imposanten Imbabura-Vulkan treffen Sie bei den Wanderungen auf die Einheimischen. Sie lernen die alten Traditionen und Fertigkeiten kennen und natürlich faszinierende Leute aus dem Anden-Hochland.

Webcode: B - 115350

Merken

ab € 596,-