Chingaza NP
1405EUR

Auf der Spur von El Dorado

6 Tage ab Bogota bis Bucaramanga

KarteChingaza NPLagune GuatavitaArchäologische Stätte Muisca, ©Australia PlusBlick auf Barichara, ©Australia PlusLagune Guatavita, ©Georg RubinGipsminen bei Junta, ©Georg RubinAussicht vom Paramo de Chingaza, ©Georg RubinBlick auf Guasca und den Tominé Stausee, ©Georg RubinRegenbogen im Hochland bei Boyacá, ©Georg RubinAussicht vom Paramo de Chingaza, ©Georg Rubin
Preise pro Person in Euro bei Belegung mit Pers.2 
Trekking-Baustein
01.01.2020 - 31.12.2020täglich 2: 1.405 Merken Anfragen
01.01.2021 - 31.03.2021täglich 2: 1.476 Merken Anfragen
Optionale Zuschläge
Durchgehende Reiseleitung316
Webcode: B - 155940
ab € 1.405,-

Auf einen Blick

  • 6 Tage Trekking-Programm
  • ab Bogotá bis Bucaramanga
  • tägliche Termine ab 2 Personen

Eingeschlossene Leistungen

Trekkingtour ab Bogotá bis Bucaramanga mit lokalem deutsch- oder englischsprechendem Naturführer/Bergguide; Transfers (spanischsprachiger Fahrer); Übernachtung in den genannten Unterkünften; Verpflegung (F=Frühstück), Eintrittsgelder.

Nicht eingeschlossen

Getränke; Trinkgelder; persönliche Ausgaben.

Hinweise

Preise gelten nicht an Ostern, Weihnachten, Neujahr und nationalen Feiertagen.

Abweichende Stornobedingungen

Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt ab 90-60 Tage 25%, 59-30 Tage 50%, 29-15 Tage 75%, 14-0 Tage 90%.

Sie erkunden die Spuren der Muiscas, ein indigenes Volk, welches nördlich von Bogotá lebte. In ihren Territorien gab es viele Orte, die als heilig galten, so zum Beispiel Seen, Flüsse, Wälder oder auch große Felsen. Dazu erleben Sie die kolonialen Dörfer Villa de Leyva und Barichara.

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten)

1. Tag Bogotá – Guasca.

Früh am Morgen fahren Sie zum Chingaza NP in den Bergen um Bogotá. Der Ausflug zur heiligen Lagune Siecha in die Hochmoore des Páramo, bringt Ihnen die faszinierende Landschaft näher. Die Lagune gehört zu den Muiscas, welche es als zeremonielles Zentrum nutzten. Oberhalb der Baumgrenze erstrecken sich die feuchten Páramos, die von Schopfpflanzen bewachsen sind. Auf einer Wanderung sehen Sie die verschiedenen Arten der Schopfpflanzen und die kissenartigen Binsen. Bei schönem Wetter haben Sie eine herrliche Aussicht über die Hochebene von Bogotá. Im Anschluss fahren Sie nach Guasca, einem kleinen Dorf auf der Hochebene von Bogotá.

Ü: Estancia San Antonio.

2. Tag Guasca – Villa de Leyva (F).

Es geht zum See von Guatavita, wo Sie auf den Spuren vom sagenhaften Eldorado wandern. Sie laufen durch einen kleinen Wald und typische Hochlandvegetation und erreichen auf über 3.000 m Höhe den Kraterrand. Von dort haben Sie eine herrliche Aussicht auf den Kratersee, auf dem früher die Krönungszeremonie der Muiscaherrscher stattfand. Dabei wusch sich der Häuptling der Muiscas bei seiner Krönung den Goldstaub vom Körper ab. Weiter fahren Sie nach Villa de Leyva. Das Dorf war zur Kolonialzeit die „Sommerresidenz“ der Bischöfe aus dem kühlen Tunja. Die großzügigen kirchlichen Bauten sind hervorragend erhalten und durch die mit Kopfstein gepflasterten Gassen kann man gemütlich spazieren. An der großen Plaza Mayor lässt sich hervorragend einkehren und den Tag ausklingen lassen.

2 Ü: Campanario de la Villa.

3. Tag Villa de Leyva (F).

Bei der heutigen etwa 8-stündigen Wanderung zur Laguna de Iguaque überwinden Sie auf steilen Wegen gut 1.000 Höhenmeter (von ca. 2.600 m auf knapp 3.700 m) und sehen dabei die typische Páramo-Hochmoorlandschaft. Nach der Mythologie der Muiscas ist aus der Laguna de Iguaque das Leben entstanden, als Bachué, die Göttin der Quellen und des Wassers, mit einem Baby im Arm aus dem See stieg.

4. Tag Villa de Leyva – Barichara (F).

Von Villa de Leyva verläuft die Straße erst durch saftiges grünes Weideland bis nach Arcabuco. Von dort schlängelt sich die Straße durch eine enge Schlucht, die sich dann in Richtung des Río Suárez öffnet. Unterwegs gibt es immer wieder Möglichkeiten anzuhalten, um sich z.B. eine traditionelle Zuckermühle anzuschauen oder das typische Guavenmus zu probieren. Barichara, dieses hervorragend erhaltene Dorf, wurde mit dem Preis für das schönste Dorf Kolumbiens ausgezeichnet.

2 Ü: Hotel Sueños de Antonio.

5. Tag Barichara (F).

Immer leicht bergab führt der Weg von Barichara nach Guane, einem kleinen verschlafenen Dorf. Unterwegs kommen Sie an Tabakfeldern und Kuhweiden vorbei und genießen die Sicht über das Tal und die mächtige Cordillera de los Cobardes. In Guane dürfen Sie das kleine Museum voller Fossilien und Relikten der Guane nicht verpassen. Mit dem Auto geht es anschließend zurück nach Barichara, wo Sie einen Rundgang unternehmen. Die weißgekalkten Häuser und gepflasterten Straßen laden zum Erkunden ein. Von der schlichten Kapelle Santa Bárbara haben Sie eine schöne Sicht über das Dorf.

6. Tag Barichara – Bucaramanga (F).

Mit dem Auto geht es nach Jordan Sube, am Fuße des Chicamocha Canyon. Auch wenn der Weg zu Anfang einschüchternd auf Sie wirken mag, wird schnell klarwerden, dass der „Camino Real“ sehr einfach zu begehen ist. Genießen Sie den einzigartigen Ausblick, der sich Ihnen bietet und nach ca. 3h erreichen Sie den Ort Los Santos. Anschließend fahren Sie zum Flughafen Bucaramanga.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Ungewöhnliche Mavecure Berge

4 Tage Rundreise ab/bis Bogotá

Besuchen Sie diese außergewöhnliche und abgelegene Region! Erklimmen Sie die Mavecure-Felsen und genießen die spektakuläre Aussicht. Lernen Sie die lokale Bevölkerung kennen und auch den üppigen Regenwald.

Webcode: B - 155280

Merken

ab € 899,-


Zimbabwe und Botswana Safari

16 Tage Kleingruppenreise ab/bis Johannesburg mit Sunway Safaris

Zimbabwe ist eines der landschaftlich schönsten, Botswana eines der tierreichsten Reiseziele im südlichen Afrika. Die Höhepunkte beider Länder auf einer Reise besuchen zu können, verspricht außergewöhnliche Erlebnisse. Sie besuchen den weltberühmten Krüger Nationalpark direkt zu Beginn der...

Webcode: B - 35417

Merken

ab € 2.490,-


Ausflug Guatapé

Tagestour ab/bis Medellin

Den 200 m hohen Peñol Felsen kann man über 740 Treppenstufen erklimmen, belohnt wird man mit einem atemberaubenden Ausblick auf grüne Berge und blaue Seen. Ein typisch kolumbianisches Mittagessen nehmen Sie am Ufer des Guatapé Sees ein. Anschließend erfolgt eine Bootstour und freie Zeit, um das...

Webcode: B - 156520

Merken

ab € 158,-